Kinder und Senioren haben mehr Gemeinsamkeiten, als man denkt. Trotzdem ist es ein anderes arbeiten, da Senioren nicht so lenkbar sind wie Kinder. Ich habe auch den Beruf Kinderpflegerin als Zweitberuf und über 5 Jahre in einer Begegnungsstätte für Senioren gearbeitet. Wichtig ist sich zu überlegen, wenn man gefragt wird, wie man in Konfliktsituationen reagiert. Gerade bei Senioren kommt es doch immer wieder mal zu Konflikten, und wenn es nur der angestammte Platz ist, wo es sich jemand gewagt hat dort hinzu setzen. Auch für die Frage wie man neu hinzu kommende integriert könnte im Vorstellungsgespräch kommen.

Am besten ist, wenn man sich in diesem Bereich nicht auskennt, auch wenn die Zeit knapp ist, vorher sich mal die Arbeit anschaut. Ich bin damals auch ins kalte Wasser geschmissen worden, hatte von Seniorenarbeit auch nicht viel Ahnung. Aber ich hatte Gelegenheit mir die Begegnungsstätte vor dem Vorstellungstermin vorher anzu schauen und die Arbeit etwas kennen zu lernen.

Auch der Punkt, das man kontaktfreudig ist, sollte man erwähnen und das man gut auf Menschen zu gehen kann. Aber auch das Thema Abgrenzung ist wichtig, sonst hat man nie Feierabend, wenn man zu offen und hilfsbereit ist. Da spreche ich aus eigener Erfahrung. Nach Feierabend, sollte man nur für wirkliche Notfälle zur Verfügung stehen.

Ältere Leute erzählen auch sehr gerne, also sollte man auch gut zuhören können. Ich kann mir auch gut vorstellen, das man in der Tagespflege auch Angebote wie Gedächtnistraining, Gymnastik, Musik, basteln malen etc. vorbereiten und durchführen muss. In der Begegnungsstätte wo die Senioren auch noch einiger maßen fit waren, habe ich auch Ausflüge organisiert und die Angebote immer nach den Interessen der Besucher erweitert. Kreativität ist in diesem Bereich auch immer gefragt.

Ich hoffe ich konnte dir einige Tipps geben. Falls du Zeit hast, würde ich morgen mir die Einrichtung anschauen, dann hast du noch mehr Vorstellung davon, was im Vorstellungsgespräch noch alles gefragt wird.

Ach, die Ausbildung als Kinderpflegerin hat ja auch was mit Pädagogik und sozialen zu tun. Zudem ist die Gehaltsstufe nicht so hoch, wie bei einer Altenpflegerin. Vielleicht wird deshalb bei dieser Stelle eine Kinderpflegerin gesucht.

...zur Antwort

Einen Personalausweis kann man nicht verlängern, sondern nur neu beantragen und dazu braucht man ein Passfoto.

Aber es gibt die Möglichkeit, wenn Senioren im Alten- bzw. Pflegeheim leben, sich von der Ausweispflicht befreien zu lassen.

Hier ein Link wo weitere Infos stehen:

http://www.vnr.de/b2c/gesundheit/krankheiten/alt-und-pflegebeduerftig-die-ausweispflicht-entfaellt.html

Übrigens, muss man den Ausweis persönlich beantragen, alleine durch die eigenhändige Unterschrift. Hier hilft auch keine Vollmacht. Nur für das Abholen kann man jemanden bevollmächtigen.

...zur Antwort

Falls du eine Chiffreanzeige meinst, dann schreibst du auf den Briefumschlag die Nummer und sendest diesen an die Zeitung. Die sammelt dann die Briefe und der Anzeigenaufgeber bekommt dann alle gesammelte Briefe zugesandt.

Aufgrund der Chiffre-Nummer kann der Zeitungsverlag die Briefe zuordnen.

Wenn du Glück hast, meldet sich dann der Vermieter bei dir. Viele Vermieter wollen nicht, das man vorher erkennt, wer die Anzeige aufgibt und wählen deswegen diesen Weg.

Viel Erfolg bei deiner Wohnungssuche

...zur Antwort

Wir hatten das Problem auch mal und den restlichen Käse eingefroren. Hat prima funktioniert und er hat nach den auftauen ganz normal geschmeckt. Ansonsten freut sich vielleicht die Tafel von eurem Wohnort über eine Raclette-Käse-Spende. Aber ob die das annehmen dürfen von Privatpersonen weiß ich leider nicht.

