Wer hat Erfahrungen gemacht mit der 90day BodyChallenge 90TWG, funktioniert diese Dät wirklich?

Ich habe gerade eine Diät angeboten bekommen, als erste Erklärung zu dieser Dät bekam ich zwei Videos zugeschickt. Hier eines davon:

https://www.youtube.com/watch?v=4e4kwECg2lc&index=8&list=FLG9-_yOTTb7NN2JswdL85ow

Nun suche ich Leute, die diese Diät schon ausprobiert haben. Ich selber bin mehr als skeptisch.

Erstens basiert es wieder einmal auf Shakes und da gab es da noch nie eine gesunde Variante, meiner Erfahrung nach. Auch die Dame, die mich in diesem Fall coachen soll, wie soll ich sagen, es fühlte sich an wie bei einer Tupperwaren Verkäuferin, die fertige Texte runter rattert. Man fühlt sich wie in einem Verkaufsgespräch für diese Drinks, die ja nur 1,50€ am Tag kosten sollen.

Als ich Ansprach, dass ich bereits eine Ernährungsumstellung hatte, mit dieser zufrieden bin, auch abgenommen habe, und nur Hilfe beim Sport suche, wurde immer wieder darauf gepocht, wie Gesund ich mit diesen Shakes leben könnte. Ich erwähnte auch das 'LliD' (Das Ernährungsprogramm das ich mache) sehr gesund ist und von Ärzten und Apothekern entwickelt wurde, dennoch wurde immer wieder nur gesagt wie Gesund die Shakes sind. Und dann kam der Höhepunkt, wenn man die Shakes nimmt spart man ja die 2-3 Euro täglich fürs Fastfood, das empfand ich sogar schon als unverschämt, vor allem esse ich seit einer von der Krankenkasse geförderten Ernährungsumstellung kein Fastfood mehr und ich sagte ich ja auch, dass ich sehr gesund esse. Da ich Dick bin, kann man mir wohl aber nicht glauben.

Als ich ihr sagte, dass ich körperlich eingeschränkt sei, auf Grund einer Krankheit, was den Sport angeht, darauf ging sie gar nicht ein. Ich versuchte immer wieder auf das Sportprogramm zu sprechen zu kommen, aber es ging immer wieder nur um die Drinks.

Bin ich zu skeptisch? Wer von euch hat da Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Ich habe die Challenge selbst gemacht und bin wirklich begeistert, da man nicht nur abnehmen kann, sondern auch einfach so eine viel schönere Figur bekommt. Man bekommt Rezepte und Einkaufslisten, Life Workouts und Trainingspläne, eigentlich alles was man sich vorstellen kann. :D Außerdem ist es nicht so teuer, denn 50 Euro im Monat dafür dass man immer etwas gesundes und leckeres zu essen hat, ist wirklich eine gute Sache :)

...zur Antwort

Du musst warten bis die Beziehung mit der anderen von selbst vorbei ist

Dann kommt er von alleine

...zur Antwort

Total verwirrt - Neue Liebe - Ex Freund

Hallo zusammen

Seit 3 Monaten habe ich meinen EX Freund verlassen ( 3 Jahren und erste grosse Liebe ). Danach kam ich schnell mit meinem neuen Freund zusammen ( 2 Monate ein Paar ).

Am Anfang war alles sehr schön mit meinem neuen Freund, habe in der Zwischenzeit alles meinem EX zurückgegeben und er kämpft mittlerweile auch nicht mehr um mich - er hat's akzeptiert. Seit einigen Wochen weine ich mir nun die Augen voll. Ich denke viel an meine Beziehung mit meinem EX Freund und es macht mich sehr traurig dass alles vorbei ist. Er hat mich am Schluss der Beziehung viel ignoriert und war nur noch mit Freunden unterwegs ( einer von vielen Gründen weshalb ich Ihn verlassen habe ).

Mein neuer Freund weiss Bescheid, dass ich traurig bin, ich habe in den letzten Tagen auch viel vor ihm geweint und er will mich unterstützen und sagt er lasse mir die Zeit und werde mich unterstützen.

