Zimtsterne Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kristallzucker löst sich nicht ausreichend im Eischnee, deshalb nimmt man Puderzucker. Für die weiße Schicht obendrauf geht es ohnehin nur mit Puderzucker.

Wenn Du einen Mixer hast, kannst Du damit auch normalen Zucker zerkleinern. Das geht übrigens ebenso gut, wenn man keine gemahlenen Mandeln hat, sondern nur ganze, gestiftete oder Plättchen.

Wenn du nur Kristallzucker verwendest, dann wird die Eiweißmasse wie Baiser- also sehr luftig, schaumig und voluminös. Nach dem Backen hast du dann eine zuerst zartknusprige Eischneeschicht. Die wird bei der Lagerung dann allerdings zäh und gummiartig.

Wenn du nur Kristallzucker hast, dann nimm die eine Hälfte davon um das Eiweiß damit aufzuschlagen und rühre dann den Zitronensaft und den restlichen Zucker, vermischt mit einem Esslöffel Speisestärke, unter den Eischnee. Dann ist die Schaumkruste fast so, als würdest du Puderzucker benutzen.

1 Esslöffel ist jetzt natürlich eine ziemlich ungenaue Angabe da ich nicht weiß, wieviel du machst. Aber bei den haushaltsüblichen Rezeptmengen sollte das ausreichen.

Also ich würde es schon so machen, wie 's im Rezet steht, sonst ist die Konsitenz vlt. anders. Aber du kanns es ja einfach mal ausprobieren, wenn du Puderzucker gerade nicht da hast xD

Konsistenz wird anders.

Ich kenne es nur mit Puderzucker 

Denke nicht das es anders geht 

Was möchtest Du wissen?