Ich wasche alles Obst mit Spülmittel, möglichst warm, spüle es ab und reibe dann das Obst mit einem Küchentuch trocken. Bei Trauben ist das natürlich nicht möglich (oder Kirschen), die lasse ich nach dem Waschen gründlich abtrocknen. Es sind nicht nur Pestizide an dem Obst auch anderer Schmutz. Da bin ich ziemlich pingelig. Erdbeeren sind die Ausnahme, die kannst du nur mit kaltem Wasser gründlich abspülen, sonst sind sie dahin.

...zur Antwort

Ich stimme mit meinen Vorrednerinnen überein. Jeder hat aber auch seine Vorlieben dafür, wie er seine Wissbegiehr befriedigt. Die eine schaut lieber in ein Lexikon, der nächste in Wiki und die Dritte fragte lieber auf GF. Das kommt ganz auf das Temperament an, hat für mich aber nichts mit dümmer oder schlauer zu tun.

...zur Antwort

Noce heisst Nuss. Würde also meinen, dass Noce in dieser Verbindung Nussbaum heisst.

...zur Antwort

Ich habe auch zusammengewacsene Brauen, zupfe sie aber aus. In meiner Jugend hat man immer gesagt, Menschen mit zusammengewachsenen Augenbrauen seien Hexen/Hexer. Ein Vorurteil ist das ja schon. Etwas gesagt hat nie Jemand, abe du kannst den Menschen ja nicht hinter die Stirn schauen.....

...zur Antwort

Jedes Obst, das mit Äpfeln zusammen gelagert wird, altert schneller. Das liegt an einem Gas, dass die reifen Äpfel abgeben. Man kann sich diesen Effekt aber auch zu nutze machen und z.B. noch etwas feste Tomaten neben einen Apfel legen. Sie werden dann noch richtig reif.

...zur Antwort

Nein, das hat sich nicht geändert.Ich habe zum einen die gleiche Erfahrung gemacht wie du, aber auch gerade heute Abend im Radio eine Meldung über eine Sängerin gehört, die in Frankreich lebt (keine Französin), zwei Alben in französischer Sprache veröffentlicht hat, die sehr erfolgreich waren, und jetzt Schwierigkeiten mir Ihrem neuen Album hat, weil sie in Frankreich ein englischsprachiges Album veröffentlicht.

...zur Antwort

Ich kenne nur "Trick 17 - mit Selbstüberlistung".

...zur Antwort

Ich kann mich dem Lob von Hausmann nur anschliessen. Supergute Frage, du hast völlig recht. Und die Idee mit der "Familienmanagerin" finde ich richtig gut.

...zur Antwort

Ich weiss nur, dass es in der DDR auch ein Sandmännchen gab. Und im Englischen gibt es den "Sandman" (kennst du das Lied "Mr. Sandman, bring me a dream"). Wahrscheinlich gibt es aber bei allen Völkern gute Geister oder Feen, die die Kinder einschlafen lassen und Ihnen süsse Träume schicken.

...zur Antwort

Ich glaube, dass das am Geruch liegt. Das Kuscheltier riecht so vertraut. Und die Nase ist ja dasjenige unserer Organe, dessen Empfindungen am direktesten vom Gehirn aufgenommen und verarbeitet werden. Auch in der Liebe und Anziehung passiert ganz viel über den Geruch. Das drückt sich zum Beispiel in dem Sprichwort aus:"Den/die kann ich nicht riechen."

...zur Antwort

Es gibt keinen Unterschied zwischen normalem Englisch und Wirtschaftsenglisch. In einem Kurs für Wirtschaftsenglisch lernst du zusätzlich Fachbegriffe und Redewendungen aus dem kaufmännischen Bereich, die du in der Umgangssprache - also im Privatleben - nicht brauchst. Zu Bilanzen, Steuern, Verträgen etc. Ein Kurs für Wirtschaftsenglisch ist meistens ein Zusatzkurs für Menschen, die schon fliessend Englisch (also "normales") sprechen und für Ihre Arbeit noch zusätzlich andere Vokabeln brauchen.

...zur Antwort

Wasser erreicht seinen Siedepunkt bei 100° Celsius. Siedepunkt ist der Punkt, bei dem ein Element oder eine Verbindung vom flüssigen in den gasförmigen Zustand übergeht; kochen ist der umgangssprachliche Ausdruck für diesen Punkt. Wasser kocht im Wasserkocher also bei 100°, wenn du es ausschüttest, hat es dann ein bisschen weniger, also vielleicht so 95 - 98°.

...zur Antwort