Habe von dem Virus keine Angst

Corona ist nur ein hochgehypter Grippevirus !

Die Motivation im Hintergrund ist, damit Gelder verteilt werden können und so hat man einen trifftigen Grund.

Die Wirtschaft war schon vor Corona kaputt, jetzt hat man einen Grund um Billionen von Dollar und Euros zu drucken.

Außerdem möchte man "testen" wie hörig das Volk ist, und ob es so Spielchen wie Maskenpflicht auch schön brav mitmacht.

...zur Antwort

Meine Meinung:

Man wird wieder wie im 19 Jh. leben - ohne Strom, Autos und Internet.

Die Zeit von ca. 1960 bis 202x wird als "Verschwenderzeit" bezeichnet.

Einige werden sich noch gut erinnnern an das "Platzen der größten FinanzBlase aller Zeiten" im Jahre 202x und damit verbundenen Niedergang der hochtechnisierten Zivilisation.

Die Menschheit wird deutlich reduziert sein, vielleicht noch ein paar hundert Millionen Weltweit, den viele haben das nicht überlebt.

Man wird wieder Ackerbau, Viehzucht, Kleinwirtschaft betreiben.
Die ehemaligen GroßINNENStädte sind "tote Zonen", komplett überwuchert, verfallen. Dort will niemand wohnen, weil es kaum Landwirtschaftsfläche gibt.

Von der Technik wird hoffentlich einiges "überleben". Man wird vielleicht Dampfmaschinen bauen können und Holzvergaserfahrzeuge, eventuell auch Bio-Dieselmaschinen.

Privat darf niemand Autofahren, man verwendet Fahrzeuge und die Technik nur in der Landwirtschaft. Man wird wieder Pferde als Reittiere nutzen !

Die Menschen werden in großen Kommunen ähnlich früheren Dörfern wieder zusammenleben und tauschen und in neuen Währungen (Vollgeld) Geschäfte betreiben. Es wird wieder Monarchen und Adel geben (einfach, weil es Reiche und Arme wieder geben wird.). Die Währung wird Gold und Silber gedeckt sein ! Scheine wird es keine geben.

Das Internet werden nur noch die "Alten" kennen und die jungen werden erstaunt kucken, was früher alles möglich gewesen ist und es kaum glauben können.

...zur Antwort

Schlimm wäre es, wenn eine signifikante Zahl von Menschen d.h. Verbrauchern aus Angst oder sonstigen Gründen ihr Verhalten ändert.

Beispiel: größere Summe Bargeld abheben, Lebensmittelvorräte auf einen Monat einkaufen, spontane und übliche Konsumkäufe einstellen, weil das Geld für andere Dinge für Notfallvorsorge (Licht, Batterien, Kerzen, usw...) verwendet wird.

Heutzutage ist alles gut in Statistiken abgebildet. Man weiß, wann die Leute wieveil Strom brauchen, Ampeln sind in vielen Städten morgens und abends anders getaktet, Bei großen Fußballspielen wissen Kraftwerke, daß mehr Strom verbraucht wird usw.

Wenn eine kleine Zahl von Menschen ihr Verhalten ändert - kein Problem, was aber bei 5% ? 10% ? Das wirft alles durcheinander, alle Parameter, die man gut kennt und auf die man eingestellt ist.

Was passiert, wenn plötzlich in einigen Supermarkt Regale teilweise leer sind, weil die Lieferketten nicht so schnell nachliefern können ?

Animiert das andere Menschen auch zu kaufen ? Die kaufen dann den Rest, und weitere Menschen machen sich Sorgen, ob noch was zu bekommen ist, und kaufen auch noch die letzten Läden leer.

Gleiches Spiel am Bargeldautomat. Die üblichen Abhebesummen sind wohlbekannt. 2008 wurde vor Merkel und Steinmaiers "Auftritt" vor den Kameras an einem Tag soviel abgehoben wie sonst an einem Monat !

Was passiert, wenn die ersten Automaten leer sind ? Und das dann im Internet steht und weitere Menschen schnell losrennen um noch Geld zu bekommen ?

