Ein Foto mit einem - zugegebenermaßen undemokratschen - Staatschef der bei Özil sogar seine ursprünglichen Wurzeln als Präsident der Türkei repräsentiert, sprachlich mit Watergate gleichzusetzen, halte ich für unangemessen.

Es ist da echt viel hochgekocht worden. Wir müssen mal die Kirche im Dorf lassen.

...zur Antwort

Wenn du frustriert bist, strahlst du das schon aus und das ist natürlich für jede Frau ein Abturner.

Sieh die Sache lockerer und hadere nicht so sehr mit deinem Schicksal. Jammern hilft nicht.

Steh einfach deinen Mann im Leben und nimm's gelassen.

...zur Antwort

Nordkorea wäre angesichts der nuklearen Zerstörungskraft der USA so mit Selbstverteidigung und seinem schnellen Untergang beschäftigt, dass Deutschland nicht betroffen wäre.

Doch egal ob Deutschland betroffen wäre oder nicht, ein Krieg auf der nordkoreanischen Halbinsel muss unbedingt verhindert werden.

...zur Antwort

Mein Freund provoziert mich ständig mit seiner Ex und ich habe es langsam Satt.Was würdet ihr mir raten?

Hallo Leute ^^ Also ich würde euch vorerst mal gerne meine Situation erklären.Ich bin gerade in einer Beziehung die jetzt seit ca 3 Wochen läuft. Er ist 17 und ich bin 14 und wir kennen uns durch Instagram.(er hat mich angeschrieben) Eigentlich hätte ich nie gedacht dass ich mich je in jemanden verlieben würde den ich durch das Internet kenne und persönlich noch nicht getroffen habe aber irgendwie ist es dann doch so gekommen.(Er wohnt nicht weit weg also hatten wir es vor)Er hat mich halt angeschrieben und wir haben halt jeden Tag telefoniert usw. So sind wir dann auch zusammengekommen.Dies ist meine erste Beziehung.Er hatte bereits zwei Beziehungen hinter sich (was mich nicht wunderte,da er schliesslich auch 3 Jahre älter ist) Er hat es mir ziemlich früh und offen gesagt,was mich nicht gestört hat.Dazu muss ich sagen dass ich kein eifersüchtiger Mensch bin aber ich bin gesagt ein sehr ruhiger und geduldiger Mensch was aber dazu führte dass es von Zeit zu Zeit diese Peinliche Stille gab,aber nur Anfangs.Noch zu ergänzen gibt es,dass mein Freund 1. sehr Pervers ist und 2. er zockt die ganze Zeit.Das Problem dabei ist,dass er STÄNDIG von anderen Mädchen redet und ständig damit prahlt wenn ein Mädchen mit ihm gesprochen hat.Da weiss ich meistens nicht was ich dazu sagen soll und sage meistens ganz trocken "schön." Und er fragt mich dann immer ob er dass nicht darf usw.. und ich würde lügen wenn ich behaupten würde dass es mich überhaupt nicht stört.Was mich dann aber mal sehr hart getroffen hat, war als er mal was zusammen zocken wollte und ich es irgendwie nicht hinbekam es zu installieren (bin zu blöd für sowas aber interessiere mich dafür) da ist er richtig aggressiv geworden und hat mich als dumm bezeichnet und gesagt.."Sogar meine Ex hat dass schneller machen können".Ich weiss nicht wieso mich diese Worte so verletzt haben aber es war einfach sehr scharf..(er wird allgemein schnell aggressiv und schreit dann rum und beleidigt oder er lässt die Wut an mir aus,ist dann aber immer wieder total süß und lieb zu mir) Wir haben uns dann wieder versöhnt und dann kam er in den nächsten paar Tagen immer wieder mit anderen Frauen an und hat seine Ex immer wieder erwähnt.Mein Freund ist auch SEEHR anhänglich und will immer mega lange mit mir telefonieren und ist dann beleidigt wenn ich mal auflege um mit meiner Besten Freundin zu sprechen die auch weit von mir weg wohnt.Ab und zu brauche auch ich mal Zeit für sie und dieses Wochenende wollte ich mit ihr zusammen verbringen also habe ich ihm gesagt dass ich bis Sonntag Abend nicht erreichbar sein werde worauf er antwortete "Kein Problem,Ich bin eh gerade mit meiner Ex unterwegs ;)" Ab diesem Zeitpunkt hatte ich einfach die Nase voll.Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen,er hat mich oft genug erniedrigt was ich in einer Beziehung einfach nicht passend finde.Ich will Schluss machen bin aber unsicher.Was ratet ihr mir? :( Was soll ich machen?? (Ignoriere ihn gerade..)

