Fast immer vorm Arbeiten gehen am weinen?

Hey

Ich mache seit nun 3 Monaten meine Ausbildung zur Erzieherin. Es hat mir von Anfang an nicht in diesem Betrieb gefallen: Mir wurde nix gezeigt, ich wurde nur hin und her geschoben und dort wurde mir das Gefühl gegeben, dass ich nicht gebraucht werde. Ich dachte so "Hey, nur nicht zu schnell urteilen!", aber es wird immer schlimmer. Letzte Woche hatten wir ein Gespräch und die 2 Frauen, die mit mir arbeiten, haben mich so dermaßen gemobbt. Sie schauen mir kaum in die Augen, reden nur mit mir, wenn es etwas zu motzen gibt. Nach diesem Gespräch und den Aktionen ging ich zur Chefin und sagte, was mich bedrückt. Sie meinte, es gäbe bald ein Gespräch zu viert. Dies kam auch, aber die 2 taten auf Engel und logen vor, sie hätten mich ja nur gelobt, was nicht stimmte, aber die Chefin sagte "ja ja, ich kenne euch ja. Die Praktikantin hat einfach nur zu sensibel reagiert." ich dachte mich trifft ein Schlag. Mir wurde gesagt, ich sei absolut faul, tue nix etc obwohl ich oft sogar auf Pausen verzichte und sie gemütlich sitzen und reden. Ich gehe nur noch mit extrem schnellem Herzschlag, Übelkeit und Kurz-vorm-Weinen Gefühl auf die Arbeit. Hab schon mit meinen Eltern geredet, aber die waren noch nie so die Empathie in Person. Alles was kommt ist "Zieh es durch, gut ist." aber ich gehe kaputt daran. Ich werde dort behandelt, als bräuchte mich da keiner und als wäre ich ein Nix. Was soll ich nur tun?! Ich will mal studieren, kennt ihr noch soziale Ausbildung, die im Anschluss ein Studium ermöglichen?..

LG

Arbeit, Lernen, Ausbildung, weinen
4 Antworten
Meine Eltern lassen mich nichts alleine machen?

Hallo :)

Ich (18) habe schon lange ein Problem. Mittlerweile bin ich dabei, meine Ausbildung zu machen und natürlich ist das super aufregend. Ich werde so langsam ins Erwachsenenleben geleitet und freue mich auch darauf. Nun aber mein Problem: Das Verhalten meiner Eltern. Sie tun so als wäre ich gerade mal 14 oder so. Am Dienstag wurde ich eingeschult und habe mich da mit einem Mädchen getroffen, dass mit mir die Ausbildung macht. Wir trafen uns alle in einem großen Raum und die Klassen wurden aufgerufen. Als ich dann raus ging, stand mein Vater da und kam zu mir "Ja bist du in der und der Klasse?" und hat mich eben voll ausgefragt, das war super peinlich. Leider war das nicht die Krönung. Wir gingen danach in die Klasse und nach 2 h erzählen wurden wir durch die Schule geführt und sind dann auch zum Eingang gegangen, weil draußen der Hausmeister ist. Wer steht mit dem Auto auf dem Parkplatz? Richtig! Mein Vater. Das ist so, so nervig und peinlich, boah! -.- Nun wollte ich morgen eine Chatbekanntschaft besuchen und mit Flixbus eine 250 km Strecke fahren. Meine Mutter erlaubt es mir nicht, weil ich mich ja 0 auskenne. Wie soll ich jemals eigenständig werden, wenn sie mir hinterherrennen und mir dauernd Zeug verbieten? Ich bin nicht 14, nicht 13, ich bin 18 und will erwachsen werden. Wenn ich sie darauf anspreche werden sie sauer und betiteln mich als unverschämt undankbar. Was soll ich bloß tun? Habt ihr Tipps?

LG :)

Eltern, Kontrolle
5 Antworten
Gute Freundin redet nur noch von sich?

