Es ist natürlich nie zu spät, um mit Sport zu beginnen.

Beim Eishockey ist das allerdings so eine Sache. Die meisten Kinder beginnen mit ca. 3-5 Jahren erst einmal mit der Laufschule. Perfekt, nicht ziemlich gut oder so, wirklich perfekt Schlittschuh laufen können ist beim Eishockey das Wichtigste überhaupt. Ansonsten kann dieser tolle Sport auch ganz schnell lebensgefährlich werden.

Eishockey ist ein sehr komplexer Sport. Neben dem Laufen sind da noch die Stocktechnik, das Spielsystem oder die Strategie, die Regeln und natürlich ein Gegner, der dich immer an allem hindern will.

Ein weiterer Punkt ist, dass man nicht wie im Fußball mal ein paar Turnschuhe und eine Sporthose nehmen kann und fertig ist. Man muss eine geeignete Ausrüstung haben. Auch die ist "überlebenswichtig"! Bei deiner Größe kommen da leicht 1.000 Euro für eine Erstaustattung zusammen! Natürlich kann man Teile auch gebraucht kaufen, aber gerade Schuhe und Helm würde ich niemals gebraucht nehmen!

Mit 17 Jahren hättest Du bei einem organisierten Verein jetzt nicht mehr so viel Zeit, um im Nachwuchsbereich zu spielen. Ich denke, dass wird nichts mehr werden.

Allerdings gibt es, sicher auch in der Gegend wo Du wohnst, Hobbymannschaften, die teilweise auch in Ligen organisiert sind. Da ist normalerweise das Körperspiel untersagt und alles geht etwas gediegener ab. Da wäre ein Einstieg sicher realistischer. Allerdings kostet das auch hier, wie auch bei Vereinen, schon ordentlich Geld. Bis zu 50 Euro im Monat kann man quasi als Mitgliedsbeitrag rechnen, da Eisflächen für Training und Spiele angemietet werden müssen und das ziemlich teuer ist!

Ich würde mir das jedenfalls gründlich überlegen!

...zur Antwort

Es macht immer Sinn, sich sportlich zu betätigen!

Allerdings ist Eishockey halt nicht ganz so unkompliziert, wie z.B. Fussball. Da geht es schon mit der Ausrüstung los. Ohne den entsprechenden Schutz spielen zu wollen, kann sogar lebensgefährlich werden. Und so eine Eishockey Ausrüstung ist halt eben auch nicht gerade günstig (ca. 700 Euro aufwärts). Sicher kann man sich am Anfang bei vielen Vereinen Ausrüstungsteile leihen. Das geht aber nicht auf Dauer.

Eishockey ist ein sehr komplexer Sport. Man muss Schlittschuh laufen können, wie andere gehen oder laufen. Ohne darüber nachdenken zu müssen. Die Stocktechnik ist ebenso sehr wichtig. Wenn Du mit der Scheibe nicht umgehen kannst, wirst Du nicht lange Spaß haben. Die Regeln sollte man einigermaßen beherrschen. Hinzu kommen dann später noch so Dinge wie Positionsspiel oder Taktik.

Also, natürlich kann man auch mit 14 noch mit Eishockey beginnen. Bei entsprechendem Fleiß und Ehrgeiz kann es für eine Hobbyliga durchaus reichen. Dort wird meistens auch körperlos gespielt, so dass Anfänger da schon mal eine "Sorge" weniger haben.

Meine Erkenntnisse stützen sich auf gut 40 Jahre Erfahrung als Fan und mehr als 20 Jahre, in denen ich meine 3 spielenden Kinder in verschiedenen Funktionen (auch offiziell als Punkterichter) in diesem Sport begleitet habe.

...zur Antwort

Also bei den genannten Beispielen kann ich ihn da voll und ganz verstehen!

Wenn ihr euch nicht einig werdet, schreibt doch jeder ein paar Namen auf Zettelchen und zieht die Namen der Kinder. Das haben wir auch gemacht. Und unsere Kinder sind mit allen ihren Namen sehr zufrieden!

...zur Antwort
Trag das Trikot!

Genau für solche Zwecke werden die Fan Trikots ja u.a. auch gemacht. Der Fan trägt das Trikot auch außerhalb der Eishockeyspiele und macht somit Werbung. Eishockeyfans untereinander sind tolerant. Da wird Dich sicher keiner anmachen. Und dass Du ansonsten von irgendjemand angemacht wirst, kann immer passieren.

...zur Antwort

1:n ist ein Ausdruck der Kardinalität. Hierbei gibt es drei Grundformen:

1:1 besagt, dass ein Element aus der Gruppe A genau einem Element aus der Gruppe B zugoerdnet sein kann. Beispiel Ehepartner. Ein Ehepartner ist (zumindest bei uns) mit genau einem Ehepartner verheiratet.

