Das erste was man bei einem Grafikkartenwechsel macht ist eine Deinstallation der alten Treiber am besten mit DDU.

Danach wird die neue Karte eingesetzt und dann werden die Treiber installiert.

Die Grafikkarte sollte aber nicht Grund für diese Probleme sein, dass der PC langsamer ist. Das liegt wahrscheinlich an einer alten langsamen HDD, welche langsam vollgemüllt ist. Also am besten Mal Windows neu installieren und somit erledigt sich auch das Problem mit den Grafikkartentreibern.

...zur Antwort

Selbstverständlich ein PC, dazu finden sich schon etliche Threads und Fragen.

Gründe: Ein PC bietet wesentlich mehr Leistung für's gleiche Geld, er ist aufrüstbar, durch niedrigere Temperaturen längere Lebensdauer. Ebenso kann man sich aussuchen welchen Bildschirm und Peripherie man anschließt und natürlich welche Komponenten genau verbaut werden.

Einziger Nachteil: Verbraucht etwas mehr Platz und mehr Strom.

Wenn es um Gaming geht kommt man aber um einen PC kaum vorbei.

...zur Antwort

Ich nehme an in diesem Fall ist einfach gemeint, dass es eine Variante mit USB Anschluss gibt, für Leute die kein Interface/Mischpult besitzen und eine Variante mit normalen XLR-Kabel für Interface/Mischpult.

DJ Technik ist eigentlich kein gängiger Ausdruck, PA steht für "Public Adress", also zB Beschallung für verschiedene Anlässe.

...zur Antwort

Du kannst das eigentlich 1:1 übernehmen, eine DSLM ist ja an sich nicht wirklich unterschiedlich von der Bedienung her zu einer DSLR, sie hat eben nur keinen Spiegel für den optischen Sucher.

Aber ich würde dir auch empfehlen einfach viel viel selbst auszuprobieren. Die Videos helfen einem am Anfang sehr, war bei mir auch so, aber irgendwann bringt das studieren davon nichts mehr, dann sollte man erst einmal selbst raus und tausende Fotos machen. Wenn einem dann Mal nix mehr einfällt, erst dann würde ich mich wieder von solchen Dingen inspirieren lassen. Oft reicht es auch schon von anderen Fotografen Bilder auf Insta und Co anzusehen.

...zur Antwort

Um welches Notebook handelt es sich denn? Ohne Angabe können wir nur raten. Ansonsten aufschrauben und nachsehen. Notfalls eben die SSD durch eine größere tauschen, aber oft lässt sich CD Laufwerk ausbauen oder es ist eine m.2 SSD verbaut und noch Platz für eine SATA Festplatte.

...zur Antwort

Beide ziemlicher Mist bei dem Preis, wobei der 2. weniger elendig ist.

Ich würde dir empfehlen bei Dubaro oder Hardwarerat vorbeizuschauen.

Ein Ryzen 7 2700 ist zum Streamen sehr gut geeignet, wenn du aber eh nur lol zocken und streamen willst genügt auch der Ryzen 5 2600. Dementsprechend würde ich den 800€ Hardwarerat PC nehmen, der bringt dir genauso viel Gaming Leistung wie deine beiden, die absolut überteuert sind.

https://hardwarerat.de/gaming-pcs/140/gaming-pc-hardwarerat-800

...zur Antwort
RTX 2060

Für Full HD ganz klar die RTX 2060. Die Leistung kommt an die GTX 1070 ti ran und sie ist nur 20% langsamer wie die RTX 2070, welche meine erste Wahl für WQHD wäre. Also hat sie meiner Meinung nach das beste PL Verhältnis.

Die RTX 2060 bekommt man manchmal schon für 299€, damit ist sie am Konkurrieren mit der Vega 56, welche aber wesentlich mehr Strom verbraucht und oft sehr laut ist und Spulenfiepen hat, gerade ohne Untervolting.

Kommt also dementsprechend auf die Anforderungen an.

...zur Antwort

2 Sachen sind mir nicht ganz klar!

Zum einen würde ich bei diesem Budget niemals auf eine SATA SSD setzen sondern auf eine Samsung 970 EVO m.2 nvme SSD.

