Als "richtiges" Geschenk ist das Spiel in einer Box, die man einpacken kann natürlich schöner. Wenn Du jetzt noch schnell bestellst, dann ist das Paket am Releasetag (Freitag) da.

Du kannst aber auch einfach PSN-Guthaben kaufen (z.B. 70 EUR) und es als Gutschein verschenken. So kann er das Spiel online aus dem PS-Store herunterladen und es am gleichen Tag spielen. Vorteil ist, dass er davon dann auch etwas anderes kaufen könnte, falls er COD doch schon bestellt hat.

Ich wünschte, meine Lebensgefährtin würde mir mal so etwas tolles schenken ;-)

...zur Antwort

Wenn man in der Hausratversicherung (oder auch in der Gebäudeversicherung) nicht diese Thema eingeschlossen hat, dann kann die Versicherung den Teil der Leistung verweigern, der mit der groben Fahrlässigkeit zusammenhängt. Bei Großschäden ist das nicht unbedingt der komplette Schaden. Bei Deiner Schilderung ist der Anteil aber sicher nahe 100%.

Sprich mal mit der Versicherung oder mit Deiner Beraterin/Deinem Berater. Entscheidend ist der "Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit". Bei älteren Verträgen ist er manchmal gar nicht und manchmal bis zu bestimmten Limits (z.B. 5000 EUR) eingeschlossen. Bei modernen Tarifen gilt der Verzicht für die gesamte Versicherungssumme.

Und btw: Glückwunsch zu Deinem zweiten Geburtstag!

...zur Antwort

Lastschriften kann man zurück buchen lassen. Das geht sogar ganz einfach beim Online-Banking.

Wenn aber irgendwie und irgendwo ein Vertrag geschlossen wurde, dann wird Kaspersky den Beitrag plus der Rücklastschriftgebühr weiterhin eintreiben wollen und auch gegebenenfalls anmahnen.

Es ist also schwer zu empfehlen, dem auf den Grund zu gehen. Ich würde mir den Buchungstext aus dem Kontoauszug notieren. Da ist bestimmt eine Vertrags- oder Kundennummer zu erkennen. Damit würde ich bei der Hotline anrufen und die Sache klären.

Wahrscheinlich war es bei irgendeinem Abo dabei und hätte abgewählt oder gekündigt werden müssen. Hatte das früher auch immer bei Unitymedia (Kabelgesellschaft). Die wollten einem immer solche Zusatzleistungen "unterjubeln".

...zur Antwort

Wenn man eine gebuchte Reise storniert, dann entstehen in der Regel Stornokosten. Bei Pauschalreisen steigen die Stornokosten, je mehr sich der Tag des Reisebeginns nähert.

Man muss also zunächst überlegen, ob die geplante Reise überhaupt ein Kostenrisiko darstellt, das man versichern muss. Wenn ich z.B. mit dem eigenen Auto in den Schwarzwald fahre und das Hotel über booking.com gebucht habe, gibt es praktisch kein Stornorisiko bis kurz vor dem gebuchten Termin.

Bei einer Kreuzfahrt, die man ein Jahr im Voraus für 4.000 EUR p.P. bucht, ist dieser Schutz schon eher angesagt.

Ab dem Beginn der Versicherung sind dann in der Regel neue Erkrankungen der versicherten Personen und deren nächste Verwandten und Ehepartnern als Stornierungsgrund versichert. Daneben gibt es noch weitere versicherte Gründe (Verlust Arbeitsplatz, etc.)  Hier bereits erwähnt und ebenfalls wichtig: Muss die Reise nach Beginn aus einem der versicherten Gründe abgebrochen werden, dann sollte dies auch versichert sein. Darum: Darauf achten, dass Reiseabbruch eingeschlossen ist.

Bei vernünftigen Tarifen sind außerdem Mehrkosten durch Ausfall und Verspätung von Verkehrsmitteln versichert. So was kann nützlich sein, wenn man aufgrund einer Verspätung einen Anschluss verpasst. Tipp: Jahresverträge, die alle Reisen eines Jahres versichern, sind oft günstiger als Versicherungen für eine Reise.

...zur Antwort

das Gehäuse sieht zwar anders aus, aber die Tasten und die Aufnahme des LCD-Displays würden passen:

https://youtu.be/z02Cgw5S7Io

Kommen die Spiele Dir bekannt vor?

Mehr bei Google unter "Pop Station". Könnte mir vorstellen, dass es eine Variante einer Kaufhaus-Marke ist (vielleicht Universum oder Palladium).

...zur Antwort

Wenn Du die Preise bei geizhals.de und vielleicht auch bei den Gebrauchtbörsen wie rebuy mal geprüft hast und Gamestop noch immer günstig ist, dann schlag zu.

Habe meine privat bei Ebay-Kleinanzeigen ergattert. Allerdings kann man da natürlich nicht reklamieren, wenn etwas nicht funktioniert.

...zur Antwort

Neben dem eigenen Geschmack und Empfinden, kann man sich vielleicht noch hiervon leiten lassen:

Beim dynamischen Kontrast wird der native Kontrast der LCD-Kristalle durch die Hintergrundbeleuchtung verstärkt. Das ist für morderne HDR-TVs (die keine OLED Panels haben) eines der wichtigsten Features. Zum Beispiel bei den teuren QLED von Samsung.

Richtig gut sieht das aber m.E. nur aus, wenn das Gerät auch eine direkte LED Hintergrundbeleuchtung (Direkt LED Backlight) hat. Im Idealfall zig oder sogar hunderte Felder, die einzeln gedimmt werden können.

Wenn ein TV dagegen z.B. nur vier Zonen einzeln dimmen kann, dann wirkt das Bild mit Sicherheit nicht natürlicher oder besser. Bei einer Nachtaufnahme mit Vollmond oben rechts wäre dann ein Viertel des Bildschirms deutlich heller und drei Viertel schwarz.

...zur Antwort

PS4 ohne VR-Brille einschalten, geht das?

Hallo zsm.,

ich weiß das der Titel etwas merkwürdig klingen mag aber vielleicht bin ich nicht der einzige mit diesem Problem, zudem möchte ich noch betonen das ich eigentlich eher ein VR-Newbie bin und dementsprechend wenig Erfahrung damit hab.

Ich hab neulich eine VR Brille für die PS4 geschenkt bekommen und bin eigentlich relativ zufrieden damit, bis auf einige Pixelfehler die ab und zu noch auftauchen, ließ sich aber leider nur zum Teil mit neuen HDMI Kabeln sogar noch beheben. Mein eigentliches Problem ist allerdings, das jedesmal wenn ich mal lust hab, normal auf der PS4 zu spielen ohne gleich die VR Brille aufsetzen zu müssen, klappt es nie wie gewollt. Die PS4 schaltet sich normal ein, doch aufm Fernseher wird nichts angezeigt, als ob die PS4 nicht angeschlossen wäre. Stattdessen flackert ab und zu das Bild und ich komm einfach nicht rein. Sobald ich jedoch die VR-Brille einsteck und einschalte und dann ca. eine minute lang warte, wird mir plötzlich das Hauptmenü der PS4 angezeigt. Doch ich habe keine Lust jedesmal die VR-Brille rausholen zu müssen, nur um mal eben meine PS4 an machen zu können. Das umstecken zwischen Prozessoreinheit und PS4 bzw. TV erfordert auch ganz viel Geduld und ist sehr mühsam, da ich in meinem Zimmer nicht besonders viel platz hab und ich an der PS4 hinten sehr schwer dran komme. Deshalb liebe ich es wenn ich höchstens ein mal dran gehen muss und dann nie mehr ^^

Mache ich denn dabei irgendwas falsch? Die Kabel sind jedenfalls richtig eingesteckt und neue vergoldete 2.0 HDMI Kabel sind auch drin... Ich kann mir nur nicht vorstellen das ich wirklich jedesmal meine Brille rausholen muss um die PS4 einschalten zu können oder jedesmal neu umstecken müsste.

...zur Frage

Wenn die Prozessoreinheit angeschlossen ist, dann geht diese immer mit der PS4 gemeinsam an (weißes Licht vorne) und sollte dann das Signal auch an den Monitor oder TV "durchschleifen". Die VR-Brille muss dafür nicht eingeschaltet (an der Kabelfernbedienung) sein.

Die Prozessoreinheit leitet auch ein 4k-Bild von der PS4Pro weiter. Allerdings kein HDR-Signal. Für HDR muss die Einheit komplett ausgestöpselt werden.

Wenn die Prozessoreinheit bei Dir auch mit eingeschaltet wird, und am Monitor nichts passiert, dann stimmt etwas nicht.

...zur Antwort

früher haben sich die Leute die Spiele in Österreich oder in der Schweiz bestellt. Dort sind die Regelungen deutlich liberaler. So funktioniert es auf jeden Fall mit den älteren Spielen.

Es kann aber sein, dass auch die importierten Spiele inzwischen in die Deutsche Version gepatcht werden, sobald Du sie installierst und online bist. Ich meine, iwo gelesen zu haben, dass man in Deutschland praktisch nicht mehr die uncut Version vom aktuellen Wolfenstein spielen kann. Es sei denn man spielt am PC, aktiviert dauerhaft VPN und spielt mit einer fremden IP-Adresse.

...zur Antwort

Ich musste gestern beim Anmelden im PSN wieder einmal meine "Privatsphäre Einstellungen" neu vornehmen. Dabei habe ich erst gesehen, dass es jetzt "geheime Spiele" gibt. Falls man also nich will, dass die Freunde ein bestimmtes Spiel im Profil sehen, kann man das bewusst ausblenden.

Ob das bei Dir versehentlich der Fall ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber vielleicht findet sich die Lösung irgendwo in den Einstellungen.

...zur Antwort

Viele Werkstätten nehmen Dir gerne die Mühe ab und klären alles mit der gegnerischen Versicherung. Du unterschreibst dann nur eine Abtretungserklärung und die Werkstatt rechnet direkt ab. Vertragshändler und große Karosserie-Betriebe leben davon und machen das täglich.

Manchmal wird von der Werkstatt dann auch automatisch eine Anwaltskanzlei vermittelt, die für einen reibungslosen Ablauf sorgt. Wenn die Schuldfrage eindeutig ist, wird auch der Anwalt von der gegnerischen Haftpflicht bezahlt. Ist also für Dich nur zum Vorteil.

Wenn Du selber tätig werden willst, dann folge dem Rat der Polizei und rufe beim Zentralruf der Autoversicherer an. Nenne das Kennzeichen und Du wirst mit der zuständigen Versicherung verbunden. Dort kannst Du den Schaden dann selber melden und bist nicht darauf angewiesen, dass der Verursacher seiner Pflicht nachkommt (viele "vergessen" die Schadenmeldung). Die Hapftpflichtversicherung des Unfallgegener bietet dann oftmals an, die Schadenabwicklung komplett zu übernehmen und das mit einer Vertragswerkstatt abzuwickeln. Das muss man natürlich nicht akzeptieren, aber wenn es Dir egal ist, kann das natürlich auch praktisch sein.

Bitte niemals mit dem Unfallgegner auf eine private Abwicklung/Zahlung einlassen. Dass endet immer im Streit. Der Versicherte kann den Schaden ja später bei seiner Versicherung "zurückkaufen". Dann ist das aber nicht mehr Dein Problem.

...zur Antwort

Du kannst auf jeden Fall nach den in den Gesundheitsfragen genannten Fristen wieder einen neuen Antrag stellen. Du kannst allerdings davon ausgehen, dass die Gesellschaften, bei denen Du einen konkreten Antrag gestellt hattest, Deine Daten gespeichert haben. (Nicht so bei unverbindlichen Anfragen)

Dort würde die Diagnose also auch in vier Jahren noch immer in die Risikoprüfung einfließen. Selbst wenn Du dann alles mit "nein" beantworten kannst. Je länger man aber behandlungs- und beschwerdefrei ist, desto geringer werden die Risikozuschläge.

Darum: Auf jeden Fall im Blick behalten und versuchen, wenn Du später noch immer in die private Vollversicherung wechseln möchtest.

