Garnichts ! Man soll Deutsche und Ausländer mit dem Thema in Ruhe lassen. Jeder soll so bleiben wie er will und sich keinem Zwang ausgesetzt fühlen. Wenn ein Türke kein Deutsch lernt und in seinem Viertel lebt und arbeitet, sich gut fühlt dabei und so leben möchte, soll man ihn doch so leben lassen. Auch soll man Deutsche nicht dazu zwingen, daß diese Türkisch lernen sollen oder ihre Kultur verleugnen sollen. Leben und leben lassen !

...zur Antwort

Da es überwiegend an der Politik liegt die nicht mit sachlichen Argumenten oder rationalem Denken vorgeht. Es sind leider meistens diejenigen aus dem linken Flügel die über ihren Linksfaschismus alles und jeden der oder die blondes Haar und blaue Augen hat zu Menschen zweiter Klasse machen will und alles was mit Heimat oder Herkunft zu tun hat angreifen. Diese Linksfaschisten können dies aber nur dort tun wo die Leute einen Schuldkomplex eingebleut bekommen haben und funktioniert nicht bei Ausländern die selbstbewußt sind. Z.B. haben auch Linksextreme auch Afrikaner beschimpft die gegen Homosexualittät waren... Resultat war, daß die Afrikaner sich gewehrt haben und die dann nicht mehr herumstanden und jeden der ihnen nicht gefällt beschimpfen. Die Deutschen lassen sich zu viel bieten und verbieten, bevormunden, da sie glauben für alles verantwortlich zu sein was garnicht stimmt. Nach dem Grundgesetz hat man sogar das Recht neutral zu sein und auch zu seiner Kultur und seiner Abstammung zu stehen. Und kommen die Anarchos und Antifaschisten die jedem ihre Meinung dann aufdrücken wollen und garnicht fähig sind ein Thema sachlich zu diskutieren. Es geht nicht um Vernunft oder eine normale faire Diskussion, sondern um Emotionalisierung und Diffamierung. Jedes Land hat das Recht seine eigene Kultur und seine eigene Art zu erhalten. Steht sogar in der UNO aber sogar ist dann auch die UNO und allemöglichen Rechtssätze von "Nazis" oder "Hatern" geschrieben wurden. Von links aus gesehen ist alles "rechts". Es wird nie eine faire oder sachliche Diskussion über dieses Thema geben...

...zur Antwort

Ich war auch mal fast davor aber habe es dann nicht getan, dafür ihr neuer Partner. Gerade bei Alkoholikern ist das häufiger der Fall und diese Art Frauen lernen es auf keine andere Weise als durch Schmerz. Meine Ex hat mich betrogen, belogen, hintergangen,ausgestochen und dann noch schlecht gemacht. Dafür hat ihr Neuer sie so oft er konnte geohrfeigt, den Arm verdreht, angespuckt, in die Magengrube gehauen und sie einfach umgestoßen. Ob es mich traurig macht ? In einem Punkt ja, da manchen Frauen Fairness, Menschlichkeit oder Liebe garnichts bedeuten. Hört sich hart an aber manche Frauen brauchen halt solche Partner und da würde ich mich auch nicht einmischen. Geschieht denen halt recht. Das einzige was ich bedauere war, daß ich nicht vorher Schluß gemacht habe.

...zur Antwort

Kommt darauf an welcher Teil es ist. Chewbacca hasse ich, da das Zottelvieh wirklich widerlich und unsauber aussieht, mit seinem sch.... Geröhre einen wirklich nervt. Etwas dümmeres gibt es kaum in der ganzen Fernsehrgeschichte. Andere hingegen werden sogar dieses Vieh mögen und sogar teilweise vergöttern. Die Ideen sind nicht schlecht aber auch ein wenig gekünstelt und langweilig. Die Schere geht da weit auseinander. Das ganze starwars werden auch einige Leute hassen, andere Leute mögen wieder nur einige Teile oder die Roboter mehr, andere mögen gewisse Darsteller von den "guten" oder "bösen" u.s.w. Ich denke das nur die wenigsten starwars ganz mögen oder ganz hassen. Es ist halt ein Film und mehr nicht.

...zur Antwort

Bursche, du bist lustig ! Was denkst du wie der KFZ-Mechaniker dich abgreifen wird, wenn er deine Karre sieht ? Natürlich kannst du dir einen Jaguar XJ zwar "leisten" aber das nennt man polnische Wirtschaft. Weißt du was das heißt ? Du lebst nur noch für deinen Jaguar und das wird dir alles andere als gut tun. Ich mag Autos auch aber würde mir lieber ein gebrauchtes vernünftiges Auto kaufen wie ein Volvo oder Mercedes. Daneben muß nur ein Depp auf ein dein Jaguar auffahren und es gibt endlose Sch.... mit der Versicherung... Die Idee ist gut. Du solltest so ein schönes Auto -nicht- in den bundesdeutschen Straßenverkehr leiten. Daneben erregst du den Neid von einigen Ausländern, wenn du in der falschen Gegend lebst oder parkst. Die zerkratzen dann dein Auto oder du wirst dir dumme Kommentare anhören müssen. Allein aus diesen Gründen würde ich mir so ein Auto nur für das Landleben anschaffen aber für die Stadt würdest du krank werden, wenn du ständig von der 30er auf die 50er Zone wechselst und das Potential dieses Wagens nicht ausnutzen kannst. Es wäre nur Schade drumm aber ich will dich auch nicht davon abhalten. Ich würde es nicht tun. Auf dem Land definitiv, ja. In einer größeren Stadt definitv nein.

...zur Antwort

Nun... wenn du alles verbieten lassen willst ohne eine wirklich Ahnung davon zu haben, laß bitte deine Hände von dem Thema und befasse dich mit etwas anderem wenn es dir ohnehin nicht gefällt. Daneben ist es eine Planung von der EU und wenn es dir gefällt, daß man dir deine Bürgerrechte beschneidet verdienst du keine Freiheit !

...zur Antwort

Du mußt dir das Pferd dann versuchen zu kaufen ! Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Ansonsten würde ich aus dem Verein austreten.

...zur Antwort