Ist bei mir auch lang so gewesen :) ich hab ganz viel auf einer Linie und den Übungsbalken gemacht. Dann haben wir Niedersprungmatten unter dem hohen Balken gestapelt und nach und nach weg genommen bis nur noch die am Wettkampf erlaubte Mattenhöhe darunter lag. Was mir auch immer sehr hilft ist die Pose/Choreographie die ich vor dem Teil in meiner Übung mache und dann direkt das Teil, so lenkst du dich vorher ab, alternativ kannst du auch im Kopf die Korrekturen der Trainer durchgehen (z.B fest bleiben und gerade nach hinten gehen) oder leise von drei runter zählen. Sonst kannst du natürlich immer deine Trainer um Hilfestellung bitten.

Ich hoffe ich könnte Dir etwas helfen :)

...zur Antwort

Hey :)

ich selber habe mit 14 angefangen zu turnen, dazu habe ich mich erkundigt was die Turnvereine in meiner Umgebung so anbieten. Dabei bin ich auf eine Freizeitgruppe gestoßen, dort waren viele andere Anfänger aller möglicher Altersstufen. Die Trainer dort haben dann nach einigen Wochen festgestellt dass ich Talent habe und haben mich zum Probetraining der Wettkampfturner geschickt, bei denen ich jetzt seit ungefähr drei Jahren bin. Einen Salto habe ich letztes Jahr gelernt, hierbei muss man jedoch beachten dass jeder in einem Unterschiedlichen Tempo lernt und mit anderen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Ich würde mich meinen Vorrednern anschließen und dir raten dich an Vereine in deiner näheren Umgebung zu wenden und vielleicht einige Probetrainings zu besuchen, so kannst du schnell feststellen ob es das Richtige für dich ist oder nicht :)

...zur Antwort

Hey :) ich bin zwar schon 18, aber mir geht es ungefähr so wie dir. Ich hab für „typischen“ Teenagerkram wie Parties und Schminken ebenfalls nichts übrig. Meine Mutter regte sich immer darüber auf dass ich die etwas unternehmen würde. Dann fing ich an in den Sportverein zu gehen, jetzt bin ich ihr zu selten zu Hause. Wir streiten recht häufig und ich habe das Gefühl ihr nichts recht machen zu können. Seitdem ich versuche Konfliktthemen zu vermeiden geht es etwas besser. Da ich unter Stress häufig nicht reden kann, habe ich angefangen ihr Briefe zu schreiben und abends auf den Küchentisch zu legen wo ich erkläre warum ich so gehandelt habe wie ich es getan habe und so kann sie mich ein wenig besser verstehen. Außerdem hat sie Zeit sich aufzuregen ehe sie mich sieht und ich habe Zeit mich auf ihre Reaktion vorzubereiten :)

...zur Antwort

Ich glaub du meinst einen „Onodi“ :) schau danach mal auf YouTube, der wird aber eigentlich eher auf dem Balken als auf dem Boden geturnt.

...zur Antwort

In den meisten Fällen liegt es daran dass die Schultern nicht genug gedehnt sind :) wenn du in der Brücke bist solltest du dich so weit wie möglich “rüber lehnen”, also in die Richtung in die du willst. Dann drückst du dich mit dem Bein ab was beim Spagat hinten ist und ziehst dein gutes Bein rüber. Das kannst du auch gut an einer Wand üben oder du suchst dir jemand der dich hält und dir etwas Schwung mitgibt.

Viel Spaß beim üben :)

...zur Antwort

Also mein Spezialinteresse ist Geräteturnen. Sowohl das ausüben des Sports als auch alles was damit zu tun hat wie die Geschichte des Turnens, wie sich die Geräte und Wertungsvorschriften geändert haben als auch wie verschiedene Elemente funktionieren. Ansonsten interessiere ich mich für Fotografie und digitales Zeichnen, aber nicht so ausgeprägt :)

...zur Antwort

Angst und innere Blockaden lösen?

