Oft ist die Stimme auch anders, wenn man draußen ist und gegen bspw. Verkehrslärm anreden muss. Gut möglich, dass sich die Umgebungstemperatur ebenfalls auf die Tonhöhe auswirkt.

Aber Psychologie spielt da natürlich auch immer mit hinein: Eine höhere Stimmlage deutet eher auf Anspannung, eine tiefere auf Entspannung hin.Tonhöhe ist aber auch mit Höflichkeit gekoppelt. Vielleicht möchtest du im Umgang mit anderen Personen besonders zuvorkommend sein und drückst das unbewusst mit einer erhöhten Stimmlage aus?

...zur Antwort

Meinung zum text?

Also ich hab letztens mal was geschrieben, als ich müde war und eben so im Halbschlaf und so und hatte auch keine Intention damit.
Und das hab ich mir jetzt wieder durchgelesen. Ich hab keine direkte Frage, ich will nur wissen, was ihr dazu sagt und wie ihr das findet und so^^

"Sonnenstrahlen kitzeln meine Augen, bevor ich sie öffne. Ich fühle etwas. Was es ist, weiß ich nicht, aber es ist etwas Gutes. Ein tiefes Gefühl des Glücks. Hoffnung, die sich an einem Ort befindet, der mir verborgen war. 

Meine ersten Gedanken nehme ich gar nicht wahr, sie sind einfach da. Anders als gestern Abend sind sie angenehm leise und lieblich. Die schlechten Gefühle sind umgeschwungen zu einem Platz voller Vorfreude. Abends schreien sie. Sie schreien nach Aufmerksamkeit und Hilfe. Ich weiß nicht, wie ich mit ihnen umgehen soll. Dabei sind Gedanken das wervollste Gut, das wir haben. Das Spiel des Gehirns ist voller Überraschungen, Wünsche, Vorstellungen, Hoffnungen, Trauer, Wut, Angst. Gedanken sind Leben. Leben sind Gedanken.

Ich schließe die Augen, lasse mich tragen vom Moment. Der Moment, der gefüllt ist mit Euphorie, Freude, Angst, Musik, Gefühlen, unbestimmter Trauer. Das Wissen, dass der Moment nicht für die Ewigkeit ist. Und niemals ewig sein wird. Aber er fühlt sich so an. Die Zeit steht still, die Uhren drehen sich nicht mehr. Anders als ich. Ich stehe nicht still, ich drehe ich mich noch.

Seine Hände an meinen. Zwei verschiedene Menschen, ein Tanz. Ein Lied. Ein Moment. Der Rhythmus der Musik. Eine Explosion an Gefühlen.

Was ist das?

Wieso ist das da?

Wie lange bleibt es?

Ein Lächeln. Blickkontakt, gemischt mit allem an Gefühlen. Gedanken, die nicht aus sind. Die nie aus sind. Aber sie sind ruhig, wenn Musik an ihre Stelle geht."

...zur Frage

Ich finde den Text aich sehr berührend. Das Gefühl, das vielleicht viele andere Leser hier haben, ist, mit einer konkreten Situation zu starten, woraufhin aber die Gedanken schweifen und eine angedeutete Handlung nicht mehr stattfindet, dass z.B. das lyr. Ich aufsteht und zum Fenster hinaus schaut.

Mich stört das nicht besonders. Ich empfinde diese Lesesituation dadurch eher noch interessanter. Auf diese Weise verschwimmen Handlung und Gedanke, bzw. Körper und Geist miteinander.

Ein Bisschen gestutzt hab ich, dass die Handlungen von "gestern" nicht im Präteritum geschrieben sind, sondern in der Gegenwart, woe alles andere auch. Dann fand ich aber: Das ist so ein Gedankenkontinuum, das ist also alles eins und gleichzeitig, es verschwimmt.

Letzte Rückmeldung: Ich hab das Gefühl: Hier schreibt eine Frau für Frauen. Diese starke Innenschau wirkt auf mich sehr feminin.

Weiter so!

...zur Antwort

Auftragen, polieren,

auftragen, polieren,

auftragen...

So ist das nunmal am Anfang. Du magst den Eindruck haben, du könntest schon weiter sein, aber dein Lehrer möchte deine Grundlagen verbessern. Sei geduldig mit ihm und mit dir selber. Es kommt dir vor wie eine Strafarbeit? Mag sein, aver bald wirst du von den tech ische Inhalten dieser Stunden profitieren. Zuhause kannst du ja deine eigenen Dinge spielen und auch Youtube-Tutorials konsultieren, um deine Bedürfnisse zu berücksichtigen, aber ich würde immer versuchen, das mit den Themen und Erkenntnissen as dem Unterricht zu kombinieren.

