Flirt vs Freundlichkeit?

Ein Bekannter hat vor kurzem einen neuen Job begonnen und schreibt mir hin und wieder zwecks Tipps.

Wir waren nie gut befreundet sondern kannten uns über unsere Eltern. Wir haben vor nem halben Jahr ca wieder Kontakt aufgenommen als wir uns zufällig über den Weg liefen. Wir waren dann einmal essen aber das war's dann auch. Hin und wieder haben wir geschrieben aber wirklich nur so ein zeiler, nichts besonderes/ tiefgründiges.

Zumindest hat er mir vor kurzem aus dem nichts gefragt ob ich glücklich bin mit meinem Job weil er sich nicht sicher ist ob er die richtige Entscheidung getroffen hat. Und ich war etwas verdutzt weil die Frage kam aus dem nichts ( wir hatten seit Monaten nicht geschrieben ) und er hat ja selber eine Frau und lauter Freunde die er hätte fragen können.

Zumindest habe ich ihm per sprach Nachricht geantwortet und er meinte es tat ihm so gut mir zuzuhören und ich hätte ruhig länger reden können. Und er würde sich gerne noch mehr unterhalten aber das geht nicht.

Klar ist das nichts anzügliches aber ich finde es dennoch verwunderlich.

Woran merkt man denn ob jemand mit jemanden flirten will, wenn dieser jemand jedoch vergeben ist und dieser jemand es respektiert dass man selber auch vergeben ist?

Bilde ich es mir nur ein?

Soll ich die Gespräche weiter einschränken um keine falschen Signale zu geben oder kann ich mich mit ihm ganz normal weiter unterhalten ohne dass er dies als flirten wahrnimmt ?

Tipps, Freundschaft, Flirt, Liebe und Beziehung
2 Antworten
War das eine emotionale Affäre?

Ich wollte nach London. Um mir die Hotel Kosten zu sparen hat meine Mutter mir vorgeschlagen bei ihrer besten Freundin zu wohnen.

Zumindest sollte sie mir dann die Stadt ein bisschen zeigen aber es ging ihr schlecht an dem Tag also hat sie vorgeschlagen dass es ihr Sohn es tun sollte.

Er hat mir dann die Stadt gezeigt und während dessen haben wir sehr gute Gespräche geführt und es fühlte sich nicht gezwungen an.

Ich war mit meinem Kind also hat sich das auch nicht wie ein Date angefühlt.

Er hat auch nicht geflirtet. Er selber ist seit 5 Jahren vergeben. Also eine rein freu -ndschaftliche Sache. Dennoch plagt mich der Gedanke dass im unterbewussten mehr lief. Wir haben uns weder angefasst noch haben wir geflirtet.

Am Tag darauf hat er vorgeschlagen mir paar gute Clubs zu zeigen. Ich war lange nicht mehr aus und meine 'Tante' wäre bereit aufzupassen, da bei mir im Alltag sich kaum die Chance ergibt auszugehen da mein Mann beruflich viel macht, Großeltern wohnen weit etc. Bin ich dann mit. Dort hatten Wir auch kein körperlichen Kontakt und haben auch nicht getanzt. Wir genossen die Musik und hatten paar Drinks und Gespräche.

Danach begleite er mich zu seiner Mutter lol und er fuhr zu sich nachhause.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich war kurz danach wieder in Deutschland aber seitdem geht er mir nicht aus dem Kopf. Und ich finde es so lästig weil ich ja eigentlich nicht verliebt bin. Ich hatte ja nicht mit ihm am laufen aber warum denke ich ständig an ihn?

Er hat mich seitdem nur kurz einmal kontaktiert weil er seine Freundin in Berlin besuchen wollte und sie überraschen wollte mit dem Geschenk und er bat um Ideen ansonsten und einmal hat er mir ( ohne dass ich ihn fragte) ein selfie geschickt von dem abend , ansonsten nichts.

Trotzdem kreisen sich meine Gedanken um ihn. Ich wundere mich immer ob er auch an mich denkt und bin enttäuscht da ich kaum von ihm höre. Ich habe sogar Nachrichten erfasst nur um eine Reaktion zu bekommen. Aber sehr sachlich natürlich. Alles nette dass er gesagt oder geschrieben hat überinterpriere ich. Zb dass er gesagt hat dass er es sehr schön fand mich kennengelernt zu haben oder was ich denke. Wir hatten viele Gemeinsamkeiten vlt deswegen? Keine Ahnung.

Ich habe in der letzten Zeit von ihm geträumt und es nervt mich, weil es kein Sinn macht! Ich bin auch nicht der Typ der sich in 3 Sekunden in jemanden verliebt.

Mein Mann hat dies alles dann erfahren (außer das mit den gedanken) und warf mir vor ich hätte eine emotionale Affäre.

Aber kann das sein ohne Flirt oder körperlichen Kontakt?

Wie kann ich aufhören an ihn zu denken?

Wir sind beide vergeben und es ist nicht richtig Dennoch kann ich nicht aufhören an ihn zu denken und hoffe dass ich ihn bald wieder sehen werde..