Nun.. ich fühle mich wirklich sehr schlecht... ich vermisse auf eine Art meinen EX Freund, ich weiss aber dass es nie wieder zwischen uns klappen würde - es ist zu viel geschehen. Mein neuer Freund ist dermassen lieb und verständnisvoll, dass ich mit seinem Verhalten beinahe nicht umgehen kann. Habe grosse Schuldgefühle gegenüber meinem neuen Freund weil es ihm ja auch schlecht geht mit dieser ganzen Situation. Übrigens ich habe wirklich grosse Gefühle für den Neuen aber ab und zu möchte ich einfach lieber alleine sein ( ich war ja 3 Jahre lang jeden Tag mit meinem EX ). Er ist auch wirklich sehr lieb und gibt sich sehr Mühe. Er liebt mich und will alles für mich tun - mit dem Verhalten bin ich überfordert.

Ich habe ihn gefragt ob es in Ordnung wäre, wenn wir uns 2 Wochen nicht sehen damit ich alles verarbeiten kann. Er hat viele Fragen gestellt und schlussendlich hat er mir gesagt - ja auch jeden Fall ich lasse dir Zeit wenn du das so willst aber bitte verlasse mich nicht.

So Leute.. was soll ich tun.. soll ich das mit denen 2 Wochen wirklich durchziehen? Manchmal denke ich ja ich liebe diesen Mann und dann wiederum denke ich es ist besser Single zu bleiben. Ich vermisse meinen EX aber weiss dass es nie wieder gut werden würde.. Ich bin total verwirrt wie ihr sehen könnt. Es zerreisst mich.. ich will den Neuen nicht schlecht behandeln durch meinen Schmerz aber trotzdem verbringe ich gerne Zeit mit ihm. Aber manchmal denke ich wie es wäre wieder mit meinem EX zusammen zu sein..... Ach... :(

Was soll ich tun Leute? Ich bin total im Chaos...

Ich danke euch von Herzen!

Wünsche allen einen tollen Tag!

Grüsse

...zur Frage

Mir geht es exakt genauso... was hat denn jetzt geholfen?

...zur Antwort

Google bildersuche

Oder frag sie einfach?

...zur Antwort

Einer Besoffenen Freundin helfen?! O: (Hose zu machen :D )

Hmm also wie seht ihr das?? würdet ihr einer sehr guten /besoffenen/ Freundin die Hose zu machen?? :D und zwar wenn sie halt irgendwo auf Toilette war und so voll ist, dass sie es nicht mehr selber hinbekommt. Letztes Wochenende ist eine gute Freundin die ich schon länger kenne ( ich hatte nie was mit ihr) auf mich zu gekommen und meinte ich solle ihr die Hose zu machen. Das war auf einer Houseparty. Also nur den obersten Reißverschluss,oberster Knopf und Gürtel. Nicht die "ganze" Hose. Ein Kumpel der das nur so ausm Augenwinkel gesehen hat meinte so das ich das auf keinen Fall machen dürfte. schon gar nicht weil ich ne Freundin habe. Die war an dem Abend auch da aber hat das ganz definitiv alles nicht mit bekommen. Also ich meine selbst wenn wir (ich und die beste Freundin) nüchtern sind, sind wir nicht so distanziert. ich glaub zwar nicht das ich ihr dann unbedingt immer die Hose zu mache aber so große Scham haben wir nicht so ;D. Meine Freundin weiß das und hat keine Problem mit ihr da wir einfach nie etwas zusammen anfangen würden. Demnach ist das kein problem. Aber ist das überhaupt verwerflich wenn ein Junge einem Mädchen die Hose zu macht?? Ich war nicht betrunken sondern nur angetrunken. Meine Freundin hat es nicht mit bekommen und ich weiß auch nicht wie sie reagieren würde. Aber ich wollte nur generell wissen wie ihr das sieht wie nah man sich als gute Freunde (Junge - Mädchen) kommen darf.

Zur Info wir sind beide 16 und meine Freundin ist 14.

Vielen Dank das ihr euch für eine evtl. so dumme Frage Zeit nehmt :D

LG Raza97

...zur Frage

Sich mit 14 oder 16 so abzuschießen, dass man es nichtmal mehr hinbekommt, seine Hose zuzumachen, ist einfach nur traurig. Ich bin 18 und auch ein Freund des Konsums, aber ernsthaft, ihr dürft das nicht übertreiben. Wenn du deiner Freundin helfen willst, dann achte darauf, dass sie nicht mit offener Hose auf ner Party rumläuft (denke ein paar Typen könnten da auf dumme Gedanken kommen..), und achte vorallem darauf, dass sie sich erst garnicht so hart besäuft..