1:n besagt, dass ein Element aus Gruppe A beliebig vielen Elementen aus Gruppe B zugeordnet werden kann, nicht aber umgekehrt. Beispiel die Sonne. Die Sonne (=1) wird von zahlreichen Planeten (=n) umkreist. Jeder Planet (=n) hat aber nur eine Sonne (=1).

m:n besagt, dass ein Element aus Gruppe A beliebig vielen Elementen aus Gruppe B zugeordnet sein kann, und umgekehrt. Beispiel Studenten und Professoren. Jeder Schüler kann beliebig viele Professoren haben, jeder Professor aber auch beliebig viele Schüler.

Mit Spalten in EXCEL hat das an sich nichts zu tun!

...zur Antwort

Dass der Titelverteidiger die Vorrunde übersteht ist zu hoffen, aber keineswegs selbstverständlich!

Mögliche Gegner aus den anderen Lostöpfen sind u.A.

Aus Topf 2: Spanien und England

Aus Topf 3: Dänemark und Schweden

und selbst in Topf 4 sind unangenehmer Gegner wie Nigeria oder Australien möglich.

Die Vorrunde wird dann alles Andere als ein Selbstläufer!

Ungeachtet dessen gibt es in der Fussballwelt momentan sicher nichts Spannenderes, als die Gruppenauslosung. Selbst in Ländern, die sich nicht qualifizieren konnten!

...zur Antwort

Ich würde das Ganze noch ausweiten. Den Teams würde ich jeweils Aufgaben stellen, wo das nicht behinderte Kind eben die Beeinträchtigung des behinderten Kindes nachvollziehen und so die Aufgabe erledigen muss.

Sicher ist das ein Projekt. Am Ende steht nämlich mehr Verständnis und Einfühlungsvermögen der nicht behinderten Kinder für ihre beeinträchtigen Kameraden.

...zur Antwort

Ein Kind zu verlieren wäre immer mit das Schlimmste, was passieren kann. Egal, ob es ein paar Monate alt ist, ein paar Jahre oder gar schon erwachsen. Es bleibt immer "Mein Kind"!

Ich habe fünf Kinder und wurde bisher zum Glück von jeglichem Unheil verschont.

Trotzdem mache ich mir über so etwas keine Gedanken, weil ich die schöne Zeit, die ich mit meinen Kindern haben kann, nicht durch solch trübe Gedanken belasten will.

Wenn aber irgendwann einmal so etwas Schlimmes passieren würde, dann muss für die Überlebenden das Leben trotzdem weitergehen. Man kann dann ja vielleicht von den schönen Erinnerungen profitieren.

...zur Antwort

Ganz einfach: Nach vier Jahren hat die Mannschaft vermutlich ein ganz anderes Gesicht. Es werden Spieler ausgetauscht und selbst die, die dabei bleiben, haben sich entwickelt. Und das nicht immer zu ihrem Vorteil! Dazu kommt noch ein erhöhter Erwartungsdruck für den Titelverteidiger. Das kann dann leicht mal in die Hose gehen.

Außerdem schlafen die anderen Nationen auch nicht. Und selten hat ein Land "goldene Generationen" in Serie.

...zur Antwort

Profi werden oder aufgeben 13 Jahre umsonst trainiert?

hallo ich bin sehr verzweifelt mein vater wollte unbedingt dass ich Eishockey profi werde ich wurde in Russland geboren und er hat mich seit ich ein kleines Kind war gedrillt fast schon misshandelt ich wurde immer angeschrien wurde gezwungen zu essen bis ich mich übergab und sehr anstrengendes krafttraining zu machen.

ich habe bis ich 15 war in der Jugend von Avangard Omsk gespielt. Dann wollten die meinen vertrag nicht verlängern sondern mich umtauschen gegen spieler aus vladiwostok mein vater hat dann gesagt ich sei ein versager aus mir wird eh nichts und verlies uns ging zu einer anderen frau mit der er lange eine Affäre hate und andere Kinder.

meine mutter ist dann mit mir und meinem bruder zu ihren Eltern nach Deutschland gezogen.Obwohl ich eigentlich keine lust mehr auf den Sport hatte, überredete meine mutter mich ein probetraining in der Jugend von Düsseldorf zu machen. das war natürlich viel einfacher als in Russland undich hatte sogar wieder spaß am Sport bis ich mir bei einem Fahrrad Unfall den fuß brach. In den freien Monaten merkte ich auf einmal richtig das ich viel glücklicher war ich hatte spaß am leben.

ich weiß jetzt nicht was ich machen soll soll ich nach dem Urlaub nochmal anfaangen und versuchen profi zu werden? ich denke in die del würde ich es schaffen aber dort verdient man nur sehr wenig Geld dass würde niemals reichen bis zur rente. und um Millionen in der NHL oder KHL zu verdienen bin ich nicht gut genug mir fehlt die Leidenschaft wie mein vater immer sagte und ich glaube seine Erziehung ist schuld daran dass mir der Sport nicht wirklich spaß macht.

aber ich bin auch ziemlich schlecht in der schule und weiß nicht ob ich 13 jahre hartes Training jetzt einfach wegwerfen soll für einen schlecht bezahlten beruf ??? was für berufe kann ich mit einen schlechten Hauptschulabschluss machen?