Aber wie gesagt: Ich würde dem Lehrer schon einmal zugestehen, dass er weiß, was er tut, erst recht bei Anfängern.

...zur Antwort

Wenn ich mich nach der Arbeit mit ner handvoll Kumpels noch zum kicken auf den Platz gehe, ist das Breitensport. Wenn wir das mit Titelambitionen tun, ist es Leistungssport. Die Sportart ist dieselbe, die Intensität eine andere.

...zur Antwort

Wer von euch beiden ist jetzt gläubig: du oder deine Mutter? Sie kann sich ja gerne nach ihrem Glauben richten, wenn ihr das gut tut. Du solltest dasselbe tun.

...zur Antwort

Ich sehe angeblich aus wie eine Mischung aus Till Schweiger, Gargamel, Mutter Teresa und Kater Karlo. Sagt man mir zumindest immer wieder.

Manchmal zeigen Kinder auf mich, mit verunsichertem Blick. "Mama, der Mann da sieht aus wie..." Die Mütter gucken dann wie versteinert. "Ja ich sehs", sagen sie dann, "komm, wir gehen schnell!"

...zur Antwort

Ich denke auch, dass es besser ist, punktuelle Notennamen einzuzeichnen, als Orientierungshilfe. Also vielleicht immer nach einem Sprung (Terz, Quarte, Quinte...). Auf diese Weise denkt man noch eher mit beim spielen und lernt am ehesten noch was über die Beziehungen zwischen den Noten. Sonst lernt man nur Buchstabenreihen auswendig, und das ist keine Musik mehr.

...zur Antwort

Viele Kurse sind konsekutiv, d.h. man muss erst andere Kurse als Voraussetzung belegt und/oder bestanden haben. Je nachdem, wie viele konsekutive Kurse in deinem Studienfach sind, desto eher kann man die Regelstudienzeit unterschreiten.

Hinzu kommt, dass die meisten Kurse eine begrenzte Teilnehmeranzahl haben. Wenn man sich da zu spät anmeldet...

Ein weiterer Umstand ist der, dass man zum Abschluss des Studiums darauf angewiesen ist, dass alle Dozenten pünktlich die Arbeiten korrigieren und die Noten ins System eintragen. Das ist aber nicht selbstverständlich! Einigen muss man aufwendig hinterhertelefonieren und -mailen! Manchmal bringt das aber auch nichts, und man zieht einfach die A-Karte, die Fristen laufen ab und man muss noch ein Semester dranhängen.

Von daher: Fleiß allein reicht nicht zwangsläufig aus. Man muss auch Glück haben. Und seine Pappenheimer erinnern.

...zur Antwort

Ich schätze mal, die Beamte ist ausgeflippt. Sowas ist natürlich extrem unprofessionell und gehört bestraft. Hab ich damit die Frage beantwortet? Ich glaub, ich verstehe sie nicht ganz.

...zur Antwort

Üblicherweise spielt man den Grundton (der Grundton bspw. bei G-Dur ist G und bei E-Moll ist er E) als tiefsten Ton. So werden Akkorde normalerweise angeschlagen. Wenn die die Terz oder die Quinte (bei A-Dur ein E) als tiefstes erklingen, sind das Ausnahmen, die nur in bestimmten Situationen passen können, z.B. wenn vorher schon ein E im Bass war und danach wieder eines kommt ufm.

...zur Antwort

Kommt das oft vor? Wisst ihr das?

Naja dass die Freundin sich nach einigen Monaten Beziehung in einen anderen verliebt, dann es einem aber sagt dass das passiert ist und bei einem bleibt. SIe sagt es ist nur verliebtsein und keine Liebe bei dem

und weiß was sie an einem hat und naja,, wenn ich frage ob das wieder passieren kann sagt sie sie weiß es nichts und dass sie für ihre gefühle nichts kann weiß ich. sie sagt aber sie bleibt bei einem weil sie einen so liebt und alles..

nun, meine frage ist auch, wie oft passiert es dass die freundin ausgespannt wird? sowas kommt nur sehr selten vor oder?

ich hab halt ein bisschen bedenken und weiß gerade nicht, wie gut ich noch vertrauen kann. ich kenne uach schon genug schei*** auf der welt und dass sie mir ausgespannt wird, ist das letzte was ich noch brauche und will sowas nie erleben. weil ka was es dann aus mir machen würde. dann wäre es besser wenn ich schlussmache um ehrlich zusein, denn der gedanke mit dem ausspannen und was es aus mit macht macht mich krank und mir angst.