...zur Antwort

Du kannst nichts machen, außer die Kabelverbindung (Steckerleiste/Kabel/Konsole) noch einmal durchzugehen und die Pro auch mit dem richtigen Knopf an der Front zu starten.

Nach dem Umstieg von der normalen PS4, muss man daran denken, dass man keine Sensortasten, sondern normale Knöpfe für An/Aus und das Laufwerk hat. Man muss also (vorsichtig) drücken.

Außerdem muss man wissen, dass das Anschalten per Controller erst geht, wenn man ihn einmal mit der Konsole per Kabel gekoppelt hat. Also: Knopf vorne rechts an der Front der Konsole.

Ansonsten kann es natürlich immer sein, dass ein technisches Gerät aus Massenproduktion einen Defekt (meist Transportschaden) hat. Wenn, dann tritt dieser meistens sofort auf. Aber das ist dann für die Reklamation beim Händler auch am einfachsten zu klären.

...zur Antwort

Man kann die Brille auch ohne "VR" nutzen.

Das ist der sogenannte Kinomodus. Der Bildschirm wird dann wie eine Kinoleinwand virtuell vor den Betrachter projeziert. Die Größe der Leinwand kann man sich aktuell aus drei verschiedenen Einstellungen aussuchen.

Sieht aber ehrlich gesagt nicht besonders toll aus. Ziemlich pixelig im Vergleich zum Bildschirm. Ich würde so momentan kein Spiel spielen oder einen Film gucken wollen. Praktisch ist es nur, um mit Brille auf dem Kopf im Menu zu navigieren.

Für den Preis der VR-Brille würde ich mir dann eher einen größeren Monitor oder Fernseher holen.

...zur Antwort

Beim TV ist es ähnlich, wie bei Hifi-Geräten: Es gibt nach oben praktisch keine Grenzen und wenn man das Beste einmal gesehen oder gehört hat, dann erscheint alles andere als Behelf.

Wo der Sweetspot bei Preis und Leistung ist, muss jeder selber entscheiden.

4K ist ja derzeit schon relativ günstig zu haben. Hier könntest Du Dich einfach von Kaufempfehlungen in Foren oder von Zeitsschriften wie "Video" leiten lassen. Auch auf "prad.de" werden Monitoren und TVs auf Herz und Nieren getestet.

HDR ist so ein Problemfall. Warum? Der Kontrastumfang und die Helligkeit der meisten Mainstreamgeräte ist einfach nicht ausreichend um den richtigen HDR-Effekt auch so darzustellen, wie er gedacht ist. Selbst bei einem Gerät mit derm Label "HDR ready" kann das Bild in dem Modus recht bescheiden sein.

Das Panel des TV muss in der Lage sein, dunkle Passagen absolut schwarz darzustellen und helle Highlights gleichzeitig blendend hell anzuzeigen. Das geht aktuell nur mit OLED-Displays, die auch noch ein gutes lokales Dimming der Hintergrundbeleuchtung können UND gleichzeitig noch ein maximale Helligkeit im Topbereich haben.

Günstigere TVs regeln im HDR-Modus einfach ihre Durchschnittshelligkeit deutlich herunter, um die Highlights dann noch sichtbar machen zu können. Der Gesamteindruck durch das dunkle Bild ist meistens ernüchternd.

Zwei weitere Punkte: PS4 Pro unterstützt das Format HDR10 und NICHT Dolby Vision. PSVR hat ja ein Kästchen, durch das das TV-Signals läuft. Dieses leitet nur 4k weiter und nicht das HDR-Signal.

Fazit: Mit meinem begrenzten Budget würde ich derzeit das Thema HDR noch ausklammern beim TV. Ich würde mir einen schönen Full-HD oder UHD TV kaufen, der mir von Qualität und Ausstattung gefällt. HDR erst dann, wenn es im Massenmarkt angekommen ist.

...zur Antwort

Die PS4 und XB1 sind ja jetzt seit etwa 3 Jahren auf dem Markt. Darum spricht man bei diesen Geräten auch aktuell nicht mehr von "Next Gen", sondern von "Current Gen".

Die XB1 hat eine etwas andere Hardwarekonfiguration und das hat vor allem im ersten Jahr dazu geführt, dass die Multiplattformspiele (z.b. von EA oder Ubisoft) auf der PS4 einen Hauch schneller oder höher aufgelöst waren. Bei der MS-Konsole mussten die Spielehersteller also etwas mehr Kompromisse machen und z.B. die Auflösung etwas herunterdrehen.

Aus neutraler Sicht (oder aus Sicht eine PC-Spielers) waren die Unterschiede absolut minimal. Hat aber gereicht, um der Sony Konsole einen gewaltigen Image-Vorsprung zu geben. MS hat daraufhin z.B. seine Planungen für Kinect fallen lassen und die reservierte Rechenpower für die Spielehersteller freigegeben.

Heute ist von den Unterschieden m.E. gar nichts mehr zu sehen. Wer sich Forza auf der XB1 oder Uncharted 4 auf der PS4 anschaut, kann sich nicht beschweren. Diese Exclusivspiele sind dann auch eher der Kaufgrund für das eine oder andere System. Die Unterschiede bei den Multiplattformspielen sind uninteressant.

Seit gestern ist jetzt die PS4 Pro auf dem Markt und natürlich jetzt die technisch beste Konsole - bis nächstes Jahr die neue XBox wieder vorbeizieht..

...zur Antwort

Ja, es hieß Frühjahr 2017. Da Nintendo aber bei keiner der letzten Gelegenheiten irgendetwas zu zeigen hatte (zuletzt Tokyo Game Show), scheint der Termin doch zu optimistisch zu sein.

Ein Konsolenrelease ohne die Konsole vorher gezeigt zu haben und ohne anlaufende Marketingmaschine ist unwarscheinlich. Ich persönlich würde da mit gar keinem Termin rechnen, sondern mich überraschen lassen, wenn es soweit ist.

...zur Antwort

Es gibt alternative Enden und NPC-Quests, die bestimmte Schritte erfordern. Die Geschichte selber ändert sich aber nicht großartig, wenn man nicht die gedachte Reihenfolge einhält (gibt's die überhaupt?). Nö, also man kann nichts "falsch" machen.

Ich glaube, "Rom die geistlose Spinne" ist so ein Meilenstein. Wenn man die besiegt, muss man bestimmte Questabschnitte vorher erledigt haben, falls Du z.B. den alternativen Endboss erleben willst. In dem Fall also Byrgenwerth noch etwas warten lassen.

...zur Antwort

Glaube nicht, dass es so "kurz vor knapp" eine taktische Verschiebung wegen des Weihnachtsgeschäftes ist. Wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist FF15 für Square Enix ein Schicksalsprojekt.

Die haben so viel investiert, dass es einfach ein Blockbuster werden muss. Und so tun sie alles dafür, das Spiel so früh und so fertig wie möglich auszuliefern. Man verschiebt den Release m.E. nur um zwei Monate, weil es unbedingt nötig ist. Bei so großen Projekten können immer noch Qualitätsprobleme entstehen und in der heutigen Netz- und Presselandschaft kann man sich keinen verpatzten Start erlauben.

...zur Antwort

Es gibt bei der Schadenversicherung den alten Grundsatz "Eigen vor Fremd". Bedeutet: Wenn ein Schaden über eine eigene Versicherung versichert ist, dann nimmt man diese zunächst in Anspruch. Dein Vorteil: Die Hausratversicherung ersetzt den Neuwert, also das, was die Gegenstände heute neu kosten.

Wärst Du auf den Schadenersatz eines Verursachers angewiesen, würde Dir laut BGB nur der Zeitwert zustehen. Das Alter Deiner Möbel würde also bei der Berechnung berücksichtigt werden. Außerdem müsstest Du Dich mit einem möglichen Verursacher eventuell erst juristisch auseinandersetzten.

"Bestimmungswidriger Austritt von Leitungswasser" ist eine versicherte Gefahr in Deiner Hausrat. Wo es herkommt, spielt dabei (fast) keine Rolle: Klassischer Hausratschaden.

...zur Antwort

Ich will noch nicht auf meinen PC verzichten, obwohl ich derzeit fast nur PS4 spiele. Das kann sich demnächst aber auch wieder ändern.

Bei einem Bekannten hat die Familienplanung dafür gesorgt, dass er seinen PC abgegeben hat und sich dafür als Ausgleich immer die aktuelle PS UND XBox leistet. Damit kommt er wunderbar klar. ;-)

...zur Antwort

Wir können ja hier mal unter uns ganz offen schreiben. Zunächst mal kann ich es gut verstehen, dass man die Gründe und Hintergründe für Beitragssteigerungen einer Versicherung hinterfragen will.

Ich weiß aber, dass die Krankenversicherungen die am meisten regullierten und kontrollierten Produkte am Finanzmarkt sind. Beitragsanpassungen gibt es nur dann, wenn ein unabhängiger Gutachter feststellt, dass der Versicherer aufgrund der akutellen Ausgabe- und Einnahmesituation dazu gezwungen ist. Der Hintergrund dafür wiederum ist, dass die Zahlungsfähigkeit zum Schutz der Versichertengemeinschaft Priorität Nr. 1 hat. Der Versicherer DARF also nicht auf Beitragsanpssungen verzichten, wenn die Ausgaben für Leistungen in einem bestimmten Maß gestiegen sind.

Mit dieser Information im Hinterkopf kann man grundsätzlich festhalten: Die Beitragssteigerungen erfolgten entweder augrund der oben beschriebenen Mechanismen ODER, weil Ihr Tarif bereits ohne Altersrückstellungen (nach Art der Schadenversicherung) kalkuliert ist und damit Beitragssprünge im Alter im Voraus im Tarif verankert sind.

Fazit: Eine Gewinnoptimierung oder Aufbesserung der Manager-Boni ist damit nicht verbunden.

Ja, bei Beitragssteigerungen ohne höhere Gegenleistung haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dazu haben Sie auch ein ordentliches Kündigungsrecht einmal im Jahr. Das wissen ja scheinbar auch.

Darum von meiner Seite die Frage an Sie: Was wollen Sie denn erreichen? Wollen Sie den Mehrbeitrag der vergangenen Jahre zurückerstattet haben, oder um was geht es Ihnen?

...zur Antwort

Schnäpse, die man bei Zimmertemperatur trinken kann, sind in der Regel hochwertig. Guter Grappa oder Obstbrände gehen dann ohne "Schweppesgesicht" durch die Kehle.

Weniger hochwertiges muss dann eher kühl genossen werden, damit der Geschmack nicht so herauskommt. Grundsätzlich gilt beim Essen und Trinken immer: Je wärmer, desto intensiver das eigene Aroma.

Hat auf das Betrunkenwerden aber gar keinen Einfluss

...zur Antwort

Ja, ich benutze ein Bartöl, das man bei Amazon bestellen kann. Es riecht angenehm und macht einen hochwertigen Eindruck. In der ersten Phase solll es das Jucken lindern (damit hatte ich aber auch so kein Problem). Jetzt halte ich meinen Bart auf ca. 2 cm Länge und nehme morgens zwei, drei Tropfen von dem Öl und verteile es nach dem Duschen mit den Fingern im Bart. Man hat schon das Gefühl, sich damit etwas Gutes zu tun. Wenn ich aber ehrlich bin, kann ich keinen großen Effekt auf die Barthaare selber erkennen. Man ordnet und kämmt dadurch den Bart natürlich regelmäßig. Das könnte man aber auch ohne Öl.

Hätte mir immer gewünscht, dass die Barthaare weicher und weniger störrisch werden. Dieses Ziel ist aber m.E. mit Bartöl nicht zu erreichen. War gerade zwei Wochen im Süden in Urlaub und hatte bewusst kein Öl in den Kulturbeutel gepackt: Bartmässig kein Unterschied.

...zur Antwort

Die richtige Einstufung bringt oft mehr, als der Wechsel zu einem vermeintlich billigen Versicherer. Der Direktabschluss ist auch nur etwas für den absoluten 08/15 Standardfall. Sobald es etwas kniffeliger wird, sind Beratung und ein Serviceversicherer günstiger.