...zur Antwort

Ich bin mit zwei Männern zusammen :/ was soll ich tun?

Ich bin 18 und bin jetzt innerhalb eines Jahres zum 5. Mal mit meinem Freund zusammen.... Er war immer derjenige der Schluss gemacht hat, ich immer die, die ihn zweifellos ewig lieben wird und ohne ihn nicht leben kann.. Ich habe mir eine Zukunft mit ihm vorgestellt und konnte von diesem Traum nicht loslassen, obwohl er wahrscheinlich ein Borderliner und eventuell ein Narzisst ist. Nach der vierten Trennung habe ich ihm zum ersten Mal gezeigt dass er sich mir gegenüber nicht so verhalten kann, habe ihn einen Monat ignoriert, während sein Wunsch mich wiederzusehen von Tag zu Tag stärker wurde und er mich sogar anbettelte. Kaum wiedergesehen, waren wir dann schon wieder so gut wie zusammen, bis ich ihm nach und nach gesagt habe dass ich nicht will, nicht kann, nicht glaube dass wir jemals glücklich werden. Er war am Ende, hat wirklich gelitten, zum ersten Mal waren die Rollen vertauscht, und er war plötzlich wie ein anderer Mensch, hat mich angefleht um eine letzte Chance. Ihm tut leid, dass er mich durch dieses hin und her verletzt hat, sagt er hat seine Fehler eingesehen, ist so lieb wie nie zuvor, sagt er bemüht sich damit es mit uns klappt und wir gemeinsam glücklich werden, so wie ich mir es immer gewünscht habe. Zum ersten Mal spricht er sogar von Zukunft, Familie und Kindern, was er vorher nie gewollt hat. Die Frage ist, ob er sich Mit Bemühen Überhaupt Ändern Kann? Wird er mich wieder verlassen? Können wir überhaupt glücklich werden?

Gestern habe ich zu ihm Ja gesagt.

Obwohl da seit kurzem der Neue ist..

Erst befreundet, ziemlich schnell wollte er dann aber eine Beziehung mit mir, und zwar mit Zukunft und allem was dazugehört, denn er weiß dass ich die Richtige für ihn bin. Er behandelt mich gut, will mein Selbstbewusstsein aufbessern und mir zeigen, wie eine Freundin wirklich behandelt werden sollte. Ich bin für ihn etwas ganz besonderes, denn er hatte noch kein Glück mit Frauen, ich bin die erste der er sich so öffnet. Außerdem ist er reifer, hat eine Wohnung und einen gut bezahlten Beruf, wird nie aggressiv und wird mich wahrscheinlich auch nie verlassen. Allerdings finde ich ihn nicht ganz so hübsch und ich habe einfach nicht dieses "Herzklopfen" wenn ich ihn sehe. Er ist eine Wahl, die meine Vernunft getroffen hat, in der Hoffnung er könnte mich glücklich machen. Doch kommt von mir die Liebe noch?

Jetzt bin ich also mit beiden zusammen, eine Freundschaft ist bei beiden ausgeschlossen, einen werde ich verlieren... Ich fühle mich schrecklich und weiß nicht, mit welchem von beiden ich glücklich werden kann :(

Bitte helft mir :/

...zur Frage

Okay, jetzt wie es wirklich wirklich ausgegangen ist:

Er liebt mich doch noch, hat noch ein letztes Mal versucht, mich zu überzeugen, hat geweint..

Mit dem neuen ist es schön und ich hoffe alles wird gut :/

...zur Antwort

Keine Sprachnachricht, formuliere schriftlich aus, wie und was genau du ihm sagen willst. Wenn du ihn zurück willst, solltest du sogar einen Brief und keine Nachricht schreiben. Viel Glück

...zur Antwort

Eine zweite Chance nach der Trennung?