nun die sache ist, sie hat halt inmmernoch kontakt übers schreiben zu dem in den sie sich verliebt hatte. und sie kennt ihn in etwa seit die beziehung mit mir begonnen hat. er wollte auch mit ihr fremdgehen, das ist lange her und war am anfang der beziehung, das hatte sie mir aber gesagt und sie ist dagegen gewesen dass er so schreibt eigentlich seitdem. naja getroffen haben sie sich noch nie, sie kennen sich nur übers scjreiben und reden.

ich weiß auch nicht was ich mir hier nun erwarte. vlt ist die situaation für mich gerade auch seltsam, weil ich kein handy habe im moment und meiner freundin so eben kaum schreiben kann. sie aber immerhin 2 bis 4 mal die woche treffe,

und ich liebe sie wirklich sehr deswegen frage ich das hier. bin etwas verwirrt schätze ich,, habe bedenken dass sie gerade dann halt mit dem viel schreibt....

naja weil sie auch so schon immer also jeden tag schreiben, auch als ich nen handy hatte. nur dass ich 10 mal mehr mit ihr schreibe, sogar noch mehr....

vlt könnt ihr mir ja irgendwas nützliches sagen :o

mein leben ist nämlich schon kompliziet (und schlimm) genug..,.... (von den erlebnissen her vor allem)

paar gute sachen gibt es natürlich auch..

will noch dazusagenb , meine freundin zeigt mir durch viele sachen dass sie mich liebt. zb wie traurig die abchiede sind und all sowas. wie offen wir zueinander sind, wie wr unsere nähe genießen..

nur bei dieser geschichte mit "ihm" zeigt sie mir ihre liebe nicht so ganz den ich finde iwie sie hätte diesen besten freund (so jmd ist das für sie, sie hat halt nich viele freunde also freundinnen ja aber keine männlichen sonsz so), ab einem bestimmten punkt vlt schon besser für mich loslassen sollen?

...zur Frage

Ich verstehe deinen Schmerz sehr gut. Wirklich schlimm, so eine Situation, mein Beileid, lieber Saves04! Klar, du willst sie als deine Partnerin behalten und du vertraust ihr a, also duldest du, dass sie mit dem anderen

...zur Antwort

1. Gnadenlos weglassen. Finde heraus, was nur am Rand dazu gehört und streich es möglichst heraus. Kann sein, dass es dir erstmal wichtig vorkommt, aber meistens geht es auch ohne. Wenn ich beispielsweise über die israelisch-palästinensischen Auseinandersetzungen sprechen müsste und nur fünf Minuten Zeit hätte, würde ich auf jeden Fall den ganzen Geschichtskram weglassen. Egal wie gut ich mich damit auskenne, egal welches tolle Anschauungsmaterial ich dazu habe - raus! Raus damit! Die Leute schlafen mir sonst ein. "Die palästinensisch-israelischen Beziehungen blicken auf einen viele Jahrhunderte andauernden Konflikt zurück." Der Satz muss reichen.

2. Ein Kernproblem oder eine Kernfrage entwickeln und transparent darstellen. Hier zum Beispiel

https://youtu.be/z64PJwXy--8

wird ganz viel über physikalische Zusammenhänge erklärt und geschildert, aber der Redner kommt immer wieder auf seine Kernfrage zurück. Das hat den Vorteil, dass all die sonstigen Schilderungen durch ihre Bezugnahme auf den Kern eine hohe Relevanz haben und man sie somit besser verarbeiten kann als Zuhörer.

Überhaupt - schau dir mal ein paar Science-Slam-Beiträge bei Youtube an. Die sind sehr lehrreich, wenn es um die Frage geht, wie man einen guten Vortrag hält.

...zur Antwort

Ist jetzt leider etwas spät, aber du hättest ihm schreiben können, wie schön du eure Korrespondenz fandest, und dass du immer lächeln musst, wenn du an ihn denkst.

...zur Antwort

Ich hab immer gedacht: Irgendwann pflanz ich einen Baum und bedank mich damit bei Gott für alles.

Jetzt hab ich immerhin schon Radieschen gesät. (Aber die hab ich auch schon wieder aufgefuttert.)

...zur Antwort

Ich glaube, dass, wenn man nicht mit anderen ordentlich zurechtkommen kann, dass früher oder später kaum einer mehr mit einem zu tun haben will, weil man ständig jemanden vor den Kopf stößt.

Man isoliert sich also zusehends. Möglich, dass man das als sozial inkompetenter Mensch nicht als Nachteil ansieht, wenn sich keiner mehr mit einem abgeben möchte, weil man eh lieber allein sein möchte - aber schließlich ist man dann doch auf andere angewiesen, weil man jemanden braucht, der während des Urlaubs die Fische füttert, der einem beim Aufbauen eines Möbelstücks hilft etc. Von daher: Klar hat das Nachteile.

...zur Antwort