Ich würde diese Stunde mit einer Person, die viel erreicht hat und ihre Träume verwirklicht hat und zb auch reich geworden ist. In der Stunde könnte ich von ihr lernen und allein das Treffen würde mich noch mehr motivieren, weil ich schonmal jemanden in Person getroffen habe, der ähnliche Ziele hatte und erreicht hat.

...zur Antwort

Kann dir jetzt nicht alles dazu aufschreiben, aber habe letztens eine Klausur über das Ende der Weimarer Republik geschrieben und mit der Polarisierung ist denke ich gemeint, dass durch die Finanzkrise der Links- und Rechtsextremismus an Zuwachs gewannen und daraus so eine Staatskrise wurde, weil die stabile Mitte, die für eine Demokratie nötig ist, zu klein wurde.

...zur Antwort

Wenn dir jemand etwas erzählt, dann unterdrück den Impuls, währenddessen über deine nächsten Worte nachzudenken, sondern höre einfach zu mit der Einstellung, dass du verstehen willst, was der Andere dir mitteilt.

Wenn er fertig ist, fasst du das von ihm Gesagte erst noch einmal selbst zusammen und stellst so sicher, dass du es richtig verstanden hast ("Du hast also...?"). Dadurch bekommt dein Gegenüber dann auch zurecht) das Gefühl, verstanden zu werden.

Wenn es um etwas Persönliches geht, dann sag ihm noch, was du denkst, wie er sich dabei fühlt ("Und jetzt bist du enttäuscht darüber, oder? Louis hat dir ja erst im Nachhinein davon erzählt"). Dadurch fühlt er sich noch mehr verstanden und durch dieses Gefühl des Verstandenwerdens ist er auch viel offener, auf deinen Rat zu hören und interessiert sich dann auch dafür, er denkt also dadurch auch nicht über seinen nächsten eigenen Beitrag nach, während du ihm einen Rat geben willst.

Zum Schluss gibst du ihm jetzt deinen Rat auf Grundlage deines Verständnisses. Durch das Verständnis kannst du ihm auch besser helfen.

Unterm Strich: Dadurch wird man sich gerne mit dir über Dinge abseits von Smalltalk unterhalten.

...zur Antwort

McDonalds 👌 da würde ich auch hingehen wenn ich nen Minijob wöllte :)

...zur Antwort

Ist vielleicht ein eher unerwarteter Tipp, aber ich glaube dir wird das Buch "Das ist Alpha!" von Kollegah helfen. Das gibt es als normales und als E-Book. Es zeigt dir, wie du selbst Verantwortung übernimmst und respektiert wirst (und außerdem ganz grob allgemein überall erfolgreich wirst), und das, ganz ohne dieses Möchtegern-Aufcooltuen von vielen Jugendlichen. Kollegah sagt in dem Buch sogar, du brauchst nicht einmal Markenklamotten, um Alpha zu sein.

...zur Antwort

Hey, am Rande so ein Tipp für den Umgang mit ihr: Versuche nicht, dich zuerst mit ihr anzufreunden und irgendwie ganz dicke mit ihr zu werden --> Friendzone! Sie sieht dich dann auch nur als Freund und es wird für sie viel schwieriger, dich als sexuellen Partner zu sehen (also sexuell auch auf romantisch bezogen). Deswegen sprich sie an, aber sorge auch dafür, dass sie nicht denkt, dass du nur befreundet sein willst. Frauen nehmen es dir nicht übel, wenn du dein Interesse offen zeigst (natürlich jetzt nicht sagen "ja ich finde dich hübsch und will dich daten und mit dir zusammen sein"😂).

...zur Antwort

Warum kannst du denn nicht den wahren Grund sagen? Ich kenne mich nicht so aus in der Arbeitswelt, bin noch Schüler :D Also wenn du ausgebildet bist für die eine Stelle, aber nicht für die zweite, warum solltest du dich dann für die zweite bewerben?

...zur Antwort

Hey, das ist normal und du musst einfach nur üben. Bei mir war es genauso und jetzt bin ich sub30 im Durchschnitt und mein Rekord liegt bei 18 Sekunden. Du wirst staunen, wie schnell du später die Muster erkennen und lösen können wirst :)

...zur Antwort

Mit Anfang 15 solche Beschäftigungen?