Ich habe hier schon mehrere Fragen gestellt, bezüglich der Trennung, die ich letztes Wochenende durchstehen musste. Mein Freund trennte sich von mir, meiner Meinung nach ohne eine feste Begründung. Er sagte mir schon zu Beginn ,dass er Probleme habe, familiäre, persönliche ( Depressionen), Schulden usw. So wie ich es erlebt habe, leidet er nicht an chronischer Depression, hat des öfteren aber Angst sein Leben nicht in den Griff zu bekommen oder ist einfach nur antriebslos. An mir hat er aber kaum etwas ausgelassen, im Gegenteil, er sagte sogar ich wäre für ihn etwas wie eine emotionale Stütze, durch mich sei seine Gefühlswelt um einiges stabiler, ich merkte selbst, dass ich ihm gut tat. Er tat mir auch gut, da er mir in vielen Hinsichten ähnlich ist und wir den identischen Humor haben. Ich war glücklich und fühlte mich zum ersten Mal in meinem Leben von einem Jungen richtig geliebt und verstanden.
Doch letztes Wochenende entschloss er sich dazu einen Schlussstrich zu ziehen. Ohne eine handfeste Begründung, sondern einfach nur weil er wieder frei sein möchte. Nicht um viele Frauen abzuschleppen, wie er mir beteuerte, sondern einfach weil er eigentlich nicht dazu gemacht ist eine Beziehung zu führen. Ein Außenstehender würde das wahrscheinlich auch sagen, da er auch noch nie eine Beziehung hatte und sein Leben nicht mal richtig im Griff hat. Momentan ist er aber auf dem besten Weg sich eine Zukunft aufzubauen! Ein weiterer Grund, den er nannte, war dass er seine Freunde nicht verlieren möchte. Seine Bedenken verstehe ich zwar, wäre aber bereit ihm die Freiheiten zu geben, die er benötigt um seine Freundschaften zu pflegen. Der dritte Punkt, den er nannte, war dass er sich seiner Gefühle nicht mehr so sicher ist. Ich glaube an diesem Punkt kommen viele Menschen an, nachdem die anfängliche Verliebtheitsphase sich zum Ende neigt. Man liebt den Partner doch immer noch, ist nur verwirrt weil die Gefühle anders sind, stimmts? Wir sind übrigens 6 Monate zusammen und hatten eine tolle Zeit! Wir haben uns sehr oft gesehen, jetzt glaube ich sogar dass es zu oft war. Er ist 23, hatte zuvor noch keine Beziehung und hat plötzlich jeden Tag mit mir verbracht (was er auch selbst wollte) und plötzlich sein altes Leben hinter sich gelassen und mit mir ein völlig Neues begonnen. Vor einem Monat hat er den Wunsch nach mehr Freiheit indirekt ausgedrückt, doch ich habe irgendwie angefangen mir Sorgen zu machen, fast schon ein bisschen zu klammern, anstatt ihm einfach Zeit für sich zu geben. Die letzten drei Wochen, nachdem ich ein paar Ratgeber gelesen habe, versuchte ich mich ein bisschen rar zu machen, das hat irgendwie nicht funktioniert, denn auf ein Mal meldete er sich noch seltener. Und in der Zeit in der wir wenig Kontakt hatten, wurde ihm irgendwie klar dass er es liebt für sich zu sein. Also kam der Tag, an dem er Schluss machte. Wir redeten mehrere Stunden, natürlich weinte ich unendlich viel.

...zur Frage

Versuche eine Freundschaft, später wird sich zeigen ob er wieder mit dir zusammenkommen will. Für mich klingt das ganze nämlich leicht nach Borderline...

...zur Antwort

Ich bin mit zwei Männern zusammen :/ was soll ich tun?

Ich bin 18 und bin jetzt innerhalb eines Jahres zum 5. Mal mit meinem Freund zusammen.... Er war immer derjenige der Schluss gemacht hat, ich immer die, die ihn zweifellos ewig lieben wird und ohne ihn nicht leben kann.. Ich habe mir eine Zukunft mit ihm vorgestellt und konnte von diesem Traum nicht loslassen, obwohl er wahrscheinlich ein Borderliner und eventuell ein Narzisst ist. Nach der vierten Trennung habe ich ihm zum ersten Mal gezeigt dass er sich mir gegenüber nicht so verhalten kann, habe ihn einen Monat ignoriert, während sein Wunsch mich wiederzusehen von Tag zu Tag stärker wurde und er mich sogar anbettelte. Kaum wiedergesehen, waren wir dann schon wieder so gut wie zusammen, bis ich ihm nach und nach gesagt habe dass ich nicht will, nicht kann, nicht glaube dass wir jemals glücklich werden. Er war am Ende, hat wirklich gelitten, zum ersten Mal waren die Rollen vertauscht, und er war plötzlich wie ein anderer Mensch, hat mich angefleht um eine letzte Chance. Ihm tut leid, dass er mich durch dieses hin und her verletzt hat, sagt er hat seine Fehler eingesehen, ist so lieb wie nie zuvor, sagt er bemüht sich damit es mit uns klappt und wir gemeinsam glücklich werden, so wie ich mir es immer gewünscht habe. Zum ersten Mal spricht er sogar von Zukunft, Familie und Kindern, was er vorher nie gewollt hat. Die Frage ist, ob er sich Mit Bemühen Überhaupt Ändern Kann? Wird er mich wieder verlassen? Können wir überhaupt glücklich werden?

