Also zum Einen hat "aberhallole" natürlich Recht. Der Arzt hilft da am besten und die haben schon genug Übergewichtige gesehen.

Ansonsten kannst du halt das Standardprogramm machen: Fitnessstudio oder Training zu Hause (wobei viel kein Laufband oder so zu Hause haben). Es ist aber deshalb sehr wichtig zum Arzt zu gehen, weil du es im Fitnessstudio übertreiben könntest, wobei du schwerwiegende Schäden bekommen kannst.

Ein anderer Versuch wäre es, zu schlafen. Geh so ins Bett, dass du das Abendbrot/ Frühstuck verschläfst. Grade am Wochenende mache ich das selber oft, dass ich um 8Uhr abends esse, um nach 3 pennen gehe und dann das Frühstück einfach verschlafe.

Trotz allem, der Arzt hilft dir am besten. Und es ist ja auch kein Unterschied, ob dich die Leute draußen als übergewichtig wahrnehmen oder der Arzt. Er wird es bloß als positiv wahrnehmen, dass du etwas tun willst und nicht einfach faul in der Ecke abgammelst

...zur Antwort

In der achten Klasse ist meine beste Freundin mal gegangen. Ich glaube, das waren 2 Monate, dann kam sie von der IGS zurück an unser Gymnasium. Dazu muss ich aber halt sagen, dass es 2 Monate waren und die achte Klasse, was zur elften ja kein Vergleich ist. Probier es einfach mal, vielleicht hast du ja Glück.

Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute damit :)

...zur Antwort

Ich bin eher gespannt darauf.

Mich interessiert es mega, was danach passiert und auch diese Leute, die ein ewiges Leben wollen, verstehe ich gar nicht.

Wenn man so mit 60 oder 70 einfach schmerzlos nicht mehr aufwacht, ist es am besten :3

...zur Antwort

Du solltest dich trennen. Offenbar würde er es ja auch tun, wenn du nicht so wollen würdest, wie er will

...zur Antwort

Wären Animefiguren reale Menschen, wäre es nichts anderes, als eine ganz normale Serie. Es ist halt einfach Zeichentrick, weshalb ich es einfach genauso wie jede andere Serie ansehe.

Das, was Anime jedoch von unserem Zeichentrick unterscheidet, sind die Storys. Hier sehe ich Zeichentrick fast ausschließlich für kleine Kinder, weshalb auch keine Gesellschaftskritischen Themen angesprochen werden oder, wie in Horror- Anime, Blut fließt.

In Anime sehe ich für mich eine gänzlich neue Welt. Es ist super zu sehen, wie zum Beispiel in Naruto, Menschen sind, die Fähigkeiten haben. Klar, das gibt es auch als reale Serie, aber da braucht man so viele Mittel, um es realistisch wirken zu lassen, dass manches einfach nicht geht. Bei Anime hingegen kann man alles malen, was man will.

So ist es auch möglich einen Charakter sehr realistisch zu zeichnen und ihn dann mit Engelsflügeln fliegen zu lassen. Dazu braucht man die Zeit zum zeichnen und animieren. Würde man es mit realen Menschen machen, könnte es auffallen, dass es gespielt ist. Außerdem kostet es mehr und dauert länger.

Außerdem gibt es genug Anime, deren Story so berührend ist, dass es besser, als jegliche Oscarfilme ist

...zur Antwort

Darf ich mich kurz ausheulen ?

