Sagt mir mal ein paar gut bezahlte Jobs (*Fragezeichen wegdenken*)?

Hey!

Ich weiß, es ist mit 14 Jahren vielleicht etwas zu früh, sich zu stressen, weil man nicht weiß, in welche Branche man mal einsteigen will, aber... ja.

Vielleicht könntet ihr mir ein Spektrum an Jobs sagen, wenn man:

  • Interessiert an Linguistik ist
  • Geschichte interessant findet
  • sich gern (Astro)-Physik-Videos anschaut
  • Einigermaßen gern Musik macht (Mit DAWs)
  • Finanzen spannend findet
  • Nicht mit (jüngeren) Menschen arbeiten kann → Keine Sozialen Berufe
  • In Mathematik (die meisten Bereiche.... für Klasse 8 bis jetzt) miserabel ist
  • die Bundespolizei / den Zoll (Dienst an der Waffe) als möglichen Beruf gesehen hat
  • Ungern 'fest stationiert' ist d.h man lieber oft wegfahren/fliegen möchte.

Ich weiß, die Punkte hängen irgendwie zu 0% miteinander zusammen, aber mit sowas würde ich gerade meinen Stand beschreiben.

Als Kind wollte ich immer 'Flugzeugingeneur' werden, dann zeitweise Wirtschaftsingeneur, dann mal Zoll, dies und das.

Ich weiß, dass man beim ZF oder MTU ziemlich gut bezahlt wird... aber wegen dem fehlenden Mathematikverständnis wird es mit Ingeneurwerden bzw. ZF/MTU, glaube ich, nichts 😅

Joa, in der 10. Klasse habe ich dann so eine Art Praktikum und da könnten mir Tips von erfareneren (?) Menschen helfen, wie und wo das funktioniert.

Ich freue mich über jede (ernst gemeinte) Antwort! :D

Arbeit, Beruf, Schule, Job, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Wie meine Musik in FL-Studio besser machen?

Hey!

Ich mach schon/erst seit circa 6-7 Monaten Musik mit FL-Studio (Angefangen als Noob ohne viel Musiktheorie. Heute ein Noob mit etwas Musiktheorie). Aus diversen Gründen, bin ich in diesen 7 Monaten bei der Demo Version geblieben, nur, um mal zu schauen, wie Musikproduktion ist, ob sie mir Spaß macht usw.

Tja, da man mit der Demo schlicht weg nicht richtig produzieren kann, werden meine Beats einfach langweilig und flach. Ohne zu speichern habe ich keine Lust, mir allzu viel Mühe zu geben, da, sollte sich etwas aufhängen/abstürzen, alles weg ist. Somit ist ein Track, der in z.B 2 Tagen gut anzuhören wäre, in 3 Stunden langweilig und die ersten Transitions (oder Drops. Keine Ahnung für den richtigen Namen) pro Track ballern nicht.

Ich werde mir wahrscheinlich dieses Jahr die Producer Version holen und hoffen, dass die Tracks besser werden, wenn ich mehr Zeit in sie einstecke.

Hier mal einer meiner "Besten" Tracks. Hier ist diese "Donk" ganz simpel mit Sytrus selbstgemacht. Hör man auch. Vielleicht könnt ihr mir mal ein paar Dinge sagen, wie man so einen Track voller, ballernder und im großen und ganzen besser machen kann. Es würde mir sehr viel helfen und bedeuten, da ich wirklich schöne Musik machen möchte und nicht nur diese ironische Musik, die jetzt gerade auf meinem Kanal ist. https://www.youtube.com/watch?v=LvBDfjbO_c4

Vielen Dank!

Computer, Musik, Techno, Technik, House, FL Studio, Technologie, EDM
2 Antworten