An sich ist es egal welches Proteinpulver welcher Marke du nimmst. Es gibt drei verschiedene Arten von Proteinpulver: Konzentrat, Isolat, Hydrolysat. Konzentration vom Eiweiß steigt von Links nach Rechts. Wobei Hydrolysat in der Regel eher was für Profis sind, weil diese extrem teuer sind und die meisten Profis diese auch gesponsert bekommen. Wieso es aber kaum einen Unterschied macht: du kannst einfach etwas mehr vom Pulver nehmen bis du deinen Proteinbedarf hast. Persönliche Erfahrung habe ich mit Optimum Nutrition Gold Whey (beliebt bei vielen Bodybuildern, aber im oberen Preissegment, geschmacklich Top und gute Löslichkeit), Scietec Nutrition 100% Professional Whey (gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, Geschmack auch gut), ESN Designer Whey (Preislich verdammt gut für die Qualität, Geschmack gut, Löslichkeit je nach Geschmack akzeptabel)

...zur Antwort

Wieso sollten sie dich die ganze Zeit mieten, wenn du nur die halbe Zeit gebraucht wirst? Die können schlussendlich auch zwei Leute einstellen, einer in der Küche und einer im Service. Dann kommt einer für die Vorbereitung rein und geht wenn der andere für den Service kommt. Auf die Art arbeitet eine Person in der Vorbereitung und im Anschluss direkt im Service weiter. Sehe das Problem nicht. Was willst du? 40h bezahlt bekommen, aber nur mit dem Handy spielen wenn keine Gäste da sind? Jeder gute Restaurantleiter schickt dich sonnst das Restaurant putzen, wenn du nicht anders arbeiten willst. Auch die Bezahlung ist fair, sofern du keine gelernte Kraft bist, immerhin bekommst du auch Trinkgeld.

...zur Antwort

Grundsätzlich bist du in Asien ohne Studium nichts wert. Es gibt natürlich Ausnahmeberufe, jedoch überwiegend handwerklicher Natur. Für Informatik studieren die meisten in Asien. Dein größtes Problem wird es erst mal sein einen Arbeitgeber zu finden der dir überhaupt die Chance gibt dich zu beweisen.

Studieren kannst du wenn du eine Hochschulzulassung hast. Jetzt ist die Frage was 11 Jahre Schule bedeutet, ich kenne nur 9 Jahre (Hauptschule), 10 Jahre (Realschule) und 12/13 (FOS, Gymnasium). Deutsche Hochschulzulassungen gelten auch im Ausland. Alles unter einem FOS und Gymnasium ist in Asien ein Witz, da ist es Standard dass jeder eine Hochschulzulassung hat. Da beendet jeder die Hochschule und nur wenige verlassen die Schule nach der MIttelschule.

Wenn du aber ein Abschluss in Informatik hast (Studium) dann hast du gute Chancen bei jungen Unternehmen.

...zur Antwort
Vllt man weiß nie

Es gibt in der Hand einen Knochen an dem man erkennen kann ob man noch wächst oder nicht. Für meine kieferorthopädische Behandlung wurde das ein paar mal überprüft, wenn dieser Knochen ausgebildet ist, dann wächst man auch nicht mehr. Solange dies aber nicht der Fall ist, kann es immer noch zu Wachstumsschüben kommen. In der Regel sind diese aber kaum bemerkbar.

...zur Antwort

Kommt extrem drauf an. Pauschal würde ich sagen 1:1

Preise verhalten sich ähnlich wie bei uns. Einige Sachen sind teurer, anderer dafür günstiger. Essen gehen an sich (länderspezifische Küche) ist in der Regel günstig und die Qualität ist hoch. Miete kann stark variieren: In Tokyo bekommst du für 60€ die Nacht eine Kapsel im Kapselhotel, in Osaka und Kyoto ein komplettes Apartment.