Meine Freundin meint dass es an meiner ehekrise liegt und ich versuche zu flüchten. Aber es ist doch so unrealistisch alles. Ich möchte ob ehekrise oder nicht, nicht mehr an ihn denken

Freundschaft, Ehe, Liebe und Beziehung, Affäre oder Liebe
3 Antworten
Anstiftung-Mittelbare Täterschaft-Erlaubnistatbestandsirrtum-DRINGEND?

Anstiftung-Mittelbare Täterschaft-Erlaubnistatbestandsirrtum-DRINGEND

Ich muss meine Hausarbeit bald abgeben, bin aber noch völlig unsicher. Ich habe sie fertig geschrieben, weiß aber nicht ob ich die so abgeben kann. Benötige dringend hilfe von euch, danke ! 
Es geht um folgenden Sachverhalt den ich vereinfacht habe weil es zu kompliziert zum lesen ist. 
A und B sind auf dem zum Einkaufszentrum um deren Mutter zu treffen mit dem auto. 
Auf dem Weg dorthin, sehen deren Freundin F im Auto mit einem arabisch aussehenden Mann. 
F ist bekannterweise fremdenfeindlich und würde niemals mit arabischen Männern unterwegs sein. A und B ( auch fremdenfeindlich) schließen daraus, dass es sich um einen Terroristen handeln muss der die F gefangen hält und nun ins Einkaufszentrum fahren will um dort einen Anschlag zu verüben. 
B ruft der A ( sie fährt das Auto) zu : " Ramm in den Wagen von Arab ein, Das ist ein Terrorist!" B nimmt billigend in Kauf dass die insassen im Auto sterben könnten, aber die Mutter die vorm Einkaufscenter wartet, ist ihm wichtiger. 
A zieht dieselben Schlüsse mit dem Gedanken, dass Insassen sterben könnten und rammt in den Wagen, mit  Höchstgeschwindigkeit rein. 
F stirbt, Arab erleidet Knochenbrüche. 
Strafbarkeit der A und B. 
Ich habe bei B  Anstiftung und Mittelbare  Täterschaft angesprochen. Weiß aber nicht welches nun zutrifft. 
Bei A weiß ich nicht ob sie wegen der Anstiftung von B und dem  Irrtum den er bei Ihr vorgerufen hat, straffrei bleiben kann. Ich habe sie für  Totschlag im minder Schweren Fall strafbar gehalten. Bin mir aber überhaupt nicht sicher !!
Abgabetermin ist morgen . 
Bitte helft mir aus.
Schule, Sprache, Recht, Jura, Strafrecht, Auto und Motorrad
1 Antwort
Wie gegen rassistische Unternehmen vorgehen?

Mein Mann ist selbstständiger Transportunternehmer und wurde in kurzer Zeit von Zwei Auftraggebern rassistisch beleidigt. 1.Vorfall Einer hat ihm zum Abschied gesagt "schau dass du weiter kommst...scheiss kan..... oder n-wort .seids alle gleich" 2. Vorfall Es ging um vertragsabwicklungen. Mein Mann wollte die Arbeit nicht unter den Bedingungen machen wie sein Vorgänger. Der hat nicht mal den mindestlohn bekommen und sich trotzdem zufrieden gegeben (wies halt von ausländern auch erwartet wird). Was sagt nun der Auftraggeber? "Von nem Untermensch von N-wort lass ich mich doch nicht ausnehmen! Entweder bleiben wir bei dem Preis oder Sie ziehen leine" Das sind in beiden Fällen offensichtlich, rassistische Bemerkungen. Die sich mein Mann als dienstleister doch nicht gefallen lassen muss?! Nun hab ich ihm zur Anzeige wegen Beleidigung geraten aber er befürchtet das übliche Aussage gegen Aussage (obwohl es mehrere Zeugen bei jeweiligem Vorfall gab) und dass er die Aufträge los ist, die unser Einkommen letztendlich beeinflussen. Es ist einfach eine Erpressung vom jeweiligen Auftraggeber einen Menschen für sich arbeiten zu lassen unter solchen Bedingungen! Der Vorstand meinte zwar die finden die jeweilgen Parteien auch rassistisch aber die bringen so viel umsatz rein, bla bla bla... Wie kann das sein in einem land wie deutschland dass lauter gesetze gegen diskriminerung hat sowas offenbar duldet ?!

Nun wie soll mein mann am besten voran gehen? Soll er klagen oder sich weiterhin demütigen lassen wegen unserer Existenz?

Mein Mann ist von Deutsch, Tunesisch, kenyanischen Abstammung.
Mein Mann wurde von einer deutschen mutter geboren, spricht perfekt Deutsch hat ein bachelor in Wirtschaftsinformatik und rackert jeden tag für uns. Wie kann es sein dass er aufgrund seiner hautfarbe von den leuten beleidigt wird die auf seine dienstleistung vertrauen?

Ich bitte um keine Relativierungen. Rassismus ist nie akzeptabel !

Arbeit, Recht, Rassismus
6 Antworten