Wie soll ich nur anfangen, Zb heute ein Gespräch mit meiner mum, im fernsehr läuft so eine Sendung mit jungen Kindern die schlittschuh laufen, ich sag einfachso "schade das ich das nicht gemacht habe früher sonst würde ich das jetzt auch voll gut können" meine mum dann einfach "Ja das kostet auch 60euro im Monat" bla dann sagt sie "Ich kann auch nichts, kein Sport, kein schlittschuh laufen, ich hatte nie Glück im Leben, kein Geld, keine liebe, kein Geschwister, keine Konsolen, keine normale wohnung, ich hab immer positiv gedacht und mein größter Fehler war das ich kinder in die Welt gesetzt habe, wenn ihr nicht wärt wäre ich einfach jetzt auf den höchsten Stock geklettert und hätte ein neues Leben angefangen, aber geht ja jetzt nicht, hätte mir früher jemand gesagt das mein leben so scheise wird hätte ich nie Kinder gekriegt und hätte direkt ein neues Leben gestatten (Selbstmord gemacht) jetzt hab ich nur weiteren Menschen so ein unglückliches Leben gebracht (also mir und meinen Bruder wegen unserer hässlichen Wohnung und weil wir so wenig Geld haben) " und öfter sagt sie "ohne euch würde ich schon längst ein neues Leben starten" oder sie sagt "starten wir einfach alle ein neues Leben (also das ich mein Bruder und sie alle Selbstmord machen sollten um glücklicher zu sein)" wenn sie sowas sagt geh ich immer weg und heule dann, ich komm einfach nicht klar, mich machen diese Wörter einfach so kaputt selbst beim schreiben muss ich heulen, und dazu kommen noch meine Probleme, bald ist wieder Schule und ich habe garkeine Freunde da was heißt ich kann mich wieder jede hofpause ins schulklo sperren und da sitzen bis die Pause vorbei ist. Und heute hab ich ganz normal meinen Grund Umsatz gegessen und ich fühle mich so schlecht, wäre niemand zuhause der es mitbekommen würde hätte ich mich sogar am liebsten übergeben, Ich kann mit dem Gedanken das ich zunehme auch nicht zurechtkomme, und das ich wenn ich weiter so wenig esse sterbe ist schon fast ne Motivation für mich. Zum Psychologen kann ich auch nicht gehen, weil dann müsste ich verständlicher Weise aus der Wohnung und da ich keine Freunde haben und nie raus gehe außer ich muss meiner mum beim einkaufen helfen, wäre es zu auffällig einfachso raus zu gehen, und ich kann es meiner mum einfach nicht sagen, ich habe es mich noch nichtmal getraut zu sagen das ich meine Tage habe (hab's nach 2jahren dann über sms geschrieben) also kann man sich vorstellen welche Bindung wir haben, und dann würde sie sagen warum du hast es gut du hast Konsolen, teure Kleidung (sagt sie immer seitdem ich mir einmal adidas Schuhe gekauft habe sonst alles von primarkt aber tut jetzt auch nichts zur sache) ein Bruder, du bist glücklich und dann sagen die bestimmt Jugendamt Bescheid (wir hatten schonmal Stress mit dem Jugendamt weil unsere Wohnung messi haft war) und sie nehmen dich weg weil unsere Familie dann als assi eingestuft wird wenn ein Kind freiwillig zum Psychiater/Therapeut geht usw. Ich weiß einfach nicht weiter. Danke

...zur Frage

Was würde denn dagegen sprechen, wenn du zum Jugendamt gehen würdest?

Du würdest zu einer neuen Familie oder ins Heim gebracht werden. Glaub mir, dass ist allemale besser, als eine Mutter, die versucht, ihre Kinder zum Selbstmord zu überreden.

...zur Antwort

Da ich das gleiche Problem habe, habe ich damals mit Kieferübungen angefangen. Ein bisschen hat das tatsächlich geholfen und man muss es nicht allzu lange machen. Diese Übungen gehen immer und überall. Finden kannst du sie im Internet

LG

...zur Antwort

Du könntest Comicbilder zeichnen in Bilderbüchern

Ich weiß nicht, ob man die heutzutage noch braucht, aber falls schon, könntest du Phantombildzeichnerin bei der Polizei werden

Und ansonsten fällt mir nur noch sowas wie Mediengestalter, Grafikzeicher oder Bauplanzeichner ein, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich "richtiges Zeichnen" ist

...zur Antwort

Was hält ihr von dieser Geschichte (mobbing)?