Also: Zunächst noch einmal vorsichtshalber prüfen, was bei Deinem Vertrag für ein Datum als Hauptfälligkeit steht. Wahrscheinlich ja 1.1., aber vielleicht ja auch nicht. Falls die HF also bei Dir abweicht, können wir hier einhaken.

Wenn Dein erstes Versicherungsjahr nur von August bis Dezember 2014 ging und damit weniger als sechs Monate dauerte, dann bist Du nun im zweiten Jahr eben noch immer bei SF0. Diese SF-Klasse kann der Versicherer auch bei einem Wechsel nur bestätigen.

Welche SF-Klasse Dir der neue Versicherer gibt, ist zunächst einmal zu diskutieren und evtl. zu verhandeln. Es gibt allgemein nich viele Spielräume für Sondereinstufungen, darum hängt es von den Bedingungen beim Versicherer ab. Hier kann  eine Zweitwagenregelung über Eltern oder Sondereinstufung und Rabatte wegen einer guten Kundenverbindung (alle anderen Versicherungen bei einem Anbieter) nützlich sein.

 

...zur Antwort

Also es ist auf jeden Fall zu heiß. Eventuell noch einmal mit dem kostenlosen Tool Speedfan (z.B. auf chip.de ziehen) testen.

Ob ein Gehäuselüfter fehlt, kannst Du testen, wenn Du einfach mal das Gehäuse aufschraubst und den Rechner ohne Seitenteil testest. Wenn die Temperatur dann in den gesunden Bereich fällt, dann stimmt der Luftstrom im Gehäuse nicht.

Wenn das aber noch nicht wesentlich besser wird, dann kann natürlich der CPU-Kühler falsch befestigt sein. Bei der Befestigung und der Wärmeleitpaste zwischen CPU und Kühler werden oft Fehler gemacht.

Wenn Du den Rechner fertig gekauft hast, dann solltest Du die Temperatur auf jeden Fall beim Support reklamieren. So solltest Du den PC nicht lange weiter betreiben, sonst raucht Dir die CPU ab. Offizielle Temperaturangaben findest Du auf der Intel Webseite. Ich glaube, über 80 Grad dürfte es nicht sein. (GraKas dürfen heißer werden, CPUs nicht)

...zur Antwort

Rechtsschutz ist ein ziemlich komplexer Bereich im der Versicherungswelt. Es gibt viele Verständnisschwierigkeiten und falsche Erwartungen. Das liegt meiner Meinung nach einmal daran, dass kaum ein Laie das Rechtssystem in Deutschland ansatzweise versteht. Andererseits wird beim Versichungsverkauf nicht so sehr darauf hingewiesen, was alles NICHT versichert ist (zum Beispiel Kauf oder Bau von Immobilien, oder Familen- und Erbrecht).

Eine Rechtsschutzveresicherung will immer vorab einen Fall prüfen, darum kannst Du einen Anwalt letzlich erst beauftragen, wenn Du die Freigabe der Versicherung hast. Das kannst Du entweder selber telefonisch machen oder den Anwalt damit beauftragen.

Wenn Du das nicht machst und der Anwalt einfach eine Rechnung an die Versicherung schickt, gibt es IMMER Streit.

Dann muss richtigerweise zwischen Zivil- und Strafrecht unterschieden werden. Strafrechtler nehmen Stundensätze, die sich von den Gebühren der Zivilrechtler deutlich unterscheiden. Wenn Du Strafrecht komplett mit einbauen willst, kostet das auch einen höhere Prämie.

Eine ganz "normale" Rechtsschutzversicherung für eine Einzelperson sollte so im Bereich von 20 - 30 EUR pro Monat liegen.

...zur Antwort

Mir hat der freundliche von Unitiymedia beauftragte Fachmann eine zweite Anschlussdose im Computerzimmer gesetzt und das Kabel für den Zweitreceiver im Schlafzimmer mal eben so verlegt. Zwei Wände durchgebohrt, Kabel durch, fertig. Wir haben dann noch die Fußleiste darüber verlegt. War nicht teuer.

Theoretisch kann man am Kabel Receiver einen Sender einstöpseln, der Bildsignal durch die Wohnung funkt. So könnte man im Nebenraum fernsehen und am Receiver die Sender wechseln. Funktioniert aber wohl nicht so besonders gut. Die guten Geräte für diesen Einsatzzweck sind recht teuer.

Eine Spielekonsole braucht höchstens einen Internetanschluss, wenn man das gerne so haben möchte. Das geht aber auch per WLAN oder per Power-Adapter über die Steckdose.

...zur Antwort

Erstmal Glückwunsch! Schau doch mal bei dem NPC im Turm, der die Missionen anbietet. Normalerweise gibt es ja immer 3000 oder 1500 Erfahrung für die Vorhutmissionen. Entweder schon da oder spätestens nach Abschluss müsstest Du sehen, wieviel Bonus Du bekommst.

...zur Antwort

Wir können natürlich nicht in das Kleingedruckte oder Deine Post schauen. Darum ganz allgemein:

Von April 2012 bis heute sind es eineinhalb Jahre. In der Praxis kenne ich die Möglichkeit, eine BU-Versicherung ruhend zu stellen und innerhalb von 12 Monaten ohne erneute Gesundheitsprüfung aufleben zu lassen. Ob es bei Deiner Versicherung auch 12 Monate sind, wäre zu überprüfen. (Steht im Zweifel in den Bedingungen).

Es empfiehlt sich grundsätzlich darum, dass man bei einem Schreiben an die Versicherung nicht nur die Beitragsfreistellung, sondern auch das Datum der automatischen Wiederinkraftsetzung formulert. So kann man nicht versehentlich eine Frist versäumen.

Wenn man bei einem Serviceversicherer ist, dann sollte das im Rahmen der Betreuung mit dem Vermittler/Betreuuer passieren. Wenn man natürlich bei einer Direktversicherung ist, dann ist man für diese Dinge selber verantwortlich.

...zur Antwort

Bei der CPU würde ich mich einzig und allein auf die offizielle Kompatibilitätsliste des Mainboardherstellers verlassen (auf der Website irgendwo bei Support). Das flashen des BIOS ist heute kein großer Akt mehr. Natürlich kann immer theoretisch etwas schief gehen, aber sogar ich (!) habe schonmal mein BIOS aktualisiert. Also kann das "jeder". ;-)

Gegen eine Vollbestückung (also vier RAM-Riegel) spricht nichts, wenn Du bisher Deinen RAM nicht besonders leistungshungrigen Timings und hochgedrehter Voltzahl betrieben hast UND alle Slots auch gut zugänglich sind. Bei mir wird z.B. ein Slot von dem großen Turmkühler verdeckt..

Das RAM wird nicht unbedingt langsamer, aber bei Overclocking-Experten kann es passieren, dass die bei Vollbestückung auf die normalen Timings und Standardspannung zurückgehen müssen. Das Board selber hat irgendwo ein Limit für die Spannung, die es für den RAM zur Verfügung stellen kann. Jedenfalls so ungefähr und laienhaft. Hoffe die Experten kreuzigen mich nicht.

Also: Es gibt ja vier Slots und darum würde ich mir nochmal das 8GB Set kaufen.

...zur Antwort
  1. Ja, Du kannst die schadenfreien Jahre des Motorrades an die neue Versicherung übertragen (eine eventuelle Sondereinstufung wird natürlich nicht mit übertragen - es kann also von der Beitragsrechnung abweichen). Du kannst an den Fingern abzählen, wieviele Jahre Du schadenfrei bei der Allianz versichert warst. Bei der Allianz kannst Du ganz offen fragen, wieviele schadenfreie Jahre sie übertragen.
  2. Das Motorrad wird dann bei der Allianz mit der gültigen Regelung für Anfänger versichert. Vermutlich mit SF1/2 "Führerscheinregelung".
  3. Wenn das Motorrad damals als Zweitfahrzeug versichert wurde, gibt es dann noch die Rabatte des damaligen Erstfahrzeuges? Bis zu sieben Jahren lang, bleiben SF-Rabatte bestehen. Wenn der alte Vertrag noch im Computer ist, kannst Du den SF-Rabatt jetzt für Dein Motorrad nutzen.

Einschränkung: Das ist meine persönliche Einschätzung, wie es meistens in der Praxis laufen sollte. Natürlich kann es in den Bedingungen des jeweiligen Versicherers auch Einschränkungen geben. So ist z.B. bei billigen "Basistarifen" auch schon einmal die Umstufung im laufenden Jahr ausgeschlossen. Also: Am besten bei der Allianz nachfragen. Die erklären Dir das dann schon korrekt.

Alternativ könntest Du auch das neue Auto für die letzten zwei Monate des Jahres bei der Allianz versichern und bis zum 30.11. - zum 31.12. beide Fahrzeuge kündigen. Dann kannst Du direkt mit beiden wechseln und sparst Dir die langen Diskussionen zur Übertragung.

...zur Antwort

Die Mindestvoraussetzungen liegen ja nicht ganz so hoch. Afaik reicht da sogar ein flotter Vierkerner (Niveau i5 2500K). Sollte also passen.

Die meisten meinen, dass die Anforderung in der Realität nicht so hoch werden, allerdings hat Ubisoft verlauten lassen, dass die KI viel Rechenpower frisst. Wird also schon ein Hardwarefresser werden.

...zur Antwort

Ich persönlich (GTX 670 Besitzer), sehe da überhaupt keinen Aufrüstbedarf derzeit. Ich spiele in Full-HD und will daran momentan nichts ändern. Die Spiele haben derzeit auch keinen höheren Hardwarehunger. Also warum jetzt aufrüsten?

Wenn Du jetzt also selber Aufrüstbedarf hast, dann wäre die Frage zu klären, was Du damit erreichen wilst? Welches Spiel in welcher Auflösung mit welchen Einstellungen und FPS?

Eine zusätzliche GTX 770 dürftest Du schon für 200 EUR bekommen. Allerdings ist SLI wieder so ein Thema für sich. Die Spiele skalieren unterschiedlich auf zwei Karten und Probleme wie Mikroruckler muss man zumindest auf dem Schirm haben.

Die GTX980 liegt bei über 500 EUR und ist trotz überlegener Spieleleistung nicht ausreichend, um z.B. ein BF4 in Ultra auf 4k darzustellen. Also: Auch im Highend-Bereich muss man Kompromisse machen. Daher würde ich vorher überlegen, welche Leistung ich brauche,

Und btw, wie oben schon gesagt: SLI geht nur mit zwei identischen Karten.

...zur Antwort

wenn Du einen Steamkey bei einem Keyhändler gekauft hast, dann musst Du dort auf der Seite noch einmal genau nachsehen, wie das mit dem Key läuft.

Es könnte sein, dass

  • die Email in Deinem Spamordner liegt
  • der Key nicht per Mail kommt, sondern in Deinem Account auf der Seite des Händlers angezeigt wird
  • der Key nicht geschickt wird, sondern als Geschenk in Steam angezeigt wird, das Du dann annehmen musst

und es kann natürlich passieren, dass irgendwas schief gelaufen ist. Dann musst Du Dich an den Support dort wenden und hoffen, dass es kein Betrüger ist.

Viel Glück.

...zur Antwort

Ja, wenn Du schon beim Arzt warst, dann würde ich dem Urteil ja erstmal glauben. Ich denke mal, Du sollstes das sehr ernst nehmen, ohne jetzt irgendwas zu dramatisieren.

Klar ist, dass die Nährstoffzufur für ein Kind besonders wichtig ist und für die Gesundheit im Erwachsenenalter extrem viel Bedeutung hat. Darum würde ich mir einfach in Ruhe eine Ernährungsberatung suchen und/oder mir dazu selber Informationen holen.

Ich würde bei der Krankenkasse fragen und ansonsten mal im Netz stöbern, was in der Nähe so angeboten wird.

Das bringt dann nicht nur langfristig für die Gesundheit etwas, sondern ist auch für den Sport gut.

...zur Antwort

Die GTX 970 von nvidia ist gerade erschienen und etwas schwer zu bekommen, weil sie so beliebt ist. Das ist allerdings eine Karte im Bereich von 300 EUR und liegt schon knapp unter High-End.