Hallo, ich habe schon länger das Problem mit inneren Blockaden. Im Moment habe ich einfach viel Stress und das verstärkt diese Blockaden und die Angst nur noch. Es geht darum: Ich turne schon sehr lange (Gerätturnen) und habe allgemein schon immer ein Problem mit dem Sprung. Aber vor allem mit dem Sprungtisch. Ich konnte vor ca 1 1/2 Jahren einen Handstand Überschlag über diesen springen und nun bekomme ich es meistens noch nicht mal hin eine einfache Hocke zu springen. Ich laufe an und bremse ab. Und das macht mich wahnsinnig und nicht nur mich sondern auch meine Trainer. Ich weiß noch nicht mal wovor ich Angst habe, denn mir ist nie etwas passiert bei einem Sprung. Zusätzlich habe ich bald einen Wettkampf und bei dem kann ich den Sprung nicht verweigern. Mir sagen immer alle: Spring doch einfach dir kann nichts passieren, wir sind da....etc. Aber ich kann nicht einfach sagen: oke ich springe einfach. Mein Gehirn will das nicht und blockiert alles. Und es ist wirklich zum verrückt werden, denn ich weiß, dass ich es eigentlich könnte. Aber ich kann nicht einfach springen und ich bin jedes mal kurz vorm weinen,weil ich einfach nicht weiter weiß. Wie kann ich die Blockade loswerden, wenn ich noch nicht mal den Grund dafür kenne? Wieso kann ich nicht einfach wie früher springen? Ich habe einfach nur Angst vor dem Gerät und weiß nicht wieso. Kennt jemand diese Situation und kann mir helfen? Ich muss das nicht können sagen wirs so. Keiner zwingt mich, aber ich will es können, weil ich es ja eigentlich kann...

Danke im Voraus

...zur Frage

Ich hab im Moment auch viele Blockaden und das ist nichts schlimmes und völlig normal wenn man älter wird :) am wichtigsten ist es mit deinen Trainern zu sprechen, ihr könnt dann gemeinsam eine Lösung finden. Mir hilft es immer sehr alles zu visualisieren, sich also genau vorzustellen was du tust und wie es sich anfühlen wird. Sobald du das Element fehlerfrei in deinem Kopf turnen kannst, Versuch es in echt umzusetzen und es wie in deiner Vorstellung aussehen zu lassen. Die Angst ist nur in deinem Kopf und du kannst dich darüber hinwegsetzen :)

konkret zum Sprung: Versuch erst mit wenig Anlauf auf den Tisch zuzulaufen und einfach nur darauf zu springen. Nicht mit viel Schwung,einfach nur dass du erst läufst und dich daran gewöhnst darauf zuzulaufen und anschließend zu springen. Dann kannst du versuchen aufzuhocken. Wenn das klappt nimm langsam mehr Anlauf bis du mit viel Anlauf wieder eine Hocke kannst.

Nicht aufgeben, du kannst das! Viel Erfolg und ich hoffe ich konnte etwas helfen :)

...zur Antwort

Ich würde es erstmal auf dem Trampolin versuchen, da kann nicht viel passieren wenn du, wie du oben schreibst, schon einen Salto aus dem Stand kannst. Wenn du dich dann traust kannst du es auf dem Boden mit Hilfestellung von einem Trainer (oder wenn du dir das selbst beibringen möchtest kannst du auch einen Freund oder so fragen) versuchen. Wenn du Matten oder sowas hast kannst du auch üben nach dem Flickflack oder der Radwende einfach auf den Rücken zu springen um dir die Angst davor zu nehmen nach einem Element weiter nach hinten zu springen. Ich hoffe ich konnte etwas helfen, viel Erfolg :)

...zur Antwort

Ne Freundin von mir turnt schon fast 10 Jahre und ihr fehlen immer noch 50cm bis zum Mittelspagat und wir dehnen uns mindestens 2x die Woche beim Training. Wie schon gesagt wurde: neben regelmäßigem Training müssen auch die körperlichen Vorraussetzungen gegeben sein. Wenn deine Hüfte nicht gebaut ist wie es für den Mittelspagat erforderlich ist, bringt dehnen auch nichts. Deswegen wird der Mittelspagat auch manchmal “Männerspagat” genannt, da Männer eine anders gebaute Hüfte haben.