...zur Frage

Die Frage ist eigentlich relativ leicht zu beantworten. Wenn die Realitäten tatsächlich so sind, dass Du ein schlechter Schüler bist, im Eishockey aber das Zeug zu einem, immerhin, DEL Profi hast, dann ist der Sport die richtige Wahl für Dich.

Eishockey ist eine faszinierende Sportart. Der "geilste" Sport der Welt.

Dass es Dir keinen Spass macht, ist aus meiner Sicht ein "Verdienst" Deines Vaters. Vergiss ihn. Löse Dich von ihm und allem, was er zu Dir und über Dich in Sachen Eishockey gesagt hat.

Konzentriere Dich auf das Spiel, das Team, den Zusammenhalt und die Ziele, die die Mannschaft haben wird. Da wirst Du sicher mehr Glücksmomente erleben, als in einem Arbeitsleben am Fliesband.

Einen miesen Job kannst Du jederzeit haben. Die Chance, Eishockey Profi zu werden, kommt aber sicher nicht mehr so oft.

Und davon abgesehen: Mit Fussball, der NHL oder KHL kann die DEL natürlich nicht mithalten. Aber so schlecht bezahlt sind DEL Profis ganz sicher nicht. Außerdem haben sie doch irgendwie ein cooles Leben. Ich kann das ganz gut beurteilen, denn ein großer Teil der DEL Mannschaft der Adler Mannheim wohnt in unmittelbarer Nachbarschaft und ist mit meinen Söhnen befreundet.

...zur Antwort

Das kann man nicht allgemeingültig beantworten. Es kommt ganz auf die Frau und ihren Hormonhaushalt an.

Bei meiner Frau war es so, dass sie auch mit 14 Jahren begonnen hat, die Pille zu nehmen. Aber jedesmal, wenn sie die Pille abgesetzt hat, weil wir ein Kind wollten, hat das auch sofort geklappt. Das erste Kind kam, als Sie 26 war. Insgesamt haben wir 5 Kinder.

...zur Antwort

Die Frage ist doch, was bedeutet "guter Fussballspieler"?

Wenn er in der 6. irakischen Liga bei einem Mittelklasse Verein spielt, dann ist das sicher kein Grund, ein Visum zu bekommen!

Ist er aber so gut, dass Vereine der 1. oder 2. Deutschen Liga ihm einen Vertrag anbieten, dann kann er durchaus ein Visum erhalten, da er dann ja eine Arbeit mit festem Einkommen nachweisen kann.

Aber dazu müssten solche Vereine erst einmal auf ihn aufmerksam werden. Und da das offensichtlich weder bei einem Deutschen, noch bei einem anderen europäischen Club der Fall ist, wird sich das Potenzial doch wohl auch im eher uninteressanten Bereich bewegen.

...zur Antwort

Es bringt auf jeden Fall etwas: Strafen für die beteiligten Spieler!

Schlägereien haben im Eishockey verschiedene Ursachen:

Frustabbau, weil dem Spieler nichts gelingt.

Ein Signal setzen, um Mannschaft und Fans wachzurütteln.

Dem Gegner zeigen, wo dessen Grenzen sind.

Schutz der eigenen wichtigen Spieler.

Revanche für zu harte Spielweise oder Fouls des Gegners.

Überkochende Emotionen.

Schlägereien sind im Eishockey längst nicht nur Showeffekt. Und längst auch nicht nur Sache der Kanadier! Jede Nation hat ihre darauf spezialisierten Spieler.

...zur Antwort

Bei Namen, die hier unbekannt sind, kann es durchaus sein, dass man Bedeutung und Herkunft des Namens nachweisen muss (ging mir beim 3. Vornamen meiner Tochter auch so). Standesämter können das Verlangen.

Wird dadurch die Bedeutung offengelegt, kann es durchaus sein, dass der Eintrag des Namens verweigert wird.

...zur Antwort

Natürlich können Checks auch mal schmerzhaft sein und einem kurzfristig die Luft nehmen.

Die Spieler lernen aber auch, einen Check anzunehmen. Außerdem schützt sie die Ausrüstung und, ganz wichtig, perfekt Schlittschuh laufen zu können.

Insgesamt ist Eishockey sicher harmloser als Fussball (Grätsche in die ungeschützten Beine) oder auch Handball (Oberkörper beim Kreisläufer).