Die Preise für die Vorgängergenaration, wie z.B. GTX 770 oder auch die R9 280x von AMD sind derzeit im freien Fall. Die bekommst Du im Versandhandel schon für 200 EUR. Allerdings sind die günstigen Preise bei Deinem Komplettanbieter noch nicht aktualisiert. Darum zahlst Du dort mehr, als Du für die einzelnen Teile z.B. bei mindfactory bezahlen müsstest.

Bevor Du aber über die Preislage nachdenkst, wäre noch zu klären, was Du überhaupt spielen willst. Wenn Du eher WOW oder DOTA2, LOL und andere weniger grafiklastige Spiele magst, dann reicht auf jeden Fall eine günstigere Karte.

Falls es Richtung BF4, Far Cry 4, The Witcher 3 und solche "Granaten" geht, dann darf es auch etwas teureres sein. Außerdem zeichnet sich gerade ab, dass die neuern Spiele im Schnitt auch mehr Grafikspeicher vertragen können. Das spricht dann für die neuen GTX 970/980 oder die AMD R9 280/290x.

...zur Antwort

Microsoft hatte es auf der XBox vorgemacht. Schon auf der 360 kostete das Spielen eine kleine Abo-Gebühr. Trotzdem hat man Sony immer belächelt, weil die Qualität des Onlinespielens auf der PS3 nicht mithalten konnte. Die XBox Gemeinde hatte akzeptiert, dass die hochwertige Serverausstattung einfach Geld kostet.

Viele meinen allerdings, dass die Kosten auch mit einem Bruchteil der Abo-Gebühren zu decken wären. Der Rest fließt in die Taschen von MS.

Mit der PS4 wollte Sony einfach mit Microsoft gleichziehen. Darum gilt für die meisten Spiele einen Zwangsmitgliedschaft bei PSplus. Free to Play Spiele (z.B. Warthunder) sind aber auch ohne PSplus online spielbar. Sogar bei Destiny ist PSplus nur bei den Raids Pflicht.

Da man außerdem noch andere Vorteile bei PSplus hat (kostenlose Spiele), kann man damit leben. Vor allem, wenn man noch eine PS3 und vielleicht eine Vita hat, lohnt es sich.

...zur Antwort

Die 4k Auflösung zieht so viel Leistung, dass die meisten Spiele auch mit top Hardware eigentlich nicht flüssig laufen.

siehe hier z.B. bei BF4. Die neue GTX 980 schafft in 3840 x 2160 noch nicht einmal 30 FPS:

http://www.pcgameshardware.de/Geforce-GTX-980-Grafikkarte-259282/Tests/Test-Geforce-GTX-980-970-GM204-Maxwell-1136157/4/

Ich würde immer konkret nach den Benchmarks von Deinen Lieblingsspielen schauen und mir da die Übersichten für die höheren Auflösungen ansehen.

Zu Titanfall finde ich spontan nichts.

Wenn du jetzt in "4k" investierst, sind die Mehrkosten im Vergleich zu Full-HD sehr hoch. Wenn Du es jetzt aber nicht nutzen kannst, dann wäre es vielleicht cleverer, die Investition nach hinten zu schieben. Dann bekommst Du insgesamt mehr für Dein Geld. Das lohnt sich eher, als das Geld in ungenutzte Reserven zu stecken.

Die Konsolen sind theoretisch ebenfalls 4k fähig. Zumindest könnten Sie Filme in dieser Auflösung übertragen, wenn es dafür einen Standard bei den Anschlüssen und Datenträgern gäbe. Bei der Spieleleistung ist aber Full-HD derzeit (und wohl endgültig) Ende der Fahnenstange.

...zur Antwort

wenn Du den Power Knopf lange gedrückt hältst, dann startet die Konsole im Safemode. Hier musst Du den Controller per USB-Kabel anschließen, damit Du Dich im Menu bewegen kannst. Von hier aus kannst Du die PS4 unter anderem auf die Werkseinstellungen zurücksetzten.

Das ist in der Regel der letzte Ausweg, wenn etwas durcheinander ist. Wenn das nicht geht, ist wirklich etwas kaputt.

...zur Antwort

Er darf darüber nicht sprechen.

Wenn Ihr Euch ansonsten gut versteht, dann fordere ihn einfach auf, sich in Zukunft an die Regelungen zum Datenschutz zu halten.

Sollte seine Lebensgefährting allerding im Büro mitarbeiten, könnte Sie auch ganz offiziell von dem Thema erfahren haben. Ist das möglich?

Ansonsten könntet Ihr natürlich verschiedene Beschwerdestellen ansprechen, die dafür sorgen, dass er einen "auf den Deckel" bekommt. Das könnte die Versicherungsgesellschaft sein, um deren Vertrag es geht (Vorstandsbeschwerde) oder der Versicherungsombudsmann. Als letztes könnt Ihr jedem Makler auch das Mandat wieder entziehen, wenn Ihr kein Vertrauen mehr in die Zuverlässigkeit habt.

...zur Antwort

Kaufe Dir eine PS4 und für unterwegs für 100 EUR eine gebrauchte Vita hinzu.

Das nVidia Tablet ist technisch eine feine Sache. Aber es wird nie die Verbreitung einer Playstation haben und es wird aller Voraussicht nach keine hochwertigen Multiplattformtitel dafür geben (dafür reicht die Power dann doch nicht).

Für die Vita gibt es viele günstige Titel und wenn Du wegen der PS4 eine PSplus Mitgliedschaft abschließt, gibt es viele Spiele sogar kostenlos. Die sind vielen Tablet-Spielen schon überlegen.

Wenn Du eine gute Netzverbindung mit der Vita hast, kannst Du sogar per Remote Play die Spiele Deiner PS4 daddeln. Eine bessere Art, mobil zu Spielen kenne ich derzeit nicht. Aber wie gesagt, dafür musst Du mit der PS4 in einem Netzwerk sein oder brauchst schnelles Internet.

...zur Antwort

welche Auflösung? welche FPS-Zahl ist für Dich "spielbar"?

Wenn Deine Anforderungen halbwegs im normalen Bereich sind (ohne 8-fach Supersampling), dann auf jeden Fall ja.

...zur Antwort

Klammergriff(Stg+Alt+Entfernen) drücken, Taskmanager öffnen, im Reiter Prozesse auf die Überschrift der Spalte CPU-Auslastung klicken (zweimal wahrscheinlich), damit die Prozesse nach Auslastung sortiert sind.

Dann solltest Du den "Übeltäter" identifizieren können.

Wenn Du den Prozess nicht kennst, kannst Du nochmal danach googlen. Es könnte eine Schadsoftware sein, ein Programm, das nicht richtig funtkioniert oder einfach die Vielzahl von Prozessen, bei einem älteren und zugemüllten System.

...zur Antwort

Schau mal bei google nach einem Benchmark für eines Deiner Lieblingsspiele. Da siehst Du dann, wie leistungsfähig die Karten der einzelnen Hersteller und Preissegmente sind. Es gibt für die meisten Anwendungsbereiche keine großen Unterschiede.

AMD ist besser geeignet für den Multimonitorbetrieb. Also, wenn Du gerne Spiele auf drei Monitoren spielst, könnte das für Dich ein Argument sein. (siehe: Eyefinity) Außerdem können AMD Karten besser Berechnungen für die CPU übernehmen und profitieren dann bei Spielen, die das unterstützen (siehe "Mantle" bei BF4).

Wenn Du vorhast, in 3D (mit Brille und kompatiblem Monitor) zu spielen oder die Physics Effekte in manchen Spielen zu aktivieren, dann greife lieber zu nVidia.

Diese Features sind aber für die meisten (99%) der Spieler total nebensächlich. Darum ist es wirklich oft nur Geschmacksache. Wenn man sich in einer bestimmten Preislage die Angebote anschaut, dann drängt sich meistens ein Modell auf.

...zur Antwort

Dieses Feature, einen Lüfter an den Festplattenkäfig zu "knallen" und dann anzuwinkeln, finde ich interessant. Da würde ich noch einen 140'er für kaufen.

Die letzten Tests zu den GraKas der aktuellen Generation zeigen, dass die Lüftung für die Gesamtleistung des Systems ganz entscheidend ist. Und wenn dadurch die anderen Lüfter weniger schnell drehen, wird das System auch leiser.

Einen vernünftigen CPU-Kühler würde ich auf jeden Fall noch draufpacken. Den sonst nachzurüsten, ist eine Strafe. Darum: Lieber direkt einbauen. Du hast ja den freien Multiplikator für die CPU. Warum nicht irgendwann nutzen?

Der beliebte Mugen von Scythe ist 16cm hoch. Dein Gehäuse aber nur 21cm breit. Wenn man Abstand und Board mit einberechnet... weiß ich nciht. Vielleicht also nicht so ein fetter Turmkühler. Gibt auch gute, die flacher bauen.

Schönes Ding! Viel Spaß!

...zur Antwort

Ich fange mal von hinten an: Lass Dir das Geld zurückerstatten und kauf das Gerät woanders.

Im Detail: Es wäre zu klären, ob bei Deiner Bestellung ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen ist. Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, dann könntest Du wahrscheinlich auf die Erfüllung bestehen. Das heisst, Du würdest einen Brief schreiben und dem Versender eine Frist setzten = ihn in Verzug setzten. Wenn dann nichts käme, könntest Du zu Anwalt gehen und rechtliche Schritte einleiten. Zum Thema Irrtum: Da teile ich Deine Auffassung, kenne aber die Quellen/Gesetze da auch nicht. Ein falsche Auszeichnung könnte sogar wettbewerbsrechtliche Konsequenzen für den Anbieter haben.

Aber ehrlich: Lohnt sich das? Klares nein! Die Zeit wäre mir zu schade und außerdem bliebe ein Kostenrisiko für einen Rechtsstreit (es sei denn, Du hättest eine Rechtsschutzversicherung).

...zur Antwort

Ja, guter Plan.

Die meisten PC-Spiele sind eher GraKa-lastig. So dass eine neue Grafikkarte mehr bringt, als ein neuer Prozessor. Sobald die Spiele die neue Mantle-API unterstützen, wird der Effekt noch einmal größer.

Es gibt allerdings ein paar Ausnahmen und so sind Openworld-Spiele und Online-Shooter durchaus auch auf starke CPUs ausgelegt. Da kommen die alten Schlachtrösser Phenoms so langsam an ihr Limit.

Der Vorteil bei den AMD-Systemen ist aber, dass Du ja später immernoch auf eine dickere CPU aufrüsten kannst.

...zur Antwort

Soweit ich was davon verstehe, kann es entweder am Thermostat oder an der Kühlung selber liegen.

Im ersten Fall signalisiert das Thermostat eine falsche Temperatur, so dass der Kompressor gar nicht anspringt.

Im zweiten Fall läuft der Kompressor ständig, weil die eingestellte Kühlleistung nicht erreicht wird.

Wenn das Gerät also eher leise ist, dann würde ich auf Thermostat tippen. Wenn der Kompressor im Dauerlauf rattert, dann ist es das Kühlsystem. Also der Kompressor selber oder fehlendes Kühlmittel.

Wenn man den Fehler nochmal systematisch testen will, ohne Himbeeren zu benutzen, dann kann man Wasser in einem Becher einfrieren und diesen dann umgedreht in eine Schüssel stellen. Wenn am nächsten Morgen das Eis nicht mehr im Becher, sondern in der Schüssel ist, weiß man Bescheid.

...zur Antwort

Die Muskulatur verbraucht Energie in Form von Fett, wenn es sich um relativ langsame und gleichmäßige Belastung handelt. Bei extremer Belastung, wird dann eher Zucker verbraucht.

Darum kann man am besten Fett verlieren indem man viel Bewegung hat (Walking, Gartenarbeit, etc.) und wenig Fett zu sich nimmt. Dann holt sich die Muskulatur nämlich das Fett aus den eigenen Reserven.

Dazu: Viel Wasser trinken. Sehr viel. 1l pro 25kg Körpergewicht pro Tag ist angesagt.

