Ja und zwar überall. Ob in der Kalten Antarktis oder dem Tropischen Regenwald, Dinosaurier gibt es heute noch überall. Sogar in deinem Garten Leben welche. Vielleicht hast du auch einen als Haustier? Ich rede von Vögeln. Ja, ganz genau, Vögel sind echte Dinosaurier. Vor mehr als 160 Millionen Jahren entwickelte sich im Stammbaum der Theropoden (Zweibeinige Dinosaurier wie der T-Rex, die Meisten davon Fleischfresser) eine Neue Dinosaurier Familie, die Vögel. Ein Spatz oder ein Huhn ist näher mit dem berühmten Tyrannosaurus Rex verwandt, als mit dem Dreihörnigen Triceratops oder dem Langhalsigen Brachiosaurus. Und das ist kein Scherz! Wer im Internet Maniraptora eingibt kann sich selbst überzeugen.

...zur Antwort

Wildschweine können Sehr gefährlich werden und einen Menschen im Ernstfall Töten. Aber das du einem Wildschwein begegnen wirst ist eher unwahrscheinlich. Falls du dann doch mal eins siehst, solltest du dich leise von ihm Entfernen. Falls es dich entdeckt, Klettere auf einen Baum. Benutze aber keine Waffen! Ein Wildschwein ist unberechenbar und wiegt viel mehr als du.

...zur Antwort

Das ist doch kein Kannibalismus. Wenn sich Zwei unterschiedliche Tierarten Fressen, ist das noch lange kein Kannibalismus. Kannibalismus ist es nur, wenn Tiere der Gleichen Art sich Fressen. Wenn du Kuh oder Schweinefleisch isst, bist du doch auch kein Kannibale.

...zur Antwort

Ich würde sie Rausbringen, hast du einen Kescher? Wenn nicht mach das Fenster auf. Vileicht fliegt sie Raus. Aber Bringe sie auf keinen Fall um! Denn es handelt sich genau wie auch um ein Lebewesen was einen Anspruch auf seine Existenz Hatt.

...zur Antwort

Was das für eine Art ist kann ich dir leider nicht sagen. Eins steht jedenfalls fest. Unser Einheimischen Spinnen sind völlig harmlos. Sie wird dir also nichts tuhen.

...zur Antwort

Dann ist es ein Mückenweibchen, denn nur die Trinken Blut. Die Mücke möchte ihn dein Haus damit sie Eier Legen kann. Ich erkläre es dir mal. Ein Mückenweibchen Hatt sich gepaart. Nun ist es bereit zum Eierlegen. Doch dafür braucht es Blut. Durch ein Offenes Fenster fliegt die Mücke herein und sucht nach einem Menschen. Das tut sie meistens Nachts, weil wir dann Schlafen. Sie Landet auf der Haut und Trinkt ein bisschen Blut. Nach ein paar Tagen hat sie das Blut verdaut und fliegt wieder nach draußen. Nun kann sie ihre Eier ablegen. Und wenn die Kleinen Mücken Schlüpfen geht alles noch mal von vorne los.

...zur Antwort

Alle Dinosaurier mit Ausnahme der Vögel (ja genau Vögel sind waschechte Dinosaurier) sind vor 66 Millionen Jahren ausgestorben! Für Dinosaurier gibt es wenigstens ein paar ernsthafte Belege. Für eine Sinflut hingegen, fehlen die Beweise. Dinosaurier waren auch nicht Größer und gefährlicher als Heutige Tiere. Wenn was an der Geschichte von der Sinflut dran wäre. Warum Hatt Noah dann Löwen mitgenommen? Auch ein Löwe kann einem Menschen gefährlich werden. Der ware Grund warum alle Nicht-Vogel-Dinosaurier ausgeraubten ist definitiv keine Sinflut!

Die Nicht-Vogel-Dinosaurier Starben alle am Ende der Kreidezeit, wegen einem Massensterben aus. Die Ursache dafür ist noch nicht geklärt. Es gibt viele Theorien. Möglicherweise sind sie durch einen Asteroiden ausgestorben oder durch Vulkane. Vielleicht auch durch beides. Möglicherweise waren sie schon Geschwächt und der Meteorit hatt das Fass nur zum Überlaufen gebracht.

Eine der Vielen Theorien stelle ich hier mal vor:

Ein 10-15 Kilometer Großer Meteorit rast auf die Erde zu. Beim Einschlag wird sehr sehr viel Staub und Asche in die Atmosphäre geschleudert. Jahrelang gibt es kein Sonnenlicht. Nun beginnen die Letzten Jahre der Dinosaurier. Ohne Sonnenlicht können keine Pflanzen mehr Wachsen. So beginnen die Pflanzenfresser zu hungern. Ohne Nahrung gehen sie schließlich zu Grunde. Ohne Potenzielle Beute verhungern schließlich auch die Fleischfresser. Und folgen ihnen schließlich in die ewigen Jagdgründe.

Die Meteoriten Theorie ist nur eine von vielen. Aber sie ist eine der wahrscheinlichsten.

