Hartz 4 Empfängerin - Problemmieterin nennt sich neuerdings Dipl. Immobilienwirtin (gbs), ist dieser Titel geschützt und wo kann man das prüfen?

Liebe Community, meine Problemmieterin, die ihre Toilette trotz Ankündigung vor Gericht immer noch nicht hat von "Verstopfung" befreien lassen, sie schrieb sie würde "heute noch" einen Handwerksbetrieb beauftragen, das war am 17.8., schrieb erneut mit Brief vom 23.8., ich würde mich nicht darum kümmern und sie kündigt an sie würde als Immobilienwirtin (gbs) mir für jede Stunde 150 Euro plus MWSt in Rechnung stellen. Dazu sei gesagt, die Dame ist nachweislich Hartz 4 Empfängerin und hat sich schon unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, damals vor zwei ahren gab sie sich als Dozentin bei der Allianz aus, in das Mietverhältnis eingeschlichen, zahlreiche meiner Anwälte sagten ich solle sie wegen Eingehungsbetrugs bei der Staatsanwaltschaft anzeigen. Nun edoch meine Frage zur behaupteten Immobilienwirtin, ist dies ein geschützter Titel und wo kann ich eroieren ob dies den Tatsachen entspricht oder wieder nur eine finte ist, wie ich vermute. Die Androhung der 150 E/Std. nehme ich nicht ernst, da dies jeglicher juristischer Grundlage entbehrt. Danke fürs Lesen und Antwort....Ach übrigends, selbstverständlich habe ich eine mir bekannte Abflussfirma beauftrag mit ihr zu sprechen und weiteres zu klären, jedoch rief mich der von mir beauftragte Chef kurz später an und sagte zu dieser Dame geht er nicht, er merkte sofort, dass sie mir nur schaden will.

...zur Frage

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__132a.html

Bei bestimmten Würden und Titeln ist das verboten. Vor allem wenn sich dadurch Karrierevorteile oä verschafft wurden. 

Aber ich bin kein leider kein Profi.

...zur Antwort

Schade, dass man nur unqualifizierte Antworten findet..

Zur Verschreibung von Gehilfen gelten Richtlinien die der Arzt einhalten muss. In diesem Falle eine Notwendigkeit der Teil- 

oder Vollentlastung eines Beines oder Körperabschnittes

nach Unfällen, Operationen oder Erkrankungen.

Der Arzt stellt fest, ob dies bei dir zutrifft.

Hier eine Übersicht:

https://hilfsmittel.gkv-spitzenverband.de/produktartAnzeigen_input.action?artId=332

...zur Antwort

Du suchst dir die molare Masse der Essigsäure/Ethansäure raus, die des Esters der entsteht (Ethansäureethylester) und schon hast du alles was du brauchst. Die Menge wird durch die 2,9ml definiert die du gegeben hast.

...zur Antwort

2:25 ist meine 1000m Bestzeit, 50,25 auf 400🏃🏼

...zur Antwort

Du kannst mit einem Stuhl hochgehen und dann versuchen oben möglichst lange zu halten, dann langsam ablassen.
Auch nur an der Stange hängen kraftigt die Muskulatur, kann man auch mit aufnehmen.
Wenn du ein Studio hast, geh zu der Klimmzugstange mit den Kniepads. Da kannst du ein Gegengewicht einstellen mit dem du dich hochziehen kannst. Über die Zeit dann das Gewicht verringern.

...zur Antwort

Ich habe über einen Ferienjob 8 Wochen Schichtarbeit gehabt. Am Anfang gingen 4mal Training + 2mal Dauerlauf noch gut.
Nach 3 Wochen war es mir egal, ich war zu müde und KO für alles.

...zur Antwort

Es gibt unterschiedliche Theorien dazu was sinnvoller ist, mein Trainer hat mir immer eingebläut vor dem Training (nach dem Einlaufen) mindestens 20 min zu Dehnen und Koordinationsübungen zu machen.

Mittlerweile kann ich für mich bestätigen dass 45 min aufwärmen, ohne Dehnen ein deutlich geringeres Verletzungsrisiko birgt.
Nach dem Training wird dann gedehnt.

Sportmedizinisch gesehen ist das die bessere Variante, da das Dehnen die verklebten Faszien auftrennt und so einer Entzündung und dergleichen vorbeugt.
Damit verbunden ist, dass die aufgetrennten Fasern weniger belastbar sind und scheinbar auch weniger leistungsstark.

Aber da hat jeder seine eigenen Erfahrungen und Rituale. Für mich funktioniert es so am besten und von Sportmedizinern wurde es mir auch so empfohlen.

...zur Antwort

Schmerzen im Unterleib nach Rennen/sprinten?

Hallo liebes Gutefrage.net-Forum,

aufgrund meiner doofen Schulzeiten verpasse ich meinen Bus nach Hause oftmals um nur ein, zwei Minuten. Wenn der Lehrer eher Schluss macht und uns rauslässt, hab ich jetzt schon einige Male versucht noch zur Haltestelle zu rennen bzw. richtig zu sprinten, um ihn halt noch zu bekommen. Nun hatte ich öfter folgendes Problem und zwar, nachdem ich die paar Minuten so schnell gelaufen bin, habe ich ein unglaubliches Ziehen im Unterleib bekommen. Aber nur danach, davor hatte ich keine Beschwerden.  Einmal hatte ich so einen Krampf, dass mir sogar leicht schwindlig/schlecht wurde und ich aussteigen musste. Heute hatte ich es schon wieder, mir ging es die ganze Zeit gut und ich bin so schnell wie es ging zum Bus gesprintet - habe ihn aber leider verpasst und als ich mich dann hingesetzt habe, kamen die Schmerzen wieder so stark, ich bekam wieder so Krämpfe und nach ungefähr einer halben Stunde waren sie wieder weg. Danach ging es mir auch wieder gut und seitdem habe ich auch keine Beschwerden mehr gehabt. Ich habe auch nicht meine Periode oder sonstiges, aber dieser Schmerz fühlte sich fast genauso wie heftige Regelschmerzen an und ich frage mich trotzdem woher das kommt. Was könnte das sein? Sollte ich mal zum Arzt gehen? Oder liegt das daran, dass mein Körper mit dem plötzlichen Sprinten überfordert ist? Aber wieso bekomme ich so solle Schmerzen im Unterleib ?

Danke schon mal und Liebe Grüße.

...zur Frage

Hört sich für mich normal an wenn man nicht besonders gut trainiert und unaufgewärmt sprintet. Da das bei dir offensichtlich nicht so gut klappt solltest du das vermutlich sein lassen.
Dass es sich ähnlich anfühlt wie Regelschmerzen, leigt vermutlich daran dass die Bauchmuskeln, die beim Laufen eine wichtige Rolle spielen verkrampfen und deshalb ähnliche Schmerzen verursachen.

...zur Antwort