DAS IST DAS PROBLEM ! Eine "Stampede" (eigentlich: wildgewordene Rinderherde)

Wenn die Menschen anfangen, sich unsicher zu fühlen und ihr Verhalten IN GROSSEN ZAHLEN signifikant ändern, kommt es zum (Auto)-Chaos - in den Großstädten zu erst !

Ob dann noch "nette Politiker, die nette Parolen im TV verbreiten", ausreichen, das ist die große Frage !

Sehr schlimm wäre der Ausfall von KONSUM aus Sorge vor Krise, Arbeitsplatzverlust, usw. Das "haut" die Wirtschaft in wenigen Monaten auf die "Matte"...

...zur Antwort

Es stimmt auch einiges nicht !

Der Klimawandel ist auch nicht menschengemacht und wird nur verwendet um unser kaputtes Finanzsystem zu kaschieren - man möchte noch "eine Runde" weiterspielen, dazu braucht man "was neues" neue Auflagen, damit neue Firmen, neue Regulierungen neuen Bedarf schaffen !

Alles künstlich hoch zwei !

Würde man mal lieber ein bedinungsloses Grundeinkommen einführen, und vom unbedingten Wirtschaftswachstum zurücktreten !

Aber das wollen die "Eliten" nicht, weil sie dann ihre "Sklaven" verlieren !

...zur Antwort

Unten in der Maschine ist ein Wasserdetektor. Das ist ein Styroporteil, indem ein "Arm" eingebaut ist. Wenn Wasser eindringt, hebt sich der "Arm" und betätigt einen Schalter.

Es kann sein, daß dieses Teil defekt ist, bzw. der "Arm" ausgelöst hat, ohne Wasser.

Da hilft nur Maschine kippen und unten drin nachsehen.

...zur Antwort

Ungereimtheiten der Mondlandung?

Wiso ist unter der Landefähre kein Krater, normal müsste der Krater die Fähre verschlingen. Es hieß ja '' Contact light ingine stop ''. Also wurde das Triebwerk ausgeschaltet als es auf dem Mond stand, und die Fußabdrücke sind noch drum herum zu sehen. Wer hat Armstrongs ausstieg gefilmt?

Wer hat Aldrin Fotografiert als er ausgestiegen ist, auf Filmaufnahmen war Armstrong hinter der Fähre und konnte ihn garnicht Fotografieren.

Wiso sind auf manchen Bilder keine Reifenspuren vom Rover zusehen? Wie als ob er mit einem Kran reingehoben wurde

Wiso sind Landschaften und Steine machmal doppelt zusehen, obwohl sie Kilometer voneinander entfernt sind?

Wiso hat man erst jetzt Wasser auf dem Mond gefunden wenn sie doch zig Proben mitgebracht haben.

Wiso hat Armstrong unterschiedliche Schuhe in ein und der selben Mission an.

Wiso hat der Rückstart keine Abgasstrahl hinterlassen, wo man doch auf jeder Nasa Mission den Strahl sieht?.

Wiso sind die Filme heile auf die Erde wieder gekommen wenn sie doch einer so hohen Strahlung ausgesetzt war, normal hätte der Film Pech Schwarz sein müssen!

Wiso blitzt auf manchen Apollo Filmen das All hinten auf, wie als ob ein Strahl auf die '' Kulisse'' Fälle

Wiso hat die Niederlande ein versteinertes stück Holz bekommen satt ein Stück Mondgestein?

Wiso ist auf Bildern der Vordergrund scharf und der Hintergrund wieder plötzlich unscharf?

Wiso sind die Filme verschollen, wo es doch das bedeutenste Ereignis der Geschichte der Menschenheit ist, wollte man Spuren verwischen?

Warum kann man heute nicht mehr zum Mond Fliegen wo doch die Technik viel besser ist als damals?

Warum werden die Astronauten agressiv und schlagen zu wenn man ihnen die Chance gibt auf die Biebel zu Schwören das sie dort waren?

Wiso lehnt es die Nasa ab auf die Orginal Bänder zu schauen wenn es doch keine Geheimnise gibt

Wiso fälscht die Nasa Bilder und retuschiert sachen rein und raus?