Ich bin weiblich, 21 Jahre alt. Ich wollte mal eine Geschichte von früher erzählen und nach eurer Meinung fragen wie ihr das empfindet. Erstmal muss ich sagen das ich das schon verarbeitet habe, aber immer noch nicht ganz vergessen. Bin eben ein sehr nachdenklicher Mensch. Ich muss noch dazu sagen das ich mich an manches nicht mehr erinnern kann. Ich war damals 17 Jahre alt und war auf einer Bbs, um meinen Realschulabschluss zu machen. Erstmal zu mir, ich bin ein sehr ruhiger und schüchterner Mensch. Ich war damals auch sehr zierlich. Naja aufjedenfall war da ein Mädchen (nennen wir sie Tanja) in meiner Klasse, mit der wir uns anfangs eigentlich normal verstanden haben. Einfach eine Klassenkameradin mit der man eben mehr gemacht hat. Jetzt nicht ausserhalb der Schule aber in den Pausen, im Unterricht etc. Ich habe sie zwar nicht sehr gemocht, aber ich fand sie halt nett. Sie war auch anfangs nett zu mir. Aber was man zu ihr noch sagen muss das sie das komplette Gegenteil von mir ist, sorry wenn ich das sage aber sie ist wirklich fett, aufgeschlossen laut und manchmal sehr aggressiv. Irgendwann mussten wir Gruppenarbeiten machen. Genau an dem Tag fing es an das sie total komisch war. Wir waren zu 4. in einer Gruppe und ich war die einzige die Folienstifte hatte. Aber die Gruppe neben uns (freunde von uns) haben gefragt ob die es haben können. Ich hab da ja gesagt, ich weiss zwar selbst nicht mehr warum, da wir die Folienstifte ja selbst brauchten. Bin ehrlich, das war ein bisschen dumm von mir. Tanja hat mich dann richtig angeschrien und glaub sogar beleidigt.Ich hab natürlich wie immer nichts gesagt, bin zu der Gruppe hin und meinte wir brauchen es selbst. (Heute ärgert mich das total das ich mich nicht getraut hab was zu machen. Das liegt aber auch daran das ich nie weiss wie ich in solchen Situationen reagieren soll.) Es gibt eigentlich so viel noch zu sagen. Man kann das wirklich Mobbing nennen was sie gemacht hat. Zum Beispiel hat sie mich oft als Hässlich bezeichnet, keine ahnung ob das stimmt aber ich selbst hab sie noch nie für ihr Gewicht verurteilt. Sie hat mich halt allgemein öfter beleidigt. Ich habe nichts dazu gesagt, da es auch andere Mitläufer gab die dann mitgemacht haben und ich wollte das einfach nicht verschlimmern mit dem Mobbing da ich mich nicht gegen mehrere Leute wehren kann. manchmal hat sie auch in der Klasse wenn sie reinkam, und ich auf meinem Stuhl saß, mir eine Ohrfeige gegeben als sie an mir vorbei lief und sich dann hingesetzt.Ich habe Tanja wirklich nichts getan und verstehe bis heute 0 warum sie seit der Gruppenarbeit so zu mir war. Zu einem Lehrer wollte ich nicht gehen, da ich 17 Jahre alt war, warum auch immer mich total erwachsen gefühlt habe und mir dachte nein sonst denken alle ich wäre noch ein Kind was sowas nicht selbst lösen kann. Ausserdem bin ich ein total sensibler Mensch und hätte sofort angefangen zu weinen, da kann ich leider nicht mehr reden.Bitte weiterlesen!In den Kommis gehts weiter

...zur Frage

Du mochtest sie ja nichtmal wirklich, also hättest du vielleicht ein bisschen mehr versuchen können, dich an die Fersen von anderen Mitschülern zu heften, bis sie halt deine Freunde geworden wären.

Jetzt ist das Thema ja offenbar schon länger her und ich bin sicher, dass du Freunde hast- die du ja auch irgendwie kennengelernt hast, also hätte es nicht das Problem sein müssen, neue Freunde zu finden und du wärest Tanja größtenteils losgewesen.

Was ich bei den Kopfhörern getan hätte, weiß ich nicht (jedenfalls nicht bezahlt!)

Ich denke mal, ich hätte versucht, sie zu überzeugen, wäre zu meinen Eltern gegangen oder zu einem Lehrer, der streng ist. Derjenige, der den Lehrer zuerst anspricht, hat eigentlich (zumindest bei uns) immer einen Vorteil

...zur Antwort

Lass dich am besten beraten, ein Apfel am Tag ist unnormal

...zur Antwort

Erzähl ihr doch, was du jetzt vorhast

Als Beispiel: "Ja, jetzt kann ich endlich Ski fahren lernen! Ich hab sowieso vor, irgendwann in die Alpen zu ziehen :)"

Ja, spezielles Beispiel, aber es ist halt ein Beispiel :)

...zur Antwort

Was kann ich tun um Kontakte zu knüpfen?

