Alle von den Medien als existent dargestellten Parteien sind die selben, so, dass sie nur eine Partei mit leichter Abweichung je Medienthema gegen das derzeitige Medienthema schaffen, die jeweils auf bekämpften Demonstrationen beworben wird.

Die SPD wird nicht mehr gewählt, seit sie damals anfing, nurnoch im TV-Puppentheater zu beleidigen, etwa zur Zeit des Austauschs mit Schröder (SPD) als Hauptschauspieler mit Merkel neu geschminkt (CDU).

...zur Antwort
Der Vorteil eine Frau zu sein wäre...

Mehr Energie und Energie in Motion, e-motion.

...zur Antwort

Evtl. gehst du vorher immer extra auf Klo. Je mehr in der Blase, desto früher kommt man. Je weniger in der Blase, desto weniger gut fühlt es sich aber auch an.

Wahrscheinlich wird dir die Behauptung von mir, dass ein Orgasmus den Energiefluss kurz kurzschließt und der Nicht-einsatz für Denken und Aktionen der Willenskraft für gute Zwecke für Blockaden sorgt, nicht viel helfen.

...zur Antwort

Wären unsere vorfahren stolz auf uns odwr würden sie auch gerne "wir sein"?

Mal hand auf Herz leude. Ich weiß die Letzen Jahre/Jahrzehnte/das letzte Jahrhundert hat der menschheit viel Fortschritt in vielerlei Hinsicht gebracht. Wenn es also darum ginge immer höher immer besser immer mehr zu schaffen dann habe wir das ja getan.

Aber glaubt ihr die Leute von damals (die Mehrheit) würde gerne wir sein bzw wären stolz auf unsere menschheit bzw würden diese mit Lob hervortun?

Ich meine iz allgmein unsere vorfahren. Ua von vor 100 Jahren aber auch länger. Glaubt ihr sie würden uns bewundern (nicht staunen vor Entsetzen oder so) Sondern in der Tiefe der verständnis unsere Entwicklung loben und sagen ja man genau so! So sollte es immer werden dafür sind wir gestorben. Etc

Wie gesagt der Fortschritt brachte eben tatsächlich auch natürlich.. Fortschritt. Aber meint ihr uns geht es damit jetzt tatsächlich eig auch BESSER als damals? (zu einer guten zeit) sind wir glücklicher und erfüllen heute MEHR die ideale des Menschen als damals?

Nebenfrage : was würdet ihr den Menschen von damals (nicht Steinzeit oder so ;) ) zeigen, um ihnen zu helfen, (durch unseren Fortschritt) was würdet ihr ihnen beibringen (können)

Funfact : der Mensch heute denkt ja eig immer eher mehr zu wissen als die Menschen damals. Es gbt aber Forschungen und ganze Zweige ja in der Wissenschaft die alte Hochkulturen behandeln die eine viel bessere und gleichzeitig noch mit der Natur verbundene Zivilisationen hatten mit auch ausreichend Wohlstand, Bildung und "Technik". Man siehe vlt Maya, sumer, Ägypten, Babylon, oder auch atlantis wenn man denn mag ;) 😄

Wären unsere vorfahren stolz und positiv überzeugt von unserer Entwicklung? Wenn ja warum. Wenn nein warum.

Gesch

...zur Frage

Also wir etwas Älteren Richtung 30-70 Jahre sprechen öfter kurz an, dass wir über die heutige Jugend eher enttäuscht sind, da sie sich von der Schule biegen lässt und nurnoch am Smartphone hängt, mit dem man nicht viel machen kann und garnichts Echtes mehr lernt, da alles zensiert wird und auch keine nützlichen Fähigkeiten, mit denen man alles selber bauen könnte erlernt. Wenn es doch wenigstens der Computer wäre.

Wir denken, im Leben geht es darum, glücklich zu sein, nicht wie weit man sich von Maschinen ersetzen lassen kann :-)

Im Körper gibt es noch viel mehr zu erkunden, da wir keine Roboter sind, sondern quasi endlos viele Sinne besitzen und anderen nachfühlen können und ebenso der Natur.

