Hallo !

Bei so hohem Fieber MUSS die Birma unbedingt zum Tierarzt ! Oder Tierklinik.

Sonst kann ihr Kreislauf zusammenbrechen usw.... warum wartet ihr solange ab , wenn es heut früh schon so hohes Fieber war ?!

LG Ruby

...zur Antwort

Wenn ein so geschmeidig-bewegliches Tier , wie die Katze, "plötzlich " seltsam/komisch läuft , hat sie offensichtlich Schmerzen.

Da es nun schon eine Weile so ist , solltest du deine Katze mal von einem Tierarzt untersuchen lassen .

LG Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Tja 😊☺ Polstermöbel haben eine magische Wirkung ...

Aber das Kratzen ansich ist ja wichtig , damit sie ihre Krallen abwetzen können .

Wir haben mittlerweile an den "Lieblings-Kratzstellen " solche Kratzbretter mit Sisal angebracht ... und die wurden gut angenommen .

Was momentan beliebt bei unserer Katze ist ...Ein Kratzbrett aus Pappe ;)

Der Kratzbaum wurde anfangs wirklich kaum beachtet ....Aber seit ich "hier und da" etwas getrocknete Katzenminze verstreuen , ist das Interesse groß .

Viele liebe Grüße!

Ruby ☺

...zur Antwort

Hallo !

Natürlich könntest du das tun .... und mit Sicherheit wird man dir dort "irgendwas gegen Akne" verkaufen ;)

Lasse dir lieber einen Termin beim Hautarzt geben . Er kann dein Hautbild am sichersten beurteilen und dir die richtig wirkenden Präparate verschreiben .

Denn wenn man bei Akne zu viele Selbstversuche unternimmt , können schlimme Entzündungen und Narben entstehen .

Viele liebe Grüße!

Ruby

...zur Antwort

Katze Eigentümer?

Hallo,

es geht um eine Trächtige Katze, die bei mir unter kommen sollte zur Pflege, weil die eigentliche Besitzerin keine Wohnung hat und obdachlos ist.

Die ausgemachte Zeit wurde aber längst überschritten und die Katze gebärte ihre Jungen bei mir. Das ist insgesamt 5 Monate her. Nun geht es darum, dass mit der „Besitzerin“ ausgemacht wurde, dass sie sich an den Kosten der Kitten beteiligt und die Anzahlungen für die Kitten an mich weiter reicht. Da Tierarzt, Futter ect aufkommen.

Von dem Geld wurde immer nur geredet aber bekam nie was zu Gesicht.
die mutter katze ist weder gechipt, geimpft. Sie wurde danals untern Tisch von der jetzigen Besitzerin übernommen. Rein rechtlich gesehen ist die Katze Besitzerlos.

Nach mehreren Anfragen, was denn nun sei und wie es weiter geht, wurde ich ignoriert. Nach paar tagen kam eine Antwort, die Katzen werden wieder geholt und somit ist die Sache gegessen.

heisst, ich war ein guter Geldhahn und die Katzen werden mir einfach abgenommen und die „Besitzerin“ kassiert das Geld für die Baby katzen.

da ich mich der Herrausgabe weiger, weil die „besitzerin“ immernoch obdachlos ist und ich möchte dass die kitten ein gutes zuhause bekommen und nicht in irgendein zwischenheim untergeschobene werden, droht sie mir mit der polizei, damit ich die Katzen rausgebe. Vorher hat es sie aber auch wenig interessiert, wie es den Kitten geht.

meine Frage, inwiefern kann ich als besitzerin der katzen durchgehen?
darf sie die katzen rausverlangen? (Kein nachweis vom Besitz)

...zur Frage

Hallo !

Ja gut , du hast einer Frau , die momentan in Not ist , geholfen und ich denke , du könntest sogar dafürsprechen , das Finanzielle aufzuschreiben und später einfordern ...

Ich finde es gut , daß du auf die Katzenkinder achtest und darauf , daß sie ein gutes Zuhause finden.

Lass dich nicht einschüchtern , du hast die Kleinen gefüttert und die Mutterkatze gut gepflegt ...

Da wird keine Polizei kommen und etwas gegen dich unternehmen .

Du solltest der Besitzerin mal in Erinnerung rufen , daß du nicht nur ihr in der Not geholfen hast , sondern auch ihrer trächtigen Mietz.

Ich wünsche dir gutes Gelingen. ☺

Viele Grüße! Ruby

...zur Antwort
Ein Zweithund wäre - nicht - sinnvoll, weil ...

Hallo !