Ich schreibe hier frei heraus, was mir in den Kopf schießt. Also bitte keinen äußerst sachlichen Text erwarten.

Bin 15/m und befasse mich in letzter Zeit sehr viel mit Dingen wie Persönlichkeitsentwicklung und "Mindset".

Ich hab halt so circa vor 15 Monaten angefangen "selbstständig" zu denken. Ein Vorfall, der nicht mich direkt betrifft, aber mich sehr mitnahm, war der Auslöser. Ich hatte halt nicht mehr diese Einstellung "alles-ist-super-und-ich-schlender-durchs-Leben-ohne-mir-Gedanken-zu-machen".

Ich war dann für ein Jahr lang ziemlich negativ eingestellt, weil ich mir immer dachte, wie schlecht die Welt doch sei und wie grausam Menschen sind, Typisches eben. Dazu kamen noch andere Dinge, die mir ernsthaft zugesetzt haben, aber das würde zu lang dauern, ums zu erklären. Ich habe mich Monate lang einfach leer gefühlt und sehr traurig. Ob das irgendwie leichte Depressionen waren, kann und möchte ich gar nicht sagen. Ist ja irgendwie so ein Trend geworden diesen "Deepen-Lifestyle" im Netz auszuleben.

Irgendwann im Sommer gings mir so räudig, dass ich mir dachte, entweder zieh ich mich jetzt selbst aus dieser Sche.. oder ich geh darin unter und verbitter einfach.

Ich habs geschafft, dass es mir jetzt blendend geht und ich so sehr gelernt habe, dass so vieles einfach eine Kopfsache ist. Ich habe angefangen zu meditieren, Bücher über Persönlichkeitsentwicklung zu lesen und mich über Selbstmotivation und Autosuggestion schlau gemacht, was mir unfassbar hilft.

Aber es ist so komisch, weil ich mit keinem darüber reden kann. Meine Freunde interessiert sowas nicht und ich denk mir dann immer, ich sei irgendwie viel zu "spirituell" oder so etwas in der Art.

Ist das wirklich so, dass man sich in dem Alter nicht mit solchen Sachen wie Persönlichkeitsentwicklung und Mindset beschäftigt oder denken andere das Gleiche und dann kommts halt dazu, dass keiner so wirklich darüber redet.

Fühlt sich irgendwie weird an.

Danke für jede Antwort

...zur Frage

Hey, mir ging bzw. geht es ähnlich wie dir, ich habe auch mit 15 angefangen mich für Persönlichkeitsentwicklung zu interessieren und nach und nach mein Leben auf die Reihe bekommen - jetzt bin ich 17 und habe abgenommen, meditiere, lerne für die Schule, lese täglich, übe mich in einer Fertigkeit und habe eine Vision für die Zukunft. Von uns gibt es ganz wenige und für die meisten Anderen in unserem Alter gibt es nur das In-den-Tag-hinein-leben. Ich habe mir mittlerweile eine andere Sichtweise angeeignet: Ich bin einfach froh, dass ich diesen Weg gefunden habe und außerdem bin ich froh, dass ihn nur wenige beschreiten, da es so für mich leichter ist, reich zu werden, wenn andere Leute sich zum Beispiel nicht damit beschäftigen. :)

...zur Antwort

Du musst dafür nicht jeden Tag eine Stunde joggen, nimm dir lieber nicht zu viel vor. Berechne einfach deinen ungefähren Kalorienbedarf und ziehe 500 ab und du nimmst (rein theoretisch, wenn man nach der Kalorientheorie geht) ein halbes Kilo pro Woche ab. Da kannst du dir bei Bedarf auch mal eine Tafel Schokolade gönnen, solange es im Kalorienbereich liegt :)

...zur Antwort

Mache dich selbständig und acker was geht, das ist der einzige Weg um selfmade reich zu werden. Sieh es als Herausforderung mit einer riesigen Belohnung.

...zur Antwort

Von den 1000 Kalorien nimmst du nicht zu. Ich weiß nicht, welche Daten du hast, aber ich (m, 16) nehme ab mit 2000 kcal pro Tag auf 81kg und 176cm.

...zur Antwort

Erstmal rate ich dir, dich um dein restliches Leben zu kümmern. Wenn meine Freundin zwar hübsch und nett wäre, aber im Leben nichts gebacken bekommt, dann wäre das für mich auch etwas abstoßend.

...zur Antwort