Ich hab zuerst "Meinung zum Amoklauf" gelesen.

Naja. 150 PS sind jetzt nicht die Welt. Wenn du 2 Jahre regelmäßig gefahren bist ist das kein Problem. Solange du das selbst Finanzieren kannst und nicht daheim Wohnst und deinen Eltern auf den Kecks gehst, sollte das auch Finanziell kein Problem sein.

...zur Antwort

Als Alkoholiker bezeichne ich mal eine nach Alkohol süchtige Person.

Hat die Person Entzugserscheinungen wenn man das Bier alle 2 Tage weglässt ist diese auch süchtig danach. Wenn er/sie es nicht sein lassen kann und unbedingt sein/ihr Bier braucht ist er/sie auch Alkoholiker.

...zur Antwort

Unverschämte Kunden im Einzelhandel - wie damit umgehen?

Servus! Also ich befinde mich nun im 1. Lehrjahr meiner Ausbildung, die u.a. Etwas mit Einzelhandel am Hut hat, somit habe ich viel mit Kunden zutun, was an sich kein Problem für mich darstellt, da ich eine gute Erziehung genossen habe, die mir mitgegeben hat, wie man einem fremden Menschen zu behandeln hat. Jetzt habe ich aber nach nur 7 Wochen Ausbildung schon das ein oder andere mal Menschen mitbekommen, die sich unmöglich verhalten. Es fängt damit an, dass diese mich unterbrechen & schreien, mir Produkte an die Kasse werfen ohne ein hallo, dass diese mir vorwerfen, etwas falsch gemacht zu haben und ob ich denn nicht mal fähig wär, die Tätigkeit als Verkäuferin nachzugehen (wo ich nicht mal eine Verkäuferin bin, da fängt es schonmal an😅) .. es sind Dinge, die mich wahnsinnig machen. So wahnsinnig, dass ich selbst in der Nacht meinen halben Körper aufkratze vor lauter Stress, wie mein Freund mir das immer wieder mal in der Früh sagt. Die Philosophie unseres Unternehmens lautet "der Kunde ist König", wo ich eh schon im Strahl kotzen könnte, weil es ein geben und nehmen sein sollte, ganz einfach. Nichts sagen zu dürfen und es runterzuschlucken (die Worte meiner Chefin!), finde ich absolut altmodisch und ungerechtfertigt. Menschen, die andere Menschen so behandeln, sollten es auch mal zu hören bekommen, dass sowas einfach nicht geht. Wie kann man so etwas am Besten verpacken, gleichzeitig aber "der Kunde ist König" gerecht bleiben? Reagiere ich über? Ich würde mich selbst auch niemals so verhalten, ganz egal wie stressig mein Tag ist oä. Es sind fremde Menschen, sie haben mir nichts getan, also warum angiften? Scheinbar sieht das aber nicht jeder so und das macht mich krank!

note: ich bin 23, sehe aber etwas "jünger" aus, die Devise meiner Mama ist, dass diese Kunden eher "Neid" verspüren und deswegen so giftig ohne Grund sich aufführen, was ich auch schon öfter beobachtet habe - meine Ü50 Kolleginnen werden sehr viel weniger so heranlassend behandelt. What the fuck 😩

...zur Frage

Also: Ich habe auch viel Kundenkontakt und kenne durchaus "schwierige Kunden.

Gefallen lassen muss man sich nicht alles. Man muss aber eine etwas Dicke Haut aufbauen. Probleme mit Produkten oder mit dem Geschäft muss man über sich ergehen lassen und darf es nicht persönlich nehmen.

Wenn dir aber jemand sagt du wärst Unfähig oder dich als Person direkt angreift, kannst du durchaus jemanden zurechtweisen. Wenn deine Chefin da so altmodisch ist wirst du da auf Dauer nicht Glücklich.

Natürlich muss das Kontra immer höflich und wertschätzend sein.

...zur Antwort

Wie verhalte ich mich auf sein Parallel-Dating?

Hey,

ich bin’s wieder... Tja, die Fragestellung ist relativ klar, aber falls jemand für seine Beurteilung den Kontext braucht: dieser steht in meinem vorherigen Beitrag hier im Portal.

Ansonsten - vielleicht auch abgesehen vom Kontext: wenn euer Dating-Partner noch andere Frauen gleichzeitig datet, weil er so besser sehen kann, mit wem es passt etc. wie verhält man sich da richtig? Er trifft sich noch mit einer anderen, ebenfalls auch mit körperlicher Nähe, die er schon vor mir getroffen hat. Mit uns läuft eigentlich alles in die richtige Richtung, wir lachen viel, wir albern herum, wir zeigen uns öffentlich gemeinsam und und und...

Aber dieser Faktor mit der anderen macht mich eifersüchtig und hier scheiden sich dann die Geister. Die einen sagen „bleib entspannt, niemand hat Verpflichtungen, es ist nichts verloren, alles ist gut, bleib am Ball und das mit der Eifersucht würde ich nicht sagen, das schreckt ab“ und die anderen sagen „oh Gott vergiss ihn, das macht man nicht und die Eifersucht würde ich erwähnen“...