Dann fällt mir noch ein, das man eine Käsesuppe kochen könnte. Hier habe ich ein Rezeptbeispiel für dich herausgesucht. Ansonsten google mal nach Käsesuppe. Alternativ kann man auch Nudeln mit Käsesoße machen. Auch hierzu findest du einige Rezepte im Internet. Dann dürfte dein Käse verbraucht sein.

http://www.chefkoch.de/rezepte/86761034063153/Kaesesuppe.html

...zur Antwort

Wir gehen regelmäßig mit Senioren ins Kino, allerdings schauen wir oft die Filme des Sonderprogramms. Das sind ausgewählte Filme. Davon kann ich dir folgende empfehlen, die man sehr wahrscheinlich auch auf DVD bekommt.

Die Herbstzeitlosen

Wie im Himmel

Little Miss Sunshine

Hilde

Die Queen

Underdogs

Diese Filme sind sehr gut angekommen.

Desweiteren kann ich dir noch Filme von Heinz Rühmann, sowie von Heinz Erhardt empfehlen. Die kommen auch immer gut an.

...zur Antwort

Heimarbeit und Nebenjobs wo man noch Geld bezahlen soll, bzw. mitbringen soll sind unseriös. Such lieber etwas aus deiner Nähe oder frag direkt bei Firmen nach. Wenn du gut schreiben kannst, biete doch Schreibarbeiten an. Aber Heimarbeit gibt es heute kaum noch. Evtl. noch Näharbeiten oder bügeln und waschen.

wünsche dir viel Erfolg bei der Suche.

Ach ich habe gerade auf dieser Seite nachgeschaut. Wundertüten werden bei mir in der Gegend abgefüllt. Aber in einer Firma, niemals in Heimarbeit.

...zur Antwort

Das habe ich heute bei Real gerade erlebt. Dann meldet der Automat, das es eine volle Flasche ist. Genauso wenn man ein Kasten abgibt und dort ist eine verkehrt oder eine volle Flasche drin. Dann erscheint sofort die Meldung.

...zur Antwort

Wie wir in Frankfurt/M. gewohnt hatten, wurde bei uns eingebrochen. Sehr wahrscheinlich ein Blitzeinbruch am helllichten Tage, weil nur Bargeld fehlte und die Balkontür aufgebrochen war. Die Kripo meinte später nur, das es wahrscheinlich Junkies waren, weil sie selbst die Sparbüchse unserer Tochter mit Pfennigen mitgenommen hatten.

Aber es war trotzdem ein komisches Gefühl in dieser Wohnung zu sein. Zum Glück sind wir dann 2 Monate später an den Niederrhein gezogen.

...zur Antwort

Die Waschnüsse sind wirklich gut. Ich benutze sie seit ca 3 Monate, nachdem ich hier bei GF das erstemal von gehört habe. Aus Neugierde habe ich sie ausprobiert und bin sehr zufrieden. Allerdings habe ich sie noch nicht bei der Kochwäsche (60 Grad bei mir) benutzt, weil man dann entweder ein Bleichmittel oder Backpulver als Bleiche zufügen sollte. Den noch vorhanden Weichspüler kann man mit ruhigen Gewissen vergessen. Die Wäsche ist sauber und weich. Mein Weichspüler brauche ich mit den anderen Waschpulver bei der Kochwäsche auf und besorge mir dann keinen neuen mehr. Die Waschnüsse nutze ich bei Niedrigtemperaturen zweimal, funktioniert einwandfrei. Und dann kann man sie noch mit heißen Wasser aufgießen und als Putzmittel verwenden. Sparsam sind die Waschnüsse auch. Je nach Verschmutzungsgrad brauchst du gerade 3 -6 halbe Waschnüsse. Und den Beutel habe ich für 4,79 Euro bei Plus gekauft. Bei Penny hatten sie letze Woche noch die Beutel für 4,44 Euro liegen. Probier es doch einfach mal aus. Die ersten Waschnüsse hat mir eine Bekannte zum Ausprobieren gegeben, bevor ich sie mir selber kaufte. Vielleicht kennst du ja jemanden, wo du dir 2 Waschnüssse geben lassen kannst, fürs ausprobieren.

...zur Antwort