Onlineshopping

Du wartest schon seit Tagen auf Deine Amazon-Bestellung oder Dir kommt ein Nutzer auf eBay Kleinanzeigen etwas komisch vor? Stell hier Deine Frage zu allem, was mit Online-Shopping zu tun hat.
30.375 Fragen

Ask Me Anything: Blickwechsel

Du stellst die Fragen, ein außergewöhnlicher Nutzer antwortet! Begegne mit Deinen Fragen anderen Menschen hautnah und persönlich.
Amazon Paket angeblich zugestellt?

Moin aus Hamburg, ich habe bei Amazon gerade folgendes Problem:

vor einer Woche habe ich ein Tablet dort bestellt. Kurz nachdem ich die Bestellung abgegeben habe, hab ich bemerkt, dass es bei der Bestellung einen Tippfehler gab, und das Paket nun an die Nummer 134, anstatt an die 13 in meiner Straße geliefert wird. Diese Hausnummer gibt es auch wirklich. Ich habe sogar bei den Lieferanweisungen angegeben, dass das Paket bitte an meinen Nachbarn gehen soll, falls ich nicht zuhause bin (dieser Nachbar ist ein guter Freund und wusste hiervon).

Ich habe, sobald ich die falsche Adresse bemerkt habe, dem Amazon Kundenservice geschrieben. Die konnten weder meine Adresse ändern, noch die Bestellung stornieren (obwohl nur 15 Minuten vergangen waren). Mir wurde dann gesagt, dass ich abwarten soll, da das Paket automatisch abgelehnt wird, falls kein Nachbar anwesend ist mit einer Vollmacht.

Also habe ich gewartet. Am nächsten Morgen bekam ich erstmal eine Email mit einem Einmal-Passwort, welches dem Lieferanten mitgeteilt werden muss, damit er dem Empfänger das Paket geben kann. Das hat mich schonmal beruhigt, da die Personen in dem Haus, an welches die Lieferung zugestellt wird, dieses Passwort nicht haben können.

Gegen Mittag bekam ich dann auf einmal einen Anruf, welchen ich leider nicht annehmen konnte, da ich in einem Meeting war, und kurz darauf eine Email, in der stand, dass mein Paket zugestellt wurde. (Die Nummer die mich angerufen hatte war tatsächlich die Nummer vom Amazon Lieferdienst) Ich habe dann direkt den Kundenservice kontaktiert, und bescheid gegeben, dass es nicht möglich ist, da ich niemandem das Passwort gegeben habe, bzw. dass es sich ja nicht um meine richtige Adresse handelte und ich bereits den Kundenservice einen Tag vorher kontaktiert hatte. Mir wurde dann nach langem hin und her gesagt, ich soll bitte 3 Tage warten, während die das untersuchen.

Nach der Arbeit war ich dann auch an der Adresse, an der das Paket angeblich zugestellt wurde, um zu gucken, ob jemand irgendwie dieses Paket doch angenommen hat. Leider ohne Erfolg. Nur der Frauenarzt im oberen Stockwerk konnte mir bestätigen, dass ein Amazon Lieferant tatsächlich da war, die aber jedoch das Paket abgelehnt haben, da keine Person mit meinem Nachnamen dort arbeitet. Alle anderen in diesem Haus (Ein Reisebüro und ein kleiner Laden) wussten nichts von einem Paket.

Daraufhin habe ich die 3 Tage abgewartet und den Kundenservice heute wieder kontaktiert. Hier wurde mir gesagt, dass das Paket zugestellt wurde und der Lieferant auch das Einmal-Passwort eingegeben hat, und ich deshalb keinen Anspruch auf eine Rückerstattung, bzw. Ersatz hätte.

Was genau kann ich jetzt machen? Ich habe keinen Namen, wo das Paket angeblich zugestellt wurde. Es steht nur "Die Sendung wurde einem Hausbewohner übergeben." Kein Name, nichts.

Ich kann bestätigen und beweisen, dass ich an dem Tag bei der Arbeit war, und es daher nicht möglich war, dieses Paket anzunehmen, da in der Email auch steht, dass das Passwort nicht per Telefon oder Gegensprechanlage angenommen wird, sondern nur in Person. Zusätzlich kann ich bestätigen, dass der Frauenarzt an dieser Adresse das Paket abgelehnt hat.

Hat irgendjemand eine ähnliche Erfahrung gemacht? Und wenn ja, wie ist es geendet und was habt ihr gemacht? Anzeige erstatten? Ist leider mein erstes Mal mit so einem Thema, kenne mich daher wenig mit aus...

Viele Grüße

Ask Me Anything: Themenspecials

Im gutefrage Themenspecial beantworten Verbände, Organisationen und Personen des öffentlichen Lebens Deine Fragen zu aktuellen Themen.
Phishings-Versuch möglich? Aber wie weiß jemand, dass ich eine Bestellung erwarte?

Ich habe etwas bei Universal.at bestellt. Die Lieferung war zum heutigen Montag angekündigt, und wird von der österreichischen Post geliefert, und ist auch dort mit Sendungsnummer verfolgbar.

Gestern bekam ich eine SMS mit folgendem Inhalt:

[Österreichische Post] Ihr Paket ist im Lager angekommen, kann aber aufgrund einer unvollständigen Adresse nicht zugestellt werden. Bitte bestätigen Sie die Adresse im Link innerhalb von 12 Stunden: https:// *von mir gelöscht*.

Natürlich habe ich nicht auf den Link geklickt. Aber, und das frage ich mich: wie kann jemand wissen, dass ich ein Paket erwarte, und mir die SMS schickt, zeitgleich mit der Nachricht in der offiziellen Sendungsverfolgung, dass die Ware im Zentrallager angekommen ist?

In der Sendungsverfolgung der post. at kann auf einem Foto der Adressaufkleber gesehen werden, der die korrekte Lieferadresse zeigt.