...zur Antwort

Bah, bloß nicht die klebrige Säure in die Augen und Nase. Da wird er dich nur für hassen und Schmerz empfinden.

Warum nicht einfach anschleichen und BUH schreien oder im Schlaf ein lustiges Bärtchen malen? Meinetwegen im Schlaf plötzlich die Hose runterziehen - dann gewinnt er Courage und lernt noch was x)

...zur Antwort
Das ist die Zukunft

Das Problem sind die Umstände, unter denen die Tiere heute leben müssen. Wilde Tiere wären kein Problem. Da es platzeffizienter ist, werden auch die Medien und Gesetze früher oder später dahin lenken, damit die "Verbraucher" (Sklaven) weniger verbrauchen, besonders wegen der Überbevölkerung, die von einigen Ursprüngen ausgeht und sich überallhin ausbreitet.

...zur Antwort

Wenn möglichst viele Ziele unserer Belohner möglichst weitreichend erfüllt sind, scheinbar in Verbindung mit den Hormondrüsen. Für Kurzsichtige mag das sein, das Überleben zu sichern, etwas weiter gesehen aktiv anzufangen, den Spaß überhaupt anzustreben und noch weiter gesehen, die bestmöglichsten Aktionen dafür zu finden, so wie zu erkennen, was überhaupt am meisten Spaß macht. Für mich kommen die größten Belohnungen und Wohlbefinden davon, wenn alle sich wie als Teil von sich selbst behandeln, also Liebe (nach alter Definition) geben und ich die Nahrung aufnehme und liebe, die mir die Natur von sich aus anbietet und die gut leben konnte.

Am weitreichendsten dann, über Empathie oder nicht-Unterscheidung zu anderen Menschen und Lebensformen dann gar noch mehr Spaß zu erzeugen, als nur in einem Körper möglich, da der Spaß selbst die Belohnung und zugleich die Energie ist, die einem erlaubt, noch mehr Leute und Lebewesen gleichzeitig wie den eigenen Körper wahrzunehmen, um noch mehr Potential zu haben, mehr Positives zu fühlen.

Im Konflikt mit dem eigenen Spaß stehen am größten die Ziele anderer Kurzsichtiger, die nur für ihr eigenes Wohl streben und dabei das Wohl anderer stark mindern, besonders durch Ausnutzung und Schaffung langwieriger Automatiksysteme, die andere ausnutzen.

...zur Antwort

Als Land bezeichnen sich immer die Medien und Politiker. Von den Verbrechern distanziere ich mich.

Als Mensch haben wir einen kleinen Einfluss, wie z.B. kulturell für das Wohl positiv zu formen und widerständisch gegen die Mediennorm, was "normal" sei zu bleiben, was aber leider auch fast ausschließlich durch Medien und Gesetze geformt wird.

Politisch entwickeln wird leider meist im Kontext verwendet, jemanden in ein vorgegebenes Weltbild zu drängen, um Andersdenkende zu bekämpfen und an Parteien zu glauben, bestenfalls die Parteien, die die finanziellen Interessen am besten Vertreten, auch wenn für die Illusion der Wahl leicht veränderte Parteien, meist am derzeitigen Medienthema ausgerichtet, existieren.

Verwende ich "politische Entwicklung" positiv im Sinne davon, das Gesamtverständnis über die Welt auszuweiten, um das Wohl der Menschen (oder Lebewesen) zu maximieren, dann würde ich die eigene Verantwortung auf ein ganzes Land größtenteils verneinen, da die Menschen ausgerottet, ausgetauscht oder mit Medikamenten bekämpft werden, wenn sie es schaffen sollten, sich den Vorgaben zu widersetzen und selbstständig zu denken.

...zur Antwort

An beiden Erderoberungsursprüngen (Mesopotamien und Südost China) gibt es Geschichten über nicht irdische Wesen, die die Leute versklaven wollten und aus beiden Gebieten sind neue Menschenarten ausgebreitet worden, die mittlerweile etwa 65% oder mehr der Erdbevölkerung ausmachen. Auch ist in den alten Geschichten die Rede von einer modifizierten Menschenart. Ich würde nicht sagen, dass es sich um eine positive Veränderung handelt, wenn ich richtig liege. Die Intention wurde auch in beiden Orten klar angegeben: die Menschen zu versklaven. Einer von ihnen, der auf westlicher Eroberungsseite den Menschen helfen und ihnen etwas beibringen wollte, wurde in diesen Geschichten verteufelt.

