Als du als Kind krank warst, verbrachte sie lange Nächte neben dir, um um dich zu kümmern. Während deiner Ausbildung wohntest du mit ihr. 20 Jahre lang hast mit ihr gelebt. Alles was du denkst, dass du bist, hatte sie dafür gearbeitet, Mühe gegeben und viel Geld ausgegeben. Als Kind hast du viel geschrien und viele Sachen kaputt gemacht. Sie blieb bei dir.
Weißt du eigentlich, wie psychisch und physisch/körperlich belastend es ist, ein Kind zu erziehen, bis aus ihm ein Mann entsteht?
Wären die Rollen umgetauscht: also, du wärst jetzt arbeitssuchend und sie arbeitete und verdiente gut. Sie ließ dich vor der Tür. Kannst du dir vorstellen, was das ihr bedeutet?
Ich helfe dir: das bedeutet, 20 Jahren ihres Lebens hat sie für jemanden verbracht, der sie in schwierigen Zeiten nicht mal für ein paar Monaten aushalten kann.
Du weißt, dass sie jetzt niemanden hat, außer dich, ihren Sohn, ihre letzte Chance. Willst du sie jetzt verlassen? Willst du so ein Mensch sein? Was für eine Bedeutung hat ein Leben, wenn man nicht treu ist, zumindest zu seiner Mutter?
Mensch! Sie ist doch deine Mutter! Was wäre viel Geld? 400€? 500€?
Lass mal sagen, sie gab nur 100€ monatlich für dich aus. Das sind immer noch 24.000€ in 20 Jahren.
Nach Jahren, wenn du Vater wirst, würde das höchstwahrscheinlich passieren, dass dein Kind davon erfährt. Möglicherweise könntest du wie in Situation sein, wie deine Mutter, dann weiß dein Kind wie er verhalten soll. Wenn nicht erfährt dann kümmert die Karma darum.
Ich kann‘s mit nicht vorstellen, sowas zu tun, wie du denkst.
Bitte denk noch mal daran und vergiss nicht die alten Tagen. Sie bleibt deine Mutter und der einzige Mensch, der dich 100% liebt. Das ist Wahrheit, auch wenn es dir zur Zeit nicht klar ist. Einmal wirst Vater, dann weißt du!
Ich wünsche dir und deiner Mutter alles Bestens!
Liebe Grüße!

...zur Antwort

Das Studienangebot rund um Modemanagement ist groß. Vor allem private Hochschulen, Modeschulen und Akademien bieten Studienoptionen wie Mode- und Designmanagement, Fashion and Product Management oder Mode-, Trend- und Markenmanagement an. Auch einige klassische BWL-Studiengänge bieten eine Spezialisierung auf das Thema Modemanagement.

https://www.mode-studieren.de/studiengaenge/modemanagement/

Vlt wäre das auch für dich hilfreich;
https://www.mode-studieren.de/infos/modemanagement-staatlich/

...zur Antwort

Vielleicht sollst du mehreren Job-Angebote bringen und zeigen, dass du schon längst arbeiten könntest, hättest du einen Führerschein (B2). Aus persönlichen Erfahrungen, spielt die Laune des Mitarbeiters bzw. Ansprechparters im JobCenter eine wichtige Rolle. Dennoch solltest du dem zeigen, dass du diesen Job willst.
Ich weiß nicht, ob das geht, aber; wenn du mit dem Arbeitgeber sprichst und deine Situation erzählst, könntest du von ihm ein Zettel erfordern, das zeigt, dass du akzeptiert werden könntest, hättest du den erwähnten Führerschein.
P.S: probiere es mehrmals und mit mehreren Mitarbeiter bzw. Facharbeiter im JobCente. Denn so wirdt du höchstwahrscheinlich einen Guten finden, der dich helfen könnte.

...zur Antwort

„Deutschland könne nichts den Flüchtlingen leisten. Deutschland könne nicht all die Flüchtlinge annehmen. Deutschland verliere Geld an Flüchtlingen und künftig stehe es eine Finanzkrise in Deutschland” meinen Manche. Aber hier stellt sich die Frage meiner Meinung nach, ist jeder Einzelne kluger und denkt besser als die Regierung? Sind all die Wissenschaftler, Botschaftler, Politiker kurzsichtig? Versteht jede deutsche Person die Welt, Wirtschaft oder/und Politik?
Die richtige Antwort gibt’s und zwar; jeder Deutsche, der meint, der Staat wisse nicht, was sie tue, ist wirklich (meines Erachtens) nicht erwachsen genung.

