Ab welchem.............

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Vorstellungen darüber, ab wann eine Gruppe von Menschen zu den Senioren gehört. Am häufigsten werden in Deutschland 50, 55 oder 60 Jahre als Altersgrenze genannt. Aber auch das reale Renteneintrittsalter eines Menschen wird gelegentlich als Altersgrenze angegeben, jenseits derer dieser Mensch als Senior gilt.

Typisch für die Mehrheit der Senioren im engeren Wortsinn ist der in Kürze bevorstehende oder bereits vollzogene teils gleitende, teils abrupte Rückzug aus dem Erwerbsleben. Senioren beziehen typischerweise regelmäßige Zahlungen aus einer Altersversorgung wie Renten oder Pensionen, die sie nicht mit eigenen Kindern teilen müssen. Sofern Senioren eigene Kinder haben, sind diese in der Regel erwachsen und können für sich selbst sorgen. Bei Anwendung der Definition „50+“ ist allerdings die Gruppe der älteren Arbeitnehmer verstärkt noch einbezogen.

Das Kriterium „Rückzug aus der Erwerbstätigkeit“ ist allerdings nicht auf älter werdende „Nur-Hausfrauen“ und erwerbstätige Menschen im Rentenalter anwendbar. Zum „Senioren“-Status bei Frauen gehört die Unfähigkeit, eigene Kinder zu gebären, was aber nicht bedeutet, dass eine altersbedingt bereits unfruchtbare 40-Jährige bereits „Seniorin“ wäre.

 

Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Senioren

 

Bei verschiedenen Seniorentreffs nimmt man die Altersstufe 55+

Die Frage ist doch Blödsinn! Man ist immer so alt, wie man sich fühlt! DIE Senioren, wie wir sie heute kennen - z.B. im Altersheim, wird es in Zukunft eh nicht mehr geben! Wir um die 40 und die noch jüngeren werden auch im Alter noch aktiv sein und mit dem Computer arbeiten! Und unsere Musik hören!

Wenn man sich über die Jugend von heute aufregt. :)

Projekt mit dementen Senioren?

Hi,
Ich bin in der 11. Klasse einer FOS Sozialwesen und mache gerade mein Praktikum im Altenheim. Ich arbeite viel mit dementen Menschen und muss mit diesen auch ein Projekt machen. Es sollte die motorischen bzw. geistigen Fähigkeiten staerken. Das Problem ist, dass mir nichts gutes einfällt. Ich möchte nicht einfach nur typische Spiele wie Sitzgymnastik oder Sprichwoerterraten machen. Mal was anderes. Wenn jemand Vorschlaege oder Ideen hat, dann bitte antworten.
Vielen Dank für die Hilfe !!😄

...zur Frage

Nachtwache im Altenheim

Gibt es eine Möglichkeit sich ab einem bestimmten Alter von der NAchtwache befreien zu lassen oder muß man bis 67 Jahren als Nachtwache arbeiten auch wenn man erhebliche Probleme mit dem Schlafen hat?

...zur Frage

Warum sinkt der Ruhepuls im Alter?

Warum sinkt der Ruhepuls je älter man wird? Und vorallem warum steigt er bei Senioren noch einmal an?


Durchschnittlicher Ruhepuls:

bei Föten: ca. 150/min
bei Säuglingen: ca. 130/min
bei Kindern: ca. 100/min
bei Jugendlichen: ca. 85/min
bei Erwachsenen: ca. 70/min
bei Senioren: ca. 90/min
...zur Frage

ab welchem alter darf man sich in österreich ein tatto stechen lassen, mit bestätigung der eltern?

ab welchen alter darf man? meine eltern währen einverstanden. ich bin schon älter, aber ich hab gehört man darf schon ab 14 jahren.. danke im voraus :)

...zur Frage

Ab wann kriegen Frauen ihre Periode nicht mehr?

Ich arbeite in einem Krankenhaus und Wäsche da tagtäglich Frauen im Alter von 70+ und ich hab bei der Intimpflege nie gemerkt dass eine ihre Tage hat

...zur Frage

Lässt mit dem Alter die Farbwahrnehmung nach?!

Ich bin jetzt 25. Werde ich mit 70 z.B. "blau" und "rot" immer noch genau so wahrnehmen, wie ich es jetzt tue, oder ändert sich die Farbwahrnehmung mit den Jahren? Ich meine mal gehört zu haben, dass die Farbwahrnehmung irgendwann immer mehr verblasst, stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?