Gestern habe ich zu ihm Ja gesagt.

Obwohl da seit kurzem der Neue ist..

Erst befreundet, ziemlich schnell wollte er dann aber eine Beziehung mit mir, und zwar mit Zukunft und allem was dazugehört, denn er weiß dass ich die Richtige für ihn bin. Er behandelt mich gut, will mein Selbstbewusstsein aufbessern und mir zeigen, wie eine Freundin wirklich behandelt werden sollte. Ich bin für ihn etwas ganz besonderes, denn er hatte noch kein Glück mit Frauen, ich bin die erste der er sich so öffnet. Außerdem ist er reifer, hat eine Wohnung und einen gut bezahlten Beruf, wird nie aggressiv und wird mich wahrscheinlich auch nie verlassen. Allerdings finde ich ihn nicht ganz so hübsch und ich habe einfach nicht dieses "Herzklopfen" wenn ich ihn sehe. Er ist eine Wahl, die meine Vernunft getroffen hat, in der Hoffnung er könnte mich glücklich machen. Doch kommt von mir die Liebe noch?

Jetzt bin ich also mit beiden zusammen, eine Freundschaft ist bei beiden ausgeschlossen, einen werde ich verlieren... Ich fühle mich schrecklich und weiß nicht, mit welchem von beiden ich glücklich werden kann :(

Bitte helft mir :/

...zur Frage

Zur Info, wie es ausgegangen ist..

Ich bin glücklich mit dem Neuen und habe mit dem anderen Schluss gemacht, und ihm gesagt dass ich jetzt jemand neues habe. Er hat mich angeschrieen, hasst mich jetzt mehr als alles andere auf der Welt und will mich nie wieder sehen. Der neue hat mir verziehen, denn er liebt mich wirklich, im Gegensatz zu meinem Exfreund .... :/

...zur Antwort

Auch wenn wirklich alles schlecht ist, sollte man sich nicht umbringen, denn das macht nichts besser. Du solltest auch nicht versuchen zu beurteilen ob du in deinem Leben genug geschafft hast, das dir die Berechtigung gibt weiterzuleben. Der Gedanke ist falsch. Und selbst wenn du in diesem Erfolgs und Werteschema denkst, gibt es Millionen Menschen die es theoretisch noch weniger "verdient" hätten, auf der Welt zu sein.  Ebenso ist es nicht richtig zu glauben dass du Pech hast. Selbst wenn du an Schicksal glaubst, überleg dir, welche Möglichkeiten dir noch offen stehen. Außerdem ist es gut für den Charakter und die eigene Stärke, wenn man mit schwierigen Lebenslagen klarkommt, denn alles prägt einen, das Gute wie das Schlechte.

...zur Antwort

Kannst du mir helfen? 

Die Geschichte macht mir ziemlich Angst, denn das erinnert mich ziemlich stark an mich selbst und meinen Freund

https://www.gutefrage.net/frage/ich-bin-mit-zwei-maennern-zusammen--was-soll-ich-tun?foundIn=user-profile-question-listing

...zur Antwort

Kurz nach Trennung wieder Zeit miteinander verbringen, "als Freunde"?

