Wie kann ich mit dem Zähneknirschen aufhören?

Hallo, langer Text, sorry, aber bitte ganz durchlesen. Ich bin 16 und habe seit zwei Jahren ziemliche Zahnschmerzen. Ich war schon vor Ewigkeiten beim Zahnarzt und habe so eine Aufbissschiene bekommen. Dazu jede Woche elmex-gelee. Letzteres seit vier Monaten, aber es hilft nix. Mein Zahnarzt hat gesagt, die Zahnschmerzen kommen vom Knirschen (das mache ich unwillkürlich auch tagsüber, was ich aber oft nicht merke). Er hat mir vorgeschlagen, mir Massage zu verschreiben und dass ich zum Psychater gehen soll, weil mein Zähneknirschen von irgendwelchen tiefen Geistesproblemen kommt. Zum ersten bin ich Berührungsphibikerin. Ich kanns garnicht leiden, wenn mich jemand anfasst!!! Deswegen kommt Massage nicht in Frage! (Er meinte wegen meiner Rückenschmerzen wäre das gut, aber ich HABE KEINE RÜCKENSCHMERZEN! Das hab ich ihm auch gesagt) Zum anderen hab ich so seltsame Eltern, die nicht an Psychater und sowas glauben. Meine Mutter sagt immer: "Das Knirschen ist nur ein Tick. Das kannst du dir abgewöhnen."Sie will sich meine anderen Probleme aber auch nicht anhören (insgeheim glaube ich, sie hat selber viele)! Mein Vater ist nie da, er arbeitet. Außerdem will ich mich nicht gerne mit ihm unterhalten, weils am Ende immer auf das gleiche hinausläuft: "Werd erstmal so alt wie ich, dann sehen wir, was du dann für Probleme hast!" Noch dazu können wir uns keinen Psychater leisten. Ich kann die Aufbissschiene aber nicht tagsüber tragen, weil ich damit nicht sprechen kann. Und es ist eklig. Sorry, aber is so. Nach ein paar Minuten hat sich da die Spucke so drin gesammelt und ich kann das Ding ja in der Schule nicht dauernd auswaschen. Ich weiß nicht was ich machen soll, ich habe immer Zahnschmerzen wenn ich was esse und manchmal auch einfach nur so. Die Aufbissschiene tut auch weh, weil die halt auf die Zähne drückt...

Therapie, Teenager, Jugend, Psyche, Psychiater, Psychologe, Zähneknirschen, Zahnschmerzen
3 Antworten