zusätzliche Steckdose an Starkstrom anschliessen

8 Antworten

das mit dem duchlauferhitzer würde ich lassen. bei 230 volt (16 Ampere) erhälst du gerade mal eine maximale dauerleistung von 3,5 kW um von einer Eingangstemperatur von, sagen wir 12° wenns gut läuft, auf rund 55 zu kommen, die sollte es schon haben, für die Spüle, bedeutet das gerade mal an die 1,5 Liter pro minute.... das is n bisschen was wenig... daher bleib lieber bei deinem offenen Speicher. ganz zu schweigen davon, dass du für den DE auch einen anderen hahn bräuctest...

unabhänig davon ist es natürlich möglich, aus einem 4oo volt Anschluss 3 einzlne 230 Volt Ansclüsse zu machen, aber das sollte a.) der elektriker machen und b.) kommt ja noch immer die frage dazu, was ist mit dem Herd, mit dem Kochfeld, mit dem backofen etc...

lg, Anna

Wenn Dir Dein Leben, das Deiner Mitmenschen und Deine Wohnung lieb ist, lass das einen professionellen Elektriker beurteilen. Selberbasteln durch Anleitung aus Foren aus dem Internet ist an dieser Stelle nur die zweitbeste Idee.

Wie richtig erwähnt, benötigst du für eine normale Steckdose L (Phase), N (Neutralleiter) und PE (Schutleiter).

Ob die Sicherung ausreichend ist, ist schwer zu sagen, da wir nicht den Sicherungstyp (16A, 32A usw), den Leitungsquerschnitt kennen und nicht wissen wie viel der Herd an Strom braucht.

Man kann das machen, wie du gesagt hast. Aber nicht selbst, da das Risiko zu hoch ist (wg. Stromschlag, Brandgefahr usw) Lass das lieber einen Elektriker machen (evtl Vermieter fragen, ob es einen zuständigen Elektriker gibt, wenn nicht einfach mal rumfragen, welcher am besten ist. Niemals nach einem Im Internet suchen. Die Pfuschergefahr ist da zu hoch.)

Dadurch hat man dann auch die nötige Sicherheit und man muss sich nicht Gedanken machen, ob irgendwann mal was deswegen brennt usw.

Gruß der Elektriker!

Hallo,

ich lass jetzt mal davon ab dir zu sagen das du nicht am Strom rumbasteln sollst.

Sicherung:

  • Die Sicherung ist auf den Anschluss und das verlegte Leitungsmaterial abgestimmt und sollte nicht geändert werden.

Durchlauferhitzer:

  • Der frisst zuviel Strom und das macht deine Sicherung nicht mit (Herd+Warmes Wasser=Strom Weg)

Waschmaschine+Geschirrspüler:

  • Das ist sicher machbar aber nicht empfehlenswert. Wenn du eine Steckdose in der Nähe (3-4m) hast, leg lieber ein Verlängerungskabel.
  • Du willst deine Fliesen nicht kaputt machen? Wie befestigst du dann deine neuen Steckdosen und die Aufputzleitung?
  • Deine geplante konstrucktion verstößt bestimmt gegen die ein oder andere Vorschrift, was zum Problem wird, sollte es mal brennen oder ähnliches (muss ja nichtmal daran liegen) und der Gutachter sieht das, dann kommst du in Erklärungsnot.

Wenn du das wirklich machen willst:

gelb-grün = PE (Schutzleiter) blau = Nullleiter (sieht doof aus mit drei L) braun/schwarz/grau = Phasen

Klemm nicht alle Geräte auf eine Phase (Überlastung).

Gruß Bombasto

Lass die Finger davon. Du scheinst dich mit der Elektrik nicht aus zu kennen.

Hole dir einen Fachmann der das für dich Erledigt, bevor nach deinen basteleien die Hütte abbrennt.

Was möchtest Du wissen?