Was tun, wenn man als Mann optisch zu unattraktiv ist?

Kann man es noch irgendwie schaffen, eine Freundin zu finden?. Ich bin mittlerweile 26 (M). Ich hatte noch nie eine Beziehung oder sonst etwas mit dem anderen geschlecht. Eltern vermuten wahrscheinlich, dass mich Frauen nicht interessieren.

Ich bin mittlerweile sehr verzweifelt, vorallem wenn Freunde sagen, dass sie dates haben oder mittlerweile eine Freundin.

Ich will aber auch ungern eine schönheitsoperation machen, weil ich angst habe, dass ich aufeinmal tatsächlich relevant sein werde und ich mit meinem gewissen nicht klarkommen könnte, dass es durch die Op erst fubktioniert..

Ich meine, ich arbeite, verdiene auch nicht schlecht und hab ein gepflegtes äußeres aber narben am Gesicht und die Gesichtsstruktur schreckt die meisten ab.

Einst sagte mir meine betriebsärztin, dass ich mir das mal überlegen solle, weil sie wisse, wie grausam die Leute draußen sind..

Und sie hat recht!, aber sollte ich mich trotzdem unters Messer legen? Was wenn ich danach gemocht werde und das nur, weil ich nicht mehr der bin der ich war?.

Ich glaube daran, dass man durch seine gedanken vieles beeinflussen kann. Wenn man sich hässlich fühlt, ist man dies auch tatsächlich. Bei mir war aber der Fall, dass ich mich nie danach gefühlt hatte. Bis mir häufig Leute mich drauf hinwiesen. Lachten, tuschelten etc. und da hinterfragt man sich natürlich selbst.

Glaubt ihr, es wäre sinnvoll sich unters Messer zulegen um den stress im alltag zu entgehen oder sollte ich es ertragen?

Liebe, Männer, Frauen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Schönheits-OP