...zur Frage

Würde das Spiel nicht mitmachen.

Auch wenn du mit 14 noch sehr jung bist, du bist nicht sein billiges Flittchen, mit der er machen kann was er will.

Zeig ihm das und er soll seine Spielchen mit anderen treiben.

...zur Antwort

Es gibt eine Phase, da stellt Mann sich diese Frage, aber überwinde das ganz schnell, da es dich nicht weiter bringt.

1. Dein Penis ist sehr in Ordnung.

2. Entwickle dein männliches Selbstbewusstsein und mache das nicht nur über dein bestes Stück.

...zur Antwort

Sprich mal mit einer guten Freundin und geht den Ursachen für deinen mangelnden Selbstwert auf den Grund. Wenn du genug Vertrauen hast, mache es jedoch noch besser mit deinem Freund.

Du hast schon erkannt, dass dein Problem nicht er ist, sondern dein innerer Gefühlszustand. Arbeite daran und entwickele dich.

Solche inneren Einstellungen sind nicht in Stein gemeißelt sondern veränderbar, wenn man den Willen entwickelt.

...zur Antwort

Die gesellschaftlichen Normen ändern sich. Früher war es eine Tugend, lange "unschuldig" zu bleiben, bis der Richtige kommt.

Heute sind wir so sexualisiert, dass schon bei euch Teenagern so ein Druck besteht, obwohl ihr sowieso wahrscheinlich noch nicht für einen langjährigen Partner bereit seid, sondern eher "erste Erfahrungen" sammelt.

Der richtige wird zur rechten Zeit kommen. Und 16 ist echt kein Alter um sich Druck zu machen.

Deine Freundinnen kann man z.T. auch eher bemitleiden: Mit 16 schon so viele Freunde gehabt? Wo ist denn da das besondere und romantische am Einzelnen?

...zur Antwort

Du bist uncool, wenn du nicht das macht, was wirklich deinem Herzenswunsch entspricht.

"Uncool" wechselt mit der Zeit und wird durch die Gesellschaft definiert.

In Deutschland wird "gut sein" oft bestraft und man wird als "Streber" gebrandmarkt, obwohl man niemandem damit schadet,i m Gegenteil, seine Umwelt bereichert, weil wir fähige Leute in unserem Land brauchen.

Insofern, arbeite nicht gegen dich selbst und deine innere Überzeugung.

Wenn du lernen willst, lerne.

Wenn du Party machen willst, mache Party.


...zur Antwort

Wie kann ich meine Mutter davon überzeugen, dass alle von meinem Tod profitieren würden?

Ich bin 21 Jahre alt und habe schon eine lange Leidensgeschichte mit (hauptsächlich psychischen) Erkrankungen und sehr viel Therapie, sowohl ambulant als auch stationär. Aufgrund meiner Erkrankungen fühle ich mich sehr eingeschränkt im Leben und nicht fähig auch nur einen Bruchteil von dem zu erreichen, was ich möchte. Ich habe Probleme in sozialen Situationen. Kinder zu haben wäre verantwortungslos von mir, Freunde habe ich eigentlich nicht, einen Freund auch nicht. Endlich habe ich es geschafft mit Studieren anzufangen, aber egal wie sehr ich mich reinhänge und bemühe, ich bin total überfordert. Eigentlich will ich es schaffen, es macht mir Spaß, aber ich merke, dass es keinen Sinn ergibt weiter zu machen, weil ich das Studium nicht schaffen werde. Eine andere berufliche Option gibt es für mich aber nicht; ich habe gefühlt schon alles ausprobiert.

Lange Rede, kurzer Sinn - Ich denke, dass es sinnvoll ist mein Leben zu beenden und habe das Gefühl, dass ich nur noch studiere, bis ich den Mut gefasst habe, was ich aber wahrscheinlich nie schaffe. Ich möchte vor allem meine Mutter davon überzeugen, dass es eine sehr große Entlastung wäre, wenn ich nicht mehr da bin. Finanziell würde es ihr dann wesentlich besser gehen und auch psychisch könnte sie sich dann erholen und muss nicht immer meine "schlechten Phasen" miterleben. Ich würde nicht mehr so leiden und im Allgemeinen gibt es viel mehr positive Aspekte.

