Auf ein Plakat muss ein plakatives Grundmotiv. Wie wär's mit einem perspektivischen Labyrinth, in dem verschiedene schlaksige Figuren herumirren, neugierig um die Ecken gucken. Zusätzlich könnt man Elemente wie eine stilisierte Atomexplosion, partiell Blitz und Donner, drüberfliegende Antipickelmittelfläschchen usw. einbauen. Etwas lustig halt, wie die ganze Pubsertät. Mit ein bisserle Übung in Photobearbeitung (am besten im team) geht das.

...zur Antwort

Was hat die nordische Mythologie hervorgebracht, bzw. welche Leistungen hat die umgebende Kultur hervorgebracht, und was die griechische. Da haben die Griechen wohl die Nase vorn.

...zur Antwort

Gleiche bei mir, "...sofort öffnen, 4560 Euro am Tag verdienen blabla.." . Die Trudeln aber gleich ins Hauptfach, nicht in den Spam. Jedenfalls nicht aufmachen und löschen. Laut Länderkennung kommens aus .ru

Die haben wohl irgendwo meine email abgegriffen. Was komisch ist, da ich diese als Kern email adresse sehr sorgsam verwende.

...zur Antwort

1. dicke Butterbriochescheibe

2. 1cm Nougatcreme drauf

3. Zweite dicke Brioche drauf

4. 1cm Erdnussbutter drauf

5. Dritte dicke Brioche drauf

6. damit keine Kalorie fliehen kann, eine Mehrschicht-Schokoglasur auftragen

noch im warmen Zustand sanfter Druck, bis alles durch den Mundquerschnitt passt

das machst am Tag sieben mal, Start jeweils um 19.00 Uhr

...zur Antwort

Mmmmmh.... das sind die bekannten tagliatelle funghi stile della casa. Eine begehrte teure Delicatesse. Noch`n Kilo Ketschapp drüber, und reinhauen.

...zur Antwort

Unsere Klamotten hängen teils im Schrank, teils offen, was halt momentan öfter im Gebrauch ist.

Normal gut lüften, und gut ist.

Bei einem recht kleinen Raum und viel Klamotten würd ich allerdings zum klassischen Kleiderschrank greifen.

...zur Antwort

Darf ich fragen, ob Dich überhaupt mal die Anzahl Frauen in Frauenhäusern interessiert hat, oder warum es Frauenhäuser in Deutschland überhaupt gibt?

...zur Antwort

Der Mensch steht doch über den Tieren.
Was ein läufiger Hund ungeniert macht, sollte daher doch auch Dir locker erlaubt sein. Du darfst sogar noch einen Zahn zulegen und Dir einen Hund in den Unterricht mitnehmen.....

...zur Antwort

Such Dir doch einen aus! Was würdest Du machen, wenn er für Deutschland "Couch und Pimpern lieb ich sehr, jammern und klagen noch viel mehr" lauten würde? Gleich übernehmen und mitmachen?

...zur Antwort

Keiner darf mein essen anfassen, warum ist dass so?

Hey, ich habe ein Problem unzwar hasse ich es wenn jemand mein Essen anfasst aber das fühlt sich an wie eine Krankhafte Phobie! Also ich versuche es mal näher zu erklären. Alles fing schon sehr früh an, so ungefähr mit 7 hat es langsam begonnen dass ich meine Brote lieber selbst geschmiert habe. Damals durfte nur meine Mutter für mich Brote machen bei anderen Personen (Bruder, Oma, Opa, Bäcker) habe ich es damals schon nicht gegessen da ich es einfach abstoßend fande. Als ich so 9 war habe ich angefangen meine Brote selber zu schmieren da ich es auch nicht mehr von meiner Mutter haben wollte. Und ab dem 10-11 Lebensjahr finde ich es so abstoßend wenn jemand mein Essen anfasst dass ich Schlechte Laune bekomme. Aber warmes essen war Nie ein Problem bis ich so 12 war, ab dem 12 Lebensjahr durfte auch nur meine Mutter und die Freundin meiner Mutter essen für mich machen. Und ab dem 14 Lebensjahr nur meine Mutter.

Wenn jemand anderes für mich gekocht hat und ich es essen "musste" hatte ich immer schlechte Laune und ein Ekelgefühl!

Nun ja so ging es halt immer weiter..

Jetzt bin ich 16 und jetzt darf niemand mehr mein Essen anfassen, und ich hasse es mittlerweile bei jeder Person! Und dass essen kann noch so lecker sein, es geht mir darum dass jemand anderes es anfasst.

