Was haltet ihr von dicken schmierigen Augenbrauen?

Hallo liebe Community,

ich kann mir nicht erklären, wie es nach den strichdünnen Augenbrauen (die ich als fürchterlich empfand) nun zu einem Trend mit dicken schmierigen Augenbrauen kommen konnte, die mich mehr an Eddingkunstwerke oder Bremsspuren im Klo erinnern, als an alles, was ich mit Schönheit oder Ästhetik verbinde. Was bitte ist das Problem an natürlichen Augenbrauen?!? Ich verstehe es nicht!
Eigentlich bin ich heterosexuell und stehe auf Frauen, aber mich stößt dieser Beauty-Wahn, nach dem alle menschlichen Facetten nach und nach aus den Gesichtern vieler Frauen verschwinden, mittlerweile derart ab, dass ich zunehmend denke, dass die meisten Männer aufgrund ihrer Naturbelassenheit auf mich attraktiver wirken, als viele Frauen. Es ist nicht so, als gäbe es gar keine Frauen mehr, die ich attraktiv finden würde, aber die Zahl von Frauen, die ungeschminkt und ohne Maske aus dem Haus gehen, und so aussehen, wie sie halt aussehen, scheint immer weiter abzunehmen. Ich empfinde es geradezu als grotesk, dass mich derartige Gedanken überhaupt plagen :(
Was bitte ist schön an dicken perfektionierte kantigen und schmierigen Augenbrauen? Es sieht doch völlig künstlich und vor allem nicht-menschlich aus. Bei Tinder drücke ich gefühlt 9 von 10 Mal auf nein, und dass nicht, weil die Frauen dort alle hässlig sind, sondern weil fast alle irgendwie gleich aussehen.

Mal ein Beispiel von der DHL-Homepage, die mich gerade dazu animiert hat, diesen Beitrag zu schreiben. Die Augenbrauen der "Mutter" wirken auf mich geradezu absurd dunkel und voll. So dichtes Haar, dass Augenbrauen wie mit schwarzer Schmiere gemalt aussehen, können selbst die allerbesten Gene nicht bescheren. Also was soll das?

Was haltet ihr von dicken schmierigen Augenbrauen?
Beauty, Haare, Schönheit, Kosmetik, Schminke, Ästhetik, Augenbrauen, Gesellschaft, Soziologie, Trend, Verhaltensforschung, SoziologieVerhaltenMenschen, Philosophie und Gesellschaft