"Schnell" ist dabei dann relativ. 1kg Körperfett entspricht etwa 7000 kcal. Das schafft man z.B. durch zwei Stunden Spazieren gehen täglich in einer Woche. Ein weiteres schaffst Du pro Woche, wenn Du bei deiner regelmäßigen kcal-Zufuhr unter Deinem Grundumsatz bleibst. Das ist nicht sooo schwer.

...zur Antwort

Bin mit meinem Ipad sehr zufrieden, obwohl ich kein Apple-Jünger bin. Allerdings habe ich mir das vor über einem Jahr angeschafft, als Android im Tablet-Bereich noch nicht sooo stark vertreten war.

Inzwischen ist das reine Geschmacksache. Würde vielleicht bei Android eher zu Nexus tendieren, weil ich dann lieber das "richtige" Android ohne Amazon-Oberfläche hätte. Aber wie gesagt: Es gibt in dem Bereich kaum harte Argumente. Ist Geschmacksache.

Falls Du oder Partner/Partnerin schon ein Smartphone besitzt, würde ich der Einfachheit halber bei dem System bleiben.

...zur Antwort

1.) Ja, so heißt es (zumindest für die ersten beiden habe ich es gelesen), aber ich kann's aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, weil ich die Spiele nicht installiert habe.

2.) Nein, definitiv nicht. Was sollte man auch damit? PS3 Spiele laufen auf der Hardware nicht. (Demnächst mit Streaming indirekt dann mögliche - schnelle Internetleitung vorausgesetzt)

...zur Antwort

Brillenzusatzversicherungen sind in der Regel nur ein "besseres Sparbuch" für Leute, die sich regelmäßig eine neue Brille holen.

Tarife, die bis zu 200 EUR alle Zwei Jahre zahlen, kosten dann auch nur 6 EUR im Monat.

So zahlst Du über zwei Jahre ca. 150 EUR und bekommst ggfs. 200 EUR raus. Holst Du Dir aber keine Brille, dann lohnt es sich schon wieder nicht.

Bei Zahnersatz ist das ein bißchen anders. Bei einem Kostenrisiko von z.B. 20.000 bis 30.000 EUR für eine Komplettsanierung ist das möglicherweise wirklich sinnvoll. Wenn man solche Beträge natürlich noch irgendwo im Sparschwein hat, dann benötigt man die Versicherung nicht.

...zur Antwort

So ein Datensatz von "potenziellen Kunden" wird im Fachjargong auch "Lead" genannt. Der Handel damit ist vor allem in Maklerkreisen Gang und Gäbe.

Generiet werden diese Leads unter anderem durch die vielen "Vergleichsportale", die mit solchen seriösen Sprüchen wie "Hier Private Krankenversicherung für 50 EUR" locken. Die Interessenten geben ihre Daten dort ein. Diese Datensätze werden dann wiederum verhökert.

Illegal ist das bei unabhängigen Vermittlern nicht (solange alle formalen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden). Ob man das gut und seriös findet, steht auf einem anderen Blatt.

...zur Antwort

Bin vor Kurzem auch dem Hype um

DARK SOULS

verfallen. Auf den ersten Blick nur ein Fantasy-Action-Adventure wie 1000 andere, aber das täuscht..

Ansonsten gibt es wahnsinnig viele gute bekannte/erfolgreiche Spiele, wie z.B. Dead Space (1-3) und auch eine Menge super Spiele, die aber aus irgendwelchen Gründen kommerziell nicht erfolgreich waren (z.B. ENSLAVED). Übrigens spiele ich wieder mehr PS3, seit ich die PS4 habe. Grund: die Mitgliedschaft bei PS Plus. Habe derzeit Borderlands 2, Dragons Dogma und DMC auf der Platte - kostenlos.

...zur Antwort

Bei computerbase gibt es im Forum einen exzellenten Beratungsthread, auf den ich gernen verweise:

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1023793

Ich habe mir nach ausgiebiger Information einen Studiokopfhörer und ein separates Mikro gekauft. Damit habe ich mir meinen persönlichen Preis- Leistungssieger zusammengebaut.

Für alle anderen Ansprüche, findet man dort aber auch gute Tipps.

...zur Antwort

Ja, kann man. Im Soundmenu kann man alles separat einstellen.

Übrigens kann man auch Ingamesound über das Pad (Dualshock 4) gemeinsam mit Chat direkt in ein Headset übertragen. Man braucht keine teuren Spezialheadsets mehr. Höchstens einen kleinen Adapter für die dreipolige Klinkenbuchse im Pad. Damit kann man dann ein normales PC-Headset anschließen.

...zur Antwort
Körperhygiene und Job vorhanden

Hahaha.. sehr gut!

Ist schwer. The Last of Us hat mich auch umgehauen und ein Spiel der gleichen Qualität muss man wirklich suchen.

Was mich derzeit extrem fesselt ist ein älteres Spiel, was seine Stärken aber ganz woanders hat. Darum würde ein Vergleicht aber total hinken.

Spiele derzeit seit vielen Stunden DARK SOULS auf dem PC. Ist aber eigentlich ein Konsolenspiel.

Ich will nicht lange Werbung machen. Falls Du es wirklich nicht kennen solltest, schau Dir die WIKIs über das Spiel an. Superschwer, extrem fordernd und ein echter Brocken - auch für erfahrene Spieler-innen.

http://www.zeit.de/digital/games/2011-10/dark-souls

...zur Antwort

Die entscheidenden Fragen kann man sich selber stellen. Wir unterscheiden zwischen Schadenversicherungen (z.B. Haftpflicht) und dem Bereich der Vorsorge.

Die Schäden geschehen eventuell, vielleicht und hier kann man sich von der Frage leiten lassen: Was würde mich "umhauen" und mir was würde mir finanziell den Boden unter den Füssen wegreißen? Haftpflicht und Berufsunfähigkeit ist hier oft die erste und zweite Antwort. Dir Krankenversicherung gehört auch dazu. Ist aber aufgrund der KV-Pflicht strenger geregelt.

Der Bereich der Vorsorge ist ja kein Risiko, sondern beschäftigt sich mit dem Fall, den wir für uns alle hoffen. Nämlich dass wir alle gesund und munter mit 67 (?) die Arbeit einstellen und ab da 52 Wochen Urlaub im Jahr genießen können. Auch hier ist die Frage ganz einfach gestellt: Was will ich im Alter an Einkommen haben? Wenn ich weiß, was ich brauche und was mir dazu noch fehlt, dann weiß ich auch, was ich machen muss. Ist dann letztlich reine Mathematik.

Die Entscheidung für ein Produkt ist dabei idealerweise mit viel Bedacht zu treffen. Erstens wird man selber im laufe der Jahre viele zig- oder sogar hundertausende Euro investieren müssen und zweitens wird man diese Entscheidung dann möglichst 30+ Jahre durchhalten müssen. Darum ist hier eine sehr sorgfältige Vorbereitung wichtig. Ich würde immer empfehlen, hier mehrere Beratungen und Vorschläge einzuholen.

Hoffe, das hilft schon ein Wenig beim Sortieren der Gedanken.

...zur Antwort

Ein Blackscreen mit einer 9 unten rechts ist - glaube ich - keine aussagekräftige Fehlermeldung. Damit kann man leider nichts anfangen.

Kommst Du beim Hochfahren in das BIOS Menu. (Je nach Hersteller beim Booten die ENTF oder eine F-Taste drücken)?

Hier wäre vielleicht zuerst zu prüfen, ob das Betriebssystem schon auf Deiner Festplatte ist und ob die Bootreihenfolge im BIOS richtig gesetzt ist.

Sollte das alles passen, gibt es eine Vielzahl von Fehlerquellen und dementsprechend hunderte von Möglichkeiten, wie man weitermachen könnte. Drehen sich die Lüfter? Gibt das Gerät einen Piepcode von sich?

...zur Antwort

Genau genommen, benötigt man bei der PS4 eine Playstation-Plus-Mitgliedschaft zum Onlinezocken. Und diese kostet 50 im Jahr.

PS Plus haben aber auch viele freiwillig, weil man dort viele freie Spiele bekommt.

Vor Weihnachten gab es bei Angebotsaktionen die PS-Plus-Mitgliedschaft für 30 EUR. Habe selber ohne Murren zugeschlagen, weil es für die PS4 direkt kostenlos Resogun und Contrast gab. Auf meiner PS3 habe ich derweil noch Boarderlands 2 und Dragons Dogma ohne weitere Kosten bei PSplus gezogen. Für mich ist das okay. Wenn dann das Onlinespielen auch noch besser läuft als früher (hab nur PES-Erfahrung.. war eher mau), dann kann ich die Mehrkosten akzeptieren.

...zur Antwort

Alles eine Frage der eigenen Gewichtung. Grundsätzlich sind neue Konsumprodukte im Preis-/Leistungsverhältnis immer schlecht. Wenn es danach ginbe, sollte man sich an durchverkauften Plattformen orientieren, die günstig sind und eine riesige Auswahl von Spielen bieten.

Die Preise kannst Du selber herausfinden. Die XBox kostet 100 EUR mehr. Dafür ist Kinect (und Fifa14??) dabei. Ob das jetzt besser oder schlechter als bei Sony ist, ist rein subjektiv.

...zur Antwort

Ist nur eine Frage des Designs. Oblivion z.B. hatte in allen Versionen eine konsolenoptimierte Menuführung. Darum haben die PC-Spieler auch geflucht. Diablo 3 gibt es jetzt für PS3 und XBox360. Kein Problem.

Destiny wird auch ein MMORPG, dass es zunächstmal nur auf Konsole geben wird.

Wenn man unbedingt chatten will, geht das auch. Es gibt Pads im Zubehör, wo eine QWERTZ Tastatur drauf ist, oder man schließt eine Tastatur über USB an. Gar kein Thema.

...zur Antwort

Es ist natürlich alles noch "Hörensagen". Wenn ich aber die Infos von vertrauenswürdigen Seiten zusammenfasse, dann gibt es bei der XBox One wohl einen sogenannten Flaschenhals im System, der die Gesamtleistung ausbremst. (ESDRAM)

Außerdem habe ich noch gelesen, dass bestimmte Systemfunktionen der Box, die ebenfalls Leistung kosten (Kinect, etc.) derzeit von den Spieleentwicklern nicht mit deren Entwicklertools deaktiviert werden können.

An beiden Problemen kann sicherlich noch mit Optimierungen und Weiterentwicklung gearbeitet werden.

Dieser kleine technische Makel führt bei den Starttiteln zu einem Unterschied in den bevorzugten Grafikeinstellungen bei PS4 und XBox One. Die Spiele auf der MS-Konsole werden scheinbar mit einer etwas geringeren Aufllösung dargestellt, um stabile Framerate und Effekte zu garantieren.

Ob das so bleibt, oder schon mit den nächsten Spielen Anfang 2014 anders wird, ist natürlich noch unklar.

Einige Aussagen/Zitate besagen, die PS4 wäre deutlich stärker. Andere sagen wieder, es gäbe gar keinen Unterschied. Ich persönlich denke, die PS4 hat derzeit einen kleinen Vorsprung, der aber für eine Kaufentscheidung nicht unbedingt relevant ist. Die von Microsoft beim Launchevent vorgestelle "Geheimwaffe" Cloud-Computing glaube ich derzeit nicht. Lasse mich aber gerne in Zukunft überraschen..

...zur Antwort

29.11. ist der einzige Termin, den ich für Europa kenne. Vielleicht sind welche im Media Markt eingetroffen, aber verkaufen dürfen die auch noch keine PS4.

Morgen USA und zwei Wochen später dann Europa.

Wann hast Du die PS4 bei Alternate bestellt? Hast Du eine Bestätigung bekommen, dass Du sie zum Release gleich bekommst? Falls Du nicht gleich bei der ersten Charge dabei bist, kann es nämlich auch durchaus bis Dezember oder nächstes Jahr dauern.

...zur Antwort

Die "großen" Headsets, die auch den Spielsound wiedergeben, haben wohl alle so eine Verkabelung:

http://www.unityrec.de/shop/images/product_images/popup_images/1072_1.jpg

Musst darum darauf achten, im Versandhandel ein Headset zu suchen, dass auch für Konsolen - speziell die 360 geeignet ist. Die normalen PC-Headsets mit Klinke oder USB funktionieren genau deshalb nicht.