...zur Antwort

Das kommt dir nur so vor, ich war bereits in beiden Ländern und kann dir sagen, dass es dort nur minimal mehr hübsche Frauen gibt wie bei uns. Da leben die Menschen dicht beieinander und die daher begegnet man besonders bei den Orten mit viel Menschenansammlungen viele hübsche Frauen. Die Nachclubs sind in Seoul nicht zwangsläufig größer, in vielen Clubs wollen so viele rein, dass die Türsteher nur noch die Hübschesten reinlassen. Ich habe einmal miterlebt wie eine Schlange von Models weggeschickt worden ist. In Deutschland ist eher so, dass fast jeder rein kommt.

...zur Antwort

Was mache ich bei meinem Po Training falsch?

Hallo,

Ich trainiere erst seit zweit Monaten regelmäßig. Mein po brennt auch nie nach einem Workout, obwohl es sehr anstrengend ist und ich dabei gefühlt sterbe. Mein Körper im gesamten ist nach einem Workout immer total kaputt, trotzdem brennt mein po danach überhaupt nicht obwohl ich ihn ja geziehlt trainiere. Ich achte auch immer darauf das ich ihn während der Übungen sehr fest anspannen und versuche die Übungen aus meinem pomuskel heraus zu machen, doch er brennt trotzdem nicht. Nur bei den Übungen für den seitlichen po, brennt dieser.

In den letzten zwei Monaten habe ich zwei Zentimeter am po zugenommen (was ja auch nicht viel ist), wobei ich das überhaupt nicht sehe. Auch auf der Waage hat sich mein Gewicht kaum verändert, obwohl ich so viel esse.

ich bin 18 Jahre alt, bin 1,83 groß und wiege 71 kg. Ich esse am Tag immer ca 2300kcal und achte darauf dass ich ca 2 Gramm Proteine pro Körpergewicht esse (142g). Ich trainiere drei mal die Woche 15-45 Minuten, je nach dem wie viel Energie ich habe. Am Anfang mache ich immer Glute activation mit Resistenz Bänder und danach mache ich Übungen mit leichten Gewichten ( ca 12 kg). Leider habe ich keine schwereren Gewichte da ich zu Hause trainiere.

Ich weiß es braucht seine Zeit bis Muskeln wachsen, trotzdem habe ich das Gefühl dass ich etwas falsch mache oder nicht?

ich hoffe jemand kann mir sagen wie ich mich verbessern kann und was ich ändern soll um gute ergebnisse zu erzielen.

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Du bist 1,83 und wiegst 71kg auf 3 Tage Beintraining bist du mit 2300kcal nicht wirklich über deinem Tagesbedarf. Wenn du saubere Squats machst, mit Gewichten im Squatrack, dann kann man bis zu einem bestimmten Gewicht, idR jede Woche 5kg draufpacken. Dein Gewicht müsste rapide zunehmen, da die Glutes schnell wachsen. Du nimmst kaum zu, das ist ein starkes Zeichen dafür, dass du zu wenig isst. Wenn du mehr isst, schaffst du in der Regel mehr und baust mehr auf. Probiere mal 2500kcal oder 2800kcal. Und nimm weniger Eiweiß und mehr Kohlenhydrate und Fette zu dir, das liefert bessere Energie. Du kannst mal austesten wie viel Fett dein Körper braucht, die meisten sagen man soll nicht unter 1g pro kg Körpergewicht gehen, bei mir geht zb. 0.8 noch, danach fühl ich mich schlapp und mein Hormonhaushalt ist spürbar daneben. Kohlenhydrate liefern dir schnelle Energie, das ist wichtig. 2g Eiweiß kannst du machen wenn du in der Definitionsphase bist, sonnst finde ich das übertrieben, wenn ich aufbauen will reichen mir 1.2-1.4g. Da muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

