Zungenpiercing mit 15?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hör mal am Besten nicht auf den ganzen Stuss, der hier so geschrieben wird. Es gibt durchaus Piercer, die auch 15jährigen schon Piercings stechen, wenn die Eltern einverstanden sind. Allerdings geht das nur in Begleitung der Eltern, so eine Unterschrift ist ja schnell mal gefälscht.

Ich habe mein Piercing seit Oktober 2008 und ich habe keinerlei Probleme gehabt. Weder unmittelbar nach dem Stechen, noch irgendwann danach. Meine Zähne sind tipptopp in Ordnung, es war nie entzündet. Ob deine Zunge nach dem Piercen stark anschwillt, liegt in erster Linie daran, wie du es pflegst. Wenn du nicht rauchst, trinkst, keine zu heißen oder zu scharfen Gerichte isst und nicht damit rumspielst, dürfte das kein Problem sein. Du bekommst aber einen Merkzettel mit auf dem steht, was du essen/trinken darfst und was nicht.

Eine Betäubung gibt es - das ist eine Lösung zum Ausspülen des Mundraumes. Diese behältst du ca. eine Minute im Mund und spuckst sie dann aus, vom Piercen merkst du dann nichts mehr. Dass mit Betäubung nicht festgestellt werden kann, ob Nerven getroffen wurden etc. ist Blödsinn. Ein guter und seriöser Piercer weiß, was er tut, um sicherzustellen dass er keine Ader erwischt leuchtet er auch vorher mit einer kleinen Lampe unter die Zunge.

Erkundige dich und finde ein gutes Studio (über Empfehlungen von Bekannten und Freunden), wenn du dir sicher bist und deine Eltern einverstanden sind, sollte dem nichts im Wege stehen.

stimmt,legal ab 18.das mit der 14 is gemeint mit dem einverständinss der eltern

also. Rechtlich gesehen darfst du dir ab 18 ein Piercing stechen lassen. Wenn deine Eltern mit sind und es erlauben darfst du schon früher. Auch mit 15. Nur wird das kein seriöser Piercer machen. Unter 16 zu piercen ist einfach unverantwortlich, da kein Körper noch wächst und es nun mal Körperverletzung ist.

Was möchtest Du wissen?