...zur Antwort

Vor einer neuen Saison veranstalten die Teams ein Fest, um die Fans auf die neue Runde einzustimmen. Das heißt mal Saisoneröffnung, mal Stadionfest oder wie hier in Mannheim "The Boys are back in town" - Party.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird dann auch gerne mal ein Vorbereitungs- oder Freundschaftsspiel abgehalten.

Der Gegner ist da frei wählbar. Gerne gewählt werden "Attraktionen", aber auch Teams mit räumlicher Nähe für Derbys.

Mit der eigentlichen DEL oder DEL2 Saison hat das aber nichts zu tun!

Es kann also jeder machen, wie er will.

...zur Antwort

Drei meiner Kinder spielen seit mehr als zehn Jahren Eishockey im Verein. Mein ältester Sohn sogar schon seit 18 Jahren! Stelle Dir das nicht zu einfach vor! Absolute Voraussetzung ist, dass Du perfekt und sicher Schlittschuh laufen kannst. Mit 13 Jahren wirst Du in einer Altersklasse starten, wo auch Körperkontakt erlaubt ist und praktiziert wird. Als Torwart kommt noch hinzu, dass das schon ganz schön gewaltig ist, wenn da so ein Puck auf Dich zugerast kommt. Wenn Du da nicht schnell sicher wirst, kann das auch ganz schön gefährlich werden! Denn nichts mögen die gegnerischen Spieler lieber, als einen unsicheren Anfänger im Tor, den man so richtig "aus der Hütte schießen" kann! Ich will Dich keinsfalls entmutigen! Ich finde es immer toll, wenn Kinder zum Sport finden, egal in welchem Alter. Aber es ist halt sicher nicht ganz so unkompliziert, wie wenn man mal so mit Fussball anfängt und man darf auch nicht verschweigen, dass Eishockey auch gefährlich sein kann!

...zur Antwort

Ich würde es auf jeden Fall nicht telefonisch beichten! Wenn der Opa nicht zu weit weg wohnt, dann fahr hin und zeige Größe! Das wird ihn dann sicher auch beeindrucken. Und wenn alles andere, was Du geschrieben hast, stimmt, dann wird er Dir nicht den Kopf abreißen! Er war auch mal jung und hat sicher auch mal irgendwann etwas zum ersten Mal getan, was nicht so ganz doll war! Aber durch mußt Du da jetzt alleine!

...zur Antwort

Ja, wenn sie sich sportlich durchsetzen können, dürfen sie das. Prominentestes Beispiel wäre Manon Rhéaume, die für Tampa Bay gespielt hatte, allerdings nur in der Pre-Saison zum Einsatz kam. Auch später in den Minor-Leagues konnte sie sich nicht durchsetzen und kam nur selten zum Einsatz.

...zur Antwort

Es werden neue Masken angefertigt. Manche Goalies bewahren ihre alten Masken als Erinnerungen auf. Die Masken zahlen eh die Vereine. Profis zahlen ihre Ausrüstung nicht selbst.

...zur Antwort

Rückstellungen sind ein "finanzieller Vorrat" für zu erwartenden Aufwand. Teils sind diese Rückstellungen gesetzlich vorgeschrieben (z.B. für betriebliche Altersversorgung oder Urlaubstage). Teils kann man diese in steuerrechtlichen oder handelsrechtlichen Rahmen freiwillig bilden. Kommt es dann tatsächlich zum finanziellen Aufwand wird die Rückstellung gegen diesen aufgelöst. Damit wird dann z.B. auch das Ergebnis nicht punktuell belastet, sondern die Last auf einen längeren Zeitraum verteilt (die Gewerbesteuer betrifft ja nicht einen Monat, sondern das ganze Jahr) und somit die Kosten entlastet. War die Rückstellung höher als der Aufwand, wird das Ergebnis positiv beeinflusst.

...zur Antwort

Ich war 3 Jahre, als ich das erste mal Alkohol getrunken habe! Das war niemandens Absicht! Meine Oma hatte Besuch und diesem so einen süßen Birnenlikör ausgeschenkt. Früher hatten die Großeltern oft die Angewohnheit, auch Kinder an den Gläsern riechen oder auch mal lecken zu lassen. So auch bei mir. Ich habe nur das Süsse geschmeckt, weiter nichts. Und als die Oma dann rausging, den Besuch verabschieden, bin ich heimlich an den Schrank und habe ein ordentliches Glas voll getrunken! Und als die Oma dann wieder reinkam, lag ich sturzbetrunken, besinnungslos in der Küche! Drei Tage lag ich im Alkoholkoma. Und eigentlich hatte ich Glück, dass es mich noch rechtzeitig umgehauen hatte. Sonst wäre nach 3 Jahren wohl schon Schicht gewesen.

Es spricht ja nichts dagegen, dass man mal ein Bier trinkt oder mal einen Wein. Allerdings muss das ja nicht unbedingt schon mit 15 sein! Verwunderlich ist der Gedanke jedoch nicht, da das ja viele (Erwachsene und Jugendliche) machen, toll finden und somit ja was Spannendes dran sein muss! Aber letztendlich bringt es ebenso nichts, wie das Rauchen (außer gesundheitliche Probleme, wenn man es übertreibt)!