Was die Eroberungen gebracht haben, ist Zivilisation und Religionen, so wie vorerst direkte Sklaverei und nun stattdessen Arbeit, Medien und Schulen. Aus Medien- und Schulsicht ist Zivilisation etwas Gutes. Das sahen die Eroberten aber nicht so.

Mehr Details, egal in welcher Richtung sind größtenteils leider gesetzlich verboten.

...zur Antwort

So wie bei Horus und Ra der einköpfige Adler nach links oder rechts schauen kann für die weibliche oder weibliche Logik/Energie, kann man ein Auge verdecken. Ebenso, wie es das Auge von Horus, aber auch das Auge von Ra gibt.

An sich wäre ein Auge im Dreieck das dritte Auge, gleichbedeutend mit hoher Weisheit und dem Erkennen von Illusionen. Früher auch das Zeichen für Gott, mit goldenen Strahlen herum. Das einzige höhere geistige Zeichen ist die Krone, mit denen sich die Verbrecher natürlich auch schmücken.

Im TV hatte Böhmermann dazu aufgerufen, mit ihm einen Discordserver zu gründen, um im Internet zu zensieren und Hassbeiträge zu schreiben, um vermeintlichen "Hass , Nazis und Verschwörungstheorien" im Internet zu bekämpfen. Dort wurde je beispielsweise ein Zielvideo gepostet, bei dem dies alle zur Zensur gleichzeitig melden sollten, disliken und Hasskommentare drunterschreiben sollten. Für den Austausch oder Philosophie gab es, anders als auf anderen Discordservern, keinen Kanal.

Bedingung, um dort beizutreten war, auf Discord seine echte Adresse zu verifizieren und ein Foto von sich auf dem Discord zu senden, auf dem man sein rechtes Auge verschließt und darum ein Dreieck mit 666-Fingern zu halten. 666 ist im Ursprungsort der westlichen Erderoberung die Zahl der Sonne (siehe okkulte Planetentafeln aus Mesopotamien), während die Sonne der männlichen Logik/Energie zugesprochen wird.

Aber Achtung- "Illuminati" heißt Erleuchter und wurde erstmalig von den Massenmedien diffamiert. Es gab angeblich eine Maurerloge, die wie auch andere Logen, von Hitlers Partei verboten wurden und zu Museen wurden.

...zur Antwort

Würde ich auch so sagen, wie du es gesagt hast. Das würde die Mediendarstellung der Aufgeilung entfernen und weniger distanziert sein lassen.

Da die Mächtigen getrennt von uns leben, würde es allerdings den Machtmissbrauch aus meiner Nachsimulation kaum beeinflussen. Müssten sie nackt leben, würden sie evtl. ein Ritual daraus entwickeln, das davon ablenkt.

...zur Antwort

Hitlers Partei vermittelte damals die Message, dass die deutsch sprechenden Länder von vor dem ersten Weltkrieg (in dem Deutschland als Verbündeter eines Angegriffenen mitmachen musste) wieder vereint werden sollten. Deshalb schlossen sich dann Schweiz, Österreich usw. Deutschland an. Vor dem ersten Krieg mit Polen gab es auch noch ein deutsches Gebiet nordöstlich von Polen, das mit einer Autobahn verbunden werden sollte, wogegen sich Polen weigerte.

Hitler vermittelte, dass die Erde versklavt ist und unter einer "Weltverschwörung aus Demokraten, Ju*** und Freimaurern" leidet, aus der zumindest Deutschland befreit werden würde.

Bevor Hitler Parteimitglied war, war er Soldat.

Darum diese geschichtliche Abfolge/Darstellung, in der er als Soldat die Länder zusammenbrachte.