Ist natürlich ein ziemlicher Kabelsalat, aber anders geht's nicht, wenn Du Voicechat und Spielesound haben willst.

...zur Antwort

Neben dem HDMI Ausgang gibt es auf jeden Fall noch einen optischen S/PDIF für den Sound. Wenn Du eine Anlage mit einem entsprechenden Eingang hast, ist das die beste und einfachste Möglichkeit.

Wenn das nicht geht, kannst Du Dir ein separates HDMI-Kabel kaufen, bei dem die Audiokabel in separate Stecker münden. Funktioniert dann wie eine Weiche.

Am Pad der PS4 (Dualshock 4) wird es einen Anschluß für das mitgelieferte Headset geben. Das ja so ein In-Ear-Mono-Teil. Bin mir aber nicht sicher, ob das auch für den Spielesound taugt, oder ob da nur Voicechat übertragen wird. Wäre natürlich ideal, wenn man da ein vernünftiges Headset mit Klinke oder USB benutzen könnte.

Ansonten gab es ja für die PS3 und 360 spezielle Gaming-Headsets. Die waren im Vergleich ziemlich teuer. Gewöhnliche PC-Headsets funktionierten aber nicht.

...zur Antwort

Zitat von computerbase.de von heute:

"..Recherchen von ComputerBase im Einzelhandel haben über die letzten Tage ein eindeutiges Bild zur Verfügbarkeit der jeweiligen Nachfolger abgegeben. Während zahlreiche Händler die Xbox One zur Veröffentlichung noch vorrätig haben werden, weil die Anzahl der Vorbestellungen die erste Lieferung nicht überschritten hat, klagen einzelne Anbieter darüber, gar keine PlayStation 4 oder deutlich weniger als zugesagt bekommen zu haben. Auch größere Ketten abseits der Media Saturn Holding rechnen nicht vor Februar 2014 mit einer Lieferung. Dabei übertreffen die Vorbestellungen die erste Auslieferung um ein Vielfaches und liegen klar über denen der Xbox One...."

ich sag mal so: sieht mau aus.

...zur Antwort

Wenn Du es im Einstellungsmenu nicht wegbekommst, könnte es so ein ekeliger Highjacker-Virus sein.

Der Virenscanner Avast hat seit einiger Zeit einen Browsercleaner. Vielleicht hilft der. Ansonsten nochmal bei chip.de nach aktuellen Scannern für Malware suchen. Spybot oder ähnliches.

Wenn Du Pech hast, brauchst Du ein spezielles Tool. Das wird es natürlich erst geben, wenn sich das Ding weiter verbreitet hat.

...zur Antwort

schwanger mit zwillingen was tun lebensgefährte selbstständig hab weder geld noch versicherung

Mein Lebensgefährte (nicht verheiratet) und ich sind jetzt seit ein paar Jahren zusammen seit ca. 1 1/2 haben wir ein Haus zusammen gemietet (Miete zahlt er Nebenkosten gehen von mein Konto ab) Mein Auto ist auch kaputt gegangen er hat uns einen Gebrauchtwaagen gekauft der lider über mich angemeldet werden musste geht also auch da alles von meinem Konto ab, seit etwas mehr als 1 Jahr bin ich arbeitslos (sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz) bekam ALG1 und machte einen 400€ Job nebenbei der mir mein Vertrauen wieder geben sollte, Dann wurde ich vor nun 29 Wochen schwanger mit Zwillingen mein ALG1 lief am 28 August dann aus den Job musste ich dann kündigen weil es zu hart für mich war (musste fast nur Paletten mit 20kg Säcken abpacken usw.) außerdem hätten sie mich wegen der Schwangerschaft eh nicht behalten. Naja nun ein Problem was nun habe versucht ALG2 zu beantragen wird aber wegen der teilweise guten Einnahmen meines Freundes eher nichts werden machen so Probleme dort das ganze läuft jetzt seit 2 Monaten in der Zeit war ich jetzt natürlich nciht versichert die Versicherung will ihr Geld, musste mir Geld leihen für die Nebenkosten und nun kommen die ständigen Ausgaben für die Kinder dazu Mein Schatz ist zwar selbstständig hat aber ganz unregelmäßiges Einkommen mal garnichts mal bissel mehr kann mich also auch nicht wirklich unterstützen (er versucht sein bestes) ich hab solche Angst fühl mich so allein gelassen das Amt sagt weil wir zusammen leben gillt es als Bedarfsgemeinschaft desshalb hab ich Pech aber es kann doch nicht sein das ich und meine Kinder so im Regen stehen gelassen werden wo soll ich denn das Geld her nehmen, diesen Monat hatte mein Schatz fast garnichts, wenn ich ins Krankenhaus muss usw. Mein Freund ist Privatversichert desswegen kann ich nciht mal über ihn versicher werden und meine Kasse sagt ich muss mich jetzt freiwillig versichern aber ich habe doch kein Geld für die Beiträge wo bekomm ich nur Hilfe bin ständig am weinen das ist sowieso schon eine Risikoschwangerschaft wenn die beiden zu früh kommen und so ich weiß nicht weiter weiß jemand Rat? LG Cat

...zur Frage

Hallo Cat. Liest sich schon ziemlich kompliziert, aber es gibt eigentlich für alle denkbaren Fälle die richtige Lösung.

Du bist ja trotz aller Probleme noch immer in der Krankenkasse versichert. Damit ist die Geburt und alles was damit zusammenhängt ja auf jeden Fall erstmal klar. Das ist das Wichtigste vorweg.

Natürlich wollen die jetzt Geld von Dir haben, weil Euer Status "zuwenig zum Leben und zuviel zum Sterben" eben für die Behörden zunächstmal bedeutet, dass Dein Lebensgefährte für alles aufkommen muss.

Ob denn das Einkommen wirklich ausreicht (du schreibst ja, dass das in der Praxis gar nicht, bzw. nur teilweise stimmt), müsst Ihr systematisch klären. Dazu gehört es eben, ggfs. mit Beratung, die Finanzen überhaupt mal durchleuchtet. Das geht dann entweder mit dem Antrag auf ALG II auf Unterstützung/Aufstockung, oder separat in einer Schuldnerberatung, oder ähnlichem.

Entweder stellt sich heraus, dass Ihr doch Ansprüche auf Unterstützung habt, oder das Ergebnis zeigt, dass Ihr woanders eingreifen müsst. Wenn Dein Lebensgefährte das Geld nicht hat, um den jährlichen Selbstbehalt bei seiner Krankenversicherung zu bezahlen, dann stimmt ja etwas ganz Grundsätzliches nicht. Wenn wir uns jetzt nur das mal herausgreifen, dann wäre zu klären, ob er in einem sogenannten Standardtarif bei seinem Versicherer nicht besser aufgehoben wäre. (entspricht GKV Leistungen ohne SB, beim Versicherer beraten lassen)

Holt Euch Unterstützung und geht die Sache an. Es wäre nur schlimm, wenn Ihr jetzt davor zurückschreckt, weil das zu aufwendig oder zu peinlich wird. Da müsst Ihr durch, damit Ihr am Ende angstfrei leben könnt.

Übrigens: Solange Dein Lebensgefährte unter der Einkommensgrenze von derzeit 52200 EUR pro Jahr liegt, werden die Kinder bei Dir der beitragsfreien Familenversicherung in der GKV zugerechnet. (Oft wird fälschlicherweise gesagt, dass die Kinder immer beim Besserverdiener versichert werden müssen, aber das stimmt laut §10 SGB eben nicht)

(3) Kinder sind nicht versichert, wenn der mit den Kindern verwandte Ehegatte oder Lebenspartner des Mitglieds nicht Mitglied einer Krankenkasse ist und sein Gesamteinkommen regelmäßig im Monat ein Zwölftel der Jahresarbeitsentgeltgrenze übersteigt und regelmäßig höher als das Gesamteinkommen des Mitglieds ist; bei Renten wird der Zahlbetrag berücksichtigt.

...zur Antwort

Die Leistungen des KDT85 und KDBE sind zeitgemäß und gut. Zahnersatz bis 85% (Partnerzahnärzte 90%), bis zu sechs Implantate je Kiefer. PZR bis zu 100 EUR zweimal pro Jahr.

Einen wirklichen Haken kenne ich nicht. Wartezeiten und Begrenzungen bei z.B. der Anzahl der Implantate sind in Ordnung. Einen neuen Tarif, der nur den Festzuschuss der GKV verdoppelt ,kann ich eigentlich nicht empfehlen. Ist nur etwas, für den kleineren Geldbeutel.

Das einzige Fakt, den man dazu noch im Hinterkopf haben sollte/könnte: Der Zahnzuatztarif ist einer der ersten Tarife, der bei der DKV nach "Art der Schaden" kalkuliert ist. Bei anderen Anbietern ist das längst Gang und Gäbe, bei der DKV noch eine Seltenheit.

Was bedeutet das? Der Tarif bildet keine Altersrückstellungen und darum gibt es zu jedem zehnten Lebensjahr einen Beitragssprung. (Früher war es so, dass man den Beitrag von seinem Eintrittsalter sein Leben lang behalten hat). Bei diesem Tarif hier, weiß man schon, dass es mit 40 und mit 50 etwas teurer wird.

Lässt sich an der Beitragstabelle aber gut ablesen. Ist nicht schlimm, man muss es nur wissen.

...zur Antwort

Ja, einmal Reset-Schalter drücken und alles auf neu. Kaufmann ist angesagt. Fachmann ist nur etwas für Quereinsteiger, die schon einen Beruf erlernt haben. Wenn Dir der Bereich liegt, kann ich Dir nur Mut machen. Es gibt viele seriöse Agenturen und auch Gesellschaften, die Ausbildungen ohne Haken und Ösen anbieten.

Die Vofü hat als Vertriebsschiene der Generali derzeit sicher nicht den besten Stand. Aber in allen großen Gesellschaften läuft derzeit eine Umstrukturierung nach der anderen und Personal - vor allem im Innendienst wird ausgedünnt. Dabei wird aus total hirnrissigen Gründen die Nachwuchsfrage für den Außendienst auf sträfliche Weise vernachlässigt.

Eigentlich müssten die Vertriebe mit Kusshand jeden Freiwilligen nehmen, der diesen Beruf trotz des schlechten Images ergreifen will. Das gibt noch ein böses Erwachen in der Branche. Wir ältern Hasen fragen uns derzeit, wer denn die Produkte in zehn bis zwanzig Jahren noch verkaufen soll.

Du darfst bitte nich aufgeben - kennst das ja aus dem Vertrieb - und musst immer höflich/hartnäckig dranbleiben.

...zur Antwort

Es ist etwas kompliziert bei Glas und Vermieter/Mieter, aber auch nur etwas.

Vielleicht mal zur Erläuterung: Die Glasversicherung ist eine sogenannte "All-Risk-Versicherung". Hier spielt keine Rolle wodurch, oder durch wen der Glasbruch verusacht wurde. Wenn die Scheibe über eine Glasversicherung agesichert ist, dann muss diese Versicherung auch eintretetn.

Für Glasflächen in Türen oder Fenstern, die zum Haus und nicht zu der Wohnung gehören, ist das die Gebäudeglasversicherung (oft in oder an der Gebäudeversicherung mit dabei) und für die eigenen Fenster und Türen in der Wohnung (auch Cerankochfelder, Spiegel, etc.) ist das die Glasversicherung in der Hausratversicherung.

Es ist also egal, ob jemand anderes, oder der Versicherungsnehmer selber das Glas zerdeppert hat: Glasversicherung zahlt.

Dazu kommt jetzt noch ein alter Versicherungsgrundsatz, der lautet: "Eigen vor fremd". Das bedeutet: Wenn ich selber etwas versichert habe, dann melde ich den Schaden immer zuerst dort. Wenn die Versicherung dann zahlt und jemanden dritten regresspflichtig machen will, dann ist möglich, interessiert Sie dann aber nicht mehr. Der Schaden ist dann längst erledigt. Der Gerechtigkeitsgedanke "Warum soll ich das melden, wenn doch jemand anderes den Schaden...?" ist verständlich, aber sollte hier keine Rolle spielen. Es schadet Ihnen ja nicht (solange es nicht der dritte Schaden in einem Jahr ist) und genau für solche Fälle hat man ja den Schutz.

