Hi, sowas wie einen Alltags Test gibt es doch garnicht mehr oder? Also ich in Österreich brauch so etwas nicht.

...zur Antwort

Wenn sie sich als Frau identifiziert dann ist sie auch eine Frau, ganz egal was man zwischen den Beinen hat. Man liebt ja den Menschen und sein Charakter, nicht das Genital. 

...zur Antwort

Was ich so mitbekommen habe ist Testosteron erst ab 16, wobei ich mir auch nicht sicher bin welche Form der einnahme da genau erlaubt ist. Was aber schon möglich ist ist eine Personenstandsänderung, das heißt du kannst Vornamen und Geschlecht Rechtlich ändern (werde ich demnächst machen, bin auch 15 und wohne auch in Österreich). Hormonblocker sind auch schon möglich aber die bringen ja nicht so viel wie Testosteron. 
Wenn du noch fragen hast kannst du mich gerne Kontaktieren :)
lg Ben

...zur Antwort

Das mit dem Namen könnte schwierig werden aber das kannst du ja mit deinem Therapeuten selber besprechen. Mit Koreanische Namen kenn ich mich leider garnicht aus also kann ich dir bei deiner 2ten Frage leider nicht helfen :) 

...zur Antwort

Also so schnell wird das leider nicht gehen bin selber Transmann (Bevor Testo) und spreche aus Erfahrung. Du muss dir einen Psychologen suchen der sich auf das Themas Transidentität spezialisiert. Dort muss man so gut wie jede Woche hingehen. Damit du aber eine Stellungnahme bekommt musst du auch noch zu einem Psychiater und einer Klinischen Psychlogen die sich ebenfalls auf Transidentität spezialisiert haben aber das kann dir der Psychologe alles genauer erklären.
Achja ps: Früher (Vor ca. 3 Jahre) war es so das man 1 Probejahr als Mann/Frau leben muss, das ist zum Glück nicht mehr so. Wenn du noch fragen hast kannst du mich gerne Kontaktieren.

...zur Antwort

Ich finde der passt perfekt. 

...zur Antwort

Wenn dich die Polizei auf die Walze stellt bist am arsch. Erlaubt ist es jetzt nicht aber ich kenne auch keine mopeds die genau 45km/h fahren (meine fährt auf der Geraden 60km/h hab ne Gilera SMT 50). 

...zur Antwort

Hi, also es kommt darauf an welche art von Hormonen er nimmt und wie lange schon. Es gibt sehr viele Arten Testosteron einzunehmen z.b. durch Pflaster, Creme, Gel oder durch eine Spritze was auch die Häufigste art ist da es direkt ins Blut geht und nicht erst durch die Haut muss. Ich gehe mal davon aus das er sich testo spritzt. 

Hautfettigkeit und Akne kommt in ca 1-6 Monaten
Gesichts- und Körperbehaarung  3-6 Monaten
Steigende Muskelmasse und Kraft 6-12 Monate
Ende der Menstruation 2-6 Monate
Absinken der Stimme 3-12 Monat

Genau kann man es nicht sagen wie schnell sich was verändert, das ist von Mensch zu Mensch anders.


Quelle: http://www.transx.at/Pub/Hormone.php







...zur Antwort

Warum findet man mehr zu MtF als zu FtM?

