Rechte Hand keine richtige Kontrolle?

Schönen guten Hallo ihr lieben!

Mir ist seit gestern oder vorgestern aufgefallen, dass ich in der rechten Hand ein Gefühl habe, wie als wäre sie Taub wenn ich Migräne habe, nur dass sie nicht "pelzig" ist, sondern, dass ich sie nicht richtig "steuern" kann.

Heute habe ich einen Teig geknetet und weil ich es lieber mit rechts mache, da ich dort stärker bin, als mit der linken (obwohl ich Linkhänder bin) kam ich in die Situation, dass ich den Teig zwar kneten und drücken könnte, es sich aber so anfühlte, als knete ich ein Ding mit ~10kg Widerstand.

Außerdem kann ich die Buchstaben der Tastatur nicht richtig "anvisieren", zwar nicht wie bei voller Migräne, aber etwas abgeschwächtes.

Kann es sein, dass ich gerade irgendeine unterdrückte Migränephase habe, denn ich sehe normal, ich kann meinen Mund normal bewegen, ..., nur meine rechte Hand spinnt rum?

Wisst ihr, was das sein könnte und falls ja: Ist das nur was temporäres und ich muss mir keine großen Sorgen machen oder ist das was ernsteres und ich sollte mir schnellstmöglich einen Artzt aufsuchen?

Vielen Dank an alle, die versuchen, mir zu helfen

P.S. Falls es relevant ist, ich bin männlich und in der Pubertät

P.P.S. Ich weiß, nach Krankheiten im Internet zu fragen, ist vielleicht nicht das Seriöseste, aber ich glaube an das Gute im Menschen.

Medizin, Gesundheit, Migräne, Körper, Hand, Gehirn, Arzt, Gesundheit und Medizin, taub
3 Antworten
Wie kann ich am besten eine Sprache erfinden?

Hi, ist jetzt vielleicht komisch, die Community um Rat zu beten, aber ich wollte einfach mal wissen, wie ich am besten eine Sprache (Grammatik, Vokabeln, Alphabet, ...) erfinden kann, um mit Freunden geheim zu kommunizieren.

Ich hatte schon viele Versuche gemacht, aber irgendwie hapert's irgendwie immer:

  • Nicht-Indogermanische Sprache
  • Indogermanische Sprache (Also nach indogermanischem Prinzip)
  • Eine Sprache zu vereinfachen (Also eine Art Kreolsprache)

Zuerst kamen bei mir und einem Freund abwandlungen des Englischen, und zwar "Njú Inglisz", dem ich auch eine Wiki-Seite widmete.

Dann hatte ich versucht, eine agglutinierte Sprache zu erschaffen, wie Türkisch, die sich irgendwie so anhörte: Efom-ég ök'doro meis (Ich bin ein guter Mensch), aber dort gab es Probleme mit Verbverbindungen, die das Wort nur ellenlang machte und einfach nicht mehr verstehbar gewesen wäre.

Dann gab es eine Sprache, die auf dem indogermanischen Prinzip aufbaute, die sich ungefähr so anhörte: Ég boms in scul (Ich bin in der Schule), diese war mir dann wieder zu "langweilig", da es ja eine "indogermanische Sprache" war.

Jetzt kommt ihr ins Spiel:

Wüsstet ihr vielleicht, wie man so eine Sprache anfangen könnte?

  • Flektiert?
  • Egrativ?
  • Akkusativ?
  • Agglunitiert?
  • Oder ganz was anderes??

Falls ihr ideen habt, könnt ihr mir irgendeinen Beispielsatz mit Erklärung dazuschrieben, bin mit meinen Ideen echt am Ende...

Vielleicht braucht ihr diese Info: Ein Freund von mir ist Deutscher/Serbe und ich Deutscher/Sinti und sprechen nur indogermanische Sprachen. Und ich weiß nur von mir, dass ich sowohl Serbisch als auch Finnisch [als agglutinierte Sprache] gut lernen könnte.

Vielleicht haltet ihr das für etwas "infantil", aber etwas für die Kreativität kann man immer tun: Manche malen hat Bilder, ich "male" hat gerne Sprachen.

Mit freundlichen Grüßen

LYDWAC!

englisch, lernen, Schule, Sprache, Erfindung, Finnisch
5 Antworten