...zur Antwort

Wenn das eine offizielle Sache ist, soll euch die Schulleitung ein Schreiben aufsetzen, in dem das bestätigt wird und erklärt wird, für was die Sachen gebraucht werden und was mit dem Erlös der verlosung geschehen soll. Damit könnt ihr dann Firmen anschreiben, regional und überregional, und um Sachspenden bitten und natürlich auch den örtlichen Einzelhandel abklappern und höflich um Sachspenden bitten.

...zur Antwort

Sieh es doch mal so: Wenn man das studieren kann, ist man auch in der Lage, seine Englischkenntnisse zu verbessern! Ganz ohne Englisch wird man da im Beruf wohl nicht allzu weit kommen! Aber es wird auch niemand verlangen, dass man Shakespeare-Englisch spricht! Also Ärmel hochkrempeln und los!

...zur Antwort

Schau mal hier: http://www.oanda.com/lang/de/currency/historical-rates-classic

Da kann man sich jeden Umrechnungskurs täglich abrufen.

...zur Antwort
Ich habe mein Date sogar geheiratet, bei uns ist es am 1.abend passiert

... bin ein Mann und seit mehr als 22 Jahren verheiratet!

...zur Antwort

Eine Dauerauftrag gibt es für die Gehaltsüberweisung normal nicht. Allerdings finde ich es ungewöhnlich, dass es zwei Auszahlungstermine gibt. Das macht man normal nur, wenn es variable Lohnbestandteile gibt, die man zum Zahllauf nicht genau kennt. Ich würde mal morgen noch abwarten und dann einfach mal nachfragen.

...zur Antwort

Man kann mit Programmen wie z.B. CopyTrans die Medien vom iPod zurück zu iTunes spielen. Einfacher ist es aber sicher, wenn man alten und neuen PC mit einem Crossoverkabel verbindet und die Dateien überträgt. Dauert auch nicht länger. Außerdem findet iTunes im Notfall auch die Orginaldateien.

...zur Antwort

iTunes hat den Link zum Orginal des Liedes verloren. Lieder und Videos werden ja nicht in iTunes gespeichert, sondern kommen von der Festplatte, einer CD, etc. Diesen Link muss man wieder herstellen. Einfach mit rechts auf den Titel klicken, Informationen wählen. Dann geht ein Browserfenster auf und man kann die Verknüpfung neu erstellen, wenn das Lied auf der FP liegt.

...zur Antwort

iTunes kann man sich jederzeit kostenlos neu laden. Nur wirst Du damit alleine die Lieder vom iPod nicht wieder zurückbekommen, weil die Medienbibliothex fehlt. Dazu braucht man ein Programm wie z.B. CopyTrans (kostenpflichtig!).

...zur Antwort

Du brauchst auf dem iPod ein entsprechendes Programm wie z.B. Documents to go. Dann kannst Du die Dokumente ganz normal über iTunes synchronisieren. Allerdings kann es sein, dass die Dokumente bei zu komplizierten Formeln oder Makros in der Datei schreibgeschützt werden.

...zur Antwort

Zur Demonstration. Man will die Verbundenheit zum Nachwuchs zeigen. Außerdem soll das natürlich Kinder zum Fussball locken. Die meisten Jungen bolzen im Schulhof oder auf der Strasse. Wenn sie das aber in einem Verein machen, können sie vielleicht auch einmal mit ihrem Idol den Rasen betreten. Finde ich eine schöne Sache!

...zur Antwort

Eine Bewerbung kann sich immer lohnen! Mit der Einstellung, "lohnt sich ja eh nicht" an die Sache heranzugehen ist schon mal vollkommen falsch! Es kann immer mal wieder vorkommen, dass ein bereits eingestellter Azubi doch noch abspringt, bzw. auch abgesprungen wird! Dann könnte man nachrücken. Wenn die Qualifikationen und Voraussetzungen entsprechend gut sind, ziehen manche Betriebe auch mal Auszubildende nach! Also auf jeden Fall versuchen! Und wenn es jetzt direkt nichts wird, hat man vielleicht für später schon einen Fuß in der Tür!

...zur Antwort

Am einfachsten und ohne großen Formelaufwand ist es, wenn man einfach die externen Verknüpfungen mit Bearbeiten/Verknüpfungen ersetzt!