Nochmal zum dehnen: vor 2 Jahren hat mir selbst auch noch ein halber Meter gefehlt, selbst mein Rad sah schlecht aus, da ich meine Beine nicht weit genug auseinander bekommen habe. Dann habe ich angefangen neben nur den Beinen auch die Hüfte und umliegende Dinge zu dehnen, nach einem Jahr fehlten mir noch um die 10cm. Was mir ebenfalls sehr geholfen hat ist wenn jemand anders (zum Beispiel ein Trainer oder Freund) vorsichtig (nicht mit Gewalt) ein bisschen runterdrückt. Beim Training (Kunstturnen) macht unser Trainer das immer am Ende, so geht man ein bisschen weiter als man aus eigener Kraft kann.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen, viel Erfolg :)

...zur Antwort

Du solltest dich gut aufwärmen und dehnen :) besonders den Spagat und deinen Rücken. Dafür machst du am Besten Überspagat, Vorspreizen, Brücken und Bogengänge. Speziell für deine Position kannst du dich in den Spagat setzen (gutes Bein vorn), dein hinteren Fuß anwinkeln und versuchen ihn zu greifen, während du dich nach hinten legst. Frag nochmal nach wenn ich zu unverständlich erklärt habe 😂

...zur Antwort

Sorry aber was möchtest du denn sonst hören wenn nicht Ausdauer und Kraft? Das sind nun mal die Dinge die man braucht und einfach und sicher zu Hause trainieren kann. Zusätzlich könntest du an deiner Beweglichkeit und Sprungkraft arbeiten. Sonst: regelmäßig ins Training gehen, du kannst ja deinen Trainer mal nach Übungen für zu Hause fragen. Der weiß besser als wir was du übst und welche Übungen dich voran bringen

...zur Antwort

Wie schon gesagt: Magnesia und Wasser. Bis man sich an Riemchen gewöhnt hat dauert das teilweise sehr lange. Du solltest viel Schwingen und einfache Sachen wie Kippe und Umschwung machen, dann wird das mit der Zeit :)

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass du im Verein turnst :) Dementsprechend wirst du doch einen Trainer haben der dir erklärt wie das geht. Wenn du zu Hause üben möchtest, kannst du Krafttraining machen. Mir haben Klappmesser, Schiffchen (oder C-Halte, weiß nicht wie ihr das nennt) und allgemein Bauchmuskeltraining sehr geholfen. Viel Erfolgt :)

...zur Antwort

Bei dem Aufschwung ist es wichtig die Hüfte zur Stange zu schieben und die Füße über die Stange zu schwingen. Such dir am Besten erstmal eine Hilfestellung, zum Beispiel einen Mitschüler. Viel Erfolg :)

...zur Antwort

Schwierig aber machbar :) du solltest viel an Körperspannung und Kraft arbeiten und dich langsam an die Elemente herantasten. Gibt es bei dir in der Nähe einen Turnverein? In meinem Verein kommen manchmal Leute für ein paar Wochen um unter Anleitung Elemente für ihren Eignungstest zu erlernen. Vielleicht gibt es sowas bei dir ja auch. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ich würde einfach raten keine Unterhose anzuziehen :) falls du Sorge hast dass man was sieht: das passiert eigentlich nicht. Der Anzug ist ja so geschnitten wie ne Unterhose, und bei der sieht man ja auch nicht. Den Anzug kannst du dann einfach mit Haarspray festkleben, dann sollte der nicht mehr rutschen. Was ich mal gesehen aber nicht selber Ausprobiert hab: es haben mal welche Unterhose und Anzug mit kleinen Büroklammern zusammen gesteckt, sodass wenn schon beides zusammen verrutscht ist. Kannst du ja mal ausprobieren :)

...zur Antwort