Wie ist eines meiner ersten Gedichte?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja sorry Gedichte scheinen nicht deine Stärke zusein. Außerdem solltest du mit Kritik umgehen können, wenn hier andere User negative Kritkk äüßern (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 02:28

Ist ja auch eines meiner ersten Werke , ich hab auch andere , viel bessere Gedichte hier veröffentlicht

1
Kommentar von tanzella
22.02.2017, 09:33

Ich gebe dir Recht: sie lässt hier alle kritischen Kommentare löschen, selbst wenn sie nur leicht ironisch sind.

3
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 13:08

Ich hab diese kritischen Kommentare nicht gelöscht , ich verstehe , was freie Meinungsäußerung ist !

1

Du zeigst Freude an Sprache, an Übertreibungen, an Pathos. Einige Stellen, die fast ins Witzige gehen: Zicklein, Troll (der passt hier wirklich nicht), das beißt sich mit der ernsten Aussage.

Gut: Man kennt / Man nennt dich ...

Gut auch die freie reimlose Form, auch der Schlussvers mit einem einzigen Wort: Schicksal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Gedicht gefällt mir SEHR gut. Man sollte es in 12-Ton-Harmonien vertonen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 02:57

Wohl sarkastischen Gemüts ? Oder haben sie einen Sinn für Abstraktes ?

1
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 13:06

Oh sehr interessant , ich selber bin vom Dada und Surrealismuss fasziniert

1
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 21:18

Luzifers Abschied kenne ich natürlich , es wäre interessant es in diese Richtung zu vertonen

1

Habe schon bessere erste Gedichte gelesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hut ab! Dein Gedicht hat mich sofort beim ersten Lesen berührt. Ich kann unmittelbar nachempfinden, was und wie du fühlst. Mir gefällt's richtig gut. Auch deine Wortwahl... der Troll passt doch! Schließlich gibt es ganz fiese, gemeine Trolle.

Ziemlich dramatisch, das alles - aber hey!, wenn man grad mal wieder so richtig tief im emotionalen Chaos herumdümpelt, dann darf man sich ruhig auch mal dramatisch bis hochdramatisch geben. Man darf sogar heulen!!!

Und du bist wirklich erst dreizehn? Ich bin beeindruckt, ganz ehrlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 13:05

Ja ich bin 13 und interessiere mich für Kultur insbesondere für Klassik ( Kenne 118 Komponisten ) und dieses Gedicht , hat mein rein dramtisch-depressives Ich geschrieben

1
Kommentar von ichaufdemvulkan
22.02.2017, 13:32

Wenn man sich meine vorherigen Fragen  ansieht  finden sie noch ein paar Gedichte

0

Mir kommt die Szene mit Nero (gespielt von Sir Peter Ustinov in Quo Vadis) in den Sinn. Da schrubbt er auf ner Leier herum und gibt auch komische Verse zum Zehennägelaufrollen von sich.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vauemes
22.02.2017, 06:05

...moooment mal..... unser vulkanischer Klassikliebhaber??

Die teuflischen Verse als Folge von Woodyfichtlwoodygenuss??

Na Hauptsache, Du hast's überhaupt überlebt.....

0

Was möchtest Du wissen?