Ja, was macht man denn jetzt? Ich würde ja raten am besten wäre es gar nichts zu machen, auf die eigene Wirkung vertrauen, sein wie man ist, alles wird sich fügen, bloß nicht anfangen zu überzeugen, nicht Klammern, Eifersucht etc runter schlucken und wenn man eines Tages zusammen ist, ist alles gut. Parallel geht in einer Beziehung für ihn nämlich gar nicht. Oder aber soll ich das Gegenteil tun? Öfter nach dieser Frau fragen, immer mal nachfragen ob er sie dann und dann sah, ob er dann und dann, als meine Whatsapp-Nachricht die ganze Nacht nur einen Haken hatte, bei ihr war oder einfach der Akku leer war bzw. das Handy aus zum alleine schlafen, Eifersucht bekunden usw? Ich weiß es nicht.. aber der Gedanke, dass sie vielleicht gestern bei ihm übernachtet hat und die gerade kuschelnd im Arm liegen, macht mich eben eifersüchtig.. Andererseits weiß ich, dass niemand in einer Beziehung ist und ich nichts „beanspruchen“ darf. Ich möchte auch nicht wie eine Furie wirken oder absolut nervig, sodass ich dann direkt „verloren“ hab. Versteht ihr?

Vielleicht liest das hier ja auch der ein oder andere Mann und kann mir sagen, was ihn persönlich dann genervt hätte und was genau nicht..

LG

...zur Frage

Naja. Du bist an dem Punkt angekommen das Daten nicht reicht und du eine Beziehung möchtest. Stell das klar. Entweder er macht mit oder lässt es.

Solange du nicht aussprichst was du willst kann er machen was er will ohne schlechtes Gewissen.

...zur Antwort

Auf dem Sparbuch wird es immer weniger. Keine Zinsen + Inflation = Minus.

Gleiches beim behalten. Investieren kannst du z.B. in Aktienfonds

...zur Antwort

Wenn du schaust das du alle wichtigen Spurenelemente, Vitamine, Ballaststoffe zu dir nimmst ist das möglich. Schwer aber möglich.

Ich habe im direkten Umfeld 7 Leute die es poribert haben. 2 Jahre später ist keiner mehr Veganer. Alle haben gesundheitlich Probleme bekommen weil es Ihnen zu Aufwendig war jeden Tag auf alles zu achten. Die meisten haben mit Vitamin und Eisenmangel zu kämpfen gehabt. Herje sahen die fürchterlich aus :D

...zur Antwort
Rücksichtslos

Erster Tag: "Du siehst ein wenig Krank aus", "Nein mir gehts nur nicht so gut"

zweiter Tag: Person geht nicht zur Arbeit weil Krank

dritter Tag: "Puh ich hab mich bei XX Angesteckt ich geh nach Hause"

vierter Tag: Ganze Abteilung Krank.

Wenn ich hier auf der Arbeit jemanden mit Schnupfen/Husten/Fieber erwische gibt es sofort Anschiss und eine Meldung and H&R

...zur Antwort

Wenn in dem neuen Mietvertrag die Wohndauer anerkannt worden ist gelten die 9 Monate.

...zur Antwort

Einen Anspruch auf einen Kredit hast du erstmal nicht.

Bei 15-20k musst du mit einer Monatliche Rate von 150-200€ Rechnen. Dann zahlst du knappe 6-7 Jahre ab. Das muss dir klar sein.

Wenn die Operation medizinisch notwendig ist zahlt die KK. Da dies hier nicht der Fall ist würde ich an deiner Stelle lieber etwas warten. Aufjedenfall die Probezeit abwarten.

...zur Antwort

Im Verkauf eigentlich ein absolutes No-Go.

Eventuell in einem Sport Fachgeschäft. Da kann man dann gleich Werbung für seine Produkte machen.

...zur Antwort

Lieber stämmig und fit als dürr und nicht fit.

Übergewicht macht dir nur wirklich zu schaffen wenn dein Körper die zusätzliche Last nicht stemmen und versorgen kann. Wenn du regelmäßig Cardio und Krafttraining machst ist das völlig in Ordnung.

...zur Antwort

Hatte ich auch. War eine Bandscheibenvorwölbung bei mir. Das ist quasi die Vorstufe zum Bandscheibenvorfall. Kann man mit gezieltem Rückentraining easy wegbekommen. Allerdings kommt es halt immer wieder wenn man falsch und zu lange am Tag sitzt und keinen Ausgleich durch Sport schafft.

Ist natürlich möglich das du nur kurzfristig irgendwelche kleinen Beschwerden hast ^^

...zur Antwort

Das kommt drauf an wie du Lebewesen definierst. Bei Wikipedia habe ich folgende Definition gefunden:

Leben bezeichnet in den Naturwissenschaften heute größtenteils eine Organisationsform, die durch gewisse Prozesse charakterisiert ist. Was Leben bzw. ein Lebewesen ist, wird in der modernen Biologie (Synthetische Biologie) nämlich nicht über einzelne Eigenschaften, einen bestimmten Zustand oder eine spezifische Stofflichkeit definiert, sondern über eine Menge von Prozessen, die zusammengenommen für Leben bzw. Lebewesen charakteristisch und spezifisch sind.[3] Zu diesen Prozessen werden üblicherweise gezählt:[4]

  • Energie- und Stoffwechsel und damit Wechselwirkung der Lebewesen mit ihrer Umwelt.
  • Organisiertheit und Selbstregulation (Homöostase).
  • Reizbarkeit, das heißt Lebewesen sind fähig, auf chemische oder physikalische Änderungen in ihrer Umwelt zu reagieren.
  • Fortpflanzung, das heißt Lebewesen sind zur Reproduktion fähig.
  • Vererbung, das heißt Lebewesen können Informationen (Erbgut) an ihre Nachkommen übermitteln.
  • Wachstum und damit die Fähigkeit zur Entwicklung.[5]

Nach dieser sind sie keine Lebewesen. Keine Fortpflanzung, keine Vererbung, kein Wachstum.

...zur Antwort