In Ihrem Fall hätte man also fragen müssen: Gehört die Tür zum Haus allgemein, oder zur einer Wohnung? Wenn sie zum Haus gehört, hätte die Gebäudeglasversicherung eintreten und den Schaden zum Neuwert ersetzten müssen.

Wenn es keine Glasversicherung gäbe, dann hätte man die Rechnung wieder über die private Haftpflicht des Verusachers laufen lassen müssen. Diese hätte dann aber nur den Zeitwert ersetzt. Auch aus diesem Grund ist die Regulierung über die Glasversicherung sinnvoll.

Die Regulierung über die Hausratversicherung des Mieters kann ich aus der Entfernung nicht nachvollziehen. Eventuell hat man denen klargemacht, dass die Tür zur Wohnung gehörte.

Was diese Fragen und auch das Problem mit den Fotos angeht, kann ich nur raten, sich in die Hände eines Kompetenten Agenturisten oder Maklers zu begeben. Ein vernünftiger Vermittler unterstützt sein Kunden in solchen Dingen, beantwortet solche Fragen und macht ggfs. sogar selber die Fotos und füllt die Schadenanzeigen aus.

...zur Antwort

Zu den Bluescreens gehören immer Fehlercodes. Die sind zwar meist nicht eindeutig, aber können das Problem zumindest schonmal eingrenzen.

Wenn Dein Rechner so eingestellt ist, dass der Bluescreen stehen bleibt, kannst Du die Fehlercodes einfach abschreiben und bei Google ins Suchfeld eintippen.

Falls er so eingestellt ist, das nur nur kurz das Blau siehst und er sofort neu bootet, dann kannst Du die Einstellungen zum Neustart entweder ändern (hab ich jetzt nicht auswendig, aber google weiß das), ODER du gehst über Windows-Start in die Suche und tippst dort "Ereignisanzeige" ein.

Wenn Du das Hilfstool anklickst kannst Du Dir alle möglichen Ereignisse der letzten Zeit anzeigen lassen und mit Hilfe der Suchfunktion den Fehler einkreisen.

Ich persönlich hatte zuletzt Bluescreens wegen Problemen mit dem RAM. Es war einfach nicht 100% kompatibel zu meinem Board oder auch kaputt. Hat mich ganz schön Nerven gekostet. Aber seit ich das RAM ersetzt habe, habe ich Ruhe und Frieden.

Andere häufige Ursache sind Treiberprobleme. Es kann sein, dass sich irgendwelche Treiber mit anderen oder auch mit Programmen, Virenschutz etc.. nicht verstehen.

...zur Antwort

Die Schadenabteilung fragt bei jeder Position, wer es "eingebracht" hat und wer dafür die "Gefahr trägt".

Wenn Ihr Eigentümer seid und auch die Wohngebäudeversicherung über Euch läuft, dann teilen sich Hausrat und Gebäudeversicherung den Schaden untereinander auf.

Wenn Ihr Mieter seid und die Gebäudeversicherung über den Eigentümer läuft, dann zahlt die Hausrat nur das, was Ihr auch wieder ersetzten müsst. Toilette, Dusche, Badewanne und Parkett (verklebt) gehören dabei grundsätzlich nicht zum Hausrat. Schwimmend verlegter Bodenbelag dagegen schon.

...zur Antwort

Hallo!

Also ich habe hier an unserer hiesigen Musik- und Kunstschule Gesangsunterricht. Ich mache das nur aus Spass und es kostet mich ca. 40 EUR im Monat. Dafür habe ich einmal in der Woche Partnerunterricht mit einem Lehrer und einer weiteren Schülerin.

Falls das bei Euch irgenwie ins Budget passt, kann ich das nur empfehlen.

Singen ist auf der einen Seite ja einfach, aber auf der anderen Seite auch eine Wissenschaft. Frauen und Mädchen sind allgemein durch die sehr hoch und laut gesungenen Songs in den Charts gefährdet, sich an der Stimme etwas kaputtzumachen.

Wer also stundenlang Adele nachsingt, ohne die Technik zu haben, kann sich wirklich dauerhaften Schaden zufügen. Darum ist es nicht falsch, sich so früh wie möglich Tipps von Profis zu holen.

Viele Spass noch!!

...zur Antwort

Die PS3 ist ausgereift. Es gibt extrem viele sehr gute Spiele, die auch zum Teil als Platinum oder sogar gebraucht zu bekommen sind. Hier bekommt man wahrscheinlich für sein Geld den meisten Spass geboten. Es werden nicht mehr viele neue Spiel kommen, aber es gibt genug gute Titel, um die nächsten drei Jahre ohne Unterbrechung zu zocken.

Die PS4 ist natürlich, wie allen neuen Sachen, erstmal viel teuerer. Außerdem sind die Spiele am Anfang teuer und man hat weniger Auswahl. Online und PlaystationPlus sind zwar keine Pflicht, aber werden sicher obligatorisch. Sogenannte "Free2Play" Titel sollen auch ohne PlaystationPlus online spielbar sein (z.B. Warthunder).

Mit den 5 EUR im Monat hat man sich an der Xbox orientiert. Die Kunden bekommen dafür unter anderem aber auch kostenlose Spiele zum Herunterladen und sicher insgesamt bessere Qualität beim Onlinespielen.

...zur Antwort

Man braucht einen PC und eine PS4.

Auf eins davon zu verzichten bedeutet Tantalusqualen und das Gefühl der Minderwertigkeit. Außerdem braucht man noch ein vernünftiges Tablet, um den Commander Mode bei BF4 nutzen zu können.

First World Problems.. ich weiß, aber Du wolltest ne ehrliche Antwort. :-)

...zur Antwort

PS4

positiv: + günstiger

  • ANGEBLICH etwas bessere Hardware (schnelleren RAM)

  • interessante Eigenentwicklungen (Killzone, Last Guardian, etc.)

negativ: - Liste der Starttitel nicht schlecht aber auch nicht der HAMMER

  • ducht linuxbasiertes Betriebssystem und Open GL sicher wieder nur "zweite Geige" bei Multiplattform-Spielen (z.B. EA oder Ubisoft)

XBox

positiv: + Kinect

  • Cloudanbindung, die ANGEBLICH Grafikeffekte berechnen kann und der eine

Rechenpower von zwei weiteren XBoxen zugesprochen wird (von Microsoft)

  • bewährte Onlineplattform

  • Nummer 1 für alle amerikanischen Produktionen - vor allem EA

+/- Mulitmediafunktionen (ob wir die in D nutzen können werden??)

negativ:

  • teuerer

  • fragwürdige Online- und Gebrauchtspielbeschränkungen (zunächst wohl nicht, aber wer weiß?)

...zur Antwort

Bin selber Sony Kunde, aber finde die XBox auch gut.

Die Onlinezwang-Dinger sind ja inzwischen vom Tisch. Kinect kann man ausschalten, aber ich wette, viele Leute werden ihren Spaß damit haben.

Die 100 EUR mehr werden sicher über Inhalte wie FIFA oder auch freie XBox Gold Mitgliedschaft noch weiter relativiert. Ich glaube, die 360 war für die Spieler ein super Ding. Wenn man da zufrieden war, dann kann man auch bei der ONE zuschlagen.

Ideal wäre natürlich, wenn wir in Deutschland das Gerät auch als Multimedia-Kabelreceiver mit großer Cloud nutzen könnten. Wenn Unitymedia die XBox One für seine Kabelkunden anbieten würde, dann könnte ich wahrscheinlich nicht wiederstehen.

...zur Antwort

Die Graka ist nicht schlecht, aber wird wohl bei 3D-Spielen der limitierende Faktor sein. Bei den anspruchsvollsten Grafik-Knallern (Metro, Criysis 3, etc.) könnte es etwas eng werden.

http://www.pcgameshardware.de/Crysis-3-PC-235317/Tests/Crysis-3-Benchmark-Test-Grafikkarten-1056218/

Wenn's nicht immer die ULTRA-Einstellungen sein müssen, reicht das System aber locker aus.

...zur Antwort

Zu jedem Wndows gibt es kostenlos den Windows Movie Maker. Ist total simpel aber eben umsonst.

Kannst Du direkt bei Microsoft oder wohl auch bei chip.de herunterladen.

...zur Antwort

Nein. Wir haben hier das "Abhandenkommen" eventuell noch den "einfachen Diebstahl" von Gegenständen. Sowas ist nur zum Teil in individuellen Gegenstandsversicherungen oder in speziellen Police für Fotografen, DJs und so weiter abgesichert.

Haftplficht fällt aus, weil hier nur Schäden bei anderen Personen versichert sind. In der normalen Hausrat sind nur die Gefahren Einbruchdiebstahl und Raub versichert. Diese liegen aber gemäß Beschreibung nicht vor.

...zur Antwort

In jedem Fall ist es gut, wenn man zunächst die Hotline der Versicherungsgesellschaft anruft und nachfragt, wie viel Geld im Vertrag steckt und wie viel ausgezahlt wird, wenn man kündigt. Bei einer Lebensversicherung ist das der sogenannte Rückkaufswert.

Dieser Wert steht übrigens auch in den Werbestätigungen, die jedes Jahr per Post kommen.

Wenn man dann der Meinung ist, dass eine Kündigung sinnvoll ist, dann reicht ein Brief mit zwei Sätzen.

Hiermit kündige ich die Versicherung Nr. 1234 zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte überweisen Sie mir den Rückkaufswert auf das bekannte Konto.

MfG

Fertig. Die Versicherungsgesellschaft freut sich dann, weil sie wieder für einen Kunden weniger diese dummen Garantiezinsen erwirtschaften muss und der Steuerzahler "freut" sich auf den nächsten Mitbürger in Altersarmut..

...zur Antwort

Fachleute vermuten, dass Sony zum Release insgesamt ca. 1 Mio. Geräte weltweit verfügbar hat. Das sind dann geschätzt für Europa 300.000 Stück und das bedeutet weiterhin geschätzt, dass bei der relativ hohen Nachfrage es im Dezember "Ausverkauft" heißen wird.

Wenn Amazon die Vorbestellungen nicht mehr annimmt, dann ist deren vermutete Liefermenge bereits verteilt. Ob einem Media oder Saturn die Verfügbarkeit garantieren können, wenn man jetzt noch bestellt, ist ungewiss.

Wir wissen nicht, ob die Händler aufgrund von Erfahrungswerten kalkulieren oder ob sie jetzt schon feste Mengen zugesagt bekommen haben. Jedenfalls fangen die Chinesen ja jetzt (bzw. im September) erst mit der Produktion an. Ob es dabei Probleme/Engpässe und Lieferverzögerungen geben wird, ist heute absolut nicht vorhersehbar.

Du kannst ja dort noch bestellen, wo es Dir am liebsten ist und Dich auf Verzögerungen dann trotzdem schonmal mental vorbereiten.

...zur Antwort

Ja, 1920 x 1080 ist angestrebt. Zumeist reicht den Entwicklern dabei eine konstante Bildrate von 30 FPS.

Als Feature wird von Sony noch die Fähigkeit von Darstellung in 4k genannt. Das gilt aber nicht für Spiele, sondern für zukünftige Filmformate. Sollte es mal Datenträger für das neue Ultra HD geben, oder Filme auf der Festplatte zwischengepuffert werden, dann kann die PS4 das abspielen.

So gut wie kein PS3 Spiel läuft in der Full HD-Auflösung. Die meisten liegen sogar unter HD (mit 720p) und werden dann nachträglich künstlich hochgerechnet. Zur Frage, ob mehr als 60 FPS Sinn machen, gibt es tonnenweise Forenthreads in den Technikforen. Dass man nicht mehr wahrnehmen kann, ist allerdings definitiv falsch.

...zur Antwort

Wer zusammen lebt, kann bestimmte Verträge zusammenlegen. Eine Hochzeit ist dafür gar nicht Bedingung.

