Zwei Fach-Studium oder Kernfach-Begleitfach?

2 Antworten

Zwei-Fach Bachelor:

Hier sind die Fächer zu je 50% gewichtet. Diese Kombi wird allerdings zumeist von Lehrämtlern in Kombination mit BiWi gemacht. Für den Master in einem der Fächer ist diese Kombi eher weniger geeignet, da du für das jeweilige Fach viel zu wenig Credits hast. Falls du doch mal auf Lehramt umsteigen möchtest ist die Option perfekt.

Haupt- und Nebenfach Bachelor:

Hier sind die Fächer zu ca. 75% und 25% gewichtet. Ist besser, falls du später in dem 75% Fach den Master machen möchtest + ist besser, wenn du eine Hauptinteressensfach hast, aber du dich in einem anderen Fach noch ein wenig einarbeiten möchtest.

Welches Unis stehen denn zur Auswahl?

Ich werde zur Uni Bonn gehen. Und ich habe aktuell nicht vor, danach noch Lehramt zu machen. Also würdest du in meinem Fall sagen, dass ich eher ein Kernfach wählen soll? Weil ehrlich gesagt interessieren mich beide Fächer sehr!

0
@GwenWinchester

Wenn dich beide Fächer interessieren, dann mach den 2 Fach Bachelor.

Klüger für den Start ins Berufsleben wäre der Haupt- / Nebenfachbachelor.

Allerdings sind die allgemeinen Chancen und Arbeitsplätze für deine Studiengänge sehr gering, sodass sich da, meiner Meinung nach, sowieso nur ein Lehramtsstudium lohnt.

Nichts für ungut.

0

Du solltest die Auswahl gemäß deinen beruflichen Zielen treffen. Ich hoffe dir ist klar, dass die Arbeitsmarktchancen für diese Fächerkombination nicht allzu gut sind.

Da ich keine bessere Idee, keine beruflichen Ziele habe und eigentlich auch nur Zeit zum Überbrücken habe ist das erstmal nicht so wichtig. Mir geht es jetzt erst nur darum, welche Methode ich wählen soll. Kannst du da weiterhelfen?

0

Was möchtest Du wissen?