Also auf seiner über den YouTube-Kanal verlinkten SoundCloud-Seite sind die Tracks mit "#cyberkore" markiert. So nennt er selbst vielleicht sein Genre. Also das Hab aber dazu nichts weiteres gefunden. Ich habe sowas auch noch nicht wirklich gehört. Also scheint eine eher einzigartige Kreation zu sein. Bisschen erinnert hat es mich an CORPSE und da hab ich mal recherchiert welches Genre das sein könnte. Daraufhin habe ich auf Reddit einen Post gefunden, wo Leute sagen, dass es schon irgendwie Hip-Hop ist, aber ein spezielles Subgenre. Einer sagt es ist Trap Metal, ein anderer nennt es selbst "Basscore". Zu Basscore hab ich aber auch nichts gefunden.

...zur Antwort

Die ursprüngliche Minecraft-Version (Heute Java Edition) wurde halt von Notch in seinem Zimmer zusammengeschustert. Er hat einfach seine Lieblingsprogrammiersprache Java verwendet.

Später wurde Mojang gegründet, um Minecraft weiterzuentwickeln. Irgendwann dachten die sich, es wäre doch cool Minecraft auch auf dem Handy und Tablet spielen zu können. Dafür wurde dann die Pocket Edition mit der Programmiersprache C++ entwickelt, weil die Java-Version aus technischen Gründen nicht auf Handy oder Tablet laufen konnte.

Da die Pocket Edition von Anfang an für schwächere Geräte optimiert entwickelt worden war, wurde sie auch verwendet, um die Konsolenversionen, (und Nintendo 3DS/ Switch-Version und was es sonst noch so gibt) zu realisieren.

Immer mehr Geräte verwendeten die Basis der Pocket Edition weshalb das "Pocket Edition" irgendwann überall wegviel und nur noch "Minecraft" oder öfter für mehr Genauigkeit "Minecraft Bedrock Edition" genannt wurde. Gleichzeitig wurde die ursprüngliche Minecraft-Edition, die auf Java basiert, offiziell in "Minecraft: Java Edition" umbenannt. So ist die "Hauptversion" von Minecraft nun die Bedrock-Edition. Mittlerweile gibt es sogar mehr Bedrock-Edition-Spieler als Java-Edition-Spieler.

...zur Antwort

Mach doch n Test. Schreib dir dein Datenvolumen auf, vergewissere dich, dass nichts anderes Datenvolumen verbraucht. Dann spiel ne halbe Stunde GTA und schau auf dein Datenvolumen. Dann kannst du es dir leicht ausrechnen.

...zur Antwort
schlecht

Tut mir Leid, aber ich find es musikalisch überhaupt nicht besonders oder irgendwie interessant. Es passt irgendwie alles nicht richtig zusammen. Und auch der Text ist vom Inhalt auch eher so: "oh nein wie traurig und schlimm die Welt ist und so viel Leid und wir brauchen Frieden und Harmonie und blah" ... Keine Ahnung ...
Das Konzept von einer "leidenden Erde" wurde schon vor Jahren viiiieel viel besser in Michael Jacksons "Earth Song" ausgeführt. Da ist noch echte Emotion drin: https://youtu.be/XAi3VTSdTxU

...zur Antwort

Geht darum, dass eine Person Probleme bei der Arbeit und mit der Familie hat und anstatt sich um die Probleme zu kümmern, ihnen ausweicht und feiern geht. Die Probleme "wegtanzt" und "wegsingt".

Quelle: https://genius.com/2420159 + Meine Zusammenfassung der englischen Genius Annotations.

...zur Antwort

Bei mir ist das auch, und ich lade keine Viren runter. Also da steht kurz, dass das Programm Windows am runterfahren hindert aber nach einer Sekunde oder so fährt er dann runter. Liegt wahrscheinlich am Nvidia-Grafiktreiber. Kannst versuchen den mal zu updaten.

...zur Antwort

Bin einfach mal meine Lieblingssongs-Liste durchgegangen und hab dir n paar rausgeschrieben. Hoffe sind n paar dabei ;)

Alright - Kendrick Lamar

Some Love - Chaka Khan

Under Pressure - Logic

Das hier: https://open.spotify.com/track/5eURoU1GtJypHBQJTXWTPN?si=dNUyJYGcTtGa39ozJg7TYg

Doomsday - MF DOOM

Figaro - MF DOOM

Survival Tactics - Joey Bada$$ (feat. Capital Steez)

Kick in The Door - The Notorious B.I.G.