Und zum anderen sind die 32 GB RAM eigentlich nicht wirklich von Nöten, meine 16 GB waren noch nie voll, aber wenn du auf Nummer sicher gehen willst, wieso nicht. Gerade bei Videobearbeitung kann es hilfreich sein :)

Ansonsten gute Konfiguration!

Falls du Streamen willst würde ich dir aber raten als CPU den i9 9900K zu nehmen, so viel mehr kostet der nämlich auch nicht und bietet noch einmal 2 Kerne mehr. ;)

...zur Antwort

Wenn es nur ausreichend sein soll und ein gutes PL Verhältnis haben soll bist du bei Intel und dem i7 8700k nicht richtig.

Aber die Konfiguration klingt anständig.

Wenn du aber eh in 2 Jahren wieder aufrüsten willst (was ich nicht verstehe, da man einen PC nicht baut um zu sagen nächstes Jahr rüste ich komplett auf) finde ich die Komponenten etwas übertrieben. Da würde ich als CPU eher zu einem i5 9600k greifen.

Wenn du gute PL willst, solltest du einen Ryzen 5 2600 auf einem B450 Board kaufen, der kostet mit RAM und Board gerade einmal so viel wie der i7 alleine! Und die 6 Kerne und 12 Threads sind zum Zocken absolut ausreichend für 144 Hz Gaming.

Welche Auflösung und Bildwiederholrate willst du denn zocken?

...zur Antwort

Zum Streamen sind viele Kerne notwendig und das ganze ist natürlich teuer.

Das günstigste wäre wohl ein Ryzen 5 2600 auf einen B450 Pro4 AMD. Den RAM am besten auf 16 GB aufrüsten, sollte Dual Channel laufen und am besten 3000 MHz + haben. Alles zusammen kostet über 300€, aber du hast ja auch schon 8GB RAM, ich weiß eben nur nicht welchen.

Falls das Geld reicht wäre zum Streamen der Ryzen 7 2700 ein gutes Stück besser, aber dann solltest du als Mainboard besser das B450 Tomahawk nehmen, da es besser gekühlt ist, gerade wenn du mal übertakten willst.

Die Grafikkarte ist auch nur eine Einstiegskarte, aber irgendwann ist wahrscheinlich auch Ende mit dem Budget. Ebenso müsste ich dafür das Netzteil wissen. Streamen ist eben sehr anspruchsvoll und setzt starke Hardware voraus.

...zur Antwort

Stretched zocken, viel Bauen üben in Kreativ/Spielwiese, Baufights mit Freunden, Sensitivität vorallem beim Aimen reduzieren.

Ansonsten hilft es oft davor nen schnellen Ego Shooter zu spielen, oder eine Runde Gruppenkeile, wo man viel Aimen muss. Danach klappt es meistens besser.

Vielleicht hilft es dir ja, aber nicht jeder kann so etwas gut, ich komm da auch kaum hinterher, wenn ich meinem Bruder mal zusehe... Auf die PS4 würde ich nicht umsteigen, gerade, wenn man PC gewohnt ist.

...zur Antwort
Auto, Fahrrad 🚗 🚕 🚲 🚜 🚂

Bin 21.

Gebe im Monat ca 250€ fürs Auto aus (davon min. 150€ Sprit), ca 15€ für Essen (gehen), ca 5€ für Kino. Wenn man noch den Urlaub auf die Monate verteilt dazurechnet kommen wahrscheinlich noch einmal jeden Monat 50€ für Urlaub dazu. Unterhalt und Essen muss ich nicht zahlen, da ich noch im Haus meiner Eltern wohne. Ohne einen Nebenjob könnte ich mir das als Student natürlich nicht leisten.

Klamotten nur 2 mal im Jahr, das ist nicht die Welt.

...zur Antwort
ich habe mir nun einen pc gebaut,der ein paar tage lang ohne probleme funktioniert hat.

Perfekt. Dann schick einfach alle Teile wieder zurück, bei dieser Konfiguration wird mir nämlich schwindelig.

Eine Einstiegs Grafikkarte, ein veralteter überteuerter Prozessor und nur 8GB RAM, das passt hinten und vorne nicht. Tu dir selbst den Gefallen und sende die Teile zurück.