Meine Frage ist etwas länger, Bitte helft mir

Ich (m18) Ich wünsche mir sehnlichst gute Freunde/Freundinnen mit denen man nachmittags etwas unternimmt oder auch mal feiern gehen kann.

aber erstmal alles auf Anfang...

früher bin ich nie einer der beliebten in der schule gewesen weshalb ich halt wenig bis garkeine freunde hatte. Mein Problem war das ich mich nicht eingefunden habe weil ich immer angst hatte die anderen würden mich nicht mögen weshalb sie mich ausgrenzten.. da Ich dieses Problem nicht zu lösen wusste habe ich mich in die Virtuelle Welt geflüchtet, und konnte diese Welt bis ende der 10 klasse nicht wirklich verlassen bzw. hinter mir lassen weshalb ich in der Zeit meine wenigen Kontakte auch noch verlor da ich das haus fast nie verlassen habe.. Heute allerdings bin ich reifer geworden und habe erkannt das mir einfach echte freunde fehlen bzw ich mich nach Kontakt mit Mädchen sehne (Habe mich bis zur 9 klasse nichtmal getraut mit Mädchen zu reden, selbst wenn ich nichts von ihnen wollte).. seit etwa 2 Jahren bemühe ich mich bereits darum.. zuerst habe ich versucht mein Selbstbewusstsein aufzubauen indem ich 40 kg abgenommen habe ( Gehe heute immer noch wöchentlich Trainieren). Danach habe ich versucht Kontakte in meiner neuen klasse aufzubauen durch z.b. interesse an den anderen zu zeigen und mich zu ihnen in die gruppe zu stellen..

inzwischen verstehe ich mich mit einigen aus der klasse ganz gut. allerdings merke ich das ich irgendwie nicht ganz dazu gehöre, genau so geht es mir bei meiner Arbeit auch. ich verstehe mich mit ihnen aber ich merke das ich nie ganz dazu gehöre.. Neuerdings klappere ich auch die ganzen Treffpunkte der anderen Jugentlichen ab um andere Leute zu finden die ich kenne, welche ich aber leider selten finde da ich halt früher kaum kontakte hatte..

Ich habe z.b. auch schon häufig die 1-2 aus meiner klasse mit denen ich mich am meisten verstehe gefragt ob man mal was unternehmen könnte bzw sie mich mal mit zu ihren Gruppentreffs mitnehmen können damit ich menschen kennen lerne.. aber jedes mal höre ich "Ja wenn ich mal wieder, dann schreib ich dir" aber sie melden sich dann nie.. Ich habe jetzt schon mehrmals nachgehackt bei verschieden (Voneinander unabhängigen "Freunden") gefragt doch jedesmal das selbe...

Also kurz, Mein Problem ist das ich durch meine Isolierte Kindheit keine sozialen kontakte habe, nach welchen ich mich heute sehr sehne... Ich versuche heute aktiv Kontakte aufzubauen doch werde gefühlt irgendwie immer abgelehnt bzw vergessen. Außerdem ist es durch meine schüchternheit in größeren Gruppen nicht einfach Kontakte zu knüpfen...

Ich verliere so langsam die Hoffnung... Liegt es an mir? oder mach ich irgendwas falsch das anscheinend keiner was mit mir zutun haben will? Was kann ich noch versuchen? Soll ich hartnäckiger sein bei meinen paar "Freunden" das sie was mit mir unternehmen

Bitte Helft mir.. Ich weiß einfach nicht weiter...?

Danke fürs lesen

...zur Frage

Mit nachhacken, könntest du ihnen auf den Keks gehen.

Ich schlage dir vor, einfach (wenn es nur um soziale Kontakte geht, ohne treffen) ein paar interessante Leute online anzuschreiben. Das kostet zwar etwas Mut und der/diejenige ist erst vielleicht etwas verwirrt, aber du könntest dich gut anfreunden

(Ich hab das gleiche Problem wie du und einer hat mich über Twitter angeschrieben, letztendlich haben wir uns auch angefreundet)

...zur Antwort

Unten in der Artikelbeschreibung steht, dass diese DVD die Sprachen Englisch, Japanisch und Deutsch beinhaltet. Ich bin mir also ziemlich sicher, dass das ein Deutscher Dub ist :)

...zur Antwort

Da fällt mir spontan nur H2O Footprints in the sand ein

Ist nicht allzu bekannt, aber ich fand den gut :D

(Alternativ mag ich auch Yamada kun to 7 nin no majo, allerdings kommt der glaube ich nicht neu zur Schule (mit Magie))

...zur Antwort