Wiso sind auf den LRO die reifenspuren so breit wie die Mondfähre selber, wo diese doch hätten viel kleiner sein müssen

Ich könnte jetzt immer so weiter machen, aber das würde den Rahmen sprengen

Kann es sein das noch nie jemand auf dem Mond???

Ich versteh das alles nicht?!?!?

Ich bitte Schreibfehler zu entschuldigen, ich hock am Handy und hab keine Luste das ganze nochmal zu Lesen.

...zur Frage

Weil die Mondlandung ein ERfolg werden MUSSTE - stellt dir mal vor, drei tote Amerikaner im All oder einer Tot im All und zwei Tot auf dem Mond.

Das wäre dann ein EWIGER Schandfleck für die USA, das konnte man nicht riskieren.

Man hat zwar technisch alles probiert und vorbereitet, dann aber beschloßen dank Mangelhafter Technik, das ganze im Studio abzudrehen.

Der kalte Krieg und der Streit mit den Russen war soweiso in den 60ern eine reine "Inzenierung", die Russen waren halt die "Bösen" die Amis die "Guten". Damit hat man das Volk abgelenkt und in Schach gehalten. Deswegen haben die Russen auch geschwiegen - die wußten gut, daß die Amis nicht auf dem Mond waren.

Heute spielt man andere "Spiele" - Fake-Terrorattenate mit Puppen und Filmblut.

Oder 11/9 Lüge, Flugzeuge statt Sprengung !

So ändern sich die Zeiten. Dank des Internets blicken heute ca. 1-3% durch - super du gehörst auch dazu !

Noch ne Frage an die Befürworter:

Man sieht oft mit TAPE-Bändern festgeklebte Schilder "United States".

Wie kann das sein ? In den 60ern gab es keine Klebebänder, die die hohen Temperaturunterschiede mitmachen !

...zur Antwort

Nein, der Kirchturm ist mir zu klein...Ulm ist schöner :-)

...zur Antwort

Noch ein Versuch: Luther wollte sich grad eine mächtige Pfanne Spiegelei mit Speck braten, da fing sein Thesenpapier Feuer. Er kippte in Panik 1 Liter Bier drauf, durch die 5 unteren Thesen waren weggebrannt. Er trocknete es und hatte keine Zeit mehr es neu zu schreiben.

...zur Antwort

ich probier es selber: Luther hatte ein uneheliches Kind, das war grad zu Besuch. Und es hat auf dem Brief das an die Drucker ging, 5 Thesen durchgestrichen, weil es mit ersten Strichen experimentiert hatte.

...zur Antwort

Die Maschine kann durchaus eine Babypuder funktion haben.

Man kann auch das Geschlecht einstellen. Bei Jungen wird anders "gereinigt" als bei Mädchen. Da müßte man halt erst forschen, wie man die Wasserdüsen anbringt, aber das geht doch heute alles. Wir wollen doch immer was SINNVOLLES neues. Man könnte auch in einem Neubaugebiet, ein kleines "Wickelhäuschen" bauen, wo die Mütter alle zentral hinlaufen können, und ihren Nachwuchs dort kurz wickeln lassen können. Das kann man ja mit einem Spaziergang verbinden. Grade dann wenn mal wieder richtig viel braune Schheiße fast aus der Windel rausläuft lohnt sich die Wickelmaschine. Man könnte so eine Maschine auch in der Stadt in einem Cafes einbauen. Die Mütter merken, aha, Kind riecht mal wieder sehr verdächtig, ok, gut, wir machen einen Spaziergang dahin, da hab ich wenig arbeit und ich trink nebenher noch rasch ein Käffchen, während die Maschine die Schheiße wegputzt und ich werd nicht dreckig. Außerdem treffe ich vielleich tnoch andere Mütter, die das gleiche machen. Einmal wickeln lassen 0,50 cent, bei extra voller Windel 1 Euro, Kombi-Angebot: Brezel + Cafee + einmal Wickeln lassen: 3 Euro.
Es kann auch 10er Karten geben.

...zur Antwort