...zur Antwort

Nein, die Dinosaurier wurden nicht von Reptilians oder so erschaffen. (Wieso kommen solche Fragen eigentlich so oft?)

Die Dinosaurier entwickelten sich Warscheinlich aus Kleinen Reptilien, die vor 250 Millionen Jahren Lebten. Einer von diesen Tieren ist der Euparkeria. Der Nyasasaurus könnte der Erste Dinosaurier sein. Er wurde 2-3 Meter Lang und Lebte vor 245-240 Millionen Jahren. Die Wissenschaft ist sich aber noch nicht einig, ob er ein Dinosaurier war oder ein naher Verwandter. Der Eoraptor ist auf jeden Fall einer der Ersten Dinosaurier. Das Kleine Kerlchen wurde Einen Meter Lang und Lebte vor 230 Millionen Jahren.

Die Dinosaurier wurden also nicht von den Reptilians erschaffen, sondern sind durch die Evolution Entstanden.

Die Dinosaurier wurden also auch nicht mehrmals Erschaffen und Vernichtet.

Wenn die Reptilians Andere Aliens von der Erde vertreiben wollten, hätten sie sich auch Löwen, Krokodile e.t.c zulegen können. Denn Dinosaurier waren keine Riesigen Monster die alles vernichten was ihnen in den Weg kommen. Sondern auch nur ganz normale Tiere. Mit einer normalen Pistole könnte mann einen T-Rex Töten. Es ist ja nicht so, das er unbesiegbar ist. Also dein Komischer Text, entspringt nicht der Wahrheit.

...zur Antwort

Die Serie heißt Primeval Rückkehr der Urzeitmonster und kommt aus England. Insgesamt gibt es Fünf Staffeln und das Kanadische Spin-off, Primeval new World. Die Erstausstrahlung war 2007 oder so. In der Serie gab es nicht nur Dinosaurier, sondern auch andere Urzeit-Tiere. Viele der Tiere wurden aber falsch dargestellt, der Arthropleura ist in der Serie Hochgiftig und Aggressiv, der Giganotosaurus ist zu Groß und zu Kräftig und die Seeskorpione sind ebenfalls zu Groß.

...zur Antwort

Der T-Rex ist eben der bekannteste Dinosaurier und als Mann ihn fand, war er der Größte, Fleischfressende Dinosaurier. Außerdem bedeutet sein Name: König der Tyrannenechsen. Ich finde das T-Rex von vielen unterschätzt wird. Nur weil Spinosaurus, Giganotosaurus und co Größer waren als der T-Rex, waren sie nicht unbedingt Stärker. Aber genug von Spekulationen über die Stärke von Dinosaurien.

In seinem Lebensraum war der T-Rex der Top Räuber. Zu seiner Zeit lebte zwar auch der Dromaeosauridae Dakotaraptor aber weil sie unterschiedliche Beutetiere bevorzugten, sind sie sich wohl aus dem Weg gegangen. Der T-Rex wurde zwar nicht zum offiziellen Dino-König gekrönt aber die meisten Leute kennen nun mal den T-Rex. In fast jeden Dinosaurier Film kommt der T-Rex vor. Er ist eben der populärste Dinosaurier und ändern wird mann das wohl nicht können. Mann muss sich eben damit abfinden, der T-Rex ist und bleibt halt der berühmteste Dinosaurier.

Wenn du der Meinung bist das Spinosaurus und co die Kings sind, lass dich nicht aufhalten. Ich finde jedenfalls, das der T-Rex seinen Titel gerecht macht. Aber das sollte mann nicht ernst nehmen. Schließlich haben wir Menschen ihm den Titel gegeben.

...zur Antwort

Diese Frage Hatt schon jemand gestellt und ich bleibe bei meiner alten Antwort. Gott hatt die Dinosaurier nicht erschaffen, sondern die Evolution. Die Ersten Vertreter dieser Tiergruppe erschienen vor 245-230 Millionen Jahren. Ihre Vorfahren wahren kleine Teptilien, die schon auf den Hinterbeinen laufen konnten. Der Nyasasaurus ist einer der ersten Dinosaurier, aber das ist noch nicht bewiesen. Vielleicht war er auch nur ein naher Verwandter der Dinosaurier. Der Eoraptor Lebte vor über 230 Millionen Jahren, war 1 Meter Lang und gehört zu den ganz frühen Dinosauriern. Welcher Dinosaurier der Erste wahr ist nicht sicher, denn morgen könnte schon wieder ein neues Exemplar gefunden werden.

...zur Antwort

Das sind die Serien des Känozoikums. Ich erkläre es dir mal. Es gibt die Sogenannten Ären. Wie zum Beispiel Mesozoikum oder Känozoikum. In jeder Ära gibt es Verschiedene Systeme. Im Känozoikum sind es, Paläogen, Neogen und Quatär. Und ihn diesen Systemen gibt es wiederum Serien. Im Paläogen sind es. Paläozän, vor 66-56 Mio Jahren. Eozän, vor 56-33,9 Mio Jahren. Und Oligozän, vor 33,9-23,03 Millionen Jahren. Nach dem Paläogen, kommt das Neogen. In diesem System, heißen die Serien. Miozän, vor 23,03-5,333 Mio Jahren. Pliozän, vor 5,333-2,588 Mio Jahren. In dem Letzten System des Känozoikums, dem Quartär, heißen die Serien. Pleistozän, vor 2,588-0,0117 Mio Jahren. Und dann noch das Holozän, vor 0,0117-0 (also bis heute) Mio Jahren.