Welches Netzteil hast du verbaut?

Ich denke das Netzteil könnte dir die Grafikkarte zerschossen haben, ansonsten Kabel überprüfen, Grafiktreiber mit Onboard deinstallieren mit DDU und neu starten mit Grafikkarte, Treiber neu installieren.

Aber ich empfehle dir dringend die Teile umzutauschen, du machst dir und deinem Geldbeutel sonst echt keine Freude.

...zur Antwort
Geht so

Willst du Streamen? Dann würde ich zum Ryzen 7 2700 greifen. Ansonsten reicht der Ryzen 5 2600 aus, bzw ist die bessere Wahl.

Warum so eine günstige SSD? Ich würde eine Kingston A1000 verbauen, oder bei mehr Budget eine 970 EVO m.2 SSD. Alternativ als SATA eine Crucial MX500.

Ansonsten ist das Setup in Ordnung. Als Kühler würde auch ein Ben Nevis Advanced genügen.

...zur Antwort

Was heißt denn nicht teuer?

Ich würde an deiner Stelle bei Hardwarerat und Dubaro Mal vorbeischauen, alle anderen Seiten sind eigentlich nicht zu empfehlen.

Für unter 500€ wirst du selbstverständlich keinen Gaming PC bekommen. Hast du denn bereits einen PC? Vielleicht kann man den ja aufrüsten.

...zur Antwort

Ich denke da können wir alle nur raten. Vielleicht ist das Display an sich defekt, vielleicht ist auch nur ein Kabel rausgerutscht, welches das Bild überträgt.

Eine Reparatur lohnt sich ohne Garantie sicher nicht, denke ich, aber das musst du entscheiden.

...zur Antwort

Das ist genauso wie wenn ich frag, welches Auto ist gut zum Auto fahren.

Selbstverständlich kommt da jeder Monitor in Frage. Für Sims ist der Input Lag nicht einmal wichtig. Ansonsten ist es sinnvoll zu wissen was dein Budget und die gewünschte Auflösung ist.

...zur Antwort

Auf Amazon würde ich keine PCs kaufen.

Grund: Das Mainboard ist meist ein sehr günstiges und das Netzteil kann einem Chinakracher gleichen! Genau dasselbe gilt auch für die beiden Kandidaten!

Was willst du denn mit dem PC machen? Ich empfehle dir bei Hardwarerat oder Dubaro vorbeizuschauen, da kann man eigentlich kaum was falsch machen.

...zur Antwort

Eine Menge nicht allzu sinnvolle Antworten hier... Also, es wird extrem schwierig, wenn es um Akkulaufzeit bzw Uni und Zocken geht, das wirst du ja jetzt schon oft genug gelesen haben.

Dementsprechend kannst du eigentlich immer nur einen Kompromiss eingehen. Entweder du verzichtest auf Sims und bekommst schon für 250€ ein super Office Gerät für die Uni mit ausdauerndem Akku oder du setzt auf einem Kompromiss aus Ryzen APU (ab 400€) und hast auch ein wenig Gaming Leistung für Sims 4, dafür wahrscheinlich maximal 4-5 Stunden Saft für Office an der Uni.

Ein Intel Prozessor ohne dedizierte (zusätzliche) Grafikkarte reicht für Sims 4 nicht aus!

Meine Empfehlung:

https://m.notebooksbilliger.de/acer+aspire+3+multimedia+notebook+a315+41+r2gu

Nachteile: Sehr groß für die Uni, keine zusätzliche HDD als Datengrab, Windows musst du selbst installieren (Linux installiert)

Und worauf niemand eingegangen ist: Was heißt dein PC/Laptop geben den Geist auf? Ich glaube nämlich es fehlt nur an einer SSD und einem frisch aufgesetztem Windows...

...zur Antwort

Kannst du bitte einen funktionierenden öffentlichen Link schicken?

Ansonsten kann ich dir sagen, dass die besten Fertig PCs bei Hardwarerat und Dubaro verkauft werden meiner Meinung nach. Alles unter 500€ ist dabei nicht als Gaming PC anzusehen.

...zur Antwort