Da Bildung in Deutschland leider Ländersache ist, sind die Regelungen von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Ich kann dir nur sagen wie es im Jahre 2000 in BaWü war: Um von einer Realschule auf ein Gymnasium wechsel zu kommen, musste man mit seinem Halbjahreszeugnis einen Antrag stellen. Eine Zusage erfolgte zunächst nur schwebend wirksam. Mit dem Endzeugnis musste man in den Hauptfächer Mathe/Deutsch/Fremdsprache (meist Englisch) mindestens einen Schnitt von 2.0 erfüllen. Wollte man erst nach der 9. oder 10. Klasse auf das Gymnasium wechseln, musste man einen zweite Fremdsprache nachweisen.

Aber frag ambesten mal deinen Klassenlehrer. Der macht sich bestimmt für dich schlau.

...zur Antwort

Du kannst solange du die Voraussetungen erfüllt soviel, so oft und solange studieren wie du willst. Aber letztendlich ist das wohl eher eine Frage der finanziellen Machbarkeit.

...zur Antwort

Mach dir da mal keinen Kopf. Gibt weder in deinem Alter noch später eine Standartgröße. Du kannst wohl schon froh sein, wenn deine Brüste wenigstens einigermaßen gleichgroß sind ;)

...zur Antwort

Ich schließe mich was das angeht meinen Vorrednern nicht an. Wer in Sachen KFZ-Teile zu billig kauft, der kauft oft zweimal. Ich will damit nicht sagen, dass nur Originalteile was taugen - Keineswegs, aber: Man sollte nicht gerade das billigste vom Billigen nehmen. Auch von diesen schicken 100 Euro Angeboten bei E-Bay sollte man absehen. Nicht nur, dass man bereits nach 2 Jahren wieder Gammel unterm Auto hat - Nein, oftmals verfügen sie nichteinmal über eine Zulassung in Deutschland. Irgendwelche Prüfsiegel aus Luxemburg haben in Deutschland nämlich keine Geltung. Habe bei meinem 206CC (S16 - 2L - 136ps) letzten Monat 250 Euro für Mittelschalldämpfer, hinteres Verbindungsrohr, Endschalldämpfer, Schellen und Gummipuffer ausgegeben. Dann nochmal 40 Euro für das Einbauen bei dem KFZ-Meister meines Vertrauens. Letzteres muss nicht sein, aber 3 Jahre Werkstattgarantie und dass man nicht unter dem Auto rumrobben muss waren mir die 40 Euro wert. Waren also 290 Euro in der Summe.

...zur Antwort