Heute ist es schon so weit dass wenn ich Essen muss und es hat z.B die Freundin meiner Mutter geholfen essen zu machen dass ich 2 Löffel esse und den Rest stehen lasse. Und nach diesen 2 löffeln, Habe ich schlechte Laune, bin in einer Extremen stress Situation und bekomme manchmal Schweiß Ausbrüche. Und manchmal wenn ich mir selber was zu essen mache fühle ich auch schon Ekel Gefühle, hält sich aber in grenzen.

Könnte mir jemand sagen was mein Problem ist? Und ob es noch andere Menschen gibt die es so krass stört?

...zur Frage

Ich mags auch nicht besonders, von anderen (selbst nahen Verwandten) Zubereitetes zu essen. Wenns geht, vermeide ich das. Warum das so ist, weiß ich nicht, und ist mir auch nicht wichtig, bin halt so.

Und bei manchen, wo man direkt mitbekommt, unter welchen "eigenartigen" Umständen und mit welchen ungepflegten Utensilien gewerkt wird (der Haushalt allgemein nicht ein gewisses Maß an Gepflegtheit aufweist, und damit meine ich nicht sterilste Pingeligkeit!), hab ich plötzlich ganz schnell ganz arge Magenprobleme, und ich armer Kerle kann leider nix mitessen...... . In Restaurants gehts jedoch.

Bei Dir ists wohl noch ausgeprägter in Richtung strammer Phobie, die Dich in der Entwicklungsstufe wohl sehr im Leben einschränkt.

Kannst im Lokal was essen?

...zur Antwort

Albern sind nur die, die über solche Dinge dumm lachen.

Damals bei meinen zwei Omas und besonders bei einer wars nicht viel anders, und ich war damals einige Jahre älter wie Du.

Ich meine daher recht gut zu wissen, was im Moment bei Dir passiert.

Deinen Bekannten brauchst es nicht zu erzählen, denen ists nur peinlich und 'zu viel'. Wenn, dann ein zwei wirklich guten Freunden, die Dir auch ein wenig helfen drüberzukommen. Mit der Mutter drüber reden kann wirklich sehr helfen, ich hätt mir das damals gewunschen. Aber da mit Mutter und schon gar nicht Vater überhaupt auch sonst nicht 'tiefergehend' zu reden war, wars auch da nicht der Fall. Wenns bei Euch gehen würde, tuts das. Das Gewicht verteilt sich dann schon mal auf zwei, ausserdem kann man sich besser absprechen, wie die nächsten Tage mit/bei Oma gut ablaufen können. Ist zwar ziemlich schwer, so hautnah mit dem Thema Abschied und Tod in Berührung zu kommen. Aber die Oma wird Euren Beistand bemerken, sie hat vielleicht auch Angst vor dem was kommt, und sie wird sich freuen dass wer an ihrer Seite ist,  und NUR um das geht es bei so Sachen. Angst oder Vorbehalte spielen dann keine große Rolle mehr.

Ich wünsch Dir wirklich alles Nötige und Kraft für die nächsten Tage.

...zur Antwort

Cybersex oder virtual sex ist im Kommen, und Penisentsperren ist das Vorspiel dazu.

Ich seh schon die ersten ihr schmartfon aufm Rüssel durch die Fussgängerzone balancieren :-))

...zur Antwort

Was verstehst Du unter ganz rasiert?

Auf Deinem Körper befinden sich, ausser den bekannten hotspots, eine ziemliche Menge feinster Haare. Kannst an einem  Bein mal ausprobieren, wirst Dich auch anfühlmäßig wundern, ganz eigenartiges Gefühl. Ausserdem fällt das sofort auf, zb am freien Unterarm.

Achselhaare kann man getrost regelmäßig abrasieren, und ich muss sagen, ein fein (und vorsichtig) rasiertes Säcklein plus kurzgeschnittenes Wäldchen darüber hat neben einfachen hygienischen Vorteilen auch was von Luftigkeit und Antiwildwuchscharakter. Gut dafür ist ein normaler Bartschneider auf entsprechender Länge eingestellt, und mit ein bisschen Übung kein Problem.

...zur Antwort

Korkboden, Linoleum..... es gibt auch Laminat mit Echtholzauflage... Filzplatten...

...zur Antwort

Es gibt "Reduziereinsätze" für Ringe, aus Kunststoff oder auch Metall. Elegante Lösung.

...zur Antwort