...zur Antwort

Für mich eine gute Darstellung, die wahrscheinlich darstellen möchte, dass Abweicher als krank angesehen werden. So, wie, wenn ein Atheist und ein Religiöser sich gegenüber stehen und nur ihre Unterschiede zueinander betrachten und sich gegenseitig als verrückt ansehen, wobei sie aber beide zur Realität hin sehr inakkurat sein können, da Wissenschaft zum großen Teil auch nur eine Religion ist, da vieles auf Annahmen oder unnachstellbaren Ergebnissen einiger reicher Konzerne mit finanziellen Interessen beruht.

Was noch nicht drin ist, ist, dass die Medienmacht hauptsächlich definiert, was "normal", also Norm ist und somit die unerwünschten Denker und unwillige Schüler mit Medikamenten behandelt werden. Und wer auch immer die Diagnosebedingungen für vermeintliche Krankheiten wie Autismus festlegt -> fragen wie, ob man viel Zeit hat oder von anderen ausgeschlossen wird, während Medien es als geistig Behinderte mit Inselbegabungen darstellen, was nichts mit der Diagnose zu tun hat.

...zur Antwort

Kommt aufs Gebiet an und welche Temperaturen ursprünglich wirklich herrschten und wie viele Haare man früher womöglich hatte. Hier in Deutschland oder gar noch nördlicher sind die Winter sehr kalt. Auf Mitte des derzeit offiziell existierenden Gebietes und südlich ist es hingegen warm.

Allerdings gibt es auch noch den Wim Hof (Rekordhalter in 24 Stunden in Eiswürfeln mit Wasser sitzen), der beibringt, dass man nur richtig Atmen müsse und so auch nackt durch den Schnee laufen kann.

Zumindest wachsen die Kopfhaare auch bei Männern im Durchschnitt fast bis zum Hintern, so, dass man sie um sich legen könnte.

Die Verbundheit aller Lebewesen, aus der wir bestehen und durchflutet werden, will natürlich nicht, dass wir Kleidung tragen, sondern so klarkommen und geformt werden.

...zur Antwort

Es wird versucht, in dir Mechanismen zu bilden, die automatisch von Medien und Schulen vorgegebene Weltbilder, die Fehler haben, für jede einzelne Situation zu korrigieren, obwohl sie im Gesamtbild nie schlüssig sein können.

Ich kenne "M5" nicht, aber es lässt sich vermuten, dass angestrebt wird, dass du antwortest, dass es gefährlich ist, dass sich Menschen durch Volksverbundheit, Versprechungen der Befreiung aus Versklavung oder Angst dazu bringen lassen, heute als rechts beschriebene Parteien zu wählen, da dies Krieg und Hass verursache, da man heute unterbewusst assoziiert, dass zur Hitlerzeit Ausländer gehasst worden wären.

Ich empfehle, in Tests sowohl die erwartete Variante, als auch getrennt als Alternative echte Gedanken zu schreiben, um dennoch volle Punktzahl zu bekommen.

...zur Antwort

Sehr neutral, mein Lob.

Schulbücher würden wahrscheinlich erwarten, dass man lückenhaften und unbelegten Hass spielen lässt, so, dass z.B. die Partei, ähnlich wie derzeit Stand, Leute verprügelt hätte, damit sie gewählt wird und Hitler sich zum Diktator gemacht hätte, ohne zu sagen, dass es bereits vor der Hitlerzeit das Gesetz gab, dass die Wahlen im Kriegsfall ausgesetzt werden, er ein Parteirepräsentant war und die meisten anderen Länder die Kriege aufrecht erhielten und Friedensverträge ablehnten. Mich freut es, wenn du es so lässt.

...zur Antwort

Etwas, bei dem man sieht, dass es mit Bedacht über Empathie maßgeschneidert wurde und derjenige nicht gezwungen war, es anzufertigen. Eine Wiederspiegelung einer heilen Welt. Ebenso Pflanzenprodukte, die sich wohlfühlen, die man damit Teil von sich werden lässt.

Bestenfalls geht die Empathie so weit, dass jeder alles Leben als Teil des eigenen Körpers sieht. Das trägt für mich zum Nähren der Seele bei. Für mich spiegelt sich die Welt tatsächlich im Essen wieder.

...zur Antwort