...zur Antwort

Änderungskündigung hin oder her: Dieser Betrag war ja direkt mit der Funktion Schichtleiter verknüpft. Fällt dieser Grund weg, fällt auch die zusätzliche Zahlung weg! Anders könnte es nur sein, wenn es eine allgemeine Zulage, ohne besondere Charakterisierung wäre. Das ist ja aber ganz offensichtlich nicht der Fall, wenn dafür sogar ein Zusatzvertrag geschlossen wurde. Das Geld wird sicher wegfallen. Es sei denn, der AG ist kulant und zahlt es künftig als freiwillige Zulage. Aber auch dann kann mit kommenden Tariferhöhungen verrechnet oder irgendwann gestrichen werden. Ich würde versuchen, mit dem AG zu reden und eben darzulegen, dass dieser Betrag inzwischen wichtiger Bestandteil meiner Haushaltskalkulation geworden ist.

...zur Antwort

Das ist gar kein Problem. Funktioniert alles über iTunes. Man kann seine ganzen Outlook Informationen (Kontakte, Kalender, Mails, etc.) ebenso synchronisieren, wie EXCEL- oder WORD-Dokumente. Und PDFs sowieso. Mit entsprechenden Apps, wie z.B. Documents to go kann man die Dokumente (auch PP-Präsentationen) sogar bearbeiten. Es kann lediglich sein, dass spezielle Formeln oder Makros in Dateien bewirken, dass die Dateien schreibgeschützt werden, da es sich bei diesen Apps immer um abgespeckte Versionen für die mobile Nutzung handelt.

...zur Antwort

Alles, was Audio ist, wird zunächst mal in der Musikliste gespeichert. Genauso, wie alles was Video ist, zunächst mal in der Film liste gespeichert wird. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder, man beläßt das dort und trennt die Stücke über wiedergabelisten. Andere Möglichkeit: Mit der rechten Maustaste auf das Stück klicken und Informationen auswählen. Dort unter Optionen/Medienart Hörbuch auswählen.

...zur Antwort

Ich hatte einen ähnlichen Fall mit meinem Sohn. Er hatte seine Versichertenkarte verloren. Die Krankenkasse hat mir mitgeteilt, dass wenn eine Rechnung kommen sollte, ich seine Versichertennummer und die Krankenkasse draufschreiben und die Rechnung an die rechnungsstelle zurücksenden soll.

...zur Antwort

Das Spiel gibt es in verschiedenen Variationen. Ich kenne es z.B. unter dem Titel Amidar.

...zur Antwort

Ja, das berührt den Tarifvertrag nicht. Ausnahme, wenn Betriebe verschiedener Tarifzugehörigkeit fusionierten. Dann wäre zu klären, unter welcher neuen Tarifhoheit der Betrieb fortgeführt wird oder ob einzelne Betriebsteile weiter unterschiedlichen Tarifen angehören. Auch bei einem Haustarifvertrag muss entschieden werden, was künftig federführend sein wird.

...zur Antwort

Das kommt auf die Zeiterfassung an. Bei uns werden die Minuten bis sieben zur letzten Viertelstunde zurückgerechnet, ab da dann zur nächsten Viertelstunde aufgerechnet. In Deinem Fall würde als auf 19:45 Uhr gerechnet und somit 15 Minuten fehlen!

...zur Antwort

Nash, McVain, Waters, Delmore, etc.

...zur Antwort

Die Lohnsteuerkarte bekommst Du bei Deiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung oder beim zuständigen Finanzamt. Die Mitgliedsbescheinigung müßtest Du eigentlich haben. Wenn nicht, bekommst Du diese bei Deiner Krankenkasse. Wenn Du noch nicht selbst krankenversichert warst, dann suche Dir eine Kasse aus, bei der Dich der neue AG anmeldet.

...zur Antwort

Beim Enter Drücken die Taste Alt gedrückt halten. Das ist die Zeilenschaltung innerhalb der Zelle.

...zur Antwort

Ein altes Sprichwort sagt: "Jeden Morgen steht irgendwo ein Dummer auf!". Und da ist etwas Wahres dran. Und wenn täglich nur einer auf diesen Schwachsinn anspringt, dann hat sich das für den Werber schon gelohnt.

...zur Antwort

Man kann zu jedem Track die Dateiinformationen aufrufen (rechte Maustaste). Entweder wurde da schon die Tracknummer vom Orginal mitgegeben oder man gibt sie entsprechend ein. Danach kann man im Hauptfenster danach sortieren (evtl. muss das Feld in die Listdarstellung aufgenommen werden).

...zur Antwort

Schau mal hier: http://www.enctype.de/Daemonen/lexalpha.htm Da sollte etwas Passendes dabei sein!

...zur Antwort

Bei einer direkten Steuer zahlt der Steuerschuldner direkt an die erhebende Behörde. Z.B. Hundesteuer, die man direkt an das Finanzamt zahlt. Bei einer indirekten Steuer zahlt man die Steuer an einen Dritten. Bestes Beispiel sind die Umsatzsteuer oder auch Tabak- oder Benzinsteuer. Die zahlt der Kunde an das verkaufende Unternehmen, z.B. die Tankstelle oder den Supermarkt und der führt sie dann ab.