Hat jemand eine Idee, wie ich meine Mutter davon überzeugen kann, dass Selbstmord nicht immer schlecht ist, damit ich zumindest halbwegs guten Gewissens mein Leben beenden kann?

...zur Frage

Du würdest deine Mitmenschen unendlich traurig machen, weil sie dich lieben.

...zur Antwort

Schau dich nach einem neuen Freund um. Du hast einen Freund verdient, der dich gut behandelt.

Treff dich mit deinen Freunden. Lenk dich mit schönen Dingen ab.

Hör auf zu trinken.


...zur Antwort

Weil es viele Fürsten und Könige gab, die mehr an ihrem eigenen Machterhalt interessiert waren und nicht an einer Vereinigung.

...zur Antwort

Was hast du erfahren, was eine Fortführung unmöglich macht?

...zur Antwort

Ich kann dich gut verstehen. Ehrlich gesagt ging es mir mit 21 ähnlich wie dir, mit dem Unterschied, dass ich nicht die Angst, hatte, möglicherweise im falschen Körper zu stecken.

Du hast Recht, wenn du sagst, dass Mädchen viel mehr Möglichkeiten haben, sich zu stylen, "was aus sich zu machen". Das ist bewundernswert und das fand ich schon damals. Damals ging das allerdings mit einem Gefühl der eigenen Ungenügsamkeit einher.

Da die coolen, wunderschönen Mädchen und hier ich, der es wahrscheinlich nicht verdient, geliebt zu werden und manchmal denkt, vielleicht ist es einfacher ein Mädchen zu sein, hübsch und gestylt und dann wird man automatisch begehrt.

Schau mal hin, was für dich Männlichkeit und männliches Selbstbewusstsein bedeutet. Wahrschlich hast du das noch nicht entdeckt und trittst deshalb den Mädels mit dieser Unsicherheit gegenüber.

Männliche Qualitäten sind eben andere als weibliche. Sie sind deshalb jedoch nicht schlechter. Wenn du merkst, wie toll es ist, ein Mann zu sein, wird sich dieses Gefühl und deine Angst irgendwann einstellen.


...zur Antwort

Ist die italienische Mafia auch eine NGO?

...zur Antwort

Gerade wenn man bestimmte Anlagen hat, positive und negative, sind diese zunächst verankert.

Doch wenn diese große Probleme verursachen, entwickeln sich Kräfte im Menschen, die das überwinden wollen. Diese können gerade sehr stark werden, wenn bestimmte Veranlagungen hinderlich sind.

Jemand, der z.B. in der Schule immer gemobbt wurde und gehänselt wird später vielleicht Top-Manager weil der Willen umso stärker geworden ist, stark zu sein und sich durchzusetzen.

...zur Antwort

1. Weil die Türkei sich von einer Dreiviertel-Demokratie zu einer Bananenrepublik und Möchte-Gern Sultanat von Erdogan entwickelt hat und gewisse Regeln des Anstands außer Kraft gesetzt wurden, um es milde zu formulieren.

2. Nein, die EU eiert und ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt.

...zur Antwort

Unsere Weltsicht ist westlich zentriert.

Das ist zunächst mal eine Feststellung, keine Wertung.

Für Westeuropa war die USA seit 1945 ein starker Partner und verlässlicher Verbündeter.

Deshalb wird oft mit zweierlei Maß gemessen, und was Verbrechen der USA angeht, wird gerne schnell ein Auge zugedrückt.

Das ist sicherlich verwerflich.

Trotzdem würde ich mich hüten, Nordkorea und die USA in einem Atemzug zu nennen und unausgesprochen irgendeinen Vergleich zu ziehen.

Nordkorea, kann man wohl sagen, ist ein faschistisches Regime und was dort im Inneren geschieht dürfte an die dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte erinnern.

Die USA dagegen ist eine sattelfeste Demokratie, die zwar auch nicht perfekt ist, aber wo Menschen in Freiheit und weitesgehend in Würde leben können.


...zur Antwort