In die typische Geschlechterrolle gezwängt

Hallo,

bei mir in der Familie gilt das Prinzip: "Oh, du hast mir gezeigt was du kannst, ab jetzt wirst du immer für diese Aufgabe berufen!"

So ist das auch bei uns mit dem Kochen. Meine Mutter und ich können kochen, mein Bruder stellt sich absichtlich blöd dar, damit er niemals helfen muss und mein Vater kann es einfach nicht.

Ich hasse aber Kochen, meine Eltern (vor allem meine Mutter) können das nicht verstehen.

Häufig gibt es einen Streit, da ich protestiere, des öfteren zum Helfen gerufen zu werden. Ich bin die einzige, die immer gezwungen wird.

Schon oft habe ich erklärt, dass ich gerne backe und auch Desserts etc. zubereiten würde; kochen für mich jedoch nicht in Frage kommt.

Ich helfe wie jeder andere in meiner Familie, wobei ich mehr helfe als mein Vater oder Bruder, da beide arbeiten (bzw. Ausbildung) und ich "nur" zur Schule gehe. 5 Tage die Woche muss ich jeden Tag die Spülmaschine aus- und einräumen, den Tisch decken und abräumen, 2x das Bad einräumen und Samstags sauge ich immer das ganze Haus.

Zudem bin ich in unserem Haus für jegliche Technik zuständig. Gerade meine Mutter (und manchmal mein Vater) braucht unbedingt Hilfe mit dem Laptop, denn sie ist ein Einsteiger a la "Ich kann die Datei nicht öffnen!" "Mama, versuchs doch mal mit Doppelklick auf die Datei...."

Leider zählt für meine Eltern diese Arbeit nicht als arbeit und wird nicht zum Haushalt mit dazugezählt, weshalb ich noch öfter zum Kochen gerufen werde.

Ich will das aber nicht, denn ich hasse kochen einfach.

Wie soll ich ihnen aber beibringen, dass ich, auch wenn ich ein Mädchen bin und es kann, ich nicht kochen will? Der Vorschlag, mehr zu arbeiten zieht nicht...

...zur Frage

Das kenne ich auch.:) Meine Eltern"zwingen" mich auch etwas zu tun. Am besten sagst du deinen Eltern was du darüber denkst. Das gleiche habe ich auch gemacht.Hat auch wirklich geklappt;) Zwar mache ich immer noch etwas,aber meine Eltern versuchen mich nicht immer wegen irgendetwas zu rufen.

...zur Antwort

Das besondere an Pumpenspeicherkraftwerke ist das es in wenigen Minuten auf ihre volle Leistung kommen kann.Ausserdem arbeitet es ohne Larm.Wie wir wissen wird bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe viel Co2 freigesetzt.Bei dem Pumpenspeicherkraftwerk ist es nicht der Fall,denn diese arbeitet emissionsfrei.Auch das Problem mit den Ressourcen ware gelost,da es jahrzehnte lang genutzt werden kann..

...zur Antwort

Hallo :) Also ich würde Rücksicht nehmen . Es gibt immer solche Schüler ,die sehr ruhig sind .

...zur Antwort

Mein Leben ist sinnlos - 27 Jahre

Ich will mich nicht umbringen oder so! Aber mir ist heute klar geworden, dass ich mit fast 27 mein Referendariat nicht bestehen werde und ich als Frau damit mein Leben doch eigentlich wegschmeißen kann. 8 Jahre Abi + 2 Jahre Ausland, alles nix wert, weil Germanistik & Anglistikstudium. Braucht ja keiner. Außer, wenn man Lehrer wird. Und ich werde das nun nicht.

ich suche seit 2 Wochen nach Jobausschreibungen, aber es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich einen 400€ Job, für den man nicht mal einen Schulabschluss braucht, machen werde.

Ich habe in den letzten Monaten, seit es so schlecht läuft bei mir, sämtliche Freunde vergrault, habe nicht mal mehr ein soziales Leben...

Ich liege meinen Eltern demnächst wieder finanziell auf der Tasche oder ich mache Schulden und das wiederum wollen meine Eltern nicht. Aber ist es für die eigenen Eltern nicht auch hart zu sehen, wie man das Kind 27 Jahre lang fördert und fördert und am Ende NICHTS dabei raus kommt?

Apropos Kind. Ohne Job wollte ich mir nie eines anschaffen, aber so langsam denke ich doch wie diese ganzen Frauen, die keinen Job aber zig Kinder kriegen...?

Ich bin zur Zeit auch so ... rücksichtslos und draufgängerisch. So oft sitze ich im Auto und denke mir: Wenn mir jetzt einer im Stau hinten auffährt, ist mir das auch egal, dann hab ich wenigstens eine gute Begründung dafür, warum ich es nicht weiter geschafft habe.

Geht so was irgendwann vorbei bzw. arrangiert man sich irgendwann damit, dass man das Leben, was man versucht hat sich aufzubauen, nicht Leben darf und entsprechend als Hartz4empfänger bzw. Dumpinglohnempfänger sein Dasein fristet?

...zur Frage

Hallo :) Ok. wie ich verstanden habe ,ist dein leben nicht gerade perfekt verlaufen, aber trotzdem ... Gib doch nicht so schnell auf . Es gibt noch so viel . Such dir ein Job als erstes. Und deine Eltern werden wohl kein Problem haben dich erstmal bei sich zu haben . Du musst weiter machen . Weißt du ich kenne jemanden ,also sie hat studiert ,aber leider hat es bei ihr nicht geklappt ,aber sie hat es nochmal versucht . Jetzt studiert sie wieder . Und das ist doch schon mal was. Entspann dich einfach und was ist so schlimm Hartz4empfänger zu sein .Man kann immer noch etwas aus sich machen . Was ist mit einer Ausbildung ? Das kann man ja auch noch machen :) Gib nicht auf ,dein Leben ist nicht sinnlos :)

...zur Antwort