...zur Antwort

Gott hatt die Dinosaurier nicht erschaffen, sondern die Evolution. Vor ungefähr 250 Millionen Jahren, lebten Kleine Reptilien, die schon auf den Hintebeinen Laufen konnten. Das waren vermutlich die Vorfahren der Dinosaurier. Ungefähr 5-10 Millionen Jahre Später (Während er Mittleren Trias) Enstanden dann die Ersten Dinosaurier. Wer der Erste Dinosaurier war, kann mann nicht mit Sicherheit sagen. Zu den ältesten zählen Eoraptor und Nyasasaurus. Eoraptor Lebte vor über 230 Millionen Jahren und war einen Meter Lang. Nyasasaurus ist 10 Millionen Jahre älter, er Lebte vor 245-240 Millionen Jahren und wurde 2-3 Meter Lang. Und somit begann die Ära der Dinosaurier.

Bei den Dinosaurier ging es nicht um ihre Entstehung, ihre Herrschaft Und schließlich ihren Untergang. Nein, es ist eine Erfolgstorie, die vor ungefähr 245 Millionen Jahren begann Und sie geht bis heute an. Denn irgendwo vor über 160 Millionen Jahren (währen des Oberjuras) Schlüpft ein Kleiner, gefiederter Dinosaurier aus seinem Ei. Und lässt somit, eine neue Theropodengruppe entstehen, die Vögel. Ja, tatsächlich gehören Vögel zu den Dinosauriern. Ein T-Rex ist näher mit einem Huhn oder einer Amsel Verwandt, als mit einem Triceratops.

...zur Antwort

Alle schon mal gar nicht, bisher wurden nur (ich schätze mal 10-20) Gattungen gefunden, die Seite an Seite mit Tyrannosaurus lebten. Zur Zeit des T-Rex Lebten verschiedene Dinosaurier. Ceratopsia(Horngesichter) wie Triceratops, Ornithomimosaurier (Vogelnachahmer) wie Ornithomimus und Struthiomimus, Sauropoden (Langhalsige Pflanzenfresser) wie Alamosaurus u.v.a.

Ob diese Dinosaurier alle Angst vor dem T-Rex hatten, ist natürlich nicht bewiesen. Mann kann nur Vermutungen aufstellen. Manche Dinosaurier brauchten sich gar nicht zu fürchten, weil sie Verteidigungsstrategien hatten. Ankylosaurier z.b. Hatten einen Panzer der ihnen als Verteidigung half, sogar ihre Augenglieder waren Gepanzert. Und als wäre das nicht genug, saß am Ende ihres Schwanzes auch noch eine Schwere Knochenkeule. Vermutlich konnte der Ankylosaurus, mit einem Schwanzschlag, die Knochen eines Angreifers wie T-Rex, einfach Zerschmettern.

Ein Ankylosaurus, brauchte sich vielleicht gar nicht, vor einem T-Rex zu fürchten. Ander Dinosaurier setzten auf ihre Schnelligkeit. Z.b. Die Ornithomimidäe, was Vogelnachahmer bedeutet. Der Struthiomimus (Straußnachahmer) konnte vermutlich bis zu 80 Km/h Schnell werden, damit war er so Schnell wie ein Strauß. Ob einem Ornithomimus doch mal ein Schauher hinter den Rücken lief, wenn er einen T-Rex sah, ist natürlich nicht bewiesen.

Ob sich die Dinosaurier, die währen des Maastrichtium (die Zeit in der der T-Rex Lebte also vor 72-66 Mio Jahren) im Gebiet des Heutigen Nord-Amerika lebten, sich vor dem T-Rex fürchteten, ist nicht bewiesen. Doch auch wenn der Ankylosaurus noch so Gepanzert ist, ode der Struthiomimus noch so schnell. Warscheinlich haben auch sie mal Panik gekriegt, wenn der Tyrannosaurus Rex auf der Bildfläche erschien.

...zur Antwort

Diese Urzeitkrebse heißen Triops und nein die kann man nicht mit Reptilien Kreuzen. Das wäre so, als würde man einen Hummer, mit einem Vogel Kreuzen. Da Reptilien sogar noch näher mit dir verwandt sind, als mit Krebsen. Kann man das unmöglich machen. Und außerdem wird man in Zukunft nie Dinosaurier, Klonen können. Tiere die schon seit 66 Millionen Jahren ausgestorbenen sind, kann man unmöglich wieder zum Leben erwecken. Wobei es Heute noch Dinosaurier gibt, halt nur nicht so, wie du sie dir Vorstellst. Vermutlich brauchst du nur aus dem Fenster gucken und ein Paar Sekunden/Minuten Warten und schon, ist ein Dinosaurier da. Vögel sind nämlich waschechte Dinosaurier.

...zur Antwort