Auswandern, Island oder Irland?

Hallo zusammen. Das hier ist vielleicht eine etwas seltsame Frage. Ich meine sie aber ernst. Bevor es falsch verstanden wird: Ich suche hier nur eine Entscheidungshilfe und Aspekte, die ich vielleicht selbst noch nicht in Betracht gezogen habe. Niemand soll für mich entscheiden. Zu mir: Ich bin 29 Jahre alt, komme aus Sachsen-Anhalt, bin Fachinformatiker und Hobby-Schausteller auf Mittelaltermärkten mit Schwerpunkt Wikinger/Germanen/Kelten. Ich bin verheiratet, aber meine Frau (Transgender aus der Ukraine um genau zu sein) ist sehr neutral in dem Thema und kann nicht viel helfen und ist für beides begeistert. Es ist ... viel passiert (ich will nicht darüber reden) und ich suche einen Neuanfang. Nicht von Knall auf Fall. Es soll wohl und gut überlegt sein. Und schon seit meiner Kindheit träume ich von zwei Ländern: Irland (Republik) und Island und beide kommen auch zum Uswandern in betracht. Nur ... wohin denn nun? Irland: Teil der EU, daher ist das Einwandern leichter. Ich kann sehr gut Englisch und lerne autodidaktisch Gälisch. Ich habe ein paar Freunde (Online) in Irland, ich mag die Leute, das Essen und die Landschaft. Ich bewundere die Leute dort, da das Land viel durchgemacht hat. Ich liebe die Musik in Irland. Außerdem ist in Irland der Alkohol auch nicht "abgeriegelt", was für mich relativ wichtig ist, da ich gern etwas trinke. Problem wäre wohl nur, dass Irland Erzkatholisch ist, was meiner Frau und mir Probleme bereiten kann und ich bin noch dazu Neuheide. Island: EU-Nähe, also auch nicht unmöglich einzuwandern. Ich kenne auch dort Leute und traue mir zu, die Landessprache zu lernen. Auch hier liebe ich das Essen, die Leute und die Landschaft. Außerdem ist das Heidentum dort komplett anerkannt. Ich liebe den Wikingerhintergrund des Landes. Die gleichgeschlechtliche Ehe ist dort anerkannt und gleich mit der "normalen" Ehe. Mako ist wohl, dass Alkohol dort teuer ist, was aber auch nicht soooooo schlimm ist. Auch das Wetter könnte besonders meiner Frau missfallen.

Ihr seht, ich bin quasi seelisch halbiert. Vielleicht könnt ihr mir helfen und mir noch ein paar pro und contra Punkte nennen. Fakt ist nur: Ich muss weg. Und eins von beiden Ländern wird meine neue Heimat.

...zur Frage

Mich persönlich würde es eher nach Island ziehen. Ich mag es dass Island so 'ungezähmt' und wild ist. Außerdem kann man dort im Winter Nordlichter sehen und im Sommer die Mitternachtssonne. Das wär für Mich Grund genug xD

...zur Antwort

Es heißt Patrick

...zur Antwort

Fleisch gegessen weil ich sonnst nichts hatte, jetzt schlechtes Gewissen ( Vegetarier)?

Hi.

Ich bin etwas über einen Monat Vegetarier, und bis auf ein Paar mal Gelantine die ich aus versehen gegessen hatte, hab ich direkt nen harten Cut gemacht. Jedoch wohne ich noch bei meinen Eltern und meine mom koch für mich. Ich habe sie gebeten bei so fertigsausen ect. immer auf die Inhaltsstoffe zu achten, jedoch hat sie das wohl nicht eingehalten. Das essen war so gut wie fertig , und ich lese mir grade selber die inhaltstoffe durch, als ich gelesen hab, dass dort teile vom Speck oder so drin sind ( stand i wie Speck ( Rauch) ) Mir ist darauf hin mega der apetit vergangen. Jedoch war das essen fertig ( und nur für mich ) daher hatte ich angst zu sagen das ich es nicht essen mag, da meine mom mich auch schon angeschnautzt hatte als ich sie auf diesen Inhaltstoff ansprach. ( sie sagte sie hätte keine zeit sich das durchzulesen, obwohl das ja nicht mal 20 sekunden in anspruch nimmt) Habe dann etwas davon gegessen, jedoch viel habe ich nicht runterbekommen. Naja, wurde dann erneut angeschnauzt da ich so wenig gegessen hab und meine mom meint ich übertreibe total ect, jedoch war ich vorhin kurz vom trainen ausbrechen wiel ich so ein schlechtes gefühl habe überhaupt etwas davon gegessen zu haben . Und den geschmack bekomm ich auch nicht aus dem Mund,auch wenn es wie gesagt nur ein Pulverteil in der sause war. Wie soll ich jetzt damit umgehen, habe es ja zum teil bewusst gegessen und habe jetzt grade echt mega schuldgefühle und ekelgefühle

...zur Frage

Du hast bisher dein ganzes Leben Fleisch gegessen, also wirst du dieses eine mal doch auch verkraften können, oder?

Ich lebe seit 2 Jahren vegetarisch (verzichte auch zunehmend auf Milch und (pure) Eier) und hab auch n par mal versehentlich Fleisch gegessen. Das passiert halt mal, besonders wenn man noch nicht so lange veggie ist :)

...zur Antwort

Weil es so etwas wie 'Gott' nicht gibt

...zur Antwort

Weil es so etwas wie 'Gott' nicht gibt

...zur Antwort

Mach doch was über die verschiedenen Provinzen.
Ich würde außerdem erwähnen dass Kanada das zweitgrößte Land der Welt ist und zudem eines der sichersten und am dünnsten Besiedelten.
In Kanada leben sehr viel weniger Menschen als in DE (in Kanada sind es ca. 36Millionen, in DE ca. 80Millionen).
Und du könntest sagen dass es in Kanada zwei Amtssprachen gibt (Englisch/Französisch) und evtl die Regierungsform bzw Staatsform etwas genauer erklären.

Hoffe ich konnte helfen :))

...zur Antwort

Nein. Gesetz ist Gesetz, daran können auch deine Eltern nichts ändern.
Du darfst ja auch nicht mit 10 Autofahren wenn deine Eltern das okay finden, weil es verboten ist. Das gleiche mit der Altersfreigabe bei Filmen.

...zur Antwort