Hängt zum einen damit zusammen, ob du ausreichend schläfst, und zum anderen auch, in welcher Phase des Schlafes du aufwachst. Ich meine mal gelernt zu haben, dass es immer ca. 90 Minuten dauert, bis die Schlafphasen von vorne beginnen und dabei gibt es Phasen, in denen man besser aufwacht als in anderen.

...zur Antwort

Durchaus mit ein wenig Lernen machbar und ganz klar Biologie zehnte Klasse.

...zur Antwort

Wenn du auf dem Level bist, dass du alle Notennamen einzeln hinschreiben musst, würde ich dir raten, aufzugeben. Das kriegst du in 20 Minuten nicht hin.

Aber ansonsten ist es immer wichtig, sich nicht einzelne Noten anzuschauen, sondern Muster zu erkennen. Zum Beispiel spielst du im ersten Takt in der linken Hand einen aufgebrochenen C#7-Akkord. Im nächsten Takt F#-Dur und so weiter.

...zur Antwort

Es ist ganz klar eine Metapher. Hier wird bildlich dargestellt, das niemand dem lyrischen Du näher begegnen und es wirklich kennenlernen möchte. Stattdessen schauen alle nur auf das Gesicht und nicht „dahinter“ (also auf die Persönlichkeit).

...zur Antwort

Dafür musst du das Gleichungssystem so weit es geht lösen.

Bleiben am Ende alle drei Variablen ungelöst, also etwas wie z = 3x - 4y, handelt es sich um eine Schnittebene. Bleiben zwei Variablen ungelöst, also etwas wie y = -4z und x = 1, handelt es sich um eine Schnittgerade. Wenn du für jede Variable eine Lösung errechnen kannst, also wie x = 2, y = 8 und z = -7, dann hast du einen Schnittpunkt.

...zur Antwort

Für diese Aufgabe musst du zunächst Folgendes wissen:

In einem rechtwinkligen Dreieck heißen die beiden kurzen Seiten Katheten und die lange Seite, die gegenüber vom rechten Winkel liegt, Hypotenuse.

Nun betrachten wir einen der Winkel im Dreieck, die nicht rechtwinklig sind, also α oder β: Die Kathete, die nun direkt an dem Winkel liegt, wird als Ankathete vom Winkel bezeichnet, und die Kathete, die gegenüber vom Winkel liegt, wird als Gegenkathete vom Winkel bezeichnet.

Für einen Winkel wie zum Beispiel α seien nun folgende Größen wie folgt definiert:

Sinus

sin(α) = Gegenkathete/Hypotenuse

Kosinus

cos(α) = Ankathete/Hypotenuse

Tangens

tan(α) = Gegenkathete/Ankathete

--

--

Zur Aufgabe:

In der Aufgabe ist nun gefordert, dass du die angegebenen Verhältnisse der Seitenlängen als Sinus, Kosinus oder Tangens der Winkel ausdrückst.

Zum Beispiel ist bei Aufgabe a) gefragt, wie sich das Verhältnis der Seiten a und c, also a/c, ausdrücken lässt.

Schaut man sich nun die Seiten a und c aus der Perspektive vom Winkel α an, so ist a die Gegenkathete, weil sie gegenüber von α liegt, und c ist die Hypotenuse, weil es die längste Seite im Dreieck ist. Es ist hier also das Verhältnis von Gegenkathete und Hypotenuse gegeben. Das ist der Sinus von α, geschrieben „sin(α)“.

Das Gleiche kann man auch aus der Perspektive von β machen. Hier ist a die Ankathete, weil sie am Winkel β liegt, und c ist weiterhin die Hypotenuse. Das Verhältnis von Ankathete und Hypotenuse ist der Kosinus, also ist außerdem a/c = cos(β).

So fährst du nun mit den weiteren Aufgaben fort.

...zur Antwort
Ist positiv und süß

Mein persönliches Empfinden, aber frag ihn am besten mal, wenn du es wirklich wissen willst.

...zur Antwort

Du kannst mit 4 Geraden maximal 6 Schnittpunkte erhalten. Das liegt daran, dass sich je zwei Geraden (insofern sie nicht parallel sind) in einem Punkt schneiden. Die Anzahl der Schnittpunkte ist also gleich der Anzahl der Möglichkeiten, zwei Geraden aus vieren zu wählen. Das entspricht dem Binomialkoeffizienten



...zur Antwort

Man kann da überhaupt keine Aussage treffen. Es gibt selbst im Normalbereich unglaublich viele Unterschiede im Stoffwechsel. Und es kommt auch immer darauf an, wie viel man sich bewegt, was genau, wie viel und ob man zwischendurch oder morgens z. B. noch etwas isst oder trinkt usw. Die beste Antwort wäre dann gefühlt sowas wie zwischen -2 und 5 kg.

...zur Antwort

Nur, weil sich die eckige Form immer mehr dem Kreis annähert, heißt das nicht unbedingt, dass sich auch der Umfang immer mehr an den eines Kreises annähert.

Allgemein muss der Grenzwert der Längen der Kurven zweier Folgen von Kurven nicht unbedingt gleich sein, wenn der Grenzwert der Kurven gleich ist.

...zur Antwort
Nein

Das ist ganz eindeutig keine sexuelle Belästigung. Sexuelle Belästigung kann erst dann vorliegen, wenn eine sexuelle Handlung wider Willen einer der in der Handlung involvierten Personen vorgenommen wird. Da hier aber explizit nach der Handlung gefragt wurde und sich alle Personen klar im Einverständnis darüber befinden, geht hier alles mit rechten Dingen zu, es ist also sicher keine sexuelle Belästigung.

...zur Antwort

Meine ehemalige Mathematik- und Erdkundelehrerin war sehr nett und eine super Lehrerin. Sie hat mir sehr viel Motivation und Lebensweisheit mit auf dem Weg gegeben.

Ansonsten hat mich meine jetzige Religionslehrerin mit ihrem Unterricht geprägt, der sehr zum Nachdenken, Philosophieren und zum Gespräch angeregt hat. Das ist besonders bemerkenswert, weil ich ganz und gar nicht religiös bin.

Beiden habe ich es mitgeteilt.

...zur Antwort