...zur Antwort

Wenn sie diese Platform benutzt, dann wird sie irgendwann diese Frage sehen und wenn du was machst, was die anderen dir empfehlen, würde sie höchstwahrscheinlich dich auslachen.

...zur Antwort

Du darfst als Vermögen nicht mehr als 7.500€. So ich glaube, es gibt kein Problem. Trotzdem wende dich besser an die entsprechende Baföq-Stelle,

Siehe; https://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vermoegen.php

...zur Antwort

Ich habe bemerkt, dass du in mehreren Antworten betonst, dass die Leute nicht wissen, was ein wissenschaftliche Theorie ist... Bemerkenswert ist das, dass du sagst was du tust. Anders formuliert; du verstehst nicht zu 100% was eine wissenschaftliche Theorie ist. Hier findest du die Erklärung;
http://scienceblogs.de/planeten/2008/04/07/was-ist-eine-theorie/

Das möchte ich von dem vorgegebenen Artikel betonen; (das findest du am Ende des Artikels)
Also...

„In der Wissenschaft dagegen fasst eine Theorie die Gesamtheit unseres aus scharfem Nachdenken und Experimenten gewonnen Wissens zusammen und stellt die derzeit beste Annäherung an die “Realität ” dar. Sie kann durch Experimente immer nur bestätigt werden und niemals endgültig bewiesen. Es gibt in der Wissenschaft schlicht und ergreifend das Konzept der ewigen, absoluten, allgemein gültigen Wahrheit nicht.”

Also, nochmal: Es gibt in der Wissenschaft schlicht und ergreifend das Konzept der ewigen, absoluten, allgemein gültigen Wahrheit nicht.
Dem entsprechend sei eine wissenschaftliche Theorie kein Erkenntnis bzw. Beweis.

Ich hoffe, ich könnte dir helfen.

...zur Antwort

Warum sagen manche, dass Gott uns erschaffen hat, obwohl es doch bewiesen ist, dass es während der Evolution passiert ist?

1. Bewiesen ist es nicht. Es ist nur eine Theorie und kein Beweis bzw. Erkenntnis..!
2. Denkst du eigentlich, dass es all das gibt, nur weil es aus Versehen passiert ist?
Die Erde, Menschen, Tieren, Galaxy, die Sonne, der Mond, das Sterben, das Geboren-sein, die Schwangerschaft, die Emotionen... usw..

Ich will dir nichts sagen, aber das; bitte denke mal danach nach, ob es wirklich alles nur aus Versehen passiert ist und dass es keinen Gott / Erschaffer gibt.?
Ergibt da sich da ein Sinn? Eher nicht, sondern meines Erachtens nach bleibt das nur ein Beweis, dass nicht alles da ist, weil es ein Fehler und totaler Zufall ist... sondern weil es einen Erschaffer / Gott gibt, den die Menschen durch Theorien in Abrede stellen wollen...

PS: das ist nichts außer eine Einladung zum Nachdenken..!

Ich hoffe, du findest die Wahrheit..!
Ich stehe gerne zu weiterer Fragen offen.

...zur Antwort

Das kannst du in max. 3 Stunden in einem Tag aufwendig lernen.
Wäre ich an deiner Stelle, hätte ich das so gemacht..;
1. Lese ein Teil des Textes zB 3 Zeilen 50 mal, danach probiere es, 50 mal die Zeilen zu wiederholen, ohne zu gucken.
Technik ( F = Fehler ); Wenn du möglicherweise irgendwo im Text etwas vergessen hättest, könntest du die Zeile noch einmal max. 10 mals durchlesen.
Nochmal 10 mals wiederholen ohne an den Text zu gucken.
Jetzt bist mit den ersten zB 3 Zeilen fertig.
2. Jetzt nimmst du die weitere Zeieln zB 3 Zeilen. Und dasselbe wiederholst du.
Jetzt bist du mit den anderen 3 Zeilen fertig.
3. Jetzt liest du die 6 Zeilen ein paar mals und danach aufwendig die 6 Zeilen wiederholst, ohne zu gucken. Falls Fehler vorhanden wären, nochmal die letzte Technik ( F ) wiederholen.

