Wer wärmt denn bitte Milch im Topf auf? Okay, wenn die Mikrowelle kaputt ist vielleicht.

Schmeckt gleich, dauert 1,5 Minuten bis sie kurz vorm kochen steht und 1 Minute auf perfekte Trinktemperatur, kann nicht anbrennen, weniger zu spülen und tu es einfach.

Grüße

...zur Antwort

Gibt es bei euch an der Schule keine Alternativwahl, falls man beides nicht möchte? Es gab bei uns immer ein Alternativangebot, alle Schüler konnten abstimmen was stattdessen unterrichtet wird.

Aber um bei deiner Frage zu bleiben: Ich würde dann wohl Religion wählen. Ethik ist ein Teil des Religionsunterrichts. Ebenso ist es interessanter etwas über die Religionen der Welt zu lernen, als sich immer nur auf ein Themengebiet zu begrenzen.

Wenn du Glück hast und einen guten Lehrer hast, spielen auch aktuelle Themen eine Rolle. Terror und Kriege aus den Nachrichten wurden bei uns im Religionsunterricht besprochen. Anschließend haben wir versucht, diese Geschehnisse aus den Augen der Anhängern der verschiedenen Religionen zu betrachten.

Das fande ich persönlich sehr interessant. Und ich bin gänzlich gegen die Religionssituation in Deutschland eingestellt. Auch wenn es vielleicht wichtigere Dinge im Leben gibt: Die Schule soll einem auch Themen näher bringen an denen man selbst eher weniger interessiert ist.
Da Religion für viele Menschen eine große Rolle spielt, ist es doch interessant darüber nachzudenken was sie denken und fühlen könnten.

Von daher: Empfehle ich dir Religionsunterricht.

...zur Antwort

Die einzige Möglichkeit ist es, in Absprache mit deiner Mutter zu einer Verwandten zu ziehen. Vielleicht zu deinen Großeltern oder Tante/Onkel oder wen du sonst noch hast. Betreutes Wohnen in einer Wohngemeinschaft kommt nicht in Frage. Dort kommen Kinder und Jugendliche hin die es zu Hause noch viel schwerer haben als du, also täglich Schläge und anderen Missbrauch ertragen müssen. Also würde es nur klappen, wenn du zu Verwandten ziehst. Wieso deine Mutter so geworden ist, kann niemand sagen. Eine Vermutung ist, dass sie nun mehr auf ihre "neue" Familie achtet und denkt, dass du locker damit zurechtkommst. Das Problem dabei ist aber Häufig, dass die Eltern, also hier deine Mutter, das Problem erst überhaupt nicht erkennt. Wenn die Kinder dann erzählen was sie bedrückt und was geändert werden soll, werden diese Gedanken als sinnlose Träumereien abgestempelt und leider oft nicht ernst genommen. Deswegen ist es wichtig, dass du immer ruhig und sachlich bleibst und nur Ordentlich durchdacht handelst. Am besten versuchst du es erst auf einem anderen Wege. Du kannst dir ja schon einmal genaue Gedanken machen wie es ist bei z.B. deiner Oma zu Leben, von da aus zur Schule zu gehen. Aber du solltest es wirklich versuchen mit deiner Familie zurechtzukommen. Schreibe deiner Mutter einen Brief. Dieser kann ruhig lang werden, gib dir Mühe dabei. In diesem erzählst du ihr alles. Erzählst von dem Gedankenspiel zu Verwandten ziehen zu wollen.. Idealerweise kannst du Vorschläge zur Verbesserung des Familenverhältnisses machen (Unternehmungen..). Dann merkt sie, dass es dir ernst ist und dir aber etwas daran liegt es zu ändern. Gib ihr den Brief in einem ruhigen Moment in dem sie allein lesen kann. Alles Gute! Grüße

...zur Antwort

Dieses Jahr feiere ich Weihnachten mit meiner Familie, ich bin 19 Jahre alt. Eigentlich ist es blöd zu wissen, was man bekommt.. Aber in meinem Fall ist es so, dass ich 2015 ausziehe und eher praktische Dinge benötige. Also habe ich mir ein Geschirr-Set mit 2 Tellergrößen, Schälchen und Tassen im Wert von 40€ ausgesucht. Ich denke das ist in Ordnung. Die Geschenke für meine Familie belaufen sich im Wert auf ähnliche Beträge. Auch wenn z.B. am Schal den ich für meine Tante gestrickt habe nicht nur die teure Wolle den Preis ausmacht.

Ich bin keiner dieser Moralaposteln die Weihnachtsgeschenke als unwichtig bezeichnen. Ich finde die gehöre einfach dazu, genauso wie das gemeinsame Frühstück, das Abendessen, das Baumschmücken und auch das Kekse backen. Geschenke sind ein Teil vom Weihnachtsfest, aber bitte nicht so, dass es auf den Geldwert ankommt?

Ich habe mal, da war ich 15, eine Handtasche bekommen. 400€ hat die gekostet. Im Jahr danach habe ich ein altes Backbuch bekommen. Das wollte ich haben und habe keins gefunden, man konnte es nicht mehr kaufen. Meine Familie hat es gefunden und es einer alten Frau für 5€ abgekauft. Ich habe mich über beide Geschenke gleich viel gefreut.

Also hör bitte auf über den Geldwert nachzudenken und überlege lieber, über welches Geschenk selbst am meisten Freude macht.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Traurig, wenn man seine Beziehung über einen Whatsapp-Status führt.

...zur Antwort

Dann haben viele einfach ein falsches Bild von 12 jährigen..

Sei zufrieden, in 30 Jahren freust du dich über so ein Kompliment!

...zur Antwort

Ich habe mir vor Wochen sowas bestellt und 14€ gezahlt :D Ich dachte das sei günstig, alle anderen haben dort 20 oder mehr gekostet.

Zahl doch lieber etwas mehr und lies dafür gute Bücher ;)

...zur Antwort