Ausziehen U25 in Ausbildung?

Hallo zusammen,

in 2 Wochen habe ich einen Termin bei meiner zuständigen beim Jugendamt. Ich bin derzeit 19 und in Ausbildung. Ich wohne seit 1 Jahr nicht mehr daheim da meine Mutter Alkoholikerin ist und wir viele Schwierigkeiten mit einander hatten. In der Zeit habe ich bei meine Oma gewohnt, das funktioniert auch nicht mehr, sie ist selbst auch Alkoholikerin, lässt ihren Frust an mir raus wegen meiner Mutter usw.

Meine Schwester (16) wohnt seit paar Monaten auch bei ihrem Vater weil es bei meiner Mutter schlimmer wurde, ihr Ex bricht regelmäßig daheim ein, schlägt sie demoliert die Wohnung usw.

Nun habe ich beim Jugendamt angefragt und es gäbe die Möglichkeit einen Härtefall zu kriegen,  sie meinte sie wird sich bis zu unerem Termin drum kümmern alles nötige in Erfahrung zu bringen.

Nun wollte ich fragen hat jemand sowas schon mal gehabt und kann sagen wie gut meine Chancen sind. Ich bin derzeit bei meinem Freund untergebracht weil ich sonst nirgendwo hin kann. Das ist aber auch sehr anstrengend weil ich jetzt abhängig von ihm bin und Streit etc. extrem aus dem Weg gehe bevor ich auf der Straße mal ne Nacht sitze.

Ich verdiene ca. 850€ netto. Wenn ich einen Härtefall kriege, wie würde es weiter gehen, kann jemand sagen wie viel ich ungefähr für eine Wohnung kriege? Ich habe ungefähr die Hälfte meines Gehalts die weg geht für Fixkosten, essen ist da nicht mit dabei.

Ausbildung, Jugendamt, Ausziehen mit 19, Härtefall
6 Antworten