Du machst danach weitere bsw. 3 Zeilen und am Punkt 3 liest du die 9 letzten Zeilen durch und weiter bis zum Mastering bzw. Beherrschen des Textes.

Du kannst nochmal für dein Selbstbewusstsein den ganzen Text aufwendig wiederholen oder/und wenn du willst noch schreiben...
In den nächsten ein paar Tagen kannst du zB jeden Tag den Text ein paar mals bis zu max. 25 mals durchlesen und danach den Text aufwendig wiederholen. Technik ( F ) kannst du immer noch benutzen.

Ich habe selber diese Technik benutzen und erinnere mich an Texten bzw. Gedichten, die ich seit mehrere Jahren nicht gelesen habe... xD

P.S: man würde auch das empfehlen, den Text nicht aufwendig zu lernen, sondern frei sprechen. Es entsteht aber die Gefahr, dass man wegen dem Stress nicht denken bzw. das Gehirn ausgeschaltet werden kann...! xD

Viel Glück!

...zur Antwort

Ja, das ist peinlich... Du sollst auch nicht mit denen treffen, da du dich schämen sollst...!!!

Jetzt bist zufrieden? Ist das was du hören wolltest?

Egal, ob Ausbildung oder Studium! Du hast schon etwas GESCHAFFT, worauf du stolz sein sollst...!
Man soll sich nicht mit anderen vergleichen, da das nur zum Unglücklichsein führt.
Wenn du denkst, du hättest besser ein Studium absolviert, dann kannst du doch ein Studium noch absolvieren. Du hast die Ausbildung geschafft. Das Studium wird dir einfacher fallen und du kannst nach dem Studium sowohl fachliche bzw. theoretische (aus Studium), als auch praktische (aus Ausbildung) Erfahrungen, Fertigkeiten und Fähigkeiten mitbringen...
Man hat nur dieses Leben und irgendwann kommt der Tod.
Weißt du in deinem Fall was peinlich wäre?
Dass du dich mit anderen vergleichst, was dich runterbringt. Dann wirst im Leben leben, als wärst du Tot. Dann ergibt dein Leben keinen Sinn mehr!!

Du brauchst nur ein paar mit dirselbst zu verbringen, um dichselbst die Folgende Fragen zu stellen;
1. Wo bin ich?
2. Wohin will ich?
3. Wie komme ich dorthin?

Erinner immer, dass es irgendwo Leute gibt, die dich um deine Ausbildung beneiden würden!

Ich wünsche dir alles bestens und sage dir erneut: du hast schon was geschafft, worauf du stolz sein sollst!

Sei STOLZ!

Mein Liblingszitate:
Das Leben ist 10% was dir gescheht und 90% was du darüber bzw. daraus machst..!

...zur Antwort

Ich würde ein Teil dieser Summe (z.B. 50€) nehmen und es investieren, Indem ich etwas in einer billigen Straße bzw. Umgebung kaufe und danach es in einer reichen Straße bzw. Umgebung verkaufen.
Oder zum Beispiel zum Flohmarkt gehen und mehrere günstige Sachen kaufen und danach sie Online verkaufen zB auf Shpock, Ebay Kleinanzeigen oder was auch immer... Und nach einer Weile würde ich mehr Geld haben als früher.
Inzwischen Zeit würde ein kleines Teil aus meinem Gewinn in Selbsthilfe bzw. Selbstverbesserung Bücher investieren, da ich Millionen Euros machen können würde, wenn ich die Strategien bzw. Techniken wusste.
Das sammelt man entweder aus persönlicher Erfahrungen oder durch Lesen. Und logisch betrachten kann man nicht alles erleben, um vieles ob überhaupt Erfahrungen zu sammeln, weswegen es sich empfehlen würde, in sich zu investieren und sicher weiterzuentwickeln.
Dennoch zu meiner Antwort würde ich adden, dass ich für eine kurze Zeit auf der Straße schlafen würde und danach sehr kleines Zimmer (so um die 10 oder 16 qm).

Würdest du glaube ich das nicht ernst nehmen, aber das hätte ich wirklich gemacht.

Alles Liebe und viel Glück und Erfolg im Leben!

...zur Antwort