Also, wenn ich mich im Internet über "transsexuelle" Dinge erkundigen will, ist es so, dass ich persönlich zumindest das Gefühl habe, dass man im Internet mehr zu MtF's als zu FtM's findet. Beziehungsweise gerade bei präziseren Fragen ist es oft so, dass ich, obwohl ich FtM dazu schreibe, oft z.T. gar keine oder eben nur MtF bezügliche Antworten bekomme. Nun erkundige ich mich zur Zeit nach erfahrenen Therapeuten. In meiner Stadt gibt es schonmal gar keinen, aber wenn ich danach suche, finde ich für meine Umgebung nur MtF Foren, die über sowas berichten. Klar, letztendlich ist es (denke ich) zumindest halbwegs egal, allerdings ist es für mich etwas komisch, auf MtF Seiten nach einem Therapeuten für mich zu suchen. Das fühlt sich an, als würde jemand schwules auf einem Lesbenforum nach Hilfe suchen. Es ist möglich und kann gut klappen, fühlt sich aber komisch an. Nun, auch wenn ich bspw nach Outinggeschichten gesucht habe, habe ich oft hauptsächlich MtF Outings gefunden. Das gleiche eben auch mit vorher erwähnten Foren, vielleicht wirkt es anfangs wie ein FtM beziehungsweise generelles Trans-Forum, ist letztendlich aber irgendwie nur für MtF's. Mir würde es einfach nur reichen, einen Gleichgesinnten in meiner Umgebung zu haben, der mich versteht und mir hilft, beziehungsweise nicht zwingend in der Umgebung aber eben generell eine deutschsprachige Person, die eben da ist und mich versteht. Und da finde ich es recht schwierig, sowas zu finden und frage mich eben, warum ist das eigentlich so?

(Ich möchte damit übrigens keine MtF's angreifen, das war nicht meine Absicht)

...zur Frage

Also meiner Meinung nach gibt es (im englischen Sprachraum) mehr FtM's (siehe: justin blake, miles mckenna, kale blaze, nick camryn, sam collins, max aaron, skylar kergil, uppercasechase, tyler carter, kovu kingsrod, cameron russo,..). 

Es gibt auch nur Therapeuten die sich auf das Thema Transidentität spezialisieren, da ist es egal ob FtM oder MtF. 

Falls du in der Englischen Srache nicht so geübt bist hab ich dir ein paar Links rausgesucht über verschiedene Themen, auch kannst du mich kontaktieren falls du mit mir einfach ein bisschen reden möchtest oder fragen hast. Bin Transmann und seit Anfang des Jahres In Therapeutischer Behandlung.

Hormontherapie: http://www.trans-infos.de/hormonbehandlung-frau-zu-mann/

Mastektomie (Entvernung der Weiblichen Brust): http://www.transx.at/Pub/OP\_Brust\_FM.php

Geschglechtsangleichung (Von Vagina zu Penis): 

https://youtube.com/watch?v=rd9gUzKCt0k


Allgemeine Berichte zu Transidentität FtM:

https://www.vice.com/de\_at/article/mv4ndn/vice-alps-transmaenner-602

http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/transidentitaet-der-lange-weg-zum-mann/12096618.html

https://youtube.com/watch?v=bbrMvUqH_mc

...zur Antwort

Hi, also vorab ich komme aus Österreich und daher kann es vll. ein paar Unterschiede zu Deutschland geben. Ich bin zurzeit noch pre-t (bekomme noch kein testo) aber bin schon seit Anfang des Jahres in psychotherapeutischer behandlung und kann sagen das es ein sehr langer und Kosten spieliger Weg ist den man(n) aber leider gehen muss. In Österreich ist es (meistens) so das man 3 Stellungen von Psychotherapeut, Psychiater und eine Klinisch Psychologische braucht die sich auf das Thema Transgender spezialisiert haben! zum Psychotherapeut muss man jede Woche gehen was bei mir für 50min 90€ kostet. Zum Psychiater und zur Klinisch Psychologischen Stellung muss man aber nur 1 mal (war bis jetzt nur beim Psychiater wo 5min 200€ gekosten und bei der Klinischen sollte es laut Psychiater 150€ kosten.) Der Psychiater und die Klinische wollen "nur" feststellen ob das Trans* sein auch wirklich der Fall ist deswegen hat das auch bei mir nur 5min gedauert. Wenn du das hinter dir hast bekommst du die Indikationsstellung wo drinnen steht auf gut deutsch  "joa, die Person ist Trans*". Danach muss man noch 1-mal zum Psychiater für ne Stellungnahme (was sicher auch nur 5min dauert :D) und dann bekommst du dein Rezept. Bei Op's is das eigentlich das gleiche. Deine Psychischen Probleme sind da meiner Meinung nach kein Problem da das "Geboren mit dem Falschen Geschlecht" vielleicht auch der Auslöser sein könnte. Falls du noch fragen hast kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben.

Lg Ben

...zur Antwort