...zur Antwort

Klingt für mich nach einem richtigen Drecksjob. Du musst Termine planen und einhalten und das mit deiner Gruppe/Artist. Du wirst wahrscheinlich vorher schon alles kontrollieren/planen/... bevor die Gruppe/Artist da ist und danach auch noch Dinge erledigen. Dann müsst die während dessen bestimmt auch jeden möglichen Mist machen. Wenn die was brauchen, darfst du es organisieren. Für mich klingt es so, als ob du zeitlich mehr beansprucht wirst wie die Gruppe/Artist und nur ein Bruchteil verdienst. Bestimmt auch nicht spaßig wenn die Gruppe/Artist richtige A********** sind/ist. Auf mich hat es den Anschein als ob mein Sekretär und Butler in einem ist.

Voraussetzungen: Verzicht auf Work-Life-Balance, Organisationsfähigkeit, Flexibilität, Nerven aus Stahl, Stressresistent, Verzicht auf Schlafrhythmus oder Schlaf generell, ...

...zur Antwort

Mein halber Kleiderschrank liegt in der Altkleidertonne. Zum Glück hatte ich ohnehin nicht viele Klamotten. Hosen nahezu alle die nicht dehnbar waren, also alle Jeans, nur Jogginghosen und Ähnliche konnte ich behalten. Bei Shirts, Pullis, Jacken, ... konnte ich auch die lockeren Sachen behalten, sonnst leider auch alles weg.

...zur Antwort

Der Bitcoin ist nicht wirklich eine gute Wertanlage und sicherlich keine gute Währung. Man kann nicht davon ausgehen, dass der Wert steigt, da der Kurs rein durch Angebot und Nachfrage entsteht. Um ihn als Währung zu nutzen sind wir noch viel zu weit entfernt, wie soll man Bitcoin als Währung nutzen, wenn die ältere Generation kaum mit dem Online Banking zurecht kommt? Der Wert könnte bei 100k stehen, könnte genauso gut bei 8k wieder sein. Der momentane Wert kommt auch nur durch die Coronakrise plus unnötiger Hype.

...zur Antwort

Crush - Sometimes

Jay Park - Drive

Wonder Girls - John Doe

SNSD - Gee Gee

Mamamoo - Woo Hoo

5 Songs meiner 5 Lieblingsartist/-gruppe

...zur Antwort

Kommt auf das Hotel an. Es gibt Hotels mit unterschiedlichen Zielgruppen: Touristen, Reiche, Geschäftsleute, Tagungen, ...

Wenn das ein sehr gehobenes Hotel ist, kann man sagen, weil man es interessant findet in einem Bereich zu arbeiten bei dem man internationale Gäste empfangen kann, da man dadurch weltweit Eindrücke erhält und gerne auf hohem Standard arbeitet.

...zur Antwort

Abhängig davon wo du wohnst. Wenn du außerhalb wohnst, zb Nachbarlandkreise, dann hast du eine längere Anfahrt, aber bezahlbarerer Wohnung. Wenn du in der Innenstadt wohnen willst, dann ist dies kaum möglich. Die Miete in der Innenstadt verschlingt idR dein komplettes Azubigehalt.

...zur Antwort

Mal so nebenbei, die Aktie muss um ~23% steigen um wieder auf 0 zu kommen.

Aber zu deiner Frage: das kann sein, das kann nicht sein. Das sind die Risiken bei Aktienhandel, wenn man zu 100% wüsste wie sich Kurse verhalten, dann würde jeder sein Geld mit Aktien machen, weil jeder wüsste, dass er mit Garantie Gewinne erzielt. Wenn du was sicheres haben, dann geh zur Bank.

...zur Antwort

Es geht nur um Kalorien, auch wenn dein Körper sich daran gewöhnt, wenn du weiterhin die selbe Energie benötigst, ändert sich nichts daran.

...zur Antwort

Wie finde ich den richtigen Beruf?

