Migräne mit Aura verhindern?

Hallo ihr Lieben. Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich hoffe jemand kann mir aus Erfahrungen und/oder Wissen berichten. Dann fang ich mal an.
Ich bin in der 31 Woche schwanger und habe seit der Schwangerschaft Probleme mit Kopfschmerzen. Es ist schon 3 mal vorgekommen dass ich (vermutlich) eine Aura hatte. Diese äußert sich so: Zuerst Schwindel. Dann Benommenheitsgefühl. Sprachstörungen, Sehstörungen. Dann kommt Taubheit der Hand und des Gesichts dazu was dann ein Kribbeln wird. Ich habe bei diesen Symptomen Schwierigkeiten, z.B. mein Handy zu bedienen, richtig zu sprechen, nirmal zu denken. Das alles tritt immer nur auf einer Seite auf. Mal links, das nächste mal dann rechts. Es kommt mir manchmal wie ein Schlaganfall vor. Sobald das alles nachlässt bekomme ich starke Kopfschmerzen. Außer einmal, da hatte ich danach nichts. Im Krankenhaus machten sie ein MRT aber es wurde nichts gefunden, deswegen vermuten sie Migräne mit Aura. Bei meinem Neurologen habe ich leider erst am 6.4. einen Termin. Das Problem ist, ich leide auch an einer Angststörung und habe natürlich Panik, dass ich wieder so einen Anfall bekomme. Bin mit meiner Tochter (2,5) auch viel alleine zu Hause weil mein Mann viel Arbeitet und kann mich während eines Anfalls nur schwer um sie kümmern. Kann mir jemand Tipps geben? Könnte das wirklich "nur" Migräne sein? Wie kann ich so eine Aura verhindern bzw lindern? Wie schaffe ich es, keine Angst davor zu haben? Ich hoffe, jemand kann mir von seinen Erfahrungen berichten und mich beruhigen. Danke schonmal.

...zur Frage

Hallo,

Ich hatte auch Migräne mit Aura. Scheußlich.
Manchmal 2-3 mal die Woche.
Lass dich nicht auf Schmerzmittel abschieben!

Ich war dann bei einem Ostheopathen, da anscheinend Knochen verschoben waren und in die Gehirnhaut drückten (oder so ähnlich)..
Kaum zu glauben, aber er konnte das binnen einer Stunde wieder geraderücken.

Seitdem hatte ich es nie wieder.
Habe aber gehört das er ein ziemlich bekannter und extrem guter Ostheopathe sein soll, vllt gibt es ja auch einen guten bei dir :)
Mfg

...zur Antwort

Bedingt richtig.
So um die 3-4 Liter solltest du schon trinken:)
Wasser wird halt dringend für den Muskelaufbau benötigt.

...zur Antwort

Nein wird er nicht.
Iss ausreichend, da du viele Kalorien verbrennen wirst.
Zusätzlich kannst du ja abends immer Liegestützen oder so machen (um evtl einen kleinen Reiz zu schaffen:))
Viel Spaß!

...zur Antwort

Hab da mal was von einer interessanten Studie gehört!
(Keine Garantie das es stimmt aber hört sich realistisch an )

Leute die die andere Person anlächeln, sollen rund 130-140% mehr Trinkgeld bekommen!

Würde mich über Rückmeldungen freuen ob was dran ist, liebe Grüße!:)

...zur Antwort