Zu schwache Brille oder garkeine Brille?

8 Antworten

Besser du trägst wenigstens die nicht völlig ausreichende Korrektur als eben gar keine. So siehst du auf jeden Fall besser als ohne Brille. Schaden tut das nicht. Um hier eine Relation zu nennen sollte man natürlich auch die Stärken kennen: Bsp: du hast -3 und deine alte Brille -2,25: dann nützt die Brille schon viel, hast du aber -4 und deine alte Brille -1,25, so bringt die Brille auch nicht allzu viel.

beides (und auch eine zu starke) ist auf die Dauer schädlich. Es strengt die Augen unnötig an. Und wenn sie sogar vorgeschrieben ist, wie z.B. im Führerschein, kann "garkeine Brille" sogar noch schädlicher werden.

Also am besten zum nächsten Optiker ...

(okay, das letzte Beispiel nehme ich zurück ... du bist ja erst 15)

Wie kommst du darauf, dass es schädlich sein soll? Da bin ich mal gespannt...

0

Hatte das gleiche Problem. Meine schwächere ältere Brille hat mir super geholfen. Hatte nach Reparatur der aktuellen Brille keine Probleme bei der Umstellung von der alten wieder auf die neue Brille. Und das, obwohl die Aktuelle sogar Gleitsicht ist, das alte Modell hingegen nicht. Hoffe konnte dir helfen. Und schöne Adventszeit noch.

Ich würd die alte nehmen bis du einen neuen hast ich benutze auch meine alten als ersatz

Schaden tut es gar nicht. Brille, die ein wenig zu schwach ist, korrigiert immerhin ein bisschen und besser als gar keine.

Was möchtest Du wissen?