Frag sie.

Jetzt zu jammern nützt auch nichts.

...zur Antwort

Die Wenigsten mögen von Geburt an Kaffee, alle gewöhnen sich mehr oder weniger schnell daran.

...zur Antwort
Abtreibung sollte verboten sein

Leider wird eine Abtreibung betrieben, gerade weil man Spaß hatte.

Ich würde mich wundern, wie es mit Abtreibungen aussieht, wenn die Mutter ihr eigenes Leben dafür auch aufgeben müsste.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Gay

Wortgeschichte

Im Englischen bedeutet das aus dem Anglonormannischen stammende Wort gay ursprünglich und noch bis ins 20. Jahrhundert „fröhlich, vergnügt“. Von hier ausgehend, wurde es ab dem 17. Jahrhundert auch auf die Freuden der gesellschaftlichen Zerstreuungen bezogen („lebenslustig, gesellschaftlicher Zerstreuung zugetan“) und in diesem Zusammenhang zunehmend mit einer als unmoralisch betrachteten Lebensführung assoziiert („liederlich, ausschweifend, promisk“). Weitere ältere Bedeutungen waren „brillant (von Menschen und Farben)“, „charmant“ und, als Adverb, „sehr“. Während des ganzen 19. Jahrhunderts bedeutete es, spezifisch von Frauen gesagt, überdies „von Prostitution lebend“. Die moderne Bedeutung „homosexuell“ dürfte das Wort im 19. Jahrhundert entwickelt haben. In älteren schriftlichen Belegen lässt sich diese freilich nicht immer klar herauslesen, so dass die erste eindeutige Bezeugung für „schwul“ laut dem Oxford English Dictionary erst von 1935 stammt.[1] Die heute an erster Stelle stehende Verwendung des Wortes im Sinne von „homosexuell“ geht zunächst von der seit dem 19. Jahrhundert bezeugten Bedeutung „ein unmoralisches Leben führen, von der Prostitution lebend“ aus, wird im heutigen Sprachgefühl aber an die ursprüngliche Wortbedeutung „fröhlich, vergnügt“ angeknüpft.[2]

Heute hat gay als Begriff für „schwul“ eine relativ wertfreie Konnotation und wird inzwischen in vielen Sprachen umgangssprachlich verwendet. Es ist eng mit der Schwulenbewegung nach Stonewall verbunden. Indem das Wort durch diese zur Selbstbezeichnung wurde, verlor es seine zuvor ambivalente Bedeutung. Eine ähnliche Umdeutung haben das englische queer und deutsche schwul erfahren.

...zur Antwort

Du kannst gerne auf dein Gehalt verzichten.

Ich finde aber gut, wie proaktiv du dich für deinen Job und deinen Chef einsetzt.

Du liebst deinen Job sehr, nicht wahr?

...zur Antwort

Kommt auf dich an.

Vielleicht brauchst du Training, Therapie, Karriere etc.

...zur Antwort

Ruf Jemanden in den USA, Japan, China etc. an, wann die Sonne untergeht.

Wenn die Sonne untergeht und verschwindet, klettere auf eine Leiter, dann siehst du die Sonne wieder etwas.

...zur Antwort

Nein, der Sinn des Lebens ist es, Kinder zu bekommen.

...zur Antwort

Wäre spannend, ich würde eher vermuten, es würde auch ein Anti-Wurmloch entstehen, was das Wurmloch wiederum verschließt, wenn so viel Hawkingstrahlung angezapft wird.

...zur Antwort
Finde ich amüsant

Läuft sooft gegen die Tür : r/wirklichgutefrage (reddit.com)

Dieser Reddit macht mich famous.

...zur Antwort