LANGE VERSION (hoffendlich nimmt sich jemand die Zeit): Ich war etwas mehr als 2 Jahre lang mit meinem (jetzt) Ex zusammen, die Beziehung war nahezu perfekt, vor etwa 8 Tage haben wir uns getrennt hauptsächlich weil seine Gefühle abgeschwächt sind, außerdem wir beide ein wenig das Gefühl hatten es wäre Zeit für was neues. Wir haben lange geredet und wollten es probieren, obwohl wir beide wussten, dass es keine gute Idee wäre und die Trennung unvermeidlich ist (auch weil wir in wenigen Monaten in 2 verschiedene Städte zu ziehen um zu studieren). Naja also hat er dann doch Schluss gemacht, ich war auch für die Trennung, aber ich hatte/habe jedoch gefühlsmäßig mehr romantische Gefühle als er für mich. Die Trennung war so schön wie eine Trennung nur sein könnte, liebe Worte usw. Einige Tage lang ging es mir mieserabel doch plötzlich ging es mir gut, nachdem er bei mir vorbeigekommen ist um mir etwas zurückzubringen & wir eine weile geredet haben. Ich fühlte dass die Zeit gewertschätzt wird & dass er noch existiert, es hat mich getröstet da ich mich vorher gefühlt habe als wäre er verschwunden, oder tot. Ich hatte das Gefühl dass ich weiter machen kann mit meinem Leben & ein neuer Abschnitt beginnen kann. Nun haben wir uns in den 8 Tagen 2x gesehen & 1x telefoniert, er wollte wissen wie es mir geht und ich bin ihm noch sehr wichtig usw, auch wenn wir uns getrennt haben. Es ging nie darum nochmal zusammen zu kommen & ich hatte nie das Gefühl oder die Hoffnung ihn zurückzugewinnen oder so. Er hat mich jetzt gefragt ob wir zusammen in die Bibliothek gehen wollen, da wir noch für die Matura/Abi lernen müssen & so gezwungen wären wirklich zu lernen. Ich möchte das, ich fühle mich nicht schlecht dabei & auch nicht danach, ich weiß dass es nicht darum geht wieder zusammen zu kommen, nur gemeinsam etwas zu tun. Er war früher nicht nur Freund, sondern auch mein bester Freund, er ist wirklich nett und aufmerksam usw. Man hört jedoch immer, dass "Freunde bleiben" (auch wenn wir das nie direckt gesagt haben aber naja es ist fast so) eine schlechte Idee ist, besonders so kurz nach der Trennung. Ich weiß nicht was tun, denn es fühlt sich nicht falsch oder schlecht an, jedoch habe ich Angst dass ich mich somit vielleicht schwer tun könnte über ihn hinweg zu kommen?

KURZE VERSION: über 2 Jahre zusammen (perfeckt), jetzt er Schluss gemacht weil die Gefühle geschwunden sind und wir beide bereit sind für was neues + bald in verschiedene Städte ziehen wegen Studium (ich war auch dafür uns zu trennen auch wenn ich mehr gefühle habe für ihn als er für mich). In den 8 Tagen seit Trennung: 2 mal getroffen und telefoniert. Er will sich mit ir treffen zu lernen (Abi), fühlt sich nicht falsch an aber man hört, das es keine gute Idee ist "Freunde zu bleiben".

Ich bin mir nicht sicher welche Antwort ich erhoffe, vielleicht will ich nur hören, dass es ok ist sich zu treffen?! Keine ahnung.. jeglicher Rat ist mir willkommen, nur bitte KEINE GRAMMATIKPOLIZEI DANKESCHÖN :)

...zur Frage

Also wenn ihr davor schon beste Freunde wart, denke ich dass es vielleicht möglich ist, wieder eine normale bzw enge Freundschaft aufzubauen.

Bei mir war es nämlich so, dass mein Freund und ich nie befreundet waren, sondern immer nur zusammen oder getrennt, und da hat es sich für uns beide schrecklich angefühlt, wenn man sich zum Beispiel zum Abschied umarmt, und man sich garnicht in die Augen sehen kann weil man weiß dass jetzt eigentlich der Moment wäre in dem man sich normalerweise küssen würde.  In diese Situation wirst du aber bei dem Treffen vermutlich auch kommen. 

Ich kann nur sagen, es ist überhaupt nicht schlimm, mit einer Person mehrmals zusammenzukommen, vorallem wenn man sich eigentlich gut versteht und wirklich liebt, nur er gerade die Gefühle verloren hat. Bei manchen Jungs ist das ganz normal.  Ich würde euch sogar raten, wieder zusammen zu sein, wenn er sich weiterhin so bemüht, mit dir Zeit verbringen zu dürfen, denn das heißt er vermisst dich. Außerdem sollte man zwei schöne Jahre nicht einfach aufgeben.. 

...zur Antwort