Weiter Zugfahren oder Auto besser?

Bald beginnt meine Ausbildung und ich würde mir dafür gerne ein Auto zu legen. Ein paar in meinem Umfeld meinen aber, dass das doch unnötig sei, da ich doch mit der Bahn fahren kann und das auch Günstiger wäre. Ich möchte euch mal das ganze Schildern und würde mich über eure Meinung freuen.

Seit der 5. Klasse, also seit 10 Jahren, fahre ich nun schon mit dem Zug. Will sagen, man könnte mich eine „Erfahrene Zugfahrerin“ nennen :D Ich möchte einfach mal begründen und Punkte nennen, wieso ich nicht mit dem Zug fahren möchte und wieso ich deshalb ein Auto besser fände. [1.] Ich weiß nicht wie es in anderen Regionen ist, aber in unserer Region ist es einfach so, dass der Zug so oft zu spät kommt oder auch mal gar nicht. Gerade im Winter. Im vergangenen Jahr - nach der Schule - habe ich ein FSJ gemacht und bin da auch weiterhin mit dem Zug gefahren. Und gerade in dem Jahr kam der Zug so so häufig gar nicht und nicht mal ein Information wurde am Bahnhof ausgerufen. Wenn man noch Schüler ist, ist das ja wirklich ein kleineres Problem, wenn man da mal zu spät kommt wegen dem Zug. Aber wenn man jetzt anfängt zu arbeiten, dann ist das einfach - entschuldige für den Ausdruck - scheiße, wenn man da immer wieder zu spät kommen würde. [2.] Des Weiteren sind die Fahrzeiten auch nicht passend. Bei uns fahren die Züge alle halbe Stunde. Mein Arbeitsbeginn wäre um 8Uhr und der Zug würde um 07:50Uhr an der Station ankommen (wenn er pünktlich kommt!) und meine Firma ist bei normalen Schritttempo ca. 15min vom Bahnhof entfernt. Heißt, ich muss wirklich schnell lauf bis rennen. Und auch beim Feierabend, ich habe um 16:30Uhr Feierabend und der Zug würde um 16:40Uhr kommen. Den würde ich wahrscheinlich auch nur mit ganz viel Glück bekommen und dann müsste ich immer eine halbe Stunde auf den nächste warten. Und gerade wenn man Feierabend hat, da hat man echt kein Lust drauf. [3.] Zu dem ganzen werden die Ticketpreise jedes halbe Jahr immer teurer und man fragt sich für was? Dafür, dass sie zu spät kommen? Oder auch oft gar nicht? Dafür, dass die Schaffner IMMER unfreundlich sind? - Meiner Ansicht nach könnte man auch die Fahrzeiten mal etwas weiter ausbauen und mal auf 15min Takt umsteigen - Natürlich wäre das Zug fahren im Jahr günstiger als ein Auto, aber die Frage ist; möchte man sich das antun? Möchte man das unterstützen? Wenn es um die Umwelt geht gerne, aber nicht unter den Bedingungen!

Es gibt noch weitere Punkte, aber dies sind jetzt erstmal die Grundlegenden. Was meint ihr?

Auto, Schule, DB, Ausbildung, Bahn, Zugticket, Schüler, Auszubildende, Auto und Motorrad
Ausbildungsstelle gibt nicht Bescheid?

Ich beginne am 01. September eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Nur habe ich bis jetzt weder eine Mail, einen Brief noch einen Anruf von der Firma bekommen; Wie, Wann und Wo ich da zu sein habe und weiteres.
Ich sehe das eigentlich als selbstverständlich, dass die mir Bescheid geben oder sehe ich das falsch?
Freunden und Geschwistern, welche die Jahre zuvor eine Ausbildung begonnen haben, haben selbstverständlicherweise auch von ihrer Firma/ihrem Unternehmen einen Brief mit allen wichtigen Informationen erhalten. Die haben ihre Information bis zu 4 Wochen vorher erhalten. Natürlich ist es zwar noch ca. eine Woche bis zum 01.09, nur finde ich das etwas seltsam.

Ich meine, wenn ich mich wo bewerbe und noch keine Antwort erhalte dann ist es natürlich verständlich, dass ich mich mal bei ihnen melde. Aber wenn der Vertrag unterschrieben ist und ich der ihr Auszubildende werde (die wollen ja auch mich und müssen als Firma eigentlich auch einen guten Eindruck vermitteln) und dort anfangen soll ist es doch eigentlich auch selbstverständlich, dass die mir dann die nötigen Information geben.
Ich fände das eigentlich schon ziemlich unhöflich sag ich mal, wenn die trotzdem von mir erwarten, dass ich den dafür „hinterherlaufen“ muss. (Ich werde es natürlich rechtzeitig machen, wenn wirklich nichts mehr kommt) aber was meint ihr?

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Industriekauffrau, Ausbilder, Ausbildungsplatz, Industriekaufmann, Ausbildung und Studium