ich habe 2 Männchen und eine kastrierten. Sie verstehen sich eigentlich ganz gut allerdings erst jetzt da sie älter sind. Ich empfehle ein  kastriertes Männchen und ein Weibchen.

...zur Antwort

Im Dschungel würde ich sagen der Tiger da er an die Temperaturen gewöhnt ist und der Eisbär auf solche Temperaturen nicht kennt. Aber am Nordpol würde ich sagen der Eisbär da er 1. stärker und schwerer ist und 2. an das Klima gewöhnt ist.

LG

...zur Antwort

Bitte sag das,dass ein Scherz war?

...zur Antwort

Ja darfst du. Ich bin 14 und geh immer allein dahin, da meine Eltern immer arbeiten müssen in der Woche und deshalb keine Zeit haben. :))

...zur Antwort

Eurasier_Hunderasse _2
Bei diesem mittelgroßen Hund handelt es sich um einen äußerst selbstbewussten, ruhigen und ausgeglichenen Vertreter seiner Hunderasse , der eine vergleichsweise hohe Reizschwelle vorweist. Das alles prädestiniert ihn als Begleit- und Familienhund. Der Eurasier ist wachsam und aufmerksam, ohne dabei zu viel zu bellen. Diese Hunderasse ist zudem sehr kinderlieb. Seine Familie bewacht er dezent, Fremden gegenüber ist er zunächst zurückhaltend. Der Eurasier bedarf des engen Kontaktes zur Familie beziehungsweise zu seinen Besitzern sowie einer konsequenten Hundeerziehung, will man all seine positiven Charaktereigenschaften auch zur Geltung bringen. Keinesfalls darf er als Ketten- oder gar Zwingerhund gehalten werden. Aufgrund seines ausgeprägten Selbstbewusstseins sowie seiner eigenständigen Persönlichkeit kann er auch nicht als Gebrauchshund arbeiten. Hundesport wie Agility oder Langlauf mit seinem Besitzer hingegen sind die idealen Beschäftigungen für diese Hunderasse. Schnell wird man als Hundehalter dieser Hunderasse merken, dass sinnlos gegebene Befehle und stures Lernen dem Eurasier zuwider sind und er mit Sturheit reagiert.

Quelle:www.hunde-fan.de

...zur Antwort

Also ich glaube Tier spüren schon ob jemand angst hat oder traurig ist oder so , aber dass mit den bösen Menschen glaub ich weil zum beispiel manche Besitzer schlagen ja ihre Hunde und diesen Besitzern gegenüber sind die Hunde doch auch nicht aggressiv , natürlich sie haben Angst aber sie lieben auch ihren Besitzer . ABER DAS IST NUR EINE VERMUTUNG MEINER SEITS!!

...zur Antwort