Mit 15 oder 16. Ich finde de es schrecklich, wenn schon 11 jährige so rumlaufen.

...zur Antwort

Nein, die Kinder sollen das selbst entscheiden dürfen . Und grade im Wachstum sind Fleisch und Fisch wichtige Ernährungsquellen.

...zur Antwort

In gar keiner Situation, das ist entwürdigend und Respektlos. Würde mir nicht einfallen. Wenn ich auf offener strasse sehen würde,das jemand sein Kind auf den Kopf schlägt würde ich sofort dazwischen gehen.

...zur Antwort

Deine Bekannte erzieht ihre Kinder snscheinend nach dem Prinzip ich Chef du nix. Finde ich völlig daneben, ehrlich gesagt. Erinnert mich an den Spruch " solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst" . Man sollte kinder immer mit einbeziehen. Ich sehe es wie du.

...zur Antwort
👩‍💼🌞Andere Antwort/Meinung:

Ich finde es ehrlich gesagt schon ungewöhnlich, daß dein vorgesetzt dir im Urlaub schreibt. Klar gibt es immer Leute, die besser oder schlechter mit ihren Chefs klarkommen und es kommt auch drauf an ob du wirklich nur in einer kleinen Firma kder einer riesen Firma arbeitest. Ich würde nett antworten, aber das Foto würde ich mir sparen. Sowas kann auch falsch verstanden werden und dann ist man ganz schnell in einer unangenehmen Situation.

...zur Antwort

Eltern schenken meiner Schwester ein Haus und mir nichts?

Hallo! Meine Eltern haben seit ich (23) und meine Schwester (30) klein waren ein Sparkonto für jede von uns geführt, auf dem sie regelmäßig etwas eingezahlt haben (fürs Studium, Eigenheim). Als meine Schwester 24 wurde, kaufte sie sich von dem Geld eine sehr schöne Wohnung. Kurz darauf wurde sie schwanger, das Kind erkrankte dann aber, weshalb sie viele Behandlungen (in Privatkliniken) bezahlen musste. Meine Eltern halfen ihr finanziell und nutzten dafür das Geld aus meinem Sparkonto (womit ich kurzfristig einverstanden war, solange ich das meiste zurück kriege).

Nach vielen Behanldlungen wurde das Kind gesund, das meißte Geld aus meinem Sparkonto war aber weg. Nach ein paar Jahren wollte ich studieren (Privatuni), konnte dass aber nicht bezahlen, weil weder meine Eltern, noch meine Schwester genug Geld hatten. Nun bin ich auch schwanger und will mir eine größere Wohnung mieten (hab nach einem Arbeitsunfall nicht mehr so viel Geld). Ich habe meine Schwester um das Geld gebeten, sie will und kann es mir aber nicht geben. Ich habe ihr vorgesvhlagen, ihre Wohnung zu verkaufen und das Geld unter uns aufzuteilen, da wurde sie sauer und nannte mich egoistisch.

Ich sitze also hier, schwanger, hab auf mein Traumstudium versichtet, in einer 40qm Wohnung und meine Schwester woht mit dem Geld meiner Eltern (aus ihrem und meinem Sparkonto) in einer 200qm Wohnung mit Garten.

Findet ihr auch, dass ich unsensibel bin? Oder habe ich Recht? Was würdet ihr denken!

Ps. Das Geld auf dem Sparkonto gehörte bereits mir, ich habe zugestimmt, dass sie es ausleihen kann, habe aber klar definiert, dass ich es wieder haben will. Sie weigert sich jedoch, es zurück zu zahlen, (weil sie kein Geld hat) obwohl sie ein Leben im Luxus lebt. Meine Eltern bitten sie ebenfalls, mir das Geld wieder zu geben (ihre Luxusgüter verkaufen).

...zur Frage

Erinnert mich ein wenig an die Situation mit meinem Bruder nur nicht so extrem. Ich finde es nur komisch, daß die Verhandlung des Kindes so teuer war. Das übernehmen doch die Krankenkassen. Aber somit hast du deine nichte/Neffe gerettet, das sollte vorang haben. Aber ich kann dich auch verstehen, deine Eltern hätten dir mit Hilfe deiner Schwester das Geld zurück gegeben sollen. Theoretisch hätten sie sich auch einem Kredit aufnehmen können, den deine Schwester dann wieder sn deine Eltern abstatten. Ich denke wäre die Situation andersrum gewesen und du wärst die jenige gewesen, die zuerst mit einem kranken Kind schwanger wäre, hätten deine Eltern genauso gehandelt. Ich würde definitiv im ruhigen Ton das Gespräch mit deinen Eltern suchen . Bestenfalls auch im Beisein deiner Schwester. Sage ihnen, das du dich ungerecht behandelt fühlst und auch noch da bist.

...zur Antwort

Weil jedes Leben seinen Sinn hat. In 30 Jahren kannst du noch viele Aufgaben erledigen und positives leisten. Ich glaube schon ein wenig an vorherbestimmung, das Leben hat noch was mit dir vor. Vielleicht bekommst du mal ein Kind, das späterz.b ein guter Arzt wird und das Leben einer bestimmten Person rettet ,was ohne diesen Arzt nicht möglich wäre und somit auch nicht ohne dich. Darüber ließe sich jetzt ewig philosophieren.

...zur Antwort

Ich würde die Chance nochmal nutzen, wenn es möglich wäre, allerdings nur wenn ich wüsste, das ich auch nochmal 100 prozentig meinen Sohn gebären würde.

Ich würde mich definitiv mehr in der Schule anstrengen , mich von schlechten Einflüssen fernhalten, bewusster und gesünder leben, den örger den meine Mutter mit mir als Teenager hatte vernichten uns auch sonst alle viel mehr schätzen.

...zur Antwort

Ich würde die Freunde meines Sohnes jetzt nicht wie meine eigenen Söhne behandeln, dafür sind es ja auch nicht meine Söhne. Aber ich behandel sie natürlich mit anstand und Respekt. Mein Sohn ist aber noch ziemlich klein. Vondsher kann ich die Frage nur im weitesten Sinne beantworten. Mein Sohn hat grad eine kitafreundin mit den Eltern werde ich nicht so richtig warm, da treffen irgendwie 2 Welten aufeinander. Aber die Hauptsache ist er ist glücklich. Da reißen wir als Eltern uns auch mal zusammen und lassen fünfe grade sein.

...zur Antwort

Meine Oma war genauso ,aber ist leider schon verstorben.

...zur Antwort

Nein, die Erzieherin hat eigentlich auf sowas zu achten. Es ist zwar dann auch rine frage des anstands,aber du bist nicht verpflichtet einen neuen lollipop zu besorgen. Und warum hatte die Dame dann nicht sofort erwähnt um welchen lollipop es sich handelt? Wäre was für mich gewesen;)

...zur Antwort