Hallo :)

Ich habe seit gut 2 Jahren eine super gute Freundin. Wir wissen alles über die Andere, unser Draht zueinander ist/war immer top und wir haben super viele,lustige Insider. Zur Zeit hat sie sich leider ziemlich verändert. Egal was ich ihr erzähle, sie ignoriert es schon fast und redet dann nur von sich. Zur Zeit mache ich z.B. meinen Führerschein und ich bin bisher um die 18 mal gefahren, davon hat sie vielleicht 5 mal gefragt, wie es war. Immer wenn sie anfängt etwas zu erzählen und ich nicht sofort in der nächsten Nachricht nachfrage, zickt sie rum.. Na ja, ich tat das dann auch mal und sagte "Ja, meine Fahrstunde war gut!" Sie hat sich super, für meinen Geschmack etwas zu viel, entschuldigt und gemeint "Ich verspreche, ich frage dich jetzt immer". Ich verlange ja nicht danach! Aber wenn sie es verspricht.. Vorgestern bin ich dann wieder gefahren und dann erzählte sie nur wieder über sich, als ich sie dann darauf ansprach, kam direkt zickig "sorry dass ich miese Laune hab -.-" vorher ließ sie sich nix anmerken. Egal was ich erzähle, sie ignoriert es und redet sich raus. Eben auch. Ich wurde geimpft, sie wusste nix davon. Ich so "Aua, mein Arm ._." Sie "Oh. Ehy ne Freundin von mir..." das regt mich so auf!! ich zwinge sie nicht, dass sie auf Alles achtet, was ich sage, aber wenn sie nie nachfragt, sondern nur Storys von sich erzählt, in denen ich dann 100% interessiert sein soll, weil sie sonst zickt, enttäuscht mich das. Wenn ich sie darauf anspreche, kommt sie mit Ausreden an... Habt ihr Tipps, was ich noch tun kann?

LG

PS: Ja, sie hat noch Lust auf mich und nein, ich beende die Freundschaft nicht..

Freunde, Streit
2 Antworten
Fahrlehrer meldet sich oft einfach nicht?

Hallo :)

Ich mache zur Zeit meinen Führerschein und so langsam bin ich bereit für die Prüfung, das sagte zumindest mein Fahrlehrer die letzten 3 male. Er meinte nach den Fahrstunden, dass er mich anmelden würde, wenn ich möchte. Letzten Mittwoch hatte ich einen Termin bei ihm aber musste absagen, weil ich krank war. Meine Nachricht lautete "Hallo :) Ich bin leider erkältet.. können wir ihn auf Freitag verschieben? Danach kannst du mich dann zur Prüfung anmelden! Ich fühle mich bereit :)" Plötzlich kam eine Nachricht "Ja. Nächste Woche. Ich bin ganz ehrlich, ich melde dich noch nicht an, du bist nicht bereit" ach auf ein mal?! Er hat sofort richtig genervt geredet. Das war das erste Mal, dass ich absagte, daran kann es nicht liegen. Er scheint in Moment eh einige private Probleme zu haben: Während der Fahrstunde tippt er immer am Handy, letztens rief der Anwalt an etc. Alles 'schön' und gut, aber er muss doch das private vom beruflichen trennen. Das mit der Prüfung ist noch okay, aber jetzt kommt das Hauptproblem. Ich habe nur über Facebook Kontakt mit ihm, weil er da eine extra Fahrschul- Seite hat. Als ich ihm schrieb, wann nun ein Termin frei sei (das war am Donnerstag letzte Woche) schrieb er mir einfach nicht zurück, obwohl er die Nachricht sah. Heute schrieb ich ihm dann wieder und bekam als Antwort "Nächste Woche, diese geht nicht." Nun stimmte ich zu und fragte, ob ich vielleicht 2 mal die Woche fahren könnte, damit ich rechtzeitig für die Ausbildung den Führerschein hab, weil er ja meinte, ich bin bereit. Was passiert? Er liest die Nachricht und antwortet nicht. Meine Mutter ist auf 180 und will meinen Bruder mal ansprechen, da dieser mit dem Fahrlehrer befreundet ist. Ich fände es aber total peinlich, wenn ich Andere zu ihm schicke, die dann über meine Fahrstunden sprechen. Es nervt einfach, wenn er nicht schreibt, dass ist doch unverschämt! Jetzt so kurz vorm Ende will ich nicht noch wechseln.. was würdet ihr tun?

LG :)

Stress, Fahrschule
3 Antworten