Zimmerer ausbildung wie ist das so?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin selbst Zimmermann. Schöner Beruf, den du dir da auscheckst.

Zimmerer
bauen mit Holz. Und zwar die großen, eher groben Dinge im
Wohnungsbereich. Dachstühle, Wohnungsdecken, Carports... aber auch
Trocken- und Leichtbauwände, also Holz- oder Blechprofilrahmen, die z.B.
mit Gipskartonplatten beplankt werden. Im Außenbereich sind zudem noch
Holzverkleidungen häufig auszuführen. Gesimsekästen und Giebelflächen
mit Profilholz aufwerten kommt auch oft hinzu.

Du wirst mit deinem
Latthammer verheiratet sein, mit Schussgeräten arbeiten, mit der
Kettensäge frühstücken und mehr Nägel- und Schraubentypen kennen als du
jemals für möglich gehalten hast. Die Kreissäge wird dein bester Freund
und du wirst Veluxfenster einbauen, Windfedern auf Gehrung schneiden und
beim Richtfest die Richtkrone im First festnageln...

Du
wirst viel Kraft haben und sie auch brauchen. Wenn du dich reinhängst,
was neues zu lernen bereit bist... wirst du in ein paar Jahren ganz
locker in der Lage sein, dein eigenes Haus mit eigenen Händen zu bauen.
Wenn du das willst. ;)

Wie gesagt, schöner Beruf. Arbeiten mit
Holz und in einem sehr wichtigen Bereich für alle Menschen: Wohnen und
Zuhause. Man verdient auch nicht schlecht - schon in der Ausbildung
nicht. Arbeit, die sich lohnt!

Gut Holz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde freie Lehrstellen in der Umgebung suchen und mich dort bewerben, wenn es nicht gerade Friseur ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?