Abendlandboogie - Lemur

If I Die 2nite - 2pac

...zur Antwort
Neutral

Finds schon bisschen besser als neutral, aber "toll" wäre mir bisschen zu viel. Naja, ich konnte dennoch schon mit den Soldaten mitfühlen, die wohl dieses Lied gesungen haben und ich fand die Melodie auch ganz schön und hat die Stimmung gut untermauert.

Öfter anhören würde ich es mir aber eher nicht, weil die Zeit schon echt grausam war und ich mich nicht unbedingt ständig daran erinnern muss.

...zur Antwort

Es ist keine Textdatei. Nur aus irgendeinem Grund ist bei dir eingestellt, dass Jar-Dateien standardmäßig mit dem Texteditor geöffnet werden. Mach rechtsklick auf die Datei und geh auf Eigenschaften. Du musst einstellen, dass die Datei standardmäßig mit der Java Runtime Environment (JRE) geöffnet wird.

...zur Antwort

Ich würd erstmal viele Wikipedia-Artikel und Bücher darüber lesen, YouTube-Videos gucken bevor ich anfangen würde, irgendwas zu programmieren. Aber das ist nur meine Meinung und ich hab auch noch nie ein OS programmiert. Hier hat jemand ein Betriebssystem programmiert auf dem nur Tetris läuft: https://www.youtube.com/watch?v=FaILnmUYS_U

Und: Ich hab grad in die Beschreibung von diesem Video geguckt und siehe da, er hat ein RESOURCES verlinkt:

osdev.org: https://wiki.osdev.org/Main_Page
Sortix: https://sortix.org/
ToaruOS: https://toaruos.org/
James Molloy's Kernel Development Tutorials: http://www.jamesmolloy.co.uk/tutorial_html/

Vielleicht hilft dir das etwas weiter.

...zur Antwort

Finde ich gut. Damit entwickelst du deinen eigenen Geschmack. Hatte auch mal ne Zeit wo ich viel Beatles und generell viel aus den 60/70/80ern gehört habe. Ist ja auch gute Musik. Scheiß drauf was die anderen drüber denken. Projizieren nur ihre eigene Unsicherheit auf dich. Lass dich davon nicht beeindrucken.

Ach ja, und mit dem "heutige Musik nicht schön und melodisch vom Klang": Es gibt so viel gute Musik, aber nach der muss man etwas graben, weil der Mainstream-Kram (was wahrscheinlich das ist, was dir nicht so gefällt) am stärksten promotet wird. Ich finde Spotify sehr gut zum Musik entdecken. Und natürlich auch Seiten wie Pitchfork, die halt so Album-Reviews machen und so. Dann gehste einfach auf Spotify und tippst mal son Album ein und versuchst es dir von vorne bis hinten durchzuhören. Da musst du dann offen sein und gucken ob es dir gefällt. So habe ich oft meinen Musikgeschmack erweitert. WEIL ES GIBT SO VIEL GUTE MUSIK.

So, sorry für den halben Roman :D

...zur Antwort

Für mich persönlich wahrscheinlich "i" (ich) von Kendrick Lamar:
https://open.spotify.com/track/3ODXRUPL44f04cCacwiCLC?si=689af927271e4ef4
https://www.youtube.com/watch?v=tt2-GsPA9kk

Es geht darum, dass er sich nach Jahren Depression und Selbstverurteilung endlich selbst liebt und akzeptiert mit allen seinen Fehlern. Wenn das nicht das schönste ist, was es gibt, dann weiß ich auch nicht.

Weiter vorne im Album gibt es das Lied "u" (du) in dem er sich selbst fertig macht, verurteilt für alles was er falsch gemacht hat, was ihn noch immer beschäftigt, seine Depressionen usw. Wenn man das Album von vorne bis hinten hört, kommt das Lied i als das vorletzte. Und der Kontrast zwischen u und i ist einfach ... keine Ahnung ... einfach bewegend. Weil das ist womit ich selbst Probleme habe, mich selbst zu lieben und zu akzeptieren mit meinen Fehlern. Und es ist einfach so wunderschön. Allgemein ist das Album "To Pimp A Butterfly" sehr zu empfehlen.

Ein "honorable mention" ist aber auch noch Bombay Theme von A.R. Rahman. Es ist Musik ohne Text/Gesang und klingt einfach wunderschön: https://www.youtube.com/watch?v=ozOpzPWmzHA

Einfach Kopfhörer auf und von Anfang bis Ende durchlaufen lassen :)

...zur Antwort