Zusammenlegen könnt Ihr zunächst einmal die private Haftpflichtversicherung. Die jüngere Versicherung kann mit dem Hinweis auf Doppelversicherung unter Angabe der Vertragsdaten der älteren aufgehoben werden. Bei Rechtsschutz ist es ähnlich, wenn Ihr keine besonderen Einschlüsse habt oder z.B. einer von Euch selbständig ist.

Die Hausrat lässt sich nicht so einfach aufheben. Die Gesellschaft besteht in der Regel darauf, den Vertrag bis zum Ablauf zu erfüllen, da ja normalerweise beide Partner etwas von ihrem Hausrat in die neue Partnerschaft einbringen.

Von der Möglichkeit der Aufhebung aber mal ganz abgesehen, macht es grundsätzlich Sinn sich einfach einmal zusammenzusetzten und über Absicherung und Vorsorge nachzudenken. Was man nicht mehr braucht, kann man schließlich immer zum Ablauf kündigen und dafür den gewünschten Schutz beantragen. Man will ja auch nicht den bessern/günstigern Schutz aufheben lassen, nur weil es bequemer ist. Am Ende sollte man ja den Schutz behalten, der auch sinnvoll und preiswert ist.

...zur Antwort
Kaufen

Bei der nächsten Aktion von Media oder Saturn so etwa bei 150 EUR inkl. zwei neuen Spielen kannst Du zuschlagen. Viel mehr geht dann nicht mehr runter.

XBox360 liegt jetzt bei der 4GB Version bei 99 EUR ohne Spiel. Denke, dass sich das allgemein da einpendeln wird.

Alternative ist natürlich eine vernünftige Slim (ohne super) mit Spielen bei Ebay. In dem Preisbereich würde ich aber vielleicht schon auf den Gebrauchtmarkt verzichten. Die Ersparnis ist nicht so doll und dafür hat man immer das Risiko eine "ausgenudelte" Playse zu bekommen, die kurzfristig den Geist aufgibt.

...zur Antwort

Ob es sich lohnt, kann man sich immer nur selber beantworten.

Ich wüsste nicht, wie ich ein halbes Jahr ohne auskommen sollte ;-)

Ein Bundle mit Spielen für 150 EUR neu oder ein Angebot bei ebay mit einer ganzen Sammlung von Spielen ist eigentlich zu günstig, um es nicht zu kaufen. Zum Release der Nachfolger wird der Preis bestimmt noch einmal auf 100 EUR heruntergehen und da werden auch noch einmal ein paar Hundertausend Leute zuschlagen.

Wenn meine alte jetzt kaputtgehen würde, dann würde ich für den Preis sogar noch eine kaufen, obwohl die PS4 schon vorbestellt ist. Außerdem will ich ja meine alten Spiele auch in Zukunft noch spielen.

...zur Antwort

Kündigung, Widerruf, Rückabwicklung oder anderes bei Rentenversicherung

Hallo,

für meine Frau haben wir 2004 eine Rentenversicherung CanadaLife Generation private abgeschlossen. Wir hatten damals über FinanceScout24 einen unabhängigen Berater vermittelt bekommen, der uns zu Hause beraten hat. (Falls es wichtig sein sollte: Der Vermittler hat den Job inzwischen niedergelegt. Im Vertrag war FinanceScout als Berater eingetragen, auf den Jahresauszügen steht inzwischen ein mir nicht bekanntes Unternehmen als Berater)

Als ich dieses Jahr mal ausgerechnet habe was da so hängengeblieben ist, habe ich mich doch erschrocken ... es ist ein Verlust von rund 30% aufgelaufen. Sowohl die Informationen des Beraters wie auch das Informationsmaterial der CanadaLife wie auch die Vertragsunterlagen lassen nicht darauf schliessen, dass ein Verlust eintreten kann. Es wird ja sogar mit einer Kappung nach oben und nach unten geworben. Dass ich nicht der Einzige damit bin, lässt sich im WWW relativ leicht herausfinden.

Nun möchte ich diese Versicherung natürlich loswerden. Wenn ich jetzt allerdings einfach kündige, gibt es ja nochmal massiv Abzüge. Von einfach stilllegen halte ich in diesem Fall auch nichts. Es stellt sich mir also die Frage ob ich kündigen, eine Rückabwickung einleiten, widerrufen oder irgendeine andere Alternative wäheln soll.

Schön wäre es auch, wenn ihr einen Beispielsatz bzw. -aufbau könntet, wie ich das Schreiben an den Versicherer formulieren sollte.

Wenn die Versicherung nur eine normale Kündigung akzeptieren sollte, bin ich bereit rechtliche Schritte einzuleiten (Rechtsschutzversicherung ist vorhanden). Ich möchte mit dem Schreiben also nichts verbauen, nur wei ich den falschen Begriff verwendet habe.

Vielen Dank im Vorraus ...

...zur Frage

Ich würde auch erst einmal zur Ruhe raten. Es kommt ja jetzt nicht auf zwei Wochen an.

In 2004 waren die Richtlinien und Beratungsdokumentationen noch nich so weit wie heute. Heute hättest Du im Vorschlag schon die Summe der Abschlusskosten in EUR und Cent, damals war das eben noch nicht überall verbreitet.

Es hat sich aber im Großen und Ganzen nichts daran geändert: Die Abschlusskosten für eine Rentenversicherung werden über die ersten fünf Jahre verteilt und so geht wärend dieser Zeit nur ein bescheidener Sparbeitrag in das Vertragsguthaben.

Auf Sicht lohnt sich das dann, wenn Du noch einen langen Zeitraum danach Fondsanteile durch monatlichen Sparbeitrag kaufst und dabei ja keinen Ausgabeaufschlag mehr zahlst. Je länger die Spardauer, desto günstiger ist diese Regelung. Grundsätzlich. Der "Breakeven-Point" sollte nach etwa 12 Jahren erreicht sein. Je nach Kursentwicklung kann es natürlich auch früher oder später werden.

Ob Du tatsächlich ein für Dich ungeeignetes Produkt hast oder die Fondsauswahl einfach nicht die richtige war, muss genau geprüft werden.

Ich würde mich zunächst an die betreuende Stelle wenden. Die sollen sich mit Dir zusammensezten und Dir Rede und Antwort stehen. Entweder können Sie Dir durch switchen der Fonds und weitere Erläuterungen helfen oder Du sammelst "Munition" für weitere Schritte. Nur lass Dir bitte nicht vorschnell eine neue Anlage verkaufen, sonst zahlst Du die nächsten fünf Jahre noch einmal die Abschlusskosten.

Sollte das Produkt wirklich "Schrott" sein, dann gilt natürlich der Spruch: Lieber ein Ende mit Schrecken.. Falls dem aber nicht so ist, wäre es ein tragischer Fehler, einen Baustein für die Vorsorge nach neun Jahren kaputtzumachen. Denke daran, dass wir beim DAX durch die Griechenlandkrise erst heute wieder in etwa auf dem Stand von vor fünf Jahren sind. In der Zwischenzeit hast Du monatlich günstig Anteile am Fonds gekauft - mehr, als in einer Phase mit hohen Kursen. Wenn Deine Fonds sich in Zukunft wieder "normal" entwickeln, hast Du sogar eine höhrere Rendite als angenommen.

Eine Rückabwicklung aufgrund Beratungsfehlern halte ich für schwierig. Wenn Du das anstrebst, bekommt der Vermittler von damals heute noch richtig Probleme. Auch hier rate ich zu professioneller Hilfe.

...zur Antwort

399,00 EUR. Ein Controller, ein HDMI Kabel und ein Headset (Mono) sind im Lieferumfang dabei.

Hatte schon vor der E3 vorbestellt, damit ich nicht bis nächstes Jahr warten muss, falls die Nachfrage größer als das Angebot ist. Stornieren kann man ja immer noch.

...zur Antwort

Du kannst in Steam mit einem Rechtsklick auf das Spiel im Optionmenu - unter lokale Daten - eine Prüfung und Reparatur anstossen. Oft reicht das schon.

...zur Antwort

Wenn Du viele Spiele hast, dann lohnt es sich auf jeden Fall. Da - wie bekannt - die neue "One" nicht abwärtskompatibel sein wird, würde ich mir immer eine 360 festhalten.

...zur Antwort

Ja, Schaden am eigenen Fahzeug: Vollkasko.

Aufgrund der Hochstufung im nächsten Jahr und der vereinbarten Selbstbeteiligung stellt sich häufig die Frage, ob sich die Abrechnung über die Versicherung lohnt.

z.B.: Schaden 1.500 EUR

  • Selbstbeteiligung: 500 EUR
  • Mehrbeitrag durch Hochstufung im nächsten Jahr: 500 EUR
  • im übernächsten Jahr: 350 EUR
  • im Jahr danach: 350 EUR
  • usw..

Auf Anfrage bekommt man bei der Versicherungsgesellschaft den sogenannten "kumulierten Mehrbeitrag" genannt. Dieser Wert drückt aus, ab welcher Schadenhöhe es sich lohnt, den Schaden abzurechnen.

...zur Antwort

Gerade in dem Bereich werden Kosten und Nutzen sehr genau abgwogen. In der Wirtschaft gibt es mit Sicherheit weniger Verschwendung als in Politik oder Privatleben.

Wenn sich eine Bank oder ein anderes Unternehmen einen neuen Firmensitz baut, dann sind die Marketingaspekte und die Aussage, die man damit trifft sehr genau geprüft. Wer selber erfolgreich ist, der will sich auch nur mit erfolgreichen Geschäftspartnern umgeben. Erfolg symbolisiert man nach außen eben über solche Dinge.

Wenn man sieht, was sich Unternehmen ihre Marketingkampagnen kosten lassen, dann sind die Baukosten für einen noblen Firmensitz "Kleingeld".

...zur Antwort

Es gibt eine ganze Reihe von Zusammenhängen und Ausschlüssen, auf die man als Laie nicht kommt . Was man aber nicht weiß, kann man im Internet auch nicht recherchieren. Wenn ich nicht weiß, wie die Frage lautet, dann habe ich keine Chance, eine Antwort zu bekommen.

Das Thema Rechtsschutz ist so schwierig und abstrakt, weil ja die Versicherung selber ein reiner Kostenschutz ist. Die Leistung erbringt ja in der Regel ein Anwalt. Den sucht man sich selber oder lässt ihn sich von der Versicherung empfehlen. Darum ist die Beurteilung aus Kundensicht sehr schwierig. Wenn ich einen schlechten Anwalt habe und mein Fall negativ verläuft, dann ist der Eindruck auch insgesamt schlecht.

Habe schon erlebt, das ein Versicherer eine Deckung für einen Fall erteilt, der eigentlich ausserhalb des Rahmens war - aus Kulanz. Dann, nachdem der Fall immer weiter ging, hat die Gesellschaft irgendwann diese Kulanzleistung eingestellt. Beim Kunden kam das natürlich nur negativ an.

Die Qualität zeigt sich meiner Meinung nach in der Beratung. Wenn der Vermittler/Makler den Schutz individuell und passend "stricken" und auch noch erklären kann, dann ist man schon einmal sehr gut aufgehoben. Das ist wichtiger und spart mehr Geld, als ein Prädikat bei einem Testmagazin.

Du brauchst erstmal "Input", um Dir selber ein Bild machen zu können. Mein Tipp: Mache zwei oder drei Beratungstermine bei Maklern oder Vermittlern. Lass Dir die Angebote erklären. Dann bekommst Du ein Gefühl dafür, worauf es ankommt.

...zur Antwort

Ein Bausparvertrag ist keine Versicherung. Du kannst das Geld (auch wenn es VL sind) jederzeit herausnehmen. Du kannst den Vertrag teilen und entweder zur Zuteilung bringen oder kündigen. Wenn Du das Geld sofort brauchst, zieht die Bausparkasse ein paar Euro Zinsen ab.

Beleihen ginge auch, aber dafür ist wahrscheinlich die Summe zu klein. Bei Darlehen gibt es auch bestimmte Mindestsummen.

Ob es sich dabei um eine wohnwirtschaftliche Verwendung handelt, musst dann mit der Bausparkasse besprechen. Eventuell müssen Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage zurückgerechnet werden, wenn Du die bekommen hast.

...zur Antwort