Zur mir: bin 20 und habe die Mittlere Reife

August 2022 werde ich meine Ausbildung zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel abgeschlossen haben. Bin dann fast 22 Jahre alt.

Mein derzeitiges Problem: Ich weiß, dass der Beruf nicht so meins ist. Ich erledige alle Arbeiten immer gut und bin in der Berufsschule auch ein 2-3er Schüler. Nach der Ausbildung werde ich definitiv was anderes machen, nur weiß ich nicht was.

Meine Gedanken:

  • Nach der Ausbildung weiter im Vertrieb arbeiten, vielleicht gefällts mir hinterher ja doch mehr. Kann mich ja noch weiter umsehen
  • Nach der Ausbildung auf die BOS gehen, erstmal Fachabitur machen und evtl. allgemeines Abitur - habe Angst, dass ich es nicht schaffe - bin auch schlecht in Mathe
  • Eine andere Ausbildung anfangen, nicht im kaufmännischen Bereich, aber keine Ahnung was

Momentane Hobbys/Interessen:

  • Zocken, Serien, Anime

Nicht Corona bedingt, das war vorher auch schon so

Alles andere Interessiert mich leider nicht wirklich

Am liebsten würde ich eine Homeoffice Tätigkeit ausüben, bei der ich kein Kundenkontakt habe. Oder ein Beruf wo ich der Welt etwas beitrage. Oder irgendwas wo ich dem Klima damit helfen kann. Grundsätzliche stelle ich Spaß am Beruf vor Verdienst, darf aber nicht zu wenig sein. Habt ihr Ideen?

Mit der Bundesagentur für Arbeit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Berufsberaterin wollte mich stur ins Handwerk stecken. Aussage der Berufsberaterin damals: "Mit deinen Noten hast du keine Chance auf einen kaufmännischen Beruf, bewirb dich mal lieber im Handwerk" - Habe einen 3er Notenschnitt bei meiner Mittleren Reife

...zur Frage

Deine Hobbys sind grundsätzlich Dreck. Nehms mir nicht übel, ich habe die selben Hobbys, aber auch andere. Deine Hobbys sind idR 0 produktiv und schaffen 0 Mehrwert, es spricht nichts dagegen derartige Hobbys zu haben, aber nur derartige Hobbys zu haben, bringt einen weder beruflich noch privat nach vorne. Mit den Hobbys kannst du nur Progamer, Livestreamer oder Youtuber werden, sofern es was in der Richtung sein soll.

"Mit deinen Noten hast du keine Chance auf einen kaufmännischen Beruf, bewirb dich mal lieber im Handwerk"

Wo ist da das Problem? Du hast es deiner Berufsberaterin gezeigt und machst jetzt eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf auf den du nicht wirklich Lust hast. Handwerk muss nichts schlechtes sein, vielleicht macht es dir Spaß. Mit Handwerk kann man auch was zur Welt beitragen und positiv Einfluss auf die Umwelt nehmen. Merkst du eigentlich wie widersprüchlich deine Vorstellungen sind? Du weißt, dass du nicht im kaufmännischen Bereich bleiben willst, machst aber deine Ausbildung zu Ende. Du willst einen Homeofficejob, aber keinen kaufmännischen Beruf und du willst die Welt besser machen, aber am besten aus dem Zimmer heraus.

Was dir fehlt sind Erfahrungen/Eindrücke/Interessen. Deine Kompetenzen können nicht beim Zocken, Anime und Serien schauen enden, da muss man raus und neues entdecken. Mal Kurse belegen, Sportarten ausprobieren oder Praktikas in unterschiedlichen Unternehmen absolvieren. Bei meinem Werdegang und hätte ich auch nie gedacht, dass ich mal das machen würde was ich heute mache, aber sowas passiert eben nur wenn man in die Ecke gedrängt wird oder offen für neues ist, aber alternativ kann man auch den Kopf zu machen und weiter stumpf in der Schublade denken.

...zur Antwort