...zur Antwort

Ein HNO Arzt sollte die Nase mal richtig "ausschaben". Also den ganzen Schleim praktisch herauskratzen. Dann wir die Nase für ein paar Tage austamponiert. Da wird dann irgendso eine Lösung draufgetan, die das alles beruhigt. Kleine Stellen können danach evtl. nochmals verlötet werden. Dann immer regelmäßig die Nase salben. Aber nicht mit Bepanthen, die doch eher trocknet. Besser ist eine weiche Nasensalbe aus der Apotheke (die wird extra angerührt und ist sehr fettend). Die hält die Nasenschleimhaut dann feucht.

...zur Antwort

Das Wesen des Sammelns besteht ja eben darin, dass man nicht alles auf einmal kauft! Ich würde mir zunächst einmal eine Übersicht verschaffen, was der betreffende Schauspieler alles produziert hat. Dann würde ich mir Schritt für Schritt und so, wie ich es mir leisten kann, ein Teil nach dem anderen zulegen. Sicher wird man auch nicht alles gleich und sofort bekommen können. Und dann eben entsprechende Locations aufsuchen, wo man "Schätzchen" für seine Sammlung finden kann, z.B. DVD Börsen, etc.

...zur Antwort

Es braucht keinen Leichtsinn, um ein spannendes und interessantes Leben zu führen! Jeden Tag aber so zu leben, als ob es der letzte wäre, birgt zumindest die Gefahr, dass wenn es nicht der letzte Tag ist, man mit den Folgen seines Handelns die weiteren Tage des Lebens konfrontiert wird. Und das kann auch viel Spaß und Freude nehmen! Wie immer ist es wohl die gesunde Mischung aus allem!

...zur Antwort

Ja, ALLE Kosten, die Dir durch diesen Zahlungsverzug entstehen, muss der Arbeitgeber übernehmen! Du könntest sogar einen Kredit aufnehmen und auch diese Kosten müßten übernommen werden! Aber vorsicht: Natürlich nur, wenn auch etwas zu holen ist! Du kannst als Gläubiger die Firma zur Zahlung in verzug setzen und jederzeit beim Amtsgericht einen Konkursantrag stellen! Das würde ich aber nochmal mit dem Anwalt abstimmen, weil dann alle Deine Forderungen in die Konkursforderungen eingehen und das dann dauern kann und erfahrungsgemäß nur ein kleiner Teil erfüllt werden wird.

...zur Antwort

Wenn sie die europäischen Sender empfangen können, dann natürlich. Ich denke nicht, dass die Veranstaltung in die USA übertragen wird. Dafür ist sie zu unbedeutend. Und in die orientalischen Länder wird das sicher auch nicht übertragen! Ob sich Asien dafür interessiert, bezweifle ich!

...zur Antwort

Ein Foul konnte ich da auch nicht erkennen! Das war ein knüppelharter, aber fairer Check! Der Russe hat halt auch einen Körper wie ein Güterzug! Da kann das schon mal krachen, wenn man erwischt wird! 1991 und 2003 war die WM jeweils in Finnland. Ob das jetzt aber was Besonderes ist, weiss ich nicht.

...zur Antwort

Ich würde ihm schriftlich einen Termin setzen, bis wann Du die Offenlegung Deiner Überstunden und die Lohnzahlung erwartest. Gleichzeitig würde ich ihn über die Zahlung in Verzug setzen. Teile ihm ebenfalls mit, dass wenn die Zahlung nicht pünktlich erfolgt, Du beim Amtsgericht einen Antrag auf die Eröffung eines Insolvenzverfahren stellen wirst. Dass kann nämlich jeder Gläubiger (was Du ja bezüglich des Lohnes bist) machen. Außerdem würde ich ihm sagen, dass ich eine Anzeige beim Finanzamt erstatten werde, da man davon ausgehen kann, dass wenn er den Lohn nicht zahlt, er mit den Steuern und Sozialabgaben ähnlich verfährt!

...zur Antwort

Direkt von der DVD geht das gar nicht! Zuerst muss der Film auf die Festplatte gerippt werden. Von dort konvertiert man ihn ins mp4 Format. Dann kann man den Film in iTunes einlesen und auf das Gerät übertragen.

...zur Antwort

Natürlich. Sie dürfen auch über das Wochenende Hausaufgaben aufgeben. Denn der Tag, an dem die Aufgaben gegeben wurden, war ja nicht der freie Tag, sondern ein ganz normaler Schultag!

...zur Antwort

Natürlich ist es erlaubt (ich habe das auch noch nie anders gehört), die Hose in die Stiefel zu stecken. Wenn die Soldaten z.B. draussen in der Natur Manöver machen, dann könnte es sogar hinderlich sein, wenn die Hose nicht in den Stiefeln steckt, da man so leichter hängenbleiben könnte!

