Zeugnisbemerkung gut oder schlecht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist mittelmäßig "der kritische Schüler" sagt, daß du zwar nicht naiv bist, aber evtl. auch zuviel hinterfragst, anstatt Gegebenheiten einfach mal so hinzunehmen. "förderte durch selbständige Beiträge den Unterricht" ist jetzt ganz gut. "Verhalten war meist tadelfrei" naja, es gab auch momente, die waren nicht mehr so ganz in Ordnung. Aber das ist für einen Schüler nicht wirklich etwas schlimmes. In Noten ausgedrückt eine 2 bis 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall! Tadelfrei heißt, dass du dich anständig verhalten hast. 

Die Bemerkung "kritischer Schüler" zeigt, dass du ein Thema mit eigenen Ideen und Denkansätzen angehst und gerne hinterfragst, was man dir erzählt (vielleicht aber auch manchmal zu sehr).

Meiner Meinung nach kannst du stolz auf diese Einschätzung deiner Lehrer sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich schon. Das einzige was ich nicht soooo toll finden würde ist das mit dem '' meist tadelfrei '' Das hört sich so an als wärst du zwar meistens ein ''guter Schüler'', hättest aber auch schon mal n bisschen mist gebaut haben ( Grammatik !? :D). Aber ich denke darüber solltest du dir keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ja sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist beides positiv!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schätze positiv. Aber wenns um dein Endzeugnis geht, kannste sowas vom Chef killen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

+ positive sehr gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?