... "ein Bernhardiner in einer Wohnung in der Großstadt " schon schlimm sein muß. ..für die Hündin .

Liebe Grüße! Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Also mein Tipp für die Medizin-Paste ist :

Die Paste auf's Pfötchen schmieren. Aber nicht zu dick , sonst schüttelt er sie einfach ab , sondern dünn und öfter ...So muß er die Pfote schön putzen.

Klappt bei unserer Katze immer ☺

Liebe Grüße!

Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Vergessen wird er dich nicht - er wird dich vermissen und suchen.

Ich würde das meinem Welpen nicht "zumuten" , denn es kann durchaus sein , dass der Kleine , wenn er wieder bei dir ist , Schwierigkeiten hat , das "allein bleiben" zu lernen oder dich zu sehr "beschützt" usw.

Liebe Grüße!

Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Das euer Kater "gehen" mußte, tut mir sehr leid ...Das ist sicher schwehr für euch...

Ich finde es gut , dass ihr im Tierheim schauen wollt .

Eine ältere Katze braucht genauso "ihre Zeit" ,bis sie sich heimisch fühlt...Aber vieleicht habt ihr das Glück, daß ihr zwei Katzen , die sich bereits mögen im Heim , adoptieren könnt...Solche Freundschaften sind sehr vorteilhaft , auch für die Eingewöhnung ..

Und so hättest du deine Mietz, deine Eltern auch ...und die beiden Katzen verstehen sich ☺

Viele liebe Grüße! Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Du schreibst ja schon ,daß "freilaufende Hunde " bei euch recht häufig vorkommen .

Bei Hunden ist es so ...jeh unauffälliger und ruhiger du dich verhältst, desto uninteressanter wirkst du auf sie.

Wende dich etwas ab , werde zur "Salzsäule" und bloß nicht rumschreien (!) .

Liebe Grüße! Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Nein , das passt nicht .

Ich habe die Antworten gelesen und deine Kommentare dazu sind "selbstredend" .

Wenn der 15 jährige Hund im Tierheim nur schläft , heißt das nicht , daß er keine Lebensgeister mehr hat , sondern zeigt nur , dass er sich der zu geringen Aufmerksamkeit dort anpasst/beugen muss.

Wenn man dem Hund ein neues zu Hause geben will , sollte man doch auch wollen , dass er noch eine schöne Zeit haben kann , in der er mehr erleben darf ,als nur schlafen , allein sein und warten .

So , wie du deine Ansicht verteidigst , klingt es wirklich schlimm - natürlich ist die Einsamkeit im Tierheim auch schlimm , aber ihr könntet es BESSER MACHEN ...wollt ihr aber nicht , er soll ja schlafen !

Ein Hund braucht Aufmerksamkeit, Zuwendung , Anwesenheit ...Sicherheit!

Wenn du das nicht geben kannst , passt deine Planung nicht !

Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Ja , Erbrechen und Durchfall...Das kennt mein Hund leider auch.

Aber wenn nach dem Tierarztbesuch samt Medikamente nach drei Tagen keine Besserung ersichtlich ist , bin ich entweder sofort wieder beim TA oder direkt in der Tierklinik.

Wenn ein Hund zeigt , dass er Schmerzen hat , dann ist es meist so , daß er bereits länger schon Schmerzen hatte , sie aber verbirgt.

Wenn er sich krümmt vor Schmerzen, sollte das wirklich schnell untersucht werden!

Liebe Grüße ! Ruby

...zur Antwort

Hallo !

Ich halte nix für übertrieben , weder von "ihr" , noch von dir..

Es ist halt für Alle eine "große Veränderung" ...Die beiden aneinander gewöhnten Katzen bekommen plötzlich einen Neuling präsentiert ...und dein Kater , der seine "heile Welt" bei dir hatte , muß die Trennung verkraften und sein neues Heim samt Katzen irgendwie erdulden .

Jeder Katzenkenner weiß, dass das nicht nur eine Woche Zeit braucht ... inklusive Streit um die Rangordnung.

Das wird der neuen Besitzerin schon klar sein . Möglich , daß sie zu sehr mitleidet, weil der Kater noch nichtmal fressen mag... Aber das ist auch normal , wenn ein Kater umzieht.

Für dich ist das ja auch nicht leicht , jetzt jeden Tag hören zu müssen, daß er sich schlecht einlebt ...

Bitte sie doch , eine Zeit auszumachen ( zbspl in drei Wochen ) , um dann über Neuigkeiten und Fortschritte zu plaudern.

Lass dich nicht so sehr unter Druck setzen 😉

Viele Grüße! Ruby

...zur Antwort