...zur Antwort

Den Steuerberater kann man jedes Jahr neu frei wählen. Das Finanzamt wird die Berechnung prüfen und dann festsetzen, was nachgezahlt werden muss. Um zu beurteilen, ob das stimmen kann, müßte man mehr Fakten wissen.

...zur Antwort

Abwechslungsreich! Beim Sex kommt es sicher nicht auf die Quantität an. Auch hier ist Fantasie, Abwechslung und hin und wieder der gewisse "Überraschungseffekt" viel wichtiger, als täglich neue Rekorde aufzustellen!

...zur Antwort

Fast jeder Eishockeyverein hat eine Homepage und dort ein Fanforum mit einer Rubrik "Biete/Suche". Hat dieser Mark Wolf vielleicht irgendwoch in D, A oder CH gespielt? Dann würde ich zuerst dort im Forum posten. Wenn nicht, dann wahllos bei mehreren Foren.

...zur Antwort

Normalerweise könnte der Kollege da schon drauf kommen, dass umsonst nicht einmal der Tod ist und eine Kostenbeteiligung anbieten. Macht er das auch nach einer Weile nicht, dann würde ich das ganz offen beim Chef ansprechen! Auf einen Arbeitsmonat hochgerechnet, sind das Mehrkosten von ca. 15-16 Euro. Da könnte der Kollege ruhig gelegentlich mal einen Zehner zusteuern.

...zur Antwort

Der KAC aus Klagenfurt wurde 29 Mal Meister in Österreich. Valerenga 26 Mal in Norwegen. Aber ZSKA Moskau wurde 32 Mal Meister in der ehemaligen Sowjetunion. Außerdem war der HC Jesenice 23 Mal Jugoslawischer Meister und nach der Teilung des Landes 9 Mal Slowenischer Meister, was auch 32 Titel ergibt.

...zur Antwort

Logistik umschließt die Bereiche Lager und Transport, wobei da der innerbetriebliche Transport ebenso dazugehört, wie der über- oder außerbetriebliche (z.B. Spedition). Die Tätigkeiten können vielfältig sein: Von körperlicher Arbeit, also z.B. einlagern, verpacken, transportieren bis hin zur kaufmännischen Verwaltung (Lagerbuchhaltung, Bestellung, etc.).

...zur Antwort

Würdest Du bei ebay einen TV ohne Bildschirm kaufen (wobei ich mich frage, was das sein soll?), weil es in der Anzeige so steht, dann wäre das ebenso O.K., wie wenn man einen Drucker kauft, wo ausdrücklich dabeisteht, dass keine Patronen dabei sind! Und logischerweise geht jemand, der seinen alten Drucker über ebay verticken will, nicht vorher noch ins Geschäft und kauft dafür neue Patronen! Das kommt nämlich dann fast so teuer, wie ein simpler neuer Drucker!

...zur Antwort

Wer ein Fahrzeug zur Hauptuntersuchung bringt, ist eigentlich egal. Das machen ja auch Werkstätten, etc. Es könnte höchstens sein, dass eine Vollmacht gewollt wird. Eigentümer ist der, der im Brief eingetragen ist. Halter ist der, auch den das Fahrzeug angemeldet ist. Besitzer ist der, der den Gegenstand gerade hat.

...zur Antwort

Dieser "Aufstieg" wird Dir alle zwei Jahre passieren. Geh die Sache einfach mal locker an. Die Trainer werden Dir helfen und wenn Du Dich normal verhälst, wird die Mannschaft Dich auch ganz normal aufnehmen! Allerdings könnte es schon sein, dass sie Dir eine kleine "Prüfung" auferlegen, z.B. mal nach dem Duschen nur mit dem Handtuch durch die kalte Halle rennen!

...zur Antwort

Das ist schon merkwürdig! Ist ja nicht so, dass da nur eine Person arbeitet und die auch noch alles selbst manuell machen muss! Ebenfalls wird bei einem fehlenden Zahlungseingang erst einmal daran erinnert, wenn man bisher immer zuverlässig gezahlt hat. Dass der Empfang sofort gesperrt wird, habe ich noch nicht erlebt.

Letztlich kannst Du ja eine Kopie Deines Kontoauszuges, aus dem die Überweisung ersichtlich ist, zum Beleg Deiner Zahlung an diesen Sender schicken. Dann müßte es doch ausreichend belegt sein.

...zur Antwort

Natürlich könnte man auch auf dem normalen Konto sparen. Aber viele Menschen wollen das separiert haben, damit das nicht im normalen Tagesgeschäft untergeht. Außerdem ist das Geld auf einem Sparbuch gegen etwaige spontane Versuche dann doch ewtas geschützter, als auf dem normalen Konto. Man kann da nicht mal schnell was am Automaten abholen, mit Karte oder online Zahlen. Und auch wenn es nicht viel ist, meistens gibt es dann